Speaker Magnet. Magnetkontakt schädlich?

von Portme, 13.04.05.

  1. Portme

    Portme Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.07.04
    Zuletzt hier:
    29.04.16
    Beiträge:
    562
    Ort:
    Schüpfheim
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    27
    Erstellt: 13.04.05   #1
    hallo.

    Da ich bei meinem Amp hinten rein meine kleinen Fusschalter und auch die dazugehörigen Kabel lege wenn ich nicht spiele, wollte ich mal fragen ob das Schaden anrichten kann. Die Schalter sind aus Metall und werden vom Speaker magnet ziemlich heftig angezogen. Ich hab sie jetzt einfach ganz an die Ampwand gelegt damit sie nicht angezogen werden. Trotzdem: Kann das dem Speaker schaden wenn er mit gegenteiligen Polen in Berührung kommt?
     
  2. Metalröhre

    Metalröhre Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.03.04
    Zuletzt hier:
    8.10.10
    Beiträge:
    3.708
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    1.644
    Erstellt: 14.04.05   #2
  3. DerOnkel

    DerOnkel HCA Elektronik Saiteninstrumente HCA

    Im Board seit:
    29.11.04
    Zuletzt hier:
    17.10.16
    Beiträge:
    4.003
    Ort:
    Ellerau
    Zustimmungen:
    347
    Kekse:
    35.988
    Erstellt: 14.04.05   #3
    Das kommt auf das verwendete Magnetmaterial an. AlNiCo is da etwas empfindlicher als keramische Magnete. Allerdings müssten da schon ziemlich große Felder auftreten. Ich würde also sagen: "Mach Dir da keinen Kopf !"

    Ulf
     
  4. Portme

    Portme Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.07.04
    Zuletzt hier:
    29.04.16
    Beiträge:
    562
    Ort:
    Schüpfheim
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    27
    Erstellt: 14.04.05   #4
    Bestimmt geil, obwohl ich gar nicht wirklich weiss was man mit midi anfangen kann..
    den neuen Sovereign 212 möcht ich nicht tragen müssen :D..

    @ulf: danke, dann passiert da also kaum was?
     
  5. LostLover

    LostLover Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    15.10.03
    Zuletzt hier:
    25.07.16
    Beiträge:
    3.210
    Ort:
    Hoch im Norden, hinter den Deichen....
    Zustimmungen:
    908
    Kekse:
    51.783
    Erstellt: 15.04.05   #5
    Kein Problem. Die Fussschalter selbst sind ja keine Magnete, sondern aus schlichtem Blech. Bin mir aber nicht sicher, ob evtl. vorhandene Chips in den Schaltern durch die Magneteinstrahlung beschädigt werden können.

    Ich hab bei meinem Fender den Fussschalter immer absichtlich an den Speakermagneten "geklebt", damit er nicht im Gehäuse rumfliegt.

    Ausserdem hing da immer mein "Notfall-Besteck" dran: Ein Kellnermesser mit Flaschenöffner und Korkenzieher. :D
     
  6. DerOnkel

    DerOnkel HCA Elektronik Saiteninstrumente HCA

    Im Board seit:
    29.11.04
    Zuletzt hier:
    17.10.16
    Beiträge:
    4.003
    Ort:
    Ellerau
    Zustimmungen:
    347
    Kekse:
    35.988
    Erstellt: 15.04.05   #6
    Ich mache das gleiche Mit meinem Marshall-Combo seit 1997. Da kommt immer noch so viel Alarm, daß sich alle beschweren! Mach Dir man keine Sorgen!

    Ulf
     
  7. Portme

    Portme Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.07.04
    Zuletzt hier:
    29.04.16
    Beiträge:
    562
    Ort:
    Schüpfheim
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    27
    Erstellt: 15.04.05   #7
    Dann dank ich euch für die Antworten :great:
     
Die Seite wird geladen...

mapping