Speakon vs. XLR

von Trommelmuckl, 02.06.06.

  1. Trommelmuckl

    Trommelmuckl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.10.05
    Zuletzt hier:
    30.09.15
    Beiträge:
    538
    Ort:
    Peine
    Zustimmungen:
    40
    Kekse:
    2.039
    Erstellt: 02.06.06   #1
    Hallo Experten,

    ich hab schon im Forum gesucht, aber zu folgender Frage noch nichts gefunden:

    Was ist an Speakon-Verbindungen bei Lautsprechern besser als XLR? Ich meine jetzt nicht die mechanischen Eigenschaften, also Stabilität der Stecker oder so, sondern was die Eigenschaften der Signal-/Leistungsübertragung angeht. Ich frage, weil ich in einer Auktionsbeschreibung bei Ebay gelesen habe, Speakon wäre besser für die Bassübertragung im PA-Bereich, aber es leuchtet mir nicht ein.

    Danke für eure Antworten,
    ciao,
    der Trommelmuckl
     
  2. lini

    lini HCA PA-Praxis & LS-Selbstbau HCA

    Im Board seit:
    16.11.03
    Zuletzt hier:
    30.07.12
    Beiträge:
    2.426
    Ort:
    95032 Hof
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    2.627
    Erstellt: 02.06.06   #2
    Das mit der besseren Bassübertragung hast Du wahrscheinlich in der Beschreibung für die Anschlußplatten mit den beiden Speakon-Buchsen gelesen, oder!? :rolleyes:

    Wenn man die Mechanik mal außen vor lässt, dann ist Speakon einfach für die Leistung moderner Endstufen ausgelegt, D.h. man hat einfach einen großen Querschnitt bei den Kontakten und somit weniger Wiederstand = Verluste. XLR sind als Signalverbindungen konzipiert und müssen somit keine großen Leistungen übertragen, was sich eben auch im Querschnitt der Pins und Kontakte zeigt.
     
  3. 00Schneider

    00Schneider HCA PA-Praxis und Drum-History HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    22.11.15
    Beiträge:
    2.554
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    2.899
    Erstellt: 02.06.06   #3
    Und die Kontakte liegen nicht offen, d.h. Berührsicherheit ist gegeben.
     
  4. .Jens

    .Jens Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    10.621
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1.932
    Kekse:
    23.903
    Erstellt: 02.06.06   #4
    Sagen wir mal so: HÖREN wirst du da keinen Unterschied, aber ich würde aus diversen Gründen heute keine (neuen) XLR-Verbindungen für Lautsprecher mehr irgendwo einbauen.

    Gründe:
    - Kompatibilität (kaum eine Endstufe hat noch XLR-LS-Anschlüsse, Speakon dagegen fast alle)
    - Berührsicherheit
    - keine Verwechslungsgefahr (wer schonmal einen Endstufenausgang in "Zusammenarbeit" mit einem Mikroeingang gesehen oder gerochen hat, der weiß, was ich meine)
    - größerer Querschnitt, Möglichkeit der Systemverkabelung (4, 8pol)

    Klar, Speakon hat auch Nachteile (z.B. Verlängerbarkeit nur mit Adaptern), aber unterm Strich kommt Speakon da einfach besser weg.
     
  5. Trommelmuckl

    Trommelmuckl Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.10.05
    Zuletzt hier:
    30.09.15
    Beiträge:
    538
    Ort:
    Peine
    Zustimmungen:
    40
    Kekse:
    2.039
    Erstellt: 02.06.06   #5
    Danke für eure Antworten, das leuchtet ein. Bin jetzt wieder einbisschen schlauer.

    Viele Grüsse,
    der Tommelmuckl
     
  6. Shorty84

    Shorty84 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.07.05
    Zuletzt hier:
    16.12.14
    Beiträge:
    249
    Ort:
    Hamm
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    86
    Erstellt: 02.06.06   #6
    man lernt nie aus ;-)
     
  7. ForEverJoe

    ForEverJoe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.11.05
    Zuletzt hier:
    11.06.07
    Beiträge:
    744
    Ort:
    Neufahrn Niederbayern
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    193
    Erstellt: 03.06.06   #7
    Hey Jens...:) wie löst du dieses Problem bei XLR?
     
  8. LSV Hamburg

    LSV Hamburg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.08.03
    Zuletzt hier:
    5.09.06
    Beiträge:
    3.952
    Ort:
    Hansestadt Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    809
    Erstellt: 03.06.06   #8
    Da stellt sich die Frage nicht, XLR Kabel sind zumeist male / female bestückt !
     
  9. Gast 23432

    Gast 23432 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.05
    Beiträge:
    30.432
    Zustimmungen:
    6.508
    Kekse:
    150.155
    Erstellt: 03.06.06   #9
    Und wenn es doch aus irgendeinem Grunde mal nicht so ist (MC-Wege umdrehen...), dann ist es gut, wenn man immer ein paar m/m und fm/fm Steckeradapter im Koffer hat! :D
     
  10. tuedel

    tuedel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.09.05
    Zuletzt hier:
    2.02.14
    Beiträge:
    524
    Ort:
    Soest
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    1.106
    Erstellt: 04.06.06   #10
    Adapter sind immer gut. Jedoch muss man bei jedem Zwischenstück bedenken, dass sich der Querschnitt an dieser einen Stelle ziemlich verringert. Wir haben mal vor Urzeiten Klinke-Boxenkabel mit female-female-Adaptern verlängert ... das war noch grausiger, als es sowieso schon war ;)
     
  11. Gast 23432

    Gast 23432 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.05
    Beiträge:
    30.432
    Zustimmungen:
    6.508
    Kekse:
    150.155
    Erstellt: 04.06.06   #11
    Ähmmm....hast Du recht, da habe ich nicht daran gedacht....
    Die Adapter sind nicht für Lautsprechersignal geeignet. Bei kleinen Leistungen mag das zur Not mal gehen, aber bei höheren Watt-Zahlen führt das nur zu Problemen.
     
  12. .Jens

    .Jens Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    10.621
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1.932
    Kekse:
    23.903
    Erstellt: 04.06.06   #12
    ...die Speakon-Spookies allerdings schon...

    Jens
     
  13. Gast 23432

    Gast 23432 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.05
    Beiträge:
    30.432
    Zustimmungen:
    6.508
    Kekse:
    150.155
    Erstellt: 04.06.06   #13
    Jaaa, ich meine doch die von mir in #9 angesprochenen, die sind nicht für Speaker-Signal vorgesehen. :o

    Ein Nachteil von XLR-Lautsprecherkabeln ist auch die Verwechselbarkeit mit Mikroleitungen. Ich hab auch schon manchmal dagestanden und den Stecker aufgeschraubt, um sicher zu sein, daß es das richtige Kabel ist.
    Nicht alle Kabel sind durch eine gut lesbare Aufschrift gekennzeichnet, die auch nach ..zig harten Outdoor-Einsätzen erkennbar ist...

    Wenn ich mal viel Zeit habe, rüste ich alles auf Speakon um, das Durcheinander nervt und kostet Zeit, wenn man gerade keine Zeit hat...
     
  14. dj4live

    dj4live Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.04.06
    Zuletzt hier:
    16.08.07
    Beiträge:
    273
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    124
    Erstellt: 04.06.06   #14
    hab ich auch vor...xlr ist zwar trittfester allerdings finde ich auch das bestücken bei neutrik/spekon um einiges einfacher:great:
     
  15. lini

    lini HCA PA-Praxis & LS-Selbstbau HCA

    Im Board seit:
    16.11.03
    Zuletzt hier:
    30.07.12
    Beiträge:
    2.426
    Ort:
    95032 Hof
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    2.627
    Erstellt: 04.06.06   #15
    Wenn Du die Speakonstecker aus Metall verwendest, dann halten die genausoviel wie die XLR-Stecker. Ich hab allerdings auch mit den normalen aus Kunststoff bisher noch keine Probleme gehabt.
     
  16. tuedel

    tuedel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.09.05
    Zuletzt hier:
    2.02.14
    Beiträge:
    524
    Ort:
    Soest
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    1.106
    Erstellt: 05.06.06   #16
    Danke übrigens für eure Argumente, werd doch gleich mal die Technik bei uns im Eventzentrum überreden, endlich auf SpeakOn umzustellen. Neulich war nämlich wieder mal die tolle Situation da: neue Endstufe, nur SpeakOn-Outs. Bei uns sind natürlich überall XLR-Leitungen verlegt und der nächste Musikladen ist ein paar Kilometerchen entfernt ... ab und an sollte man sich eben an die Standards halten :D
     
Die Seite wird geladen...

mapping