Speicher für Roland Juno G

von Zebra777, 16.04.08.

  1. Zebra777

    Zebra777 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.03.08
    Zuletzt hier:
    17.05.15
    Beiträge:
    623
    Ort:
    Duisburg
    Zustimmungen:
    46
    Kekse:
    795
    Erstellt: 16.04.08   #1
    Hallo :)

    ich habe mal eine Frage. Der Roland Juno G kann auf 512 MB RAM erweitert werden, wenn man einen entsprechenden Speicherbaustein kauft. Bei Thomann wird folgender angeboten:

    https://www.thomann.de/de/mutec_dimm_sdram_512mb.htm

    Der kostet allerdings 79 €. Ich finde ziehmlich teuer. Kann mir jemand über einen Link oder durch einen guten Tipp bitte aufschreiben, wo ich so was billiger bekomme?? Bin nicht so der Computerexperte. Sorry.

    Herzlichen Dank
    Stefan :great:
     
  2. Cheldar

    Cheldar Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.09.03
    Zuletzt hier:
    7.06.16
    Beiträge:
    488
    Ort:
    Göttingen
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    244
    Erstellt: 17.04.08   #2
    bei Ebay werden immer wieder SD-Ram-Riegel angeboten. Die meisten angebotenen dürften im Juno-G funktionieren (wenn die Riegel nicht defekt sind). Ansonsten gibts eventuell noch Restbestände bei PC-Händlern. Eventuell kannst du auch mal bei http://geizhals.at/de/ gucken, ob da noch Neuware in den Lagern der Shops liegt.

    Kleiner Ram-Guide:
    - Kapazität wird in MB (MegaByte angegeben). 512 MB passen maximal in den Juno, soweit ich weiß
    - In MHz (Megaherz) wird angegeben, für welche Taktraten der Ram-Baustein ausgelegt ist. 100 MHz ist soweit ich weiß die Taktrate beim Juno, aber du kannst auch Ram nehmen, der schneller kann (z.B. 133 MHz)
    - Der CL Wert (Cycle Length) ist für dich uninteressant. Das ist ein Leistungsmerkmal, dass in PCs ausgereizt wird, aber im Juno nicht verändert werden kann.

    Zusammenfassung: möglichst 512 MB, möglichst 100 oder 133 MHz, CL egal

    Ich hoff ich konnte dir helfen.
     
  3. Zebra777

    Zebra777 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.03.08
    Zuletzt hier:
    17.05.15
    Beiträge:
    623
    Ort:
    Duisburg
    Zustimmungen:
    46
    Kekse:
    795
    Erstellt: 17.04.08   #3
    Hallo Cheldar,

    viele herzlichen Dank !!! Ja eine große Hilfe :-) Werde gleich mal googeln oder bei Ebay nachsehen. Ich denke da gibt es so einen Speicher bedeutend günstiger !!

    Warum nimmt Thomann 79 € für so was???

    liebe Grüße
    Stefan
     
  4. RudiP

    RudiP Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.02.06
    Zuletzt hier:
    12.07.11
    Beiträge:
    171
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    161
    Erstellt: 17.04.08   #4
    obacht!
    es kann dir passieren, dass ein nach den werten korrekter ram-baustein in dem jeweiligen synthesizer leider nich anerkannt wird/richtig funktioniert. bei billigbestllungen im net wäre ich demnach etwas vorsichtig. ich habe das drama gerade mit meinem laptop hinter mir und ich denke, dass die problematik bei synths eher noch stärker ausfallen kann.....
     
  5. Cheldar

    Cheldar Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.09.03
    Zuletzt hier:
    7.06.16
    Beiträge:
    488
    Ort:
    Göttingen
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    244
    Erstellt: 17.04.08   #5
    gibt dafür mehrere Gründe:
    - SD-Ram sind nicht mehr das aktuellste, was man sich kaufen kann, da die Fabriken, in denen RAM-Bausteine gebaut werden inzwischen fast ausschließlich neuere Speicherchips bauen, sind die "alten" wegen geringerer Herstellungskapazitäten eben teurer.
    - Thomann nimmt nicht allzuviele Bausteine ab, dadurch bekommen die schlechtere Konditionen -> höherer Preis für Kunden
    - Thomann geht bei den angebotenen Bausteinen auf nummer sicher und kauft Riegel, die in den beschriebenen Geräten auch funktionieren (siehe RudiP s Post).

    Apropos obacht von RudiP:
    MarkenRam ist zwar etwas teurer, aber dafür sind Riegel mit z.B. Infineon-Bestückung eben laufsicher und kompatibel.

    Ich habe in meinem Fantom-Xa einen Riegel von Kingston, und Samsung sollten auch okay sein. von MDT würde ich für Workstations evtl die Finger lassen (es KANN durchaus funktionieren, aber evtl eben auch nicht!). weitere Firmen, die SD-Ram hergestellt haben, fallen mir derzeit nicht ein.
     
  6. RudiP

    RudiP Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.02.06
    Zuletzt hier:
    12.07.11
    Beiträge:
    171
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    161
    Erstellt: 17.04.08   #6
    und jetzt ich nochmal:

    die preise gestalten sich bei den bausteinen teilweise täglich neu.
    wenn ein händler mal zu kondition x eingekauft hat, dann wird er seine kalkulation der lagerware natürlich nicht den aktuellen preisen anpassen.
    wenn man allerdings unbekannt kauft, kann man durch herumprobieren durchaus schnell mehr ausgeben.
     
  7. Zebra777

    Zebra777 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.03.08
    Zuletzt hier:
    17.05.15
    Beiträge:
    623
    Ort:
    Duisburg
    Zustimmungen:
    46
    Kekse:
    795
    Erstellt: 17.04.08   #7
    Also habe ich richtig verstanden, das ich ruhig SD-RAM anderer Hersteller nehmen kann?? Natürlich keine No-Name-Produkte dubioser Ebayer, klar. :cool:

    Aber Kingston oder Infinion o.ä. würde gehen?

    Was ist mit folgenden Angeboten. Wie ist eure werte Meinung???

    http://cgi.ebay.de/512-MB-SD-RAM-PC...te-64Mx64_W0QQitemZ270227743277QQcmdZViewItem

    http://cgi.ebay.de/Arbeitsspeicher-...-Infineon_W0QQitemZ280217513314QQcmdZViewItem

    http://cgi.ebay.de/512-MB-PC133-SD-...711QQcmdZViewItem?_trksid=p3285.c82.m20.l1116

    oder vielleicht:

    http://cgi.ebay.de/512-MB-SD-RAM-Ki...-Garantie_W0QQitemZ360043110681QQcmdZViewItem

    Welchen von diesen RAM könnte ich für den Roland Juno G verwenden? Es wäre toll, wenn ihr mir weiterhelft. :D

    Dankeschön
    Stefan
     
  8. RudiP

    RudiP Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.02.06
    Zuletzt hier:
    12.07.11
    Beiträge:
    171
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    161
    Erstellt: 17.04.08   #8
    ich weiß nicht, ob dir das jemand sicher beantworten kann.
    ich zumindest nicht.
    ansonsten:
    bestellen, ausprobieren, wenns nicht läuft zurückschicken.
    allenfalls dürftest du auf den versandkosten sitzenbleiben.
     
  9. Cheldar

    Cheldar Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.09.03
    Zuletzt hier:
    7.06.16
    Beiträge:
    488
    Ort:
    Göttingen
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    244
    Erstellt: 18.04.08   #9
    WENN die Riegel in Ordnung sind, sollten sie im Juno-G funktionieren. Garantieren kann ich das natürlich nicht...
     
  10. Zebra777

    Zebra777 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.03.08
    Zuletzt hier:
    17.05.15
    Beiträge:
    623
    Ort:
    Duisburg
    Zustimmungen:
    46
    Kekse:
    795
    Erstellt: 18.04.08   #10
    Merkwürdig !!!

    Ich dachte immer Speicher ist Speicher... ich meine natürlich wenn die Bezeichnungen identisch sind !! Und natürlich kein No-Name-Speicher aus dem Land der Prügelchinesen :-(

    Naja die 79 € bei Thomann sind in meinen Augen Wucher. Ich versuchs mal mit nem Kingston oder Infinion. Gebraucht sollte ja wohl auch o.k. sein??

    Danke für eure Ratschläge :-)
    Stefan
     
Die Seite wird geladen...

mapping