Spezielle Flöte

von flautista, 24.05.04.

  1. flautista

    flautista Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.05.04
    Zuletzt hier:
    29.11.04
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.05.04   #1
    Hallo Musikfreunde!

    Vor etwa 4 Monaten hörte ich in einem Theater eine sehr spezielle "Flöte". Seither suche ich nach diesem Instrument, denn es hat mich total fasziniert! Ich habe in sämtlichen Musikgeschäften in Bern nachgefragt und ein paar E-Mails an Fachgeschäfte verschickt, aber leider hatte ich bis jetzt keinen Erfolg. Nun hoffe ich, dass es hier jemanden gibt, der weiss wovon ich spreche und mir vielleicht sogar einen Tipp geben kann wo ich dieses Instument eventuell finden könnte.
    Beschreibung:
    Die Flöte wird quer gespielt (wie etwa eine Querflöte), jedoch ähnelt das Mundstück eher dem einer Blockflöte. Das Instrument hat knapp die grösse eines Piccolos, hat keine Klappen (nur Löcher) und klingt sehr hell und schön. Soweit ich gesehen und gehört habe ist es aus Holz. Das ist leider alles was ich darüber weiss. :o

    Freundliche Grüsse
     
  2. thomas s.

    thomas s. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.05.04
    Zuletzt hier:
    17.08.08
    Beiträge:
    176
    Ort:
    Lustenau
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    20
    Erstellt: 24.05.04   #2
    ich glaube das was du suchst ist die traversflöte
    [​IMG]

    einfach mal in ner suchmaschiene den suchbegriff "traversflöte" benutzen
     
  3. flautista

    flautista Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.05.04
    Zuletzt hier:
    29.11.04
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.05.04   #3
    Vielen Dank! Die Idee ist gut, aber leider ist es nicht das was ich suche. Ich bin begeisterte Querflöten- und Piccolospielerin, delhalb weiss ich, dass es vom Ansatz her nicht wie eine Querflöte gespielt wird, sondern wie gesagt eher wie eine Blockflöte. Es sieht etwas speziell aus, da das Mundstück vom Instrument absteht.
    Aber danke noch einmal für deinen Tipp!
     
  4. Moonsafair

    Moonsafair Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.08.03
    Zuletzt hier:
    29.04.07
    Beiträge:
    171
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    18
    Erstellt: 13.06.04   #4
    Hallo

    Welche Musik wurde mit dieser speziellen Flöte gespielt? Vielleicht kannst du somit herausfinden aus welcher Gegend diese Flöte stammt.

    MfG
     
  5. flautista

    flautista Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.05.04
    Zuletzt hier:
    29.11.04
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.06.04   #5
    Hallo Moonsafair

    Danke schon mal für deine Antwort! Ich habe die Flöte in einem kleinen Theater in Bern entdeckt. Vielleicht sagt dir "Golo & Max" etwas. Es sind 2 Musik-Komiker, ich hoffe dieser Ausdruck ist nicht beleidigend, denn sie sind wirklich super gut!!! Aber wahrscheinlich haben sie nicht die typische Art Musik, die der Herkunft des Instrumentes entsprechen würde, gespielt ;). Ich wollte den beiden einfach mal eine E-Mail schreiben, doch leider habe ich im Internet keinerlei Hinweise gefunden wie ich sie erreichen könnte (Homepage oder so was). Deshalb hoffte ich, dass mir vielleicht hier jemand weiterhelfen könnte.

    MfG
    Simone
     
  6. Moonsafair

    Moonsafair Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.08.03
    Zuletzt hier:
    29.04.07
    Beiträge:
    171
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    18
    Erstellt: 18.06.04   #6
    Hallo Simone

    Ig cha dir leider ou nid witerhelfe. Es git so e indischi Bambus-Querflöte i verschiedene Grössine, aber die hei gar keis Mundstück, sondern eifach es Loch. Eventuell chönntis e Flöte us Asie si.

    Ig wünsche dir emu no viel Glück bir witere Suechi.

    MfG
     
  7. flautista

    flautista Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.05.04
    Zuletzt hier:
    29.11.04
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.06.04   #7
    hey sälü!

    hei mir da öppä no ä zwöitä bärner?? :D
    us asiä, meinsch? wär natürläch scho mügläch. u wo würdsch du am endschtä nach derä suächä? wüu i ha mi vou i das flötli verliebt u i wirdä das irgendeinisch fingä u das spilä, o wes i 10 jahr isch! ;)
    merci viu mau für dini hiuf!!!

    liebe gruess
    simone
     
  8. Moonsafair

    Moonsafair Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.08.03
    Zuletzt hier:
    29.04.07
    Beiträge:
    171
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    18
    Erstellt: 23.06.04   #8
    Hallo Simone

    Genau, bi ou Bärner. Wo du hesch gschriebe, dass du i de Musiggschäft in Bärn bisch ga luege, hets mi natürlech grad gfröit. Es isch nume e Vermuetig, dass es e asiatischi Flöte isch. Chönnt aber ou vomene andere "Dorf" :) si. Hmm, due villich no chli im Netz umesurfe, ob eventuell öppis findsch. Oder de findsch villich ir Chornhuus-Bibliothek irgend es Buech wo die Flöte drinne isch. Wenn mau weisch, wie di Flöte heisst und wohär si chunnt, wirds der de eifacher faue, die de ou ds'finde.

    E liebe Gruess, Moonsafair
     
Die Seite wird geladen...

mapping