Spiegel auf Stativ montieren, oder: woher bekomme ich ein 3/8 Zoll-Gewinde?

  • Ersteller murmichel
  • Erstellt am
murmichel
murmichel
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
20.06.24
Registriert
29.11.14
Beiträge
1.307
Kekse
5.116
Ort
Bonn
Ich möchte einen IKEA Ikornnes-Spiegel an seinem Bügel auf einem Stativ mit 3/8 Zoll-Gewinde befestigen. Es würde sich anbieten, dem Bügel mit einer Einschlagmutter ein Gewinde zu verpassen. Die Einschlagmuttern, die ich finden kann, sind aber zu lang für die Dicke von knapp 9mm. Geeignete Klemmen habe ich auch keine entdeckt.

Hat jemand eine Idee?
 
Zöllige Gewindeschneider gibt es im Werkzeughandel
Wenn du es nicht selbst schneiden kannst ist die für einen Schloßer oder Werkzeugmacher keine große Sache

Loch in den Bügel vom Rahmen
Und mit ein 3/8zoll Mutter kontern
Müsste gehen
 
Mir wäre das bei 0815-Sperrholz angesichts des großen Hebels ohnehin viel zu riskant, da mit einer Einschlagmutter zu arbeiten. Das Mindeste wäre aus meiner Sicht: Durchbohren, 3/8-Schraube durch, unten Langmutter dran, dazwischen auf beide Seiten des Holzes jeweils eine große Beilagscheibe, um die auftretenden Kräfte auf eine möglichst große Fläche zu verteilen. Optional Federringe und/oder Loctite, damit das alles dauerhaft verbunden bleibt und sich beim Auf-/Abbau nicht nervigerweise löst. Dann mit der Langmutter aufs Stativ schrauben.

Im Übrigen hält zur Not für den temporären Einsatz unter den entsprechenden Rahmenbedingungen (leichte Sachen irgendwo auf Stativ, selbstverständlich nix über Kopf o.ä.) auch eine M10 Mutter auf einem 3/8"-Gewinde, wenns mal schnell gehen muss.

€: Da hat @Salty den gleichen Gedanken gehabt. ;)
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
@Salty Wenn ich dich richtig verstehe, würde damit die 3/8 Zoll Mutter nach oben überstehen. Damit würde sie leider an den Rahmen des Spiegels anstoßen.
 
Dann nimm Kabelbinder und Gaffa, Montagekleber etc.
Einschlaggewinde wird nicht halten

Oder du nimmst ein Blech welches 3-4cm breiter ist als der Rahmen.
Schraubst dieses an einer Seite bündig an dem Rahmen an. Die Schrauben kannst du versenken.
Dann machst du in den Überstand vom Blech ein Loch und gehst wie zuvor beschrieben vor.
 
@SB Wir sind zwar hier im Veranstaltungstechnik-Unterforum, aber nur deshalb, weil ich keine bessere Stelle gefunden habe. Ich will die Konstruktion haben, um mich beim Üben sehen zu können. Alle anderen Spiegel-Lösungen, die ich bisher probiert habe, funktionieren nicht.
Beitrag automatisch zusammengefügt:

Oder du nimmst ein Blech welches breiter ist als der Rahmen
Schraubst dieses an einer Seite sündig mit dem Rahmen an diesem Fest, schrauben kannst du versenken.
Dann machst du in den Überstand vom Blech ein Loch und gehst wie zuvor beschrieben vor.
Das klingt fast wie eine Klemme, nur eben selbst gemacht. Ich hatte gehofft, es gäbe da schon was Passendes fertig zu kaufen.
 
Laut den Fotos ist der Spiegel ja asymmetrisch im Bügel aufgehängt. Spricht denn was dagegen, den so rum zu drehen, dass unten die ~10cm Platz sind, wie auf einem der Produktbilder ersichtlich? Übersehe ich grade irgendwas?
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Ich will die Konstruktion haben, um mich beim Üben sehen zu können. Alle anderen Spiegel-Lösungen, die ich bisher probiert habe, funktionieren nicht. […] Ich hatte gehofft, es gäbe da schon was Passendes fertig zu kaufen.

Übespiegel für Instrumente gibt es im Bläserbereich, z.B. hier:
https://www.thomann.de/de/bruno_tilz_mirror_for_trumpet_flgh.htm
https://musik-gillhaus.de/Flovid-Kontrollspiegel-Querfloete/22445

Um welches Instrument geht es denn?
 
Übespiegel für Instrumente gibt es im Bläserbereich
Kenne ich und habe ich, sogar noch etwas größer. Reicht aber nicht. Ich spiele Cello und da muss der Spiegel schon ziemlich groß sein, damit alles drauf passt und noch etwas zu erkennen ist. Vor allem muss der Spiegel vor mir stehen, weil ich bei einem seitlichen Spiegel nicht erkennen kann, ob ich gerade (d.h. senkrecht zur Saite) streiche.
Laut den Fotos ist der Spiegel ja asymmetrisch im Bügel aufgehängt. Spricht denn was dagegen, den so rum zu drehen, dass unten die ~10cm Platz sind, wie auf einem der Produktbilder ersichtlich? Übersehe ich grade irgendwas?
Das stimmt so. Vielleicht muss ich es doch mit Blech und einer Mutter versuchen.
 
Ich hab einen Standspiegel vor Jahrzehnten zur Hochzeit bekommen, der ist jetzt - nachdem die Kinder nicht mehr gefährdet sind, dass sie dagegen laufen - ins Wohnzimmer (=Musikzimmer) gewandert.
Standspiegel, einfach mal googeln. Ähnliches gibt es auch beim Schweden. Reicht mir, die Bogenhaltung beim Bass zu beurteilen und meine Haltung beim Saxophon. :)
Kann ich einfach umstellen, da nicht fest montiert. Ist sicherer, als irgend eine Behilfskonstruktion... aber eben auch teurer.
So ein Flötenspiegel, den man sich auf die Nase klebt, würde mich ja genau so verrückt machen, wie der Trompetenspiegel.

Grüße,

Kokopelli
 
Ich bin etwas skeptisch, ob das nicht schnell ausbricht, aber ich setze die Adapter auf den Einkaufszettel und schau es mir an.
Beitrag automatisch zusammengefügt:

Ich hab einen Standspiegel vor Jahrzehnten zur Hochzeit bekommen, […]
Kann ich einfach umstellen, da nicht fest montiert.
Ich habe einen Standspiegel, der hilft mir aber nicht, weil da, wo ich ihn hinstellen müsste, der Notenständer im (Blick-)Weg ist. Außerdem müsste ich den Standspiegel jedesmal zum Üben aus einem anderen Zimmer holen und anschließend wieder zurück bringen, weil er sonst für andere Tätigkeiten im Weg steht.
 
Zuletzt bearbeitet:
Vielleicht mit sowas?

Zwei Löcher bohren und mit Schrauben und Muttern befestigen. Wenn die Schraubenköpfe zu weit nach oben rausschauen, so dass der Spiegel nicht mehr eingeklappt werden kann, könntest du diese noch etwas versenken.

 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Hast du ein Smartphone oder Tablett?
7F0E001C-78E4-4DF4-BCFD-EFBB6AD5FAE8.jpeg

In den Halter kannst du auch nen Spiegel klemmen, oder du filmst dich selbst
 
:opa:
@Waljakov
Da rechnen wir doch mal
3/8 sind 0,375
10mm in Zoll umgerechnet sind
0,3937
Ein Unterschied von ca. 0,5 mm
Ob das Gewinde dennoch passt oder ich mich verrechnet habe, weiß ich nicht.
:prost:
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer

Ähnliche Themen


Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Zurück
Oben