Splash am Tomhalter

von R!ch@rd, 05.02.08.

  1. R!ch@rd

    R!ch@rd Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.09.07
    Zuletzt hier:
    14.09.15
    Beiträge:
    26
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.02.08   #1
    Hallo,

    Ich hab schon die SuFu genutzt, aber wahrscheinlich ist noch niemand auf eine derartige idee gekommen :D

    Also: Jeder kennt dieses Ding:
    [​IMG] In meinem Falle ist er von Mapex.

    Jetzt mein Idee. (was heißt idee, hab ich schon umgesetzt ;) )
    Baut man an die eine Seite ein Tom, könnte man dann nicht auf den anderen "Stachel" ein Splash-Becken (natürlich mit etwas Gummischlauch drüber) mithilfe der Memory-Locks befestigen?

    Also so:
    [​IMG]

    Bis hier hin alles kein Problem. Das Problem ist, das der Tomhalter eben mit der Bassdrum verbunden ist und auch schön mitschwingt. Jetzt klingt das Splash immer ein bisschen mit wenn ich die BD trete ....

    Nimm das Splash auf Dauer Schaden dadurch, oder ist es eher nicht so wichtig? (davon, dass man immer ein leise "hauchen" hört mal ganz abgesehen) Oder hat jemand ne Idee wie man den Tomhalter entkoppeln könnte? Oder gibts vielleicht auch Cymbal-Halter mit soner Kugel am Ende, damit ich den da Festmachen kann?

    (oder soll ich lieber einfach nen Beckenarm + Multiklammer kaufen und das Splash woanders hinmachen? :D)
     
  2. jordan mancino

    jordan mancino Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    17.11.06
    Zuletzt hier:
    2.10.09
    Beiträge:
    1.922
    Ort:
    nähe wiesbaden
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    662
    Erstellt: 05.02.08   #2
    wieso nimmst du nich einen doppeltomständer?
     
  3. R!ch@rd

    R!ch@rd Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.09.07
    Zuletzt hier:
    14.09.15
    Beiträge:
    26
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.02.08   #3
    ich sollte vielleicht dazu sagen, dass es Ziel meiner Idee war kein weiteres Geld auszugeben (wie für z.B. einen Beckenarm und ne Mulitklammer oder ähnliches). .... und einen Tomständer hab ich nicht.
     
  4. Diezel

    Diezel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.02.05
    Zuletzt hier:
    17.01.11
    Beiträge:
    705
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    507
    Erstellt: 05.02.08   #4
    Wenn du den Tomarm mit nem Gummischlauch abgesichert hast und das Becken somit keine Reibung am Metall des Tomarms hat nimmt es keinen Schaden. Wenn dich das mit"hauchen" nicht stört und du kein Geld ausgeben willst würd ichs ohne Bedenken so lassen.
     
  5. FonsäÄ

    FonsäÄ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.07.06
    Zuletzt hier:
    18.12.15
    Beiträge:
    1.413
    Ort:
    Regensburg ...(zZt. @ MUC im Exil.)
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    3.444
    Erstellt: 05.02.08   #5
    du kannst auch, wenn du ne Clamp mit Beckenvorbereitung hast und nur der Galgen fehlt, die Halterung mit der Kugel rausnehmen und da durchstecken, wo normalerweise der Galgen hinkommt.
    Auf die Weise hab ich mir schon mal aus ner Multiklammer nen waschechten Tomhalter gebaut! :)
     
  6. bob

    bob Mod: Drums und so Moderator

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    6.709
    Zustimmungen:
    490
    Kekse:
    27.906
    Erstellt: 06.02.08   #6
    Jein.
    Der Tamatomarm z.b. hat ein, im Vergleich zu einem Beckenständer größeren Durcmesser. so kann das Splash nicht so gut schwingen und es besteht trotz schlauch die Gefahr das sich Risse am Loch bilden.
     
  7. R!ch@rd

    R!ch@rd Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.09.07
    Zuletzt hier:
    14.09.15
    Beiträge:
    26
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.02.08   #7
    ja das stimmt. Der Durchmesser ist etwas größer ... also vielleicht doch lieber Geld ausgeben :rolleyes:
     
  8. derMArk

    derMArk Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    20.06.05
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    6.214
    Zustimmungen:
    421
    Kekse:
    25.744
    Erstellt: 06.02.08   #8
    Finde die Idee sau gut. Bloß drauf du achten musst, ist dass du das Becken nicht zu straff anziehst. Denn dann entstehen schnell Risse am Loch. :great:

    Die Becken kommen mir so unglaublich bekannt vor :D
     
  9. R!ch@rd

    R!ch@rd Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.09.07
    Zuletzt hier:
    14.09.15
    Beiträge:
    26
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.02.08   #9
    .... wie kommts, wie kommts :D :D

    Ja anziehen darf ich das sowieso nicht. Grade bei nem Splash was ohnehin schon dünn ist. Einziger Nachteil ist eben das Mitschwingen beim Bassdrum spielen (was aber ähnlich wie das rascheln des Snareteppichs im Zusammenklang nicht auffällt) Aber irgendwie hab ich da trotzdem so ein ungutes Gefühl, wenn das immer mitschwingt.

    Ne andere Idee wäre, an einem kleinem Bereich den Tomarm auf Beckenständer-Nevau herunterzufeilen. muss ja nur n halber cm. sein.
     
  10. Jusp

    Jusp Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.08
    Zuletzt hier:
    12.04.08
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.02.08   #10

    so nen beckenarm mit multiklammer kostet ja nicht die welt. ich bin selbst schüler und weiss das einem 25€ mal ziemlich ungern aus der hand gehen xD aber wenn du ein ungutes gefühl hast und auch noch ein rauschen hörst wäre das durchaus eine nützliche investition. soweit ich gelesen hatte gibt zurzeit bei thomann ne aktion für multiklammer mit beckenarm für 15€ (korrigiert mich wenn ich mich irre). ich weiss zwar nicht ob der stabil ist aber so im allgemein müsste es halten. ich hab eine multiklammer und den beckenarm von Stagg und ich muss sagen das hält super und dafür hatte ich auch nur 25€ ausgegeben.
     
Die Seite wird geladen...

mapping