Sportplatzbeschallung

von hsmautern, 18.09.07.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. hsmautern

    hsmautern Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.10.05
    Zuletzt hier:
    12.02.14
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.09.07   #1
    Ich suche zur fallweisen Beschallung einer Leichtathletikanlage (Sportplatz) eine leistungsfähige aber auch transportable PA Anlage. Hauptaugenmerk soll die gute Verständlichkeit des Platzsprechers und ein möglichst weites Klangfeld sein. Ausserdem ist es notwendig, die Anlage auch auf anderen Sportplätzen einzusetzen d.h. sie sollte doch relativ einfach zu transportieren sein. Ein Witterungsschutz ist nicht notwendig, da die Anlage nur zu bestimmten Anlässen/Bewerben aufgebaut werden soll.

    Was käme hierzu in Frage.

    Habe mal kurz bei Thomann recherchiert:
    Soundcraft Gigrac 1000 ST Aktivmischer im Case
    2xYamaha S115V Passivboxen
    oder 2xJBL JRX 125 (Nachteil 44 kg!)

    Hab aber keine Ahnung ob das gut ist.
    Passiv muss aber sein, da die notwendige Stromversorgung bei Aktivboxen nicht gegeben ist.

    Weiteres Problem: Wie weit auseinander sollten die Boxen stehen - Kabellängen über 20m sind dann ja auch schon problematisch wegen Verlusten.

    Bitte um eure Hilfe!
     
  2. 8ight

    8ight HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    26.01.15
    Beiträge:
    6.443
    Ort:
    Flensburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.071
    Erstellt: 18.09.07   #2
    ich glaub mit so 2 kleinen tröten kommst du openair auf nem sportplatz nicht weit, es sei denn die zuhörer stehen nicht mehr als 10 meter weg von den boxen
     
  3. Tobse

    Tobse PA-Praxis Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    17.11.04
    Zuletzt hier:
    21.02.11
    Beiträge:
    3.318
    Ort:
    Pforzheim
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    8.896
    Erstellt: 18.09.07   #3
    Kabelwegen über 20 Meter kann man bei entsprechendem Querschnitt schon realisiseren...

    Das Problem mit Aktivsystemen oder Amps nah an den Boxen verstehe ich aber (noch) nicht.. Wenn ich ein Boxenkabel hinbekomme, kann ich ja nornalerweise auch ne Signalleitung+ NF legen :confused:

    Was mal recht interessant wär:
    wie groß sind denn die zu Beschallenden Flächen durchschnittlich (länge x breite) und um wieviele Leute gehts da und wie siehts mit Umgebungslärm aus.. .
     
  4. hsmautern

    hsmautern Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.10.05
    Zuletzt hier:
    12.02.14
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.09.07   #4
    Es handelt sich um "normal" Sportanlagen - also Fußballfeld mit umliegender 800m Bahn, wobei jedoch der zu beschallende Bereich nicht der komplette Platz sein soll. Es würden so ca. 60 x 20m genügen, wo alles klar verständlich sein soll. Umgebungslärm eher gering - kein Fanjubel oder so. Maximal 500 Personen am Platz. Auch gibt es wenig bis keine Tribünen, die mitbeschallt werden müssten.

    Natürlich kann ich NF Signale zu den Boxen bringen aber zusätzlich muss ich dann noch Stromkabeln mitverlegen - und das wollte ich mir sparen.
    Bei 30-40m Kabeln wurde mir als Querschnitt 2x4mm² empfohlen.
     

    Anhänge:

  5. partysound-light

    partysound-light Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.09.07
    Zuletzt hier:
    13.06.08
    Beiträge:
    16
    Ort:
    86529 Schrobenhausen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.09.07   #5

    da gäbe es Kombikabel wo Signal- und Stromkabel in einem ist.
    dann musst du auch nur eine Strippe/Box legen.
     
  6. hsmautern

    hsmautern Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.10.05
    Zuletzt hier:
    12.02.14
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.09.07   #6
    Eigentlich will ich jetzt nicht noch eine andere Konfiguration erkunden - bleibe jetzt mal bei der passiven Lösung.
     
  7. maccaldres

    maccaldres Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.10.03
    Zuletzt hier:
    1.09.16
    Beiträge:
    520
    Ort:
    Bremen
    Zustimmungen:
    69
    Kekse:
    1.659
    Erstellt: 19.09.07   #7
    hey, ich weiß nicht was du willst, du fragst nach einer praktikablen lösung und die leute geben dir hier die sinnvollste lösung für so einen fall

    aber du willst lieber unmengen an geld in lautsprecherkabel mit einem riesen querschnitt investieren (was viel teurer ist)

    bei der aktiven variante bist du viel flexibler:

    du hast ein kleines mischpult und legst eine fach ein "NF+Strom Kombi leitung" von Box zu Box, hier kannst du nach fall zu fall selber entscheiden wieviele boxen du aufstellen willst und musst nicht auf Impedanz und Leistung der Amps achten
     
  8. rumbaclave

    rumbaclave Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.07.05
    Zuletzt hier:
    25.12.12
    Beiträge:
    1.833
    Ort:
    Großraum Stuttgart
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    2.272
    Erstellt: 19.09.07   #8
    Geht es da NUR um die Übertragung von Sprache, also Ansagen? Oder soll auch Musik gespielt werden?

    Evtl. tun's ja ein paar schlichte Druckkammerhornlautsprecher.

    mfg
     
  9. hsmautern

    hsmautern Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.10.05
    Zuletzt hier:
    12.02.14
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.09.07   #9
    OK, Ihr meint also ein schlichtes Mischpult + 2-3 aktive Lautprecher.

    Gut!

    Was empfehlt Ihr dann in diesem Fall?
    (Welche Leistung/Marke/Größe)
    Wo gibt es diese Kombikabeln für mitgeführte Stromversorgung?
    Können die "maßgeschneidert" werden bzw. gibt es die vorkonfektioniert?

    mfg bernhard
     
  10. maccaldres

    maccaldres Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.10.03
    Zuletzt hier:
    1.09.16
    Beiträge:
    520
    Ort:
    Bremen
    Zustimmungen:
    69
    Kekse:
    1.659
    Erstellt: 19.09.07   #10
    diese kabel gibt es konfektioniert von DAP (musst du dir einen günstigen shop suchen der die hat)

    geht es um reine sprachbeschallung oder auch mal musik?

    bei reiner sprach beschallung würde ich aktiv boxen mit 12" empfehlen (zur marke sag ich erstmal nichts, da ich dein budget nicht kenne)

    wenn du die boxen auch mal für partys oder so nutzen willst würde ich dann zusätzliche bässe nehmen

    da sportplätze ja meistens outdoor sind würde ich plastik boxen empfehlen, die werden nicht so schnell dreckig (und sind auch leichter ;))

    wichtig bei deinem unterfangen sind natürlich auch entsprechende stative um die boxen auf höhe zu bekommen
     
  11. 8ight

    8ight HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    26.01.15
    Beiträge:
    6.443
    Ort:
    Flensburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.071
    Erstellt: 19.09.07   #11
    was soll übertragen werden???

    ich bezweifle immernoch, dass du mit 2-3 lautsprechern da auskommen wirst!!!

    wie siehts denn aus mit mieten???
     
  12. FranceArno

    FranceArno Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    08.07.04
    Zuletzt hier:
    8.09.14
    Beiträge:
    1.133
    Ort:
    Untererlinghagen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.998
    Erstellt: 19.09.07   #12
    Mir wär so ein Kombikabel zu viel Aufwand und zu teuer. Mal eben ein XLR-Kabel (bzw. ein paar aneinander) und eine 220V-Leitung legen ist ja nicht der Gewaltakt...

    Was nicht so eindeutig ist: Soll nur der Platz oder auch (oder auch nur) die Tribüne beschallert werden?

    Ich würde zu einem Rudel kleiner Aktivboxen wie der Art 310 greifen. Weils ja nur Sprache sein soll und auch nicht überlaut, hätte ich auch nichts gegen eine preiswerte Alternative einzuwenden. Lieber zwei mehr und im Pegel leiser, als zwei monsterlaute Schallquellen auf der Mitte des Platzes!
    Einen ganz einfachen Mixer, zum Besipiel dem hier. Reicht für ein bis zwie Mikros und noch dazu einen Zuspieler.
    Neben ausreichend Kabeln bliebe dann noch die Überlegung, zwischen den Aktivboxen noch ein Delay zu packen.
     
  13. maccaldres

    maccaldres Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.10.03
    Zuletzt hier:
    1.09.16
    Beiträge:
    520
    Ort:
    Bremen
    Zustimmungen:
    69
    Kekse:
    1.659
    Erstellt: 19.09.07   #13
    zum delay,

    kommt drauf wie die aufgestellt werden sollen
     
  14. hsmautern

    hsmautern Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.10.05
    Zuletzt hier:
    12.02.14
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.09.07   #14
    Also hauptsächlich soll natürlich Sprache übertragen werden. Aber natürlich soll auch mal Musik drübergehen.
    Hauptsächlich soll der Platz beschallt werden. Tribünen gibts nur 1-2x im Jahr nicht auf unserer Sportanlage - aber da find ich schon was dafür.
    Mit mehr als 2 Boxen weiss ich jetzt nicht genau wie das gehen soll. Die Mischpulte haben ja nur 2 Line Outs, oder? Und vom Line out der Aktivbox1 und 2 zur nächsten Aktivbox3 bzw 4 brauch ich dann erst wieder ein Stromkabel und ein Signalkabel, das aber nicht vom Mischpult kommt, sondern von der Aktivbox - also geht kein Kombikabel. Ziemlicher Salat.
    Ad Budget:
    So ca. 3000 € hab ich zur Verfügung
     
  15. spellfire

    spellfire Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.12.05
    Zuletzt hier:
    11.10.15
    Beiträge:
    165
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    230
    Erstellt: 19.09.07   #15
    Wenn Micro-Anwendung im Fordergrund steht, würde ich folgende Variante vorschlagen:

    2 x Speaker EV ZX5
    1 x Amp QSC RMX 1450 Mono gebrückt.
    Den Amp kannst Du direkt neben die erste Box stellen. Dann hast Du nur noch ein langes Kabel zur zweiten ZX5.

    Das kostet ca. 2.000,- EUR und ist immer noch ein ziemlicher Kompromiss, aber da Dein eigener Vorschlag < 1.500,- EUR gekostet hätte, habe ich mal vermutet, du hast ein begrenztes Budget.
    Wenn das immernoch zu teuer ist, ginge noch die Variante mit ZX4, dann kann auch der Amp noch etwas kleiner gewählt werden. Das ZX4er-Chassi ist aber nicht für Outdoor ausgelegt!
    Ein DELAY brauchst Du bei dieser Variante nicht. Würde statt dessen über einen Kompressor nachdenken. Die dbx166/166a mit Overeasy-Schaltung sind eigentlich ganz brauchbar. Gibt's mit etwas Glück gebraucht günstig.
    Ob der Mixer, den Arno-Franze vorschlägt, ausreicht, wirst Du wohl selber abschätzen können...?

    Edit: Da kommt mein Vorschlag wohl 3 Minuten zu spät. :(
     
  16. spellfire

    spellfire Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.12.05
    Zuletzt hier:
    11.10.15
    Beiträge:
    165
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    230
    Erstellt: 19.09.07   #16
    OK. Jetzt verstehe ich das.

    Ich dachte, es geht um die Zuschauertribüne.
    Naja, wer lesen kann ist klar im Vorteil.
     
  17. Johannes Hofmann

    Johannes Hofmann v.i.S.d.P. Administrator

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    26.298
    Ort:
    Aschaffenburg
    Zustimmungen:
    12.407
    Kekse:
    107.744
    Erstellt: 19.09.07   #17
    ansich macht man so was mit einem 100V System...
     
  18. hsmautern

    hsmautern Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.10.05
    Zuletzt hier:
    12.02.14
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.09.07   #18
    Ja dann erklär mal und mach bitte Vorschläge!!!
     
  19. FranceArno

    FranceArno Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    08.07.04
    Zuletzt hier:
    8.09.14
    Beiträge:
    1.133
    Ort:
    Untererlinghagen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.998
    Erstellt: 19.09.07   #19
    Nun, meine Variante würde in der Tat von Box zu Box durchgeschleift werden. Meiner Meinung nach kein wirklicher Aufwand.
    Meine Meinung zu dieser Kombikabel-Klamotte habe ich ja schon angedeutet .... man ist damit immer so festgelegt. Entweder man hat große Kabellängen oder muss die irgendwie aneinanderhampeln. Aber, das ist meine Meinung (wäre ich mit dieser Meinung alleine, wären die Teile sicherlich weit verbreitet;)).

    Diese EV-Variante von Spellfire ist sicher auch nicht verkehrt. Beim Aufbau sicher schneller. Nur ist zu bedenken, dass die Boxen dann eben ein wenig mehr aufgedreht werden müssen. Es ist also um die Boxen rum recht laut, wenn man auch noch am anderen Ende des Platzes was verstehen will.

    Wenn ich mir andereseits überlege, was ich für abenteuerliche Konstruktionen zu sehen bekomme, wenn ich meine Frau auf Reitturnieren begleite, dann sind alle hier angesprochenen Vorschläge Klassen besser.:eek:
     
  20. maccaldres

    maccaldres Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.10.03
    Zuletzt hier:
    1.09.16
    Beiträge:
    520
    Ort:
    Bremen
    Zustimmungen:
    69
    Kekse:
    1.659
    Erstellt: 19.09.07   #20
    darf denn so ein system überhaupt auch eine ungelernte Kraft verkabeln?
     
Die Seite wird geladen...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
mapping