Srat: Tremolo sorgt für Verstimmung (Ton und Gemüt!)

  • Ersteller sG-haxXxor
  • Erstellt am
sG-haxXxor
sG-haxXxor
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
09.02.13
Registriert
13.10.05
Beiträge
55
Kekse
0
Ort
Himmelreich 1. Tür links
Moin Leute,

steinigt mich jetzt bitte nicht mit der SuFu, ich habe wirklich gegoogelt und will trotzdem meine Frage posten.
Bin einfach ratlos.

Folgendes:
Meine Strat verstimmt sich bei Tremolo-Gebrauch. Vor allem die G-Saite. Und immer um den gleichen Wert nach oben (in etwa 20cent).

Daten:
Classic Player 60 Strat
Vintage Trem (2 Lagerschrauben)
Trem aufliegend montiert
Schaller Locking Mechaniken

Das Tremolo war IMMER verhältnismäßig stimmstabil. Doch plötzlich nicht mehr... Nein, ich habe nicht das Genre gewechselt und mache eine Divebomb nach der nächsten. Die Stärke des Drucks spielt eigentlich keine Rolle, es sind immer 20 Cent nach oben, die sich verstimmen. Dünne e- und b-Saite sind noch am wenigsten betroffen... (String Tree?)

Was ich gemacht hab:
- Neue Saiten drauf.
- Reiterchen auf Unebenheiten geprüft
- Den Sattel ein wenig geschliffen (mit Saite hin und her)
- Die Sattelkerben dick (!) mit Graphit gefüllt
- Saitenführende Teile mit FastFret angefeuchtet
- Ansonsten an den Mechaniken und überall mal Schrauben nachgezogen

2 1/2 Stunden Arbeit und das Ergebnis: Druck aufs Tremolo => Saite verstimmt

Ich weiß nicht woher das kommt. Wie gesagt: Vorher völlig unproblematisch.

Was kann ich tun? Was hab ich vergessen?

Vielen Dank!
 
Zuletzt bearbeitet:
jojo84
jojo84
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.12.19
Registriert
19.01.08
Beiträge
321
Kekse
1.574
Hast du dir mal das Tremolo genau angeschaut? Ich meine
genau dort wo das Trem wie mit einer Klinge an den beiden Haltebolzen anliegt!

Manchmal gibt es da Materialermüdungserscheinungen mit Kerben o.ä.
sodass das Trem in Bewegung nicht mehr richtig gleiten kann.
 
sG-haxXxor
sG-haxXxor
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
09.02.13
Registriert
13.10.05
Beiträge
55
Kekse
0
Ort
Himmelreich 1. Tür links
Ohne es komplett demontiert zu haben, würde ich Materialermüdung ausschließen.
In der Draufsicht nicht zu erkennen, bei der Bewegung reibt nichts... Die Gitarre ist zwei Jahre alt, eine von vieren im Kader und nicht die, die ich am häufigsten spiele.
 
Bastard3
Bastard3
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.06.21
Registriert
17.03.08
Beiträge
781
Kekse
3.482
sG-haxXxor
sG-haxXxor
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
09.02.13
Registriert
13.10.05
Beiträge
55
Kekse
0
Ort
Himmelreich 1. Tür links
Das ist echt mal cool! xD
Kannte ich so auch noch nicht.

Funktioniert zwar, behebt aber nicht das Problem... denn dann sind schließlich Bendings und Vibratos die Übeltäter.

Ich glaube aber, dass der Fehler doch am Sattel liegt:
Wenn sich die Seite um besagte 20 Cent verstimmt und ich sie danach ganz leicht (ohne viel Zug) aus der Sattelkerbe hebe und vorsichtig wieder drin ablege, dann stimmt sie wieder und zwar exakt.

Ich würde mal sagen, das ist eindeutig oder?
 
bluesfreak
bluesfreak
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
22.06.21
Registriert
11.02.05
Beiträge
9.426
Kekse
54.302
Ort
Burglengenfeld
Alle meine 4 Strats haben inzwischen Graphtech Nuts sofern nicht ein Knochensattel (SRV) verbaut ist. Das hat eventuelle Stimmprobleme ziemlich reduziert, einzig an meiner 2000er TX Special musste ich die Grundplatte wechseln da sie sich in die Bolzen gearbeitet hat. Umrüstung erfolgte mittels Callaham Teilen, sind zwar ned billig aber ihren Preis definitiv wert und soundtechnisch hat es die Gitarre auch noch nach vorn gebracht => das Ding ist jetzt noch perkussiver als sie es eh schon war, mit dem OnePiece Maple Neck fast schon zuviel des Guten, es knallt ganz gerne ziemlich heftig *g*
 
six harvest
six harvest
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
20.06.21
Registriert
14.08.07
Beiträge
817
Kekse
2.659
das Problem mit dem VErstimmen der G-Saite habe ich sogar bei meinser Strat mit LSR-Nut (Rollensattel). Dort sind es zwar keine 20 CENT Verstimmung, sondern nur 7 CENT aber trotzdem. Ich denke mittlerweile das Problem ist bei jeder Strat vorhanden, außer bei den Floyd Varianten.

LG
 
sG-haxXxor
sG-haxXxor
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
09.02.13
Registriert
13.10.05
Beiträge
55
Kekse
0
Ort
Himmelreich 1. Tür links
Die G-Saite nur wegen den immer fast gleichen 20 Cent.
D- A- und E-Saite verstimmen sich ebenfalls nach oben.

Nur die beiden dünnen b und e sind stabil.
 

Ähnliche Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben