Stagepass 500?

von groover, 11.08.07.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. groover

    groover Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.01.05
    Zuletzt hier:
    2.04.10
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    149
    Erstellt: 11.08.07   #1
    Hallo Leute

    Ich möchte mir das STAGEPASS 500 Set von YAMAHA zulegen und würde die Boxen gerne als Monitore bei Konzerten einsetzen.
    Wer kann etwas über die Klangeigenschaft dieser Boxen berichten?
    Kommt diese Box auch bei lautem Pegel noch durch?

    Danke im vorraus und LG
    GROOVER
     
  2. Rockopa

    Rockopa Globaler Moderator Moderator

    Im Board seit:
    10.12.03
    Beiträge:
    13.121
    Ort:
    Oranienburg
    Zustimmungen:
    1.142
    Kekse:
    45.525
    Erstellt: 12.08.07   #2
    Max.SPL 112 das dürfte sehr knapp werden.
     
  3. Timmey_the_P

    Timmey_the_P Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.02.06
    Zuletzt hier:
    16.03.11
    Beiträge:
    316
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    104
    Erstellt: 12.08.07   #3
    Habe gerade gestern eine sehr schwach ausgerüstete Band gemischt, die als Monitore die Stagepas 300 hatten. Bei MODERATEN Pegeln reicht sie, doch sobald Schlagzeug und Gitarre mehr Dampf gemacht haben war der Sänger (der an seinem Keyboard etwas weiter weg stand als die Sängerin) offenbar nicht mehr genug bedient, als er nichts zu spielen hatte ging er nämlich vor und hielt sich ein Ohr zu, um die anderen etwas auszublenden. Da die Stagepas 300 ebenso wie die Stagepas 500 mit 112 db max. SPL ausgewiesen ist, würde ich ihr spontan vielleicht einen etwas volleren Klang zuschreiben, aber nicht viel mehr Output, sprich für eine etwas lautere Rockband reichen die Boxen als Monitore sehr wahrscheinlich nicht.

    Für etwas weniger Geld kriegst du zwei dB Basic 400 Boxen, die sicher deutlich mehr Radau machen:
    http://musik-service.de/Lautsprecher-Box-dB-Technologies-Basic-400-prx395744978de.aspx

    Wenn es dir auch um das integrierte Mischpult geht:
    http://musik-service.de/yamaha-mg-8-cx-prx395758923de.aspx

    Zusammen (noch + ein paar Kabel) wärst du leicht über dem Budget der Stagepas, aber wohl deutlich besser bedient. Sollte so viel Geld nicht aufzutreiben sein kann man entweder ein billigeres/kleineres Pult nehmen (ohne integriertes Effektgerät 129€ bei musik-service), oder auf die Basic 200 umsteigen, wobei man hier bei einer lauten Band jedoch wohl wieder langsam an die Untergrenze kommt...
     
  4. groover

    groover Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.01.05
    Zuletzt hier:
    2.04.10
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    149
    Erstellt: 12.08.07   #4
    Würde ein Lautsprecher aus dem Stagepas 500 Set und ein externer Subwoofer als Monitor auch funktionieren?
    Könnte das in den unteren Frequenzen mehr Schub bringen?
    LG
    GROOVER
     
  5. FranceArno

    FranceArno Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    08.07.04
    Zuletzt hier:
    8.09.14
    Beiträge:
    1.133
    Ort:
    Untererlinghagen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.998
    Erstellt: 12.08.07   #5
    Bei der Durchsetzungsfähigkeit eines Monitors auf der Bühne kommt es in den seltensten Fällen auf Schub von untenrum an. Das kann allenfalls dem Trommler helfen, wenn die von Dir genannte Kombination als Drumfill genutzt werden soll. Und selbst dafür gibt es passendere Lösungen.

    Die Stagepass hat sicherlich ihre Daseinsberechtigung. Im Einsatz als Bühnenmonitoring für Bands sehe ich diese aber absolut nicht.

    Die vorgeschlagenen db-Teile passen da sicher besser.
     
  6. groover

    groover Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.01.05
    Zuletzt hier:
    2.04.10
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    149
    Erstellt: 13.08.07   #6
    Ihr habt absolut Recht.
    Ich hab mir heute das Stagepass 500 Set aus dem Musikladen ausgeborgt, bin in den Proberaum gefahren und habs getestet.
    Die Boxen kommen absolut nicht durch.

    Die Yamaha MSR 400, die ich mir ebenfalls ausgeliehen hab, hat mir dann wieder sehr gut gefallen.
    Die hab ich mit einer FTB MAXX 4A verglichen und da hat mir die Yamaha MSR 400 ebenfalls besser gefallen.

    LG
    GROOVER
     
  7. =dark3zz=

    =dark3zz= Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.07
    Zuletzt hier:
    17.02.09
    Beiträge:
    148
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    64
    Erstellt: 15.12.08   #7
    ihr sagt hier im ernst das ein stagepas 500 nicht mehr reicht als monitor ??????? ich mein, fuer genau das wird das auch so verkauft....und nicht nur im proberaum bei 70db......
     
  8. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.752
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.714
    Kekse:
    46.197
    Erstellt: 16.12.08   #8
    Hallo dark,

    ich denke nicht, dass wir einen mehr als 2 Jahre alten Thread wieder vorkramen sollten.
    Generell sag ich mal, dass das Stagepass-System einigermaßen gut klingt, auch laut ist (sowohl 300 als auch 500) aber nur für bestimmte Zwecke konzipiert ist wie Sprach-/Hintergrundbeschallung, evtl. manche Alleinunterhalter oder sonstige Entertainer. Dafür ist das System wenn man das gesamte Konzept betrachtet sehr gut.
    Es ist sicherlich nicht gedacht als Monitorsystem für Rock- oder sonstige Bands, geschweige denn als Basis für eine PA um später mal einen Subwoofer dazuzustellen. Das ist Nonsens. Siehe auch den Kommentar von France, das ist absolut richtig.

    Und damit schließe ich jetzt hier.
     
Die Seite wird geladen...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
mapping