Stahlsaiten auf die Konzertgitarre?

von experienced, 22.11.15.

  1. experienced

    experienced Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.07.14
    Zuletzt hier:
    23.11.15
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.11.15   #1
    Hey zusammen

    Mein Vater hat früher auf seinen Konzertgitarren immer Stahlsaiten montiert. Er hat viele Jahre so gespielt.
    Jetzt haben wir für ihn eine schöne spanische Gitarre gekauft. Im Fachgeschäft hat man uns gesagt, man könne (oder sollte) keine Stahlsaiten auf eine Konzertgitarre aufziehen, aufgrund der Spannung. Es würde die Gitarre auf längerer Zeit schaden.

    Was sagt ihr dazu? Er möchte die Gitarre ja nicht beschädigen oder eine Krümmung des Halses provozieren.
     
  2. hairmetal81

    hairmetal81 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.12
    Beiträge:
    12.518
    Zustimmungen:
    9.969
    Kekse:
    33.696
    Erstellt: 22.11.15   #2
    Ich kann das (aus dummer, eigener Erfahrung und damaliger Unwissenheit) leider bestätigen:
    Zug von Stahlsaiten + Gitarre ohne Halsspannstab = Mittelfristiges Disaster!


    ...irgendwann hat's mir dann beim Stimmen eines Tages den Steg richtiggehend "rausgerissen"...Böse!

    Mein Ratschlag also:
    Wenn du Stahlsaiten spielen möchtest, kauf' dir eine Westerngitarre! ;)


    HTH
    :hat:
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  3. GEH

    GEH MOD A-Saiteninstrumente Moderator

    Im Board seit:
    12.10.07
    Beiträge:
    17.702
    Zustimmungen:
    4.070
    Kekse:
    53.805
    Erstellt: 22.11.15   #3
    Eine der Top 100 Fragen ... :tongue:

    Kurz:
    Es gibt ganz spezielle Stahlsaiten für Konzertgitarre, z.B. https://www.thomann.de/de/gewa_konzertgitarrensaiten_654507.htm
    Solche Saiten sind dünner und haben entsprechend weniger Zug, damit die Konzertgitarre das aushält.
    Einen normalen Stahlsaitensatz halten Konzertgitarren und deren Hals i.d.R. nicht aus.

    Auf eine schöne spanische Gitarre gehören aber defintiv keine Stahlsaiten, das wäre klanglich ein Verbrechen.

    Wenn der Vater unbedingt Stahlsaiten spielen will, dann kauft ihm eine richtige Western, das klingt auch besser als mit dünnem Stahl auf einer Konzert.
     
  4. Mirabell

    Mirabell Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.11.15
    Zuletzt hier:
    26.12.19
    Beiträge:
    54
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    0
    Erstellt: 25.11.15   #4
    Jaja, eine alte Geschichte! Wurde ja schon wunderbar erläutert! :)

    Kann es sein, dass dein Vater vielleicht alte Wandergitarren gespielt hat? Die hatten oftmals Stahlsaiten! Müsste man am Steg erkennen können! Oder hat er die Stahlsatein gefädelt? Auf eine schöne neue Nylongitarre würde ich keine gewähnlichen Stahlsaiten aufziehen.....

    Es gibt aber auch Western Gitarren, die der Korpusgröße einer klassischen Gitarre sehr nahe kommen (OM und Co...), jedoch für Stahlsaiten ausgelegt sind! :great: Wenn man ein bisschen schaut, auch solche mit 48mm Griffbrett und dann noch 11er Saiten und es lässt sich super spielen!

    Am besten vor dem Kauf einer Gitarre überlegen was man will: Klassik mit Nylon ODER Stahlsaiten...... klingen ja doch ganz anders! :)
     
  5. Deutschmann

    Deutschmann Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.08.08
    Zuletzt hier:
    30.11.15
    Beiträge:
    17
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    210
    Erstellt: 28.11.15   #5
    Ich kann mich da nur den Vorschreibern anschließen.

    Stahlsaiten auf Klassikgitarren = langsame Zerstörung des Instrumentes.

    Wenn es darum geht, dass die Korpusgröße zum Beispiel eine Rolle spielt,
    empfehle ich halt eine Auditorum oder Grand-Concert.

    Diese Instrumente haben die Maße einer Konzertgitarre, werden aber
    mit Stahlsaiten gespielt.
     
  6. darccord

    darccord Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.04.06
    Zuletzt hier:
    2.06.20
    Beiträge:
    734
    Zustimmungen:
    183
    Kekse:
    838
    Erstellt: 06.12.15   #6
    Warum kauft ihr nicht gleich eine Westerngitarre

    Liebe Adventsgrüsse

    Toni
     
  7. rainbowxxl

    rainbowxxl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.08.14
    Zuletzt hier:
    19.12.17
    Beiträge:
    227
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.12.15   #7
    solche speziellen stahlsaiten spielen sich richtig mies, da die so dünn sind, dass die sich richtig einschneiden in die fingerkuppen
     
  8. reddot92

    reddot92 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.12.15
    Zuletzt hier:
    30.12.15
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    0
    Erstellt: 18.12.15   #8
    Ich hatte damals ähnliche Überlegungen gehegt, aber da die Konzertgitarre einfach nicht für die Belastung ausgelegt ist macht du nur langfristig die Gitarre kaputt.
     
  9. emptypockets

    emptypockets R.I.P.

    Im Board seit:
    12.11.09
    Zuletzt hier:
    2.11.17
    Beiträge:
    6.272
    Ort:
    Schleswig - Holstein, NO von HH,S von HL, W von SN
    Zustimmungen:
    4.920
    Kekse:
    53.979
    Erstellt: 18.12.15   #9
    Ist das Dein Ernst?

    Wenn ich Deine Videos so ansehe, bist Du doch beileibe kein Anfänger.
    Da kannst Du doch nicht - sei mir böse - so einen Blödsinn schreiben!

    Nur weil Du lieber mit Nylons spielst!

    Also wrklich.
     
  10. Corkonian

    Corkonian Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.01.10
    Zuletzt hier:
    15.08.19
    Beiträge:
    4.768
    Ort:
    Cork
    Zustimmungen:
    1.670
    Kekse:
    17.323
    Erstellt: 18.12.15   #10
    ... ich lasse den @reddot92 gerne mal mit meiner Baritone spielen 0.016 bis 0.063 sind da "light". Dazu 27" Mensur. Viel Spass!
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  11. GEH

    GEH MOD A-Saiteninstrumente Moderator

    Im Board seit:
    12.10.07
    Beiträge:
    17.702
    Zustimmungen:
    4.070
    Kekse:
    53.805
    Erstellt: 18.12.15   #11
    Dann fehlt dir halt die Hornhaut oder du drückst zu fest! :tongue:
    Die Saiten von E-Gitarren sind auch nicht dünner, das lässt sich schon spielen.
    Die dünnen stark gespannten Saiten von Mandolinen sind noch eine ganz, ganz andere Nummer.
    Auch daran gewöhnt sich der Spieler, wenn er das Instrument will.

    Spez. Konzertstahlsaiten erzeugen halt einen besonderen hellen Klang, hat etwas von Stubenmusi, kann für mache Zupferein sogar ganz nett sein.
    Ein kräftiger Western-Klang lässt sich damit aber nicht aus der Gitarre holen, ist weniger für Akkordbegleitung.
    Kann jemand mit seiner günstigen Drittkonzert ja mal ausprobieren.
     
  12. GalleG

    GalleG Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.02.15
    Zuletzt hier:
    24.11.19
    Beiträge:
    85
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    36
    Kekse:
    189
    Erstellt: 18.12.15   #12
    Als ich erfahren habe, dass meine neue Freundin eine Konzertgitarre besitzt, obwohl sie gar nicht spielt musst sie mir die natürlich mitbringen. Von wegen Einsteiger Modell, eine traumhafte Gitarre.

    Die B und G Saite waren irgendwie als Stahlseite drauf, mit Ball End und durch den Steg gequetscht.
    Hätte sie sich nicht sofort bei der Gitarre für die Vergewaltigung entschuldigt wäre wohl wieder Schluss gewesen :-I

    Zum Glück hat sich nix verzogen!

    Auf eine Konzertgitarre gehört kein Stahl. Nylon, Carbon oder leckeren Darm.
     
  13. rainbowxxl

    rainbowxxl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.08.14
    Zuletzt hier:
    19.12.17
    Beiträge:
    227
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.12.15   #13
    spiele erst ein paar jahre und habe kaum hornhaut, da ich fast nur egitarre spiele. der saitenzug bei den speziellen stahlsaiten für die konzertgitrarre war sehr hoch, zu hoch.

    ich weis noch damals, als ich im musikladen gearbeitet habe, wollte jemand auf seine schöne admiragitarre nen 12er satz westernsaiten auf seine konzertgitarre ziehen und ihm waren meine warnungen und bedenken vollkommen egal. hab es auch oft genug miterlebt, wie kaputte gitarren in den laden kamen, wo der steg abgerissen ist.
     
  14. GEH

    GEH MOD A-Saiteninstrumente Moderator

    Im Board seit:
    12.10.07
    Beiträge:
    17.702
    Zustimmungen:
    4.070
    Kekse:
    53.805
    Erstellt: 18.12.15   #14
    Das kann irgendwie aus logischen Gründen gar nicht sein. :gruebel:
    Die spez. dafür angebotenen Stahlsaiten für Konzert sind extra dünn und brauchen auf der relativ kurzen Mensur weniger Zug als auf der E-Gitarre, um auf die gleiche Tonhöhe zu kommen.

    Fette 12er Westernsaiten draufmachen ist eine ganz andere Sache, da brauchen wir nicht drüber zu diskutieren, dass das nicht geht ...
     
  15. Jiko

    Jiko Ex-Mod Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    22.01.06
    Zuletzt hier:
    3.06.20
    Beiträge:
    7.734
    Ort:
    Speyer
    Zustimmungen:
    1.250
    Kekse:
    54.395
    Erstellt: 23.12.15   #15
    Da habe ich persönlich andere Erfahrungen. Das sind normalerweise ganz angenehm spielbare Saiten mit wenig Zugkraft. Wenn sie zu sehr schneiden, dann liegt das eher an der Gitarre und zu hoher Saitenlage oder einfach zu festem Druck.

    Wer mit annehmbarer Saitenlage und den Nylongitarren-Stahlsaiten Probleme hat, hätte auch auf einer E-Gitarre Probleme.
     
  16. frama78

    frama78 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.04.04
    Beiträge:
    4.826
    Ort:
    Schwarzwald
    Zustimmungen:
    3.560
    Kekse:
    30.498
    Erstellt: 23.12.15   #16
    Glückwunsch zur neuen Gitarre. Ihr werdet sie nicht ohne Grund gekauft haben, oder? ;-)


    Lass mich mal kurz überfliegen, was alles zu Bruch gehen kann/wird (Je nach Konstruktion!):
    - Die Kunststoffwirbel/Stangen könnten brechen (Je nach Qualität)
    - Der Hals wird sich verbiegen (je nach Konstruktion: Trussrod)
    - Der Halsfuß könnte sich lösen ("spanischer" Halsfuß, Schwalbenschwanz, stumpf geleimt...)
    - Der Steg wird nach vorne heraus ausbrechen (das wird fast 100% passieren wg. Saitenzug)
    - Die Decke könnte sich von den Zargen lösen (Saitenzug auf Decke)
    - Die eigefädelten Ballends könnten sich in den Steg einarbeiten (je nach Härte des Stegs)
    - Die Decke könnte sich eindellen (Fächerbracing vs. X-Bracing)


    Dennoch gibt es Leute, die das erfolgreich probiert haben und nach wie vor praktizieren. Ich denke da vor allem an Willy Nelson mit seiner Martin Nylonklampfe. Leider kenne ich die Kunstruktionsdetails einer N20 nicht.

    Ich würde dennoch dringend empfehlen, das nicht zu versuchen. Gerade, wenn das Instrument eigentlich gut ist und/oder einen ideellen Wert besitzt.

    Edit:
    Hier übrigens das Ergebnis meines Versuches, 9er E-Gitarrensaiten auf meine Nylonklampfe zu machen:
    [​IMG]
     
    gefällt mir nicht mehr 6 Person(en) gefällt das
  17. Doktor H.

    Doktor H. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.01.16
    Zuletzt hier:
    20.09.18
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    0
    Erstellt: 03.01.16   #17

    Willy Nelson ist sicherlich ein recht eigenwilliger Bursche, aber auc er spielt nicht mit konventionellen Stahtlsaiten auf seinem Trigger. Meines Wissens verwendet er diese hier:


    das sind Nylonsaiten mit Ballends, die Diskantsaiten sind schwarz gefärbt, das könnte den Eindruck erwecken, er würde mit Stahtsaiten spielen.

    Als Alternative zu Stahlsaiten für die Konzertgitarre gibt es verschiedene Produkte aus dem Hause Thomastik, z.B. diese hier:


    oder auch dieser Satz:


    Vielleicht ist ja etwas geeignetes zu Ausprobieren dabei...die hier aufgeführten Sätze machen deine Konzertgitarre in keinem Fall kaputt, der Klang ist dabei sicherlich ein Experimentierfeld...und obendrein immer Geschmacksache!

    Viele Grüße vom Doc
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  18. hatschipu

    hatschipu Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.07.12
    Zuletzt hier:
    31.05.20
    Beiträge:
    1.516
    Zustimmungen:
    311
    Kekse:
    4.330
    Erstellt: 04.01.16   #18
  19. frama78

    frama78 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.04.04
    Beiträge:
    4.826
    Ort:
    Schwarzwald
    Zustimmungen:
    3.560
    Kekse:
    30.498
    Erstellt: 05.01.16   #19

    *hust*

    ich glaube nicht, dass NOCH eine Gitarre gekauft werden soll.
     
  20. hatschipu

    hatschipu Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.07.12
    Zuletzt hier:
    31.05.20
    Beiträge:
    1.516
    Zustimmungen:
    311
    Kekse:
    4.330
    Erstellt: 05.01.16   #20
    Das ist vermutlich ebenso richtig wie die Tatsache, dass der TE offenbar überhaupt kein Interesse an diesem Thread hat, da er sich weder zu den Vorschlägen geäußert noch sonst wie gemeldet hat. Von daher ist mein Voschlag vermutlich ohnehin eher für andere interessant die Ähnliches vorhaben.

    Übrigens gefällt mir dein Messerhalter ausgesprochen gut! ich hätte die Klampfe vermutlich weggeschmissen, aber das ist sehr viel besser. :)
     
Die Seite wird geladen...

mapping