Steegmeier Klavier?

von bizzyc, 20.11.06.

  1. bizzyc

    bizzyc Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.01.06
    Zuletzt hier:
    22.06.12
    Beiträge:
    23
    Ort:
    Untermerzbach
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.11.06   #1
    Hallo,
    also ich will mit dem klavierspielen anfangen und habe einen kumpel der ein klavier hat dass er für 300€ verkauft.
    das klavier ist von 1828 oder so und von der marke steegmeier (straßburg).
    hat irgendjemand ne ahnung von der marke steegmeier bzw. hat jmd. schonmal davon gehört?

    edit: ich hab mich vertan verdammt, das ding ist von steegMÜLLER
     
  2. mirGef?llts

    mirGef?llts Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.11.05
    Zuletzt hier:
    21.01.07
    Beiträge:
    78
    Ort:
    Bodensee
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    55
    Erstellt: 21.11.06   #2
    1828?
    ich fürchte, da ist das Alter wichtiger als der Name des Klavierbauers :-(

    der übrigens unter:
    http://home.planet.nl/~medevoort/wie_alt.htm
    nicht zu finden ist.

    Also, nach
    http://www.pian-e-forte.de/
    ist ein Klavier nach 50 Jahren so ziemlich "fertig", zumindest wohl kaufmännisch abgeschrieben. (Da steht noch viel mehr interessantes!)

    Dann findest Du unter
    http://www.klavierladen.de/Klavierkauf/klavierkauf.html
    auch noch gute Hinweise zum Thema. Naja, und Gebrauchtklaviere gibt's da auch (zumindest als Preisvergleichsbasis...)

    Also: den Wert beurteilen kann nur ein Klavierbauer, den Du zum Stimmen (falls das überhaupt noch möglich ist) sowieso brauchen wirst. Der nimmt vielleicht keineAhnung, aber bewahrt Dich womöglich davor, 300 € (+Transport) für ein originelles Hausbargehäuse auszugeben, weil's als Klavier beim besten Willen nicht mehr zu gebrauchen ist. Da kann jeder Euro zu viel sein :-(

    Das ein altes Klavier als Antiquität einen Wert hätte, habe ich übrigens noch nicht gelesen, meist wird es nur unter funktionellen Gesichtpunkt beurteilt. Es sei denn, irgendein Begnadeter hat mal drauf gespielt, dafür gibt's dann schon Fans, die das Instrument ganz toll finden...

    Manfred
    PS: tolles Hobby hast Du Dir ausgesucht! :-)
     
  3. bizzyc

    bizzyc Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.01.06
    Zuletzt hier:
    22.06.12
    Beiträge:
    23
    Ort:
    Untermerzbach
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.11.06   #3
    hmmm.
    also ich möchte halt irgendwie klavier spielen lernen, ich spiel schon 4 jahre lang gitarre und weil mich die musik zml. fasziniert und auch alle mögliche musik würde ich gern klavier lernen weil ich das instrument einfach irgendwie cool und vielseitig finde.
    ich bin jetzt 16 jahre alt.stimmt das, dass ich es wenn ich erst jetzt anfange nicht mehr so gut lernen kann wie wenn ich mit 6 angefangen hätte?
    aufjedenfall brauch ich ein klavier und wenns geht billig, stage pianos sind ja auch nicht so billig was könnt ihr mir da empfehlen?
     
  4. stefan64

    stefan64 HCA Tasten HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    2.551
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    39
    Kekse:
    2.382
    Erstellt: 21.11.06   #4
    Hallo,

    Tip: nimm jemand mit, der Ahnung hat von Klavieren und lass ihn das alte Stückchen anschauen und spielen. Und wenns was taugt, nimm es einfach.
    Ich habe vor Jahren mal das ehemalige Stimmungklavier einer Feuerwehr geschenkt bekommen - es sah aus.... :eek: roch nach Bier und kaltem Rauch, aber es hatte alles was ein Klavier brauchte: eine spielbare Tastatur, einen stabilen Rahmen, hielt die Stimmung - also: so alte Teile können (auch den Theorien widersprechend) gut sein.

    ciao,
    Stefan
     
  5. Wernaeh

    Wernaeh Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.01.06
    Zuletzt hier:
    15.05.11
    Beiträge:
    97
    Ort:
    Bayreuth
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    142
    Erstellt: 21.11.06   #5
    Gabs schon öfter mal nen Thread zu :)

    Prinzipiell ists natürlich so, dass man besonders in sehr jungen Jahren sehr schnell lernt, wenn man denn konzentriert bei der Sache ist (Hindert mal ein Kind daran, die Namen von 300 Pokemons auswendig zu lernen, wenn es unbedingt will :) )
    Allerdings kommt mitm Alter auch die Geduld, mal langweiligere Sachen (Fingerübungen, etc) durchzuexerzieren, bis mans wirklich perfekt kann.

    Fazit: Wenn du nicht gerade Konzertpianist werden möchtest, solltest allemal zurande kommen :) Prinzipiell spielst du ja nicht nur, um das Instrument zu können, sondern hauptsächlich um deinen Spass zu haben...

    Ausserdem find ich 16 Jahre sind noch kein Alter um sich da über _irgendwas_ Sorgen zu machen....

    Gruß,
    - Wern
     
  6. andi85

    andi85 Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    20.07.05
    Zuletzt hier:
    19.08.16
    Beiträge:
    6.125
    Zustimmungen:
    93
    Kekse:
    7.499
    Erstellt: 22.11.06   #6
    Ja eben, vereinbare einen Termin mit dem Besitzer und einem Klavierbauer - und wenn das Klavier taugt, fackel nicht lang und nimms mit.
     
Die Seite wird geladen...

mapping