Sticklänge ?

von Joey JordisonJr., 15.09.07.

  1. Joey JordisonJr.

    Joey JordisonJr. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.04.07
    Zuletzt hier:
    27.01.14
    Beiträge:
    172
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.09.07   #1
    Hallo
    habe mich gefragt ob mann mit langen sticks schneller spielen kann als mit kurzen?
     
  2. Clooney

    Clooney Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.09.06
    Beiträge:
    277
    Ort:
    Göttingen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    183
    Erstellt: 15.09.07   #2
    Probiere es aus!:o

    Es geht ja nicht nur um die Länge. Es spielen auch Faktoren wie Gewicht, Schwerpunkt, Grip, Fellansprache und die individuelle Technik eine Rolle.
     
  3. hannosch

    hannosch Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    02.07.06
    Zuletzt hier:
    7.12.09
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    115
    Erstellt: 15.09.07   #3
    keine Ahnung, Frauen haben damit keine Probleme!
     
  4. sanderdrummer

    sanderdrummer Mod Drums Moderator HFU

    Im Board seit:
    31.10.03
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    3.380
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    391
    Kekse:
    9.394
    Erstellt: 15.09.07   #4
    Die Antwort ist kurz knapp und einfach.
    Nein ;).

    Egal ob Mann oder Frau
     
  5. IMN

    IMN Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.04.05
    Zuletzt hier:
    13.11.16
    Beiträge:
    644
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    207
    Erstellt: 15.09.07   #5
    :D:D

    Zum Thema: zum Ausprobieren die eigenen Sticks einfach mal weiter vorne oder weiter hinten als üblich halten...
     
  6. wudu

    wudu Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.02.06
    Zuletzt hier:
    30.12.11
    Beiträge:
    474
    Ort:
    Mannheim
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    66
    Erstellt: 16.09.07   #6
    Lässt sich icht empfehlen da hierbei der schwerpunkt an der gleichen Stelle liegt.
    Bei längeren Sticks ist auch der Schwerpunkt weiter hinten.

    Aber generell lässt sich diese Frage mit Nein beantworten :)
     
  7. kride20

    kride20 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.02.07
    Zuletzt hier:
    25.08.16
    Beiträge:
    1.691
    Ort:
    "Hauptstadt des Bieres"
    Zustimmungen:
    102
    Kekse:
    3.000
    Erstellt: 17.09.07   #7
    Sehe ich auch so wie die meisten, Du mußt Deinen Idealstick finden. Schnell spielen mußt Du selbst;-) So lapidar das nun klingt, aber ich denke, daß es unter den Topdrummern sehr viele verschiedene Modelle gibt und trotzdem keiner deswegen schneller is als der andere.
     
  8. worstcase

    worstcase Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.03.05
    Zuletzt hier:
    31.01.14
    Beiträge:
    97
    Ort:
    Wendlingen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    38
    Erstellt: 17.09.07   #8
    Also ich bin kein Schlagzeuger aber ich würde doch mal rein physikalisch gesehen vermuten, dass man mit langen Sticks nicht schneller spielen kann, weil man auch mehr Gewicht beschleunigen und wieder abbremsen muss (Massenträgheit) und man hat ebenso mehr Weg . Eigentlich sollte man mit kürzeren Sticks dann schneller spielen oder?
     
  9. kride20

    kride20 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.02.07
    Zuletzt hier:
    25.08.16
    Beiträge:
    1.691
    Ort:
    "Hauptstadt des Bieres"
    Zustimmungen:
    102
    Kekse:
    3.000
    Erstellt: 17.09.07   #9
    Mathematisch betrachtet hast Du sicher Recht, aber wenn auf einem Flügels eines Flugzeugs eine Fliege sitzt, dann is das Flugzeug auf dieser Seite auch schwerer als auf der anderen und kippt nicht um;)

    Schau, wenn ich von nem 40cm langen Stick auf nen 41cm langen Stick umsteige, dann sind da 2,5% mehr Gewicht, also statt 100g sind es 102,5g. Bei 42cm 105g. Linear hochgerechnet um es zu veranschaulichen. Mathematischer Unterschied ja, aber der Unterschied in der Schnelligkeit, die ich erreichen kann is wohl nicht zwingend MESSBAR, aber vorhanden.

    Man könnt es auch so sehen: Wenn ich sage, daß ich bei nem schwereren Stick weniger Aufwand benötige um mehr Rebound zu bekommen, dann spräche das dafür, daß man mit nem schwereren Stick gar schneller sein könnte. Aber in diesem Bereich bei diesen "Differenzen" denk ich sehr unwesentlich!
     
  10. worstcase

    worstcase Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.03.05
    Zuletzt hier:
    31.01.14
    Beiträge:
    97
    Ort:
    Wendlingen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    38
    Erstellt: 17.09.07   #10
    Wobei der Vergleich mit der Fliege und dem Flugzeug hinkt. Weil keine Fliege 2.5% einer 747 wiegt z.B. ;) Und wenn doch, dann würde ich glaub ich schnell flüchten (Jurassic Park).
    Hmm ja wenn man die Schwerkraft natürlich mit berücksichtigt :p Andererseits musst du den Stick oben auch wieder mehr abbremsen und mit mehr Kraftaufwand nach unten drücken (was natürlich bei solchen Unterschieden minimal ist). Ich hatte ja keine Ahnung was für Sticklängen es gibt bei euch.
    Ich wollte das bloß mal als Gedanken einwerfen. Aber jetzt weiß ich wenigstens schon mal Bescheid, dass die Sticklängen nur minimal variieren ;)
     
  11. kride20

    kride20 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.02.07
    Zuletzt hier:
    25.08.16
    Beiträge:
    1.691
    Ort:
    "Hauptstadt des Bieres"
    Zustimmungen:
    102
    Kekse:
    3.000
    Erstellt: 17.09.07   #11
    Das mit der Fliege sollte nur veranschaulich sein. Ich kann es Dir gar nicht genau sagen, aber so 38-42cm is glaub ich der gängige Bereich. Aber wenn man die Länge der Sticks vergleicht, wär ja auch der gleiche Durchmesser Voraussetzung.

    Und: wenn ich Dich richtig verstehe, dann drückt man den Stick beim "Zurückfedern" mit den drei Fingern und nem minimalen Tick aus dem Handgelenk zurück. Das ist also nicht so anstrengend, wie Du Dir das vielleicht vorstellst.

    Freilich gibt es aber schon ne weite Palette an Sticks, wo der Unterschied vom Leichtesten zum Schwersten hin schon spürbar ist. Aber da isses wie sonst auch: "Die Länge allein ist nicht entscheidend";)(Durchmesser, Dichte des Holzes)
     
  12. worstcase

    worstcase Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.03.05
    Zuletzt hier:
    31.01.14
    Beiträge:
    97
    Ort:
    Wendlingen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    38
    Erstellt: 17.09.07   #12
    Ich dachte halt grade z.B. je schneller der Stick bewegt wird umso mehr Kraft kostet das dann auf Dauer gesehen. Aber ok, dann weiß ich das nun auch ;) Wie gesagt ich bin nur n schnöder Gitarrist der sich aber durchaus für das Schlagzeuger Handwerk interessiert. Das mit der Fliege hab ich schon verstanden, ich wollte nur n bischen "rumalbern". Aber jut ;) ich muss mir mal Schlagzeugunterricht geben lassen von unserem Schlagzeuger vielleicht merk ich das dann auch mal noch besser.
     
  13. kride20

    kride20 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.02.07
    Zuletzt hier:
    25.08.16
    Beiträge:
    1.691
    Ort:
    "Hauptstadt des Bieres"
    Zustimmungen:
    102
    Kekse:
    3.000
    Erstellt: 18.09.07   #13
    Hi worstcase:
    Ich wollt mit der Fliege ja auch nur "rumblödeln".

    ich verstehe auf jeden Fall Deine Gedankengänge, und mathematisch betrachtet is da auch was dran, aber mit genug Übung kann man mit allen Sticks was anfangen, freilich entdeckt aber trotzdem jeder seinen Lieblingsstick auf kurz oder lang.

    Dann viel Spaß beim Entdecken des schönsten Instruments der Welt;-)
     
mapping