Stimmgerät an FX-Return am Amp?

von Ad-Rock, 22.01.07.

  1. Ad-Rock

    Ad-Rock Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.09.03
    Zuletzt hier:
    24.02.16
    Beiträge:
    170
    Ort:
    Shangri La
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    508
    Erstellt: 22.01.07   #1
    Hi zusammen,

    die SuFu hat leider nix ausgespuckt...

    Deshalb mal ne Frage: ich hab hier so ein kleines Stimmgerät von Korg liegen.
    Kann man so einen Tuner an einen Amp an den FX-Return (zum stimmen)
    hängen? Oder is das gefährlich/geht da was kaputt? Geht das überhaupt? :rolleyes:

    Manche Amps haben ja extra einen "Tuner-Out". Funktioniert das nur dann?


    Dank euch,

    Ad-Rock
     
  2. MichiK

    MichiK Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.01.06
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    390
    Ort:
    Wildwood
    Zustimmungen:
    40
    Kekse:
    453
    Erstellt: 22.01.07   #2
    normalerweise müsste das schon gehen wenn ich mich jetz net täusche :)
    aber dann wohl eher an den fx-send. nur iss des eigentlich blödsinn solange du das signal nicht durchschleifen kannst da du den dann nachm stimmen eh wieder ausstöpseln musst zum spielen weil sonst bei der endstufe kein signal ankommt
     
  3. dusty7

    dusty7 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.09.06
    Zuletzt hier:
    9.02.15
    Beiträge:
    566
    Ort:
    Kirchenthumbach
    Zustimmungen:
    18
    Kekse:
    384
    Erstellt: 22.01.07   #3
    Wie schon von MichiK erwähnt isses eigentlich nur am Send interessant... Wenn du ansonsten keine Effekte über den FX-Loop einschleifst und der schaltbar ist (kenn mich leider mit deinem Equipment nich so aus) könnte das schon gehen... Obs natürlich sinnvoll ist sei mal dahingestellt, hab das ehrlich gesagt noch nirgends so gesehn...
    Hat das schonmal wer gemacht? Würde mich interessieren ob sowas praktisch umsetzbar ist ;)
     
  4. Fert

    Fert Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.05.04
    Zuletzt hier:
    10.04.09
    Beiträge:
    22
    Ort:
    Amberg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.01.07   #4
    Ich hab´s früher mal über meinen Valvestate Combo gemacht und das ging ohne Probleme. Du musst den Tuner halt wie gesagt am FX-Send anschließen.
    Der FX-Loop wird soweit ich weiß auch nur aktiv wenn am FX-Return ein Kabel angeschlossen wird, somit hast du dann auch normalerweise keine Soundverluste.

    War bei mir zumindestens so.
     
  5. Ad-Rock

    Ad-Rock Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.09.03
    Zuletzt hier:
    24.02.16
    Beiträge:
    170
    Ort:
    Shangri La
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    508
    Erstellt: 23.01.07   #5
    Alles klar, werde das heute abend im Bandraum einfach mal testen!
    Solange da nix übern Jordan geht... :D

    Ad-Rock
     
  6. dusty7

    dusty7 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.09.06
    Zuletzt hier:
    9.02.15
    Beiträge:
    566
    Ort:
    Kirchenthumbach
    Zustimmungen:
    18
    Kekse:
    384
    Erstellt: 23.01.07   #6
    Is das allgemein so das der FX-Loop erst aktiviert wird wenn du am Return 'n Kabel einsteckst? Geht dann über den Send überhaupt was raus? Kann mir nich vorstellen das der immer läuft, würd doch dann Probleme mit den Impedanzen geben oder seh ich das falsch? Weil wenn du in die Endstufe gehst hast doch nen bestimmten Widerstand und der verändert sich doch wenn du über den FX-Loop reingehst (hängen ja normalerweise noch Effekte dran die da mitwirken)?
     
Die Seite wird geladen...

mapping