Stimmgerät, Plektren etc...

von Pyron, 01.10.07.

  1. Pyron

    Pyron Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.12.05
    Zuletzt hier:
    9.09.09
    Beiträge:
    214
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    159
    Erstellt: 01.10.07   #1
    Hi...hab eben bemerkt, dass das scheiß Billigekabel, was bei meiner Gitarre dabei war, etwas angerissen ist und daher wollte ich mir ein neues holen...und gleichzeitig auch direkt paar Plektren und ein STIMMGERÄT...

    Darum gehts mir jetzt eigentlich am meisten ;)
    Ich hab hier zwar ein eher billiges Teil rumfliegen, welches auch seine Pflicht tut, aber das gehört nicht so ganz mir :D
    Könnt ihr mir jetzt ein gutes empfehlen, wo ich einfach meine E-Gitarre dranstecke und die Saiten anspielen kann...? Brauche kein Metronomschnickschnack und so :)
    Zu den Plektren: Es gibt beim Musik-Service nicht zufällig Plektren mit Grip-Beschichtung oder?
    mhh...und noch eine Sache...
    Neue Saiten :)
    Gibts da auch ein paar Empfehlungen?
     
  2. ForesterStudio

    ForesterStudio Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.05.06
    Beiträge:
    1.934
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    84
    Kekse:
    7.208
    Erstellt: 01.10.07   #2
    ALso das Teil hier ist extrem einfach zu bedienen und stimmt brav :D
    http://musik-service.de/Korg-GA-30-Stimmgeraet-prx395513107de.aspx
    Oder als chromatisches, was sehr praktisch ist ("erkennt" alle Töne):
    http://musik-service.de/Korg-CA-30-Chromatic-Tuner-prx15074de.aspx


    Bei den Saiten sind finde ich die Gibson-Saiten besonders gut, egal welche.. sind aber auch recht teuer..
    Dean Markley scheppern imho am Anfang zwar ziemlich nervig aber das legt sich wenn man ein paar Stunden drauf gespielt hat!
     
  3. Bannockburn

    Bannockburn Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.06.06
    Zuletzt hier:
    3.07.15
    Beiträge:
    899
    Ort:
    Kurpfalz
    Zustimmungen:
    77
    Kekse:
    9.388
    Erstellt: 01.10.07   #3
    http://www.musik-service.de/Korg-GA-30-Stimmgeraet-prx395513107de.aspx

    Das ist so der Standard unter Gitarristen, recht genau, klein und hält ewig, das ganze für ~15€ :great:

    Saiten und Plektren würd ich einfach mal durchprobieren, bis du "deine" gefunden hast.
    D'Addario sind z.B. eine ganz gute Marke und dazu noch recht günstig.
    Kommt drauf an, welche Musik du machst und welchen Klang du dafür haben willst :)
     
  4. Pyron

    Pyron Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.12.05
    Zuletzt hier:
    9.09.09
    Beiträge:
    214
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    159
    Erstellt: 01.10.07   #4
    Bei dem Korg GA 30 ist auch ein Kabel-Eingang? Kenn mich mit den verdammten Dingern (noch) nicht so aus... ;)
    Hab bisher auch noch nie Plektren gekauft, sondern immer irgendwo erschnorrt xD
    Von daher ist das sozu sagen "Neuland"....


    Also, nun mal meine Bestellung, die ich dann wahrscheinlich gleich abschicke:

    Gitarrenkabel
    Stimmgerät (Wenn da ein Klinken-Eingang ist xD )
    Saiten (so teuer sind sie doch nicht(?) )
    Plektren 1,00 mm
    Plektren 0,88 mm
    Gurt

    Ich denke mal, damit kann man nix falsch machen (?) ^^
     
  5. ForesterStudio

    ForesterStudio Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.05.06
    Beiträge:
    1.934
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    84
    Kekse:
    7.208
    Erstellt: 01.10.07   #5
    Ja klar da steckst du dein Kabel seitlich rein zum stimmen.
    Das Kabel ist übrigens sehr gut das hast du noch ewig wenn du's nicht kaputt machst :D

    Die Saiten sind genau die, die ich auch drauf hatte als meine Eltern mir mal die Saiten bezahlt haben, sind imho echt toll.

    Allerdings: Warum willst du 10er Saiten? Hattest du davor auch 10er und magst das Feeling oder warum nimmst du die? ^^
    Der "Standard" ist mehr oder weniger 009 auf 042.
    Wenn du Drop Tunings, bzw ganz einfach tiefere Tunings als E benützt sind dickere Saiten aber natürlich sinnvoll.
    Ansonsten sind für die meisten Leute dünnere Saiten leichter zu greifen.

    Zu den Plecs kann ich nichts sagen aber viel falsch machen kannst du da wirklich nicht. Vielleicht stellst du fest dass du gern härtere(dickere) hättest oder eben weichere..
    Aber so richtig tragisch wäre das auch nicht :great:
     
  6. Golfpunk

    Golfpunk Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    13.05.07
    Zuletzt hier:
    8.05.11
    Beiträge:
    241
    Ort:
    Nordhorn (NDS)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    71
    Erstellt: 01.10.07   #6
    Hm, die tortex sind jetz nicht grade die rutschfestesten, ich würde da lieber die nylons nehmen. Die müssten aber dann nummer dicker, weil die von natur aus weicher sind.
     
  7. Bannockburn

    Bannockburn Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.06.06
    Zuletzt hier:
    3.07.15
    Beiträge:
    899
    Ort:
    Kurpfalz
    Zustimmungen:
    77
    Kekse:
    9.388
    Erstellt: 01.10.07   #7
    Jep, das hat definitiv einen Klinkeneingang ;)

    Vielleicht kannst du auch einfach mal zu nem Musikgeschäft in deiner Nähe gehen und dir so ein Mix-Set an Plektren holen. Damit hast wohl die beste Chance, deine Stärke und Marke zu finden.

    Die Gibson-saiten sind halt insofern "teuer", dass du auch für 10-12€ einen 3er-Pack d'Addarios bekommst, aber die Gibson klingen sehr gut, hab die auch drauf.
    Wie gesagt, würde einfach mal durchprobieren :)

    Bei dem Kabel wäre halt die Frage, ob es wirklich 9m sein müssen?
     
  8. ForesterStudio

    ForesterStudio Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.05.06
    Beiträge:
    1.934
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    84
    Kekse:
    7.208
    Erstellt: 01.10.07   #8
    Das mit dem Musikladen ist ein sehr guter Tipp ja :great: Mach das

    Und wegen 9 Meter: schaden kanns ja eigentlich nicht, wenn er mal rumlaufen will wärend dem Spielen oder bei Auftritten muss er sich kein neues Kabel kaufen nur weil das alte zu kurz war..
     
  9. Pyron

    Pyron Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.12.05
    Zuletzt hier:
    9.09.09
    Beiträge:
    214
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    159
    Erstellt: 01.10.07   #9
    Okay, wollte mit dem Stimmgerät nur nochmal sicher gehen, hehe ;)
    mh soso.....ja, hab mich ehrlich gesagt jetzt auch an die dünneren E-Gitarren Saiten gewöhnt...und so nebenbei: ich hab die 10er angeklickt, weil die vor den 9er kamen xD
    wer lesen kann bzw. liest ist wohl klar im Vorteil ;)

    Zur Kabellänge: Das sind 6m :p ;)
    Naja, theoretisch bräucht ich so ein langes Kabel nicht, aber man weiß nie was noch kommt ;)
    Hab mir bei meinem Netzwerkkabel früher auch gedacht: och so lang muss es nicht sein...bis dann die erste große LAN gemacht wurde ;D

    Werde jetzt einfach mal so bestellen und mich mit den Pleks "überraschen" lassen, ansonsten bleibt mir ja immernoch die Möglichkeit mit dem Musikladen ;)
    Dann sag ich doch mal DANKE für die Hilfe!

    Hätte jetzt echt Beiträge, wie: "Benutz die Sufu" erwartet ^^
    Echt nett von euch, dass ihr geholfen habt :)
     
  10. Bannockburn

    Bannockburn Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.06.06
    Zuletzt hier:
    3.07.15
    Beiträge:
    899
    Ort:
    Kurpfalz
    Zustimmungen:
    77
    Kekse:
    9.388
    Erstellt: 01.10.07   #10
    Lol du hast recht, aber in der Beschreibung steht 9m ^^
    Könnte man die Jungs vom MS mal drauf hinweisen :p

    Stimmt auch wieder. Wenn du später mal Effekte und so benutzt kann's eben mal sein, dass etwas vom Gitarensignal verloren geht, wenn du dutzende Meter an Kabel verbaust (sagt man zumindest, da scheiden sich die Gemüter immer noch ;))
    Aber so wird's schon passen.

    Würde ich dir auf jeden Fall raten, auch wenn die Pleks dir schon gefallen. Man findet immer noch was besseres ;)
    Hab auch Jahrelang immer die selben gespielt bis ich gemerkt hab, dass mir andere eigentlich besser liegen :rolleyes:

    Kein problem, dafür sind wir ja da :great:
     
  11. AgentOrange

    AgentOrange Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    16.04.04
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    9.766
    Ort:
    Heidelberg
    Zustimmungen:
    353
    Kekse:
    7.549
    Erstellt: 01.10.07   #11
    Saiten würd ich persönlich GHS empfehlen: http://www.musik-service.de/GHS-Electric-Guitar-Strings-10-46-prx395751694de.aspx


    Warum?

    Weil es eh mehr oder minder egal ist welche du spielst. Außer Pyramid oder Elixir, welche mit irgendeinem komischen Krätz beschichtet sind, werden eh fast alle von Daddario gewickelt ;)


    Du kannst auch nen Blindtest machen und dir einfach x verschiedene Saiten gleicher Stärke und gleichen Materials (nickel-plated steel) kaufen und sie dann von einem bekannten durchtauschen lassen (natürlich ohne dass du es siehst). Sie werden sich alle gleich anfühlen und gleich klingen.

    Alternativ sind die Daddario 3D packages zu empfehlen weil sie recht günstig sind und da noch so n bund-polierer drin is :D

    Plektren rutschfest machen ist ganz einfach, alles was man dazu benötigt sind Pleks deiner Wahl, feines sandpapier, guter Klebstoff, eine Schere und eine halbe Stunde Zeit. Den Rest kannst du dir denken :D

    Ob du jetzt eher Tortex oder Nylon pleks magst musst du selbst herausfinden. Spielt sich anders und klingt anders, wenn ich nylons in der hand hab werd ich aggressiv, da kommt nix gescheites bei rum :D Andere wiederum schwören drauf.
     
  12. Pyron

    Pyron Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.12.05
    Zuletzt hier:
    9.09.09
    Beiträge:
    214
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    159
    Erstellt: 01.10.07   #12
    zum rutschfest machen....

    Zur Zeit benutz ich halt "Schrammel-Pleks", die mal Motive drauf hatten, welche aber schon lääängst abgerubbelt sind ^^
    Nach ner Weile haben die Scheiß Teile angefangen, zwischen meinen Fingern rumzurutschen, aber da ich ja zu faul bin, in einen Laden zu gehen.....hab ich mir einfach nen Schraubenzieher genommen und die Oberfläche aufgeraut ^^
    Hat super funktioniert, die Teile sind jetzt rutschfest, nur an einigen Stellen auch ein wenig dünn :D :D :D
     
  13. AgentOrange

    AgentOrange Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    16.04.04
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    9.766
    Ort:
    Heidelberg
    Zustimmungen:
    353
    Kekse:
    7.549
    Erstellt: 01.10.07   #13
    Aufrauhen funzt auch, oder mit nem heißen nagel löcher reinschlagen, oder eben sandpapier draufkleben, oder mit sekundenkleber an den fingern festkleben und und und . . . Alles schon gesehen.
     
  14. Pyron

    Pyron Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.12.05
    Zuletzt hier:
    9.09.09
    Beiträge:
    214
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    159
    Erstellt: 01.10.07   #14
    Das mit dem Sekundenkleber hört sich gut an :D
    Werd's mal testen ^^
    Gibt's eigentlich Kleber, den man sich an die Finger schmieren kann und der dann so ca. für 1 Stunde hält und sich dann von selbst wieder, z.B. durch Schweiß löst?
    Wenn ihr mir jetzt mit UHU kommt.....UHU is blöd ^^
     
  15. ForesterStudio

    ForesterStudio Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.05.06
    Beiträge:
    1.934
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    84
    Kekse:
    7.208
    Erstellt: 01.10.07   #15
    Man freut sich immer über Bewertungen :D:p


    Hehe, das mit dem Kleber ist doch eher unpraktisch?
    Stell dir mal vor du musst in einem Stück tappen..

    Ich hab diese Ibanez Sandgrip Teile, sind echt ganz nett. zumindest bis die Sandbeschichtung weg is..
    https://www.thomann.de/de/ibanez_bpa16hs_bk_pick_set.htm
    (gibts nich bei musik-service)
     
  16. Pyron

    Pyron Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.12.05
    Zuletzt hier:
    9.09.09
    Beiträge:
    214
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    159
    Erstellt: 01.10.07   #16
    jaja stimmt auch wieder mit dem tapping :D :D
    war ja auch eher so eine "witz-idee" ^^
    mhh...die dinger bei thomann habe ich schon gesehen, deswegen bin ich ja drauf gekommen ;)
    hätte jetzt auch da alles bestellen können, aber ich hatte sowieso schon alles hier im warenkorb liegen xD
    wie gesagt: fauler junge ^^

    Achja und die Bewertungen werden natürlich auch gleich auf euch herabregnen xD
     
  17. Niiinkh

    Niiinkh Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.09.06
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    16
    Erstellt: 01.10.07   #17
    also ich würd mir ja an deiner stelle noch mal überlegen, ob du wirklich goldkontakte brauchst^^
    sonst bekommst du das selbe kabel für die hälfte und soundtechnisch is der unterschied so minimal das ich ihn erst gar nicht höre;)

    naja falls du die bestellung noch nicht abgeschickt hast kannst dus dir ja noch mal überlegen...
     
  18. Pyron

    Pyron Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.12.05
    Zuletzt hier:
    9.09.09
    Beiträge:
    214
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    159
    Erstellt: 01.10.07   #18
    lol zu spät xD
    Ist mir jetzt auch egal....Hab ich halt was bessere Qualität, die man nicht hört :D

    Aber danke, dass du mich drauf aufmerksam gemacht hast :D
     
  19. ForesterStudio

    ForesterStudio Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.05.06
    Beiträge:
    1.934
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    84
    Kekse:
    7.208
    Erstellt: 01.10.07   #19
    Investition fürs Leben, siehs so ;)

    Naja du hast halt bei dem Kabel afaik den Vorteil, dass es sich sofort muted wenn du es aus der Gitarre ziehst.
    Sprich, es brummt nicht wie Sau und womöglich geht noch was kaputt, sondern es ist Schicht im Schacht :great:
    Außerdem kann ich mir gut vorstellen dass es bezüglich der Lautstärke des Rauschens etwas ausmacht, das weiß ich aber wirklich nicht.
     
  20. Blue Gator

    Blue Gator Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.07.07
    Zuletzt hier:
    22.06.10
    Beiträge:
    1.457
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    5.383
    Erstellt: 02.10.07   #20
    In Sachen Plektren: Ist vielleicht nicht sooo superwichtig. Aber ich würde dir auf jeden Fall empfehlen, ausgiebig zu testen und dann aber auf die Dauer bei einer Marke und Form zu bleiben.
    Die Stärke kann je nach Erfordernissen wechseln. Wobei ich da auch nicht mehr als 2, maximal 3 verschiedene empfehlen würde. Aber wenn die Dinger von der Grundform her schonmal immer gleich sind, hast du doch einen gewissen Vorteil.

    Natürlich sollst du vorher ausführlich testen, damit du auch weißt, was dir gut in der Hand liegt. Vielleicht mal in einen Laden gehen, sich den berühmt-berüchtigten Plastikkasten mit den Pleks zeigen lassen und ein paar unterschiedliche Pleks, die dir so "auf den ersten Griff" spielbar erscheinen, mitnehmen. Die testest du in Ruhe durch, bis du deinen Favoriten gefunden hast.

    Ich hab mich übrigens auch auf Ibanez-Picks eingeschossen, und zwar diese hier:
    https://www.thomann.de/de/ibanez_bps17hr_bk_pick_set.htm (sry, auch die bietet unser Sponsor hier nicht an). Ebenfalls sehr rutschfest, vielleicht nicht ganz so "brutalo-rutschfest" wie Sandpapier, dafür fühlen sie sich etwas angenehmer an.
    Aber das soll jetzt keine Empfehlung sein, zumal da die Dinger ungewöhnlich klein sind. Sicher nicht jedermanns Sache. Wie gesagt: Teste aus, entscheide dich für eine Marke und bleib der zumindest ne Weile treu.
     
Die Seite wird geladen...

mapping