Stimmgerät

von Bright Eye, 22.07.05.

  1. Bright Eye

    Bright Eye Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.07.05
    Zuletzt hier:
    11.10.06
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.07.05   #1
    Abend,

    Ich hab heute ein Stimmgerät mit Zeiger und Display bekommen (Harley Benton GT-10 - http://www.auksjonsboden.no/auction/auctionimages/uploads/7615_1.jpg).

    Allerdings bin ich totaler Gitarren-Anfänger (hab noch nichtmal zum Lernen begonnen).
    Ich wollte also um eine kleine Nachhilfe bitten [​IMG] [​IMG]

    Ich habe übrigens eine Konzert-Gitarre.

    Also:

    1. Rechts unten am Display steht eine Zahl, die ich zwischen 435 und 445 verändern kann. Was bedeutet sie, und auf welchem Wert sollte ich sie wann einstellen?

    2. Ich kann eine Note (die sich etwas über der Zahl befindet) per Knopfdruck ein- und ausblenden. Hier wieder: Wofür/Wann brauche ich sie? (ich kann übrigens auch zwischen Bass und Gitarre wählen, falls das damit zusammenhängt)

    3. Was bedeuten die Zahlen- und Buchstabenkombination direkt in der Mitte, unter dem Zeiger (die nur erscheint, sobald der Zeiger ausschlägt, ich also eine Saite gezupft habe)?
    Z.B.: 5A, 2B, 6E, usw.

    4. Jetzt zum Zeiger an sich: Also wie auf dem Bild zu erkennen ist, wird eine Skala in Form eines Halbkreises angezeigt. Am Anfang steht -50 und am Ende +50.
    Was bedeuten diese Zahlen (sry für diese kleinlichen Fragen, aber umso mehr ich weiß, umso besser^^), und wo in der Skala wird es höher/fiefer (also z.B: in Richtung zu +50 höher, und zu -50 tiefer)?

    5. Noch irgendwas, dass ich beachten sollte? ^^


    Okay, an dieser Stelle schonmal danke an alle, die sich durch die plöhden Newbiefragen durchbeißen konnten :D

    mfg, bright eye
     
  2. sweet nuthin'

    sweet nuthin' Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.07.05
    Zuletzt hier:
    21.04.15
    Beiträge:
    763
    Ort:
    zuhause
    Zustimmungen:
    43
    Kekse:
    1.085
    Erstellt: 22.07.05   #2
    1E = hohe bzw. kleine E Saite
    2B = H Saite (2te von unten)
    3G = G Saite (3te von unten)
    4D = D Saite (3te von oben)
    5A = A Saite (2te von oben)
    6E = dicke E Saite (1te von oben)

    Du solltest dabei achten, dass wenn du zb. die D Saite stimmst die Nadel bei 440 Hz steht und auf dem Bildschrirm 4D erscheint ;)
     
  3. Bright Eye

    Bright Eye Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.07.05
    Zuletzt hier:
    11.10.06
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.07.05   #3
    Danke, aber wieso und vor allem wann stehen diese Zahlen unter dem Zeiger?

    Wenn ich z.B. die E1 Saite anschlage (sie ist total ungestimmt), dann wandert der Zeiger in die rechte Seite der Skala, bleibt kurz stehen (unten wird 3G angezeigt), und dann geht er wieder zurück in die andere Hälfte (4D).

    Damit kann ich irgendwie nix anfangen^^


    Und nochwas wichtiges:

    Das Gerät spinnt irgendwie. Wenn ich es länger nicht benutze (so 20 Mins. ? ), dann reagiert es erstmal die ersten 5 Mins. nur vereinzelt auf die Saitenschläge, und erst dann macht er so, wie er soll... :mad:
     
  4. B?la B?

    B?la B? Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.02.05
    Zuletzt hier:
    6.04.06
    Beiträge:
    191
    Ort:
    London, 1979
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    45
    Erstellt: 22.07.05   #4
    wenn ich das stimmgerät sehen sind da oben ja 3 lichter, wenn du stimmst, z.b. die h saite, dann muss der zeiger in der mitte sein und die 3 lichter leuchten, villt gibt es bei den stimmtgerät auch noch so einen pips sound (ist bei meinem stimmgerät so).
    nochmal wegen den saiten:
    wer es sich nicht merken kann,
    e= eine
    a= alte
    d= dumme
    g=gans
    h= holt
    e= eier
    (von tief nach hoch geordnet versteht sich ;) )
     
  5. sweet nuthin'

    sweet nuthin' Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.07.05
    Zuletzt hier:
    21.04.15
    Beiträge:
    763
    Ort:
    zuhause
    Zustimmungen:
    43
    Kekse:
    1.085
    Erstellt: 22.07.05   #5
    Ahhh, gut!
    Wenn du also die dünne E Saite anschlägst und 3G wird angezeigt heißt es, dass die Saite zu tief gestimmt ist. Du stimmst dann diese Saite solange, natürlich stimmst du sie höher, bis auf dem Bildschirm E1 steht und der Zeiger bei 440Hz ist.
    Wenn du zb. die D Saite stimmen willst und anschlägst und auf dem Stimmgerät steht zb. G3 bedeutet es, dass die D Saite zu hoch gestimmt ist. Diese stimmst du dann tiefer bis D4 da steht und der Zeiger auf 440Hz ist.
    So machst du es mit jeder Saite, dann kannst loslegen uns spielen :great:
     
  6. gangstafacka

    gangstafacka Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.02.04
    Zuletzt hier:
    15.11.16
    Beiträge:
    697
    Zustimmungen:
    56
    Kekse:
    2.060
    Erstellt: 22.07.05   #6
    Wir haben das gleiche Stimmgerät :o
    Keine Sorge, das bekommst du alles schon noch auf die Reihe ;)
    Du musst auch auf den Vol. Poti deiner Gitarre achten.
    Wenn er auf 0 gedreht ist, wird gar nix auf dem Stimmgerät angezeigt :D
    Und wenn er voll aufgedreht ist, spinnt das Stimmgerät und zeigt immer
    wieder was anderes an; ich hab' ganz gute Erfahrungen damit gemacht,
    wenn man den Vol. Poti auf 8 dreht. :)

    Und noch was:

    Deine Gitarre mit dem Harley Benton GT-10 tiefer stimmen
    Wenn du deine Gitarre mithilfe des Stimmgeräts tiefer stimmen willst,
    musst du den Item/Flat-Knopf für längere Zeit gedrückt halten.
    D-Drop-Tuning und tiefer beherrscht unser Stimmgerät leider nicht,
    wie ich gerad' feststellen musste, aber mit ein bisschen Köpfchen und
    in der 2. Lage und höher positioniertem Zeigefinger bekommt man
    das auch hin :rolleyes:
     
  7. Stickman

    Stickman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.07.05
    Zuletzt hier:
    20.05.09
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.07.05   #7
    Ich hab ne Frage
    Ich bin grad dabei Barreé Griffe zu lernen und hab meine (western-)gitarre jetz auf so ca. 420 hz runtergestimmt, weil es sich so einfacher greifen lässt (anfänger-> ausprobieren :great:)
    Darf man das? bzw. ist das vielleicht gar nicht so unüblich oder soll ich sofort damit aufhören?:confused: Es hört sich eigentlich sehr cool an...für manche Lieder versteht sich
     
  8. sweet nuthin'

    sweet nuthin' Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.07.05
    Zuletzt hier:
    21.04.15
    Beiträge:
    763
    Ort:
    zuhause
    Zustimmungen:
    43
    Kekse:
    1.085
    Erstellt: 23.07.05   #8
    Warum soll es sich einfach greifen lassen?
    Du hast quassi deine Gitarre tiefer gestimmt, somit müssten die Saiten nicht mehr so straff sein und naklar, dann lassen sie sich leichter runterdrücken - verstehe :D
    Aber klingt es denn wenn man die Gitarre tiefer stimmt? Und ich mein lieber mit den normalen 440Hz üben, sonst musst du dich erst wieder daran gewöhnen wenn du den anderen Barre (bei 420Hz) kannst...:rolleyes:
     
  9. Stickman

    Stickman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.07.05
    Zuletzt hier:
    20.05.09
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.07.05   #9
    hab nochmal nachgeschaut. Es sind eher 430 hz.:p
     
  10. sweet nuthin'

    sweet nuthin' Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.07.05
    Zuletzt hier:
    21.04.15
    Beiträge:
    763
    Ort:
    zuhause
    Zustimmungen:
    43
    Kekse:
    1.085
    Erstellt: 23.07.05   #10
    Da kannst es ja gleich auf 440Hz lassen ;)
     
  11. BiFi

    BiFi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.05.05
    Zuletzt hier:
    22.05.06
    Beiträge:
    312
    Ort:
    Mainz
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    86
    Erstellt: 23.07.05   #11
    Das mit den Hz bedeutet auf welcher Frequenz der Kammerton A steht laut DIN ist das 440Hz gibt aber durchaus Menschen die das anderes sehen(wollen) bzw. machen.
     
Die Seite wird geladen...

mapping