Stimmpflege

  • Ersteller rodriguez
  • Erstellt am
R
rodriguez
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
28.01.04
Registriert
21.10.03
Beiträge
10
Kekse
0
Salut,...

Nach Proben oder Gigs ist die Stimme ja immer mehr oder weniger stark beansprucht.. Gibt es irgendwelche Dinge die man tun kann , um seine Stimme zu pflegen und um vielleicht Heiserkeit oder ähnliches zu vermeiden? ( Inhalation?, mit was? oder Salbei-Bonbons lutschen, Honig...) ich hab keine ahnung :D . was machen denn die Profis ? jetzt
mal abgesehen von EIn- und Aussingen.

es grüßt der rod
:D
 
Eigenschaft
 
P
Patrick Beyer
Mod Emeritus
Ex-Moderator
Zuletzt hier
06.09.06
Registriert
18.08.03
Beiträge
653
Kekse
0
Also abgesehen vom Ein- und Aussingen brauchst du eigenlich gar nicht so viel machen. Wenns von der warmen Halle raus geht in die Kälte ruhig mal einen Schalanlegen und hin und wieder mal was warmes Trinken und nicht nur Coke bei 3° kann auch nicht schaden. Aber das wärs auch eigentlich schon.
Die meißte Pflege lässt du deiner Stimme zukommen, wenn du nicht rauchst und keinen Alkohol konsumierst (und wenns nicht anders geht nur in sehr geringen Mengen).
 
Z
ZoRK
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
30.05.06
Registriert
15.09.03
Beiträge
194
Kekse
0
hmm is aber auch musikrichtugsabhängig, oder?

Ich bin Raucher, ich trinke gerne und viel und ich bin Sänger/Gitarrist in ner Metalband...Bis jetzt meinte noch niemand "Der kann nicht singen, der raucht zu viel...", aber wie gesagt, scheint abhängig von der Musik zu sein, bei Schlagern is ne Metalstimme vielleicht fehl am Platze...

z0rk
 
P
Patrick Beyer
Mod Emeritus
Ex-Moderator
Zuletzt hier
06.09.06
Registriert
18.08.03
Beiträge
653
Kekse
0
Das mit dem Rauchen und Trinken ist so eine Sache, auf die ich hier an dieser Stelle nicht weiter eingehen will, da nach den ersten 5 Post eh alles drauf hinausläuft dass Metaller meinen das müsse sein und Poper sagen, das ist total schlimm. Guck einfach mal in den anderen Threads hier in dem Forum - da wirst du schnell fündig in Bezug auf sowas (nicht direkt im Titel aber versteckt).
 
Z
ZoRK
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
30.05.06
Registriert
15.09.03
Beiträge
194
Kekse
0
Hi,

sorry, wollte kein Aufruhr machen! Ich wollte eben nur meine Meinung kundtun, dass das musikrichtungsabhängig ist...Also sorry nochmal!

z0rk
 
P
Patrick Beyer
Mod Emeritus
Ex-Moderator
Zuletzt hier
06.09.06
Registriert
18.08.03
Beiträge
653
Kekse
0
Brauchst dich nicht zu entschuldigen, wofür denn? Habe ich so geschrieben? War nicht so gedacht. Sollte lediglich ne Info sein, die verhindern sollte, das dieser Thread auch in einen "Rauch/Saufen pro/contra Gesang"-Thread gewandelt wird.
War aber nicht böse gemeint.
 
Whych
Whych
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
05.05.19
Registriert
09.09.03
Beiträge
3.690
Kekse
2.469
Ort
Calw
Naja ein befreundeter Gesangslehrer meinte das Rauchen nicht wirklich was ausmacht (kommt wahrscheinlich drauf an wieviel. ) was auch Beispiele wie Jule Neigel (2 Schachteln am Tag) und David Coverdale (Keine Ahnung wieviele aber auch genug) beweisen. Ich merke eigentlich ausser weniger Luft auch nicht das es an der Stimme ansich was aus macht. Ok Kehlkopfkrebs faellt mir da noch ein was wohl auch nicht unbedingtdas beste fuer die Stimme waere.

Auf jeden Fall waere das endlich mal ein richtiger Grund das Rauchen aufzuhoeren weil Stimmverlust wuerd mich hart treffen. Muesste ich ja wieder anfangen ein 'richtiges' Instrument zu Spielen ;)
 

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben