Stimmumfang - Frage

sunflower
sunflower
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.12.12
Registriert
10.01.05
Beiträge
206
Kekse
167
Ort
Wien
hm... also ich kann mir im moment schwer vorstellen, wie meine stimme eigentlich klingen soll, wenn alle tonlagen wie "aus einem guß" klingen.... :(

das heißt, man muss im prinzip eben eine "extrastimme" finden, die weder brust noch kopf ist, oder?



ich hab da so ne stimme "gefunden", mit der ich relativ hoch und tief komme - die also alle höhenbereiche recht gut abdeckt.
die klingt aber meiner meinung nach recht "kopfig".
sie hat zwar schon einen vollen klang und ist auch irgendwie "geerdet" - also ich spür in der brust auf jeden fall etwas und es hat schon eine gewisse "tiefe" - aber ich empfind den grundsound der stimme doch am ehesten so wie bei meiner kopfstimme. (ich selbst empfind es eigentlich als meine "ausgebaute kopfstimme", die endlich auch eine voluminöse basis hat.)

aber ich weiß nicht so recht, was das eigentlich für eine stimme ist.... ob das jetzt meine mischstimme ist??

wie merk ich das denn selbst am besten?

(ich weiß, ferndiagnose ist schwer, aber ich frag einfach trotzdem mal :D )



PS: kennt jemand von euch vielleicht fiona apple?
soweit ich das hören kann, singt die doch eigentlich nur mit bruststimme, oder? :confused:
 
Elisa Day
Elisa Day
Mod Emeritus
Ex-Moderator
HFU
Zuletzt hier
01.02.10
Registriert
27.04.04
Beiträge
1.341
Kekse
700
Ort
Köln
sunflower schrieb:
das heißt, man muss im prinzip eben eine "extrastimme" finden, die weder brust noch kopf ist, oder?
Nein, keine Extrastimme. Es ist nur ein Klangangleich.
Ich kann Dir da per Internet nicht weiterhelfen.
Und ich kann leider auch nicht beurteilen, ob Deine etwas kopflastige Stimme nun gemischt ist oder nicht. Da hilft nur eins: rumprobieren, bis Du ein gutes Gefühl hast (wenn Du nicht mit viel Druck arbeitest, kannst Du dabei eigentlich nichts falsch machen, weil Du ja nie an die Grenzen deiner Stimme gelangst wenn Du nur nach dem Übergang suchst) oder aber einen Profi konsultieren. Versuch mit Phantasie zu Arbeiten: denk dir die hohe Lage tief in den Körper rein, versuch hohen Tönen durch eine Abwärtsbewegung des Körpers Tiefe zu verleihen, trag tiefe Töne auf einem Tablett hoch über Deinem Kopf. Klingt albern, funktioniert aber.

LG
Elisa
 
sunflower
sunflower
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.12.12
Registriert
10.01.05
Beiträge
206
Kekse
167
Ort
Wien
also jetzt bin ich komplett verwirrt.... :confused:



ich war grad auf der homepage von speech level singing und hab mir dort die hörbeispiele angehört....

demnach - also das, was die dort unter mischstimme verstehen - ist die stimme, die ich als "powervolle kopfstimme" definiere, eh meine mischstimme :confused:

ich finde aber trotzdem, dass das vom klang her noch zu sehr nach "operngesang" und nach "klassischem" gesang klingt und dem ganzen doch irgendwie was "bodenständiges" und "tiefes" fehlt - das ist dann kein wirklich tiefes und "rauchiges" timbre sondern vom klang her doch eher richtung musical... (zumindest empfind ich das so...)

und irgendwie verwirrt mich das.
ich dachte immer, ich mach was falsch und finde meine mischstimme einfach nicht. aber laut dieser hörprobe mach ichs eh richtig.
aber ich find trotzdem, dass der "brustsoundcharakter" da irgendwie fehlt.... :confused:


kann mir vielleicht jemand aus meiner verwirrung heraushelfen???? :(
 
Elisa Day
Elisa Day
Mod Emeritus
Ex-Moderator
HFU
Zuletzt hier
01.02.10
Registriert
27.04.04
Beiträge
1.341
Kekse
700
Ort
Köln
Sei doch einfach mal froh, daß Du es richtig machst!
Nicht jeder Stimme kann man einen Klang entlocken, den man unbedingt haben will.
Vielleicht kriegst Du ja mit viel Übung und vorallem Geduld noch eine bodenständigere Note hin.
Ganz ehrlich: gerade im Moment klingt das ein bißchen nach einem sehr quängeligen "ich will abbaaaa"! ;) (Nicht bös sein!)

LG
Elisa
 
Fiddler
Fiddler
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
09.02.21
Registriert
05.06.05
Beiträge
307
Kekse
196
MysteriousRider schrieb:
Nehmen wir einmal an, du singst eine Quinte hoch und runter. "La-la-la-la-LA-la-la-la-la". Kannst du dir das vorstellen? Das große "LA" ist der jeweils höchste Ton, danach geht es wieder runter (also z. B. C-D-E-F-G-F-E-D-C). Wenn du nun in Regionen kommst, wo das "LA" wirklich problematisch wird und zu "brechen" droht, dann musst du "nach hinten in den Kopf" denken. Du musst den Kehlkopf "runter" kriegen ("Gähnen") und in deiner Vorstellung, sollte er nach hinten "umkippen". Dazu singst du statt "LA" nun etwas, das sich für dich nach einem "LAuuu" anhört. Du "denkst" also vermehrt "u" und erweiterst das LA gewissermaßen durch einen "U-Touch". Verstehst du? Übertreib's mal ruhig anfangs. Du solltest, wenn du es richtig machst (und natürlich immer mit sehr viel Zwerchfell!), merken, dass du plötzlich den obersten Ton schaffst, er sicherer sitzt und nicht mehr "bricht".

Wie sollte man sich das Umkippen denn vorstellen? Dass der Kehlkopf am unteren Ende quasi an einem Scharnier sitzt und so nach hinten fällt?

Mit nur mit dem Zwerchfell, meinst du da Impulse von der Bauchdecke aus geben. (Bauch schnell einziehen und wieder loslassen?)

mfg

Fabian
 
scabdooBA
scabdooBA
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
30.01.16
Registriert
05.12.04
Beiträge
761
Kekse
232
Ort
Regensburg, Germany
hi erstmal

also mein stimmberreich geht von a - cis´, sprich ich bin tenor.
richtig wohl fühlen tu ich mich zwischen den tönen c - g´

kann mir nun jemand sagen was meine bevorzugten tonarten sind?

sry wenns nicht direkt hier reinpasst, aber ich wollt dafür keinen neuen thread aufmachen ;)

thx
gruß
HRHHRHRHRR
 
B
blow
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
10.09.14
Registriert
09.11.04
Beiträge
228
Kekse
24
hhrrrrrrrr schrieb:
hi erstmal

also mein stimmberreich geht von a - cis´, sprich ich bin tenor.
richtig wohl fühlen tu ich mich zwischen den tönen c - g´

kann mir nun jemand sagen was meine bevorzugten tonarten sind?

sry wenns nicht direkt hier reinpasst, aber ich wollt dafür keinen neuen thread aufmachen ;)

thx
gruß
HRHHRHRHRR

Ist doch total egal, in welcher Tonart Du singst, Hauptsache, der Song passt zu Dir und Du fühlst Dich damit wohl... J
 
Whych
Whych
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
05.05.19
Registriert
09.09.03
Beiträge
3.690
Kekse
2.469
Ort
Calw
blow schrieb:
Ist doch total egal, in welcher Tonart Du singst, Hauptsache, der Song passt zu Dir und Du fühlst Dich damit wohl... J

Du sprichst mir aus der Seele. Ich hab mir noch nie Gedanken gemacht was mein hoechster und tiefster Ton ist.
 
scabdooBA
scabdooBA
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
30.01.16
Registriert
05.12.04
Beiträge
761
Kekse
232
Ort
Regensburg, Germany
ich auch noch nie

aber mir hat ma jemand gsagt dass es ned schlecht wäre wenn du weist was die tonarten sind die dir liegen. (zb nem fremden musiker sagen: "he spiel das in XX-DUR" und dann kannst gleich drauflos singen)
und da ich mich in dem themenbereich null auskenn frag ich euch crackz, für die dass ja eine kleinigkeit ist
 
whir
whir
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
10.06.16
Registriert
25.03.04
Beiträge
985
Kekse
282
Ort
Berlin
hhrrrrrrrr schrieb:
also mein stimmberreich geht von a - cis´, sprich ich bin tenor.
richtig wohl fühlen tu ich mich zwischen den tönen c - g´
nur komisch, dass dein wohlfühlbereich auf beiden seiten über deinen stimmbereich hinausgeht ;) :screwy:

kann mir nun jemand sagen was meine bevorzugten tonarten sind?
ne kann man nicht, weil die tonart eines stückes fast gar nichts mit dem tonumfang zu tun hat.
 
scabdooBA
scabdooBA
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
30.01.16
Registriert
05.12.04
Beiträge
761
Kekse
232
Ort
Regensburg, Germany
mh stimmt
ich meinte stimmbereich: a(eine oktave tiefer als des normale (ka wie man des schreibt))- Cis´(?) (also ich mein des aufm 8ten bund hohe e-saite)
wohlfühlbereich:
c - g auf dem 3ten bund hohe e-saite

wär nett wenn mich mal jemand über die benennung aufklären würde -.-
 
whir
whir
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
10.06.16
Registriert
25.03.04
Beiträge
985
Kekse
282
Ort
Berlin
das wär dann A bis c''
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben