Störung in bestimmten Räumen

von thejoker237, 28.03.12.

Sponsored by
pedaltrain
  1. thejoker237

    thejoker237 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.12
    Zuletzt hier:
    12.01.13
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.03.12   #1
    hallo zusammen!

    Ich habe folgendes Problem: Habe jetzt seit 2 tagen meine erste E-Gitarre (fender classic Player 60s Strat) + Verstärker (Peavey Blazer 158). Leider habe ich bei mir zu Hause mit starken Störungen in Form von Brummen oder rauschen zu kämpfen. In einem anderen Gebäude trat dies nur stark vereinfacht auf (soll ja normal sein so ein "Grundrauschen", vor allem bei Single Coils). Bei der Fehlersuche komme ich langsam an meine Grenzen. Ich habe schon sämtliche elektrische Geräte (es sind ziemlich viele) ausgeschalten, WLAN ausgeschaltet, anderes kabel versucht, andere Steckdose und eine andere Position im Raum, jedoch hat sich nichts verbessert. In einem anderen Raum im selben habe ich es auch schon angetestet, jedoch fällt es mir schwer zu sagen ob es sich ein wenig verbessert hat oder gar nicht.
    Die Störung ist wirklich schon so stark dass es nervig ist..

    Hat irgendjemand eine Ahnung woran es noch liegen könnte?
    Ich hoffe ich bin im richtigen Unterforum...
     
  2. Edged

    Edged Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.09.09
    Beiträge:
    1.133
    Ort:
    Am Wasser
    Zustimmungen:
    415
    Kekse:
    2.177
    Erstellt: 28.03.12   #2
    Leuchtstoffröhren und Energiesparbirnen aus?
    In Pickup-Mittelstellung besser?
     
  3. thejoker237

    thejoker237 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.12
    Zuletzt hier:
    12.01.13
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.03.12   #3
    Ja alle Lampen auch aus.
    Die Pickup-Einstellungen machen keinen Unterschied..
     
  4. v-i-o

    v-i-o Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.04.05
    Zuletzt hier:
    9.12.18
    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    15
    Kekse:
    60
    Erstellt: 28.03.12   #4
    Wenn du die Möglichkeit hast, dann würde ich Gitarre an anderem Amp bzw. anderen Amp an gleicher Gitarre ausprobieren. Ansonsten irgendwelche Oberleitungen (Straßenbahn?) oder sowas in näherer Umgebung? Älteres Haus/Wohnung?
     
  5. thomult

    thomult Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.08.10
    Beiträge:
    592
    Zustimmungen:
    141
    Kekse:
    1.043
    Erstellt: 28.03.12   #5
    Hallo
    Brummt es oder rauscht es?
    Wenn möglich probiere mal ne Gitarre vom Kumpel.
    Sowas kriegt man am schnellsten raus wenn man die einzelnen Komponenten nacheinander austauscht.
    Andere Gitarre, anderes Kabel, anderer Amp, andere Steckdose, anderer Tag, andere Person.
    Gruß
    thomult

    Wie stark ist der Gainregler (Verzerrung) aufgedreht?
    Singlecoils mit viel Zerre brummen immer.
    Verändert sich die Störung wenn du dich langsam um die eigene Achse drehst? Das ist kein Scherz
     
  6. bluesfreak

    bluesfreak Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    11.02.05
    Zuletzt hier:
    9.12.18
    Beiträge:
    8.718
    Ort:
    Burglengenfeld
    Zustimmungen:
    4.293
    Kekse:
    48.058
    Erstellt: 28.03.12   #6
    Strassenbahn vor der Haustüre? Andere größere Verbraucher in der Nähe (z.B. Schlosserei oder Metallbau nebenan?
    Normalerweise sollte das Brummen in den Stellungen 2 und 4 jeweils weg sein (da dort der Hals u. Mittel PU bzw Mittel und Brücken PU brummunterdrückend miteinander verschaltet sind), wenns also da auch noch brummt liegts an was anderem wie defektes Kabel oder defekter Amp...
     
  7. thejoker237

    thejoker237 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.12
    Zuletzt hier:
    12.01.13
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.03.12   #7
    Also mal eins nach dem anderen.. Ne Straßenbahn gibts nicht in der Nähe und an Betrieben nur eine Landmaschinen-Werkstatt. Das Haus ist aber in der tat alt (100 Jahre) und die Stromleitungen im Haus ungefär 40 Jahre. Zusätzlich kommt der Strom per Oberleitung in das Haus.
    Einen Gain-Regler hat der Verstärker nicht, aber es rauscht sowohl mit, als auch ohne Verzerrung. Ob Brummen oder Rauschen ist schweirig zu sagen.. Ich würde es als brummendes rauschen beschreiben :gruebel:
    Wenn ich mich um die eigene Achse drehe ohne Gitarre tut sich nichts, mit Gitarre wird die Störung in der Tat lauter und leiser..
    Defektes Kabel oder Amp kann aber nicht sein, wie ich im ersten Post schon gesagt habe störte er in dem anderen Gebäude so gut wie gar nicht..
     
  8. thomult

    thomult Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.08.10
    Beiträge:
    592
    Zustimmungen:
    141
    Kekse:
    1.043
    Erstellt: 28.03.12   #8
    Meiner Meinung nach haut da in diesem Gebäude irgendetwas in die Singlecoils oder / und die Erdung im Gebäude ist nicht ok.
     
  9. bluesfreak

    bluesfreak Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    11.02.05
    Zuletzt hier:
    9.12.18
    Beiträge:
    8.718
    Ort:
    Burglengenfeld
    Zustimmungen:
    4.293
    Kekse:
    48.058
    Erstellt: 28.03.12   #9
    In dem Zusammenhang würde ich auch auf ein Problem in der Stromversorgung tippen, ist die interne Versorgung etwa noch in/mit klassischer Nullung aufgebaut? Ggf mal einen Elektriker das Ganze checken lassen...
     
  10. thejoker237

    thejoker237 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.12
    Zuletzt hier:
    12.01.13
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.03.12   #10
    Also danke erstmal so weit!

    Wie die Nullung ist, weiß ich leider nicht..aber ich glaube langsam auch das es mit dem Haus zusammenhängt. Heißt das ich werde als Lösung, sofern es die Leitungen sind, nicht um einen Besuch des Elektriker herumkommen? Das wäre nämlich nicht sehr optimal.
     
Die Seite wird geladen...

mapping