Stoner/Doom Jamsession

von Purpleferret86, 19.08.10.

Sponsored by
Gravity Stands
  1. Purpleferret86

    Purpleferret86 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.06.08
    Zuletzt hier:
    5.08.11
    Beiträge:
    31
    Ort:
    Saarlouis
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.08.10   #1
    Moin!
    Hat nicht jemand Bock sich mal für ein, zwei Lieder zusammen zu setzen (metaphorisch) und online ne Tour zu jammen?
    Ich dachte da an was Richtung Doom, Sludge und/oder Stoner.

    Um mal ein paar Bands zu nennen, die mir da im Kopf rum schwirren: Ufomammut, Sunn o))), 35007, Acid King, Truckfighters, Colour Haze, Zoroaster, Fatso Jetson, Earth, Karma to Burn
    Bin da aber sehr offen und experimentierfreudig, sollte allerdings schon etwas psychedelischer sein!

    Einer fängt an (idealerweise ein Schlagzeuger oder irgendne andere Percussion), nimmt seinen Kram auf und schickt ihn rum.
    Der nächste spielt drüber, usw.

    Vielleicht kommt ja was brauchbares dabei raus.

    Peace!
     
  2. .s

    .s .hfu Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    12.03.06
    Beiträge:
    16.255
    Kekse:
    47.571
    Erstellt: 19.08.10   #2
    Ich würd sagen Crossposting ist nicht gewünscht. Ich hab mal den anderen gemeldet, nicht wundern :o

    Wie schon im StonerrockThread find ich die Idee super.

    Die Frage ist für mich (immernoch), wie du dir das vorstellst?!
    Gleichzeitig oder nacheinander, und wie magst du es realisieren?

    Könnte Gitarre oder Bass zusteuern (Bass am liebsten bei doomigen Sachen und Gitarre bei Psychedelischen) :)


    edit: Määääh, und ich sollte erst lesen. Die Idee mit dem nacheinander finde ich am Besten :o
    Sollten vielleicht Sachen wie Bitrate und Format klären, und freiwillige Drummer finden. Vielleicht kann aber auch ein findiger User eine schöne Midi-Drum Spur schreiben, da Trommler immer recht schwer bei sowas zu finden sind.
     
  3. basszilla

    basszilla Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    01.11.07
    Zuletzt hier:
    13.04.12
    Beiträge:
    863
    Ort:
    BERLIN!
    Kekse:
    1.709
    Erstellt: 19.08.10   #3
    dito

    ich bin auch dabei

    wie soll das denn funktionieren?
     
  4. Purpleferret86

    Purpleferret86 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.06.08
    Zuletzt hier:
    5.08.11
    Beiträge:
    31
    Ort:
    Saarlouis
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.08.10   #4
    Klar, sorry wegen dem Crossposting.

    Zur Umsetzung dachte ich mir, dass zuerst ne grobe Songstruktur festgelegt wird (Länge, Takte der einzelnen Parts, etc).
    Dann fängt einer an sein Zeug aufzunehmen Drummer oder Lead-Gitarrist, läd's irgendwo hoch oder schickt es rum. Die anderen spielen dann ihre Parts darüber.
    Weiß selbst nicht, ob das so funktioniert, aber wers nicht ausprobiert wirds nicht erfahren!

    Ich spiel auch Bass, aber es steht ja nirgends geschrieben, dass man nicht mehr als einen Bass in nem Song haben darf.
     
  5. Lano

    Lano Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.04.08
    Zuletzt hier:
    3.04.16
    Beiträge:
    64
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.08.10   #5
    Heyho!

    Wie der Zufall es so will bin ich ein Drummer der derzeit Doom/Sludge/Stoner mit seiner Band spielt und wie der Zufall weiter will, spielt noch jemand bei mir genau die gleiche Richtung in Drums und Gitarre und wie der Zufall es zusätzlich noch will haben wir gerade ein Homestudio fertig gebastelt.

    Interesse wäre also definitiv da, ich werde auch mit meinem Kollegen darüber reden.

    Greez!
     
  6. Purpleferret86

    Purpleferret86 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.06.08
    Zuletzt hier:
    5.08.11
    Beiträge:
    31
    Ort:
    Saarlouis
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.08.10   #6
    Fein fein fein! Um dem Zufall zu gefallen, gefällt mir das sehr!
     
  7. Hellb00m

    Hellb00m Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    18.10.07
    Zuletzt hier:
    6.03.14
    Beiträge:
    2.715
    Ort:
    Da wo Werner mitm Moped rumdüst
    Kekse:
    6.351
    Erstellt: 20.08.10   #7
    Uh, das klingt ja mal interessant. ;)

    Ich seh zwar jetzt schon zwei Bassisten, aber wenn es hier nen ersten Ansatz gibt, werd ich wsl. auch mal meinen Senf dazu geben. :D
     
  8. .s

    .s .hfu Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    12.03.06
    Beiträge:
    16.255
    Kekse:
    47.571
    Erstellt: 20.08.10   #8
    Bis hier hin klappt das ja schonmal wie am Schnürchen :)
    Immer her mit den Lines :)

    Ich würde mal gerne festlegen (lassen) welche Samplerate (/Bittiefe) und das Format.

    Würd sagen .wav ist erstmal das sinnvollste. 24bit, also CD Qualität oder mehr / weniger?
     
  9. Xytras

    Xytras Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    06.10.05
    Zuletzt hier:
    28.09.16
    Beiträge:
    7.612
    Ort:
    Berlin
    Kekse:
    44.039
    Erstellt: 20.08.10   #9
    24 bit sollten reichen, denk ich... :)
     
  10. Purpleferret86

    Purpleferret86 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.06.08
    Zuletzt hier:
    5.08.11
    Beiträge:
    31
    Ort:
    Saarlouis
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.08.10   #10
    Jau wav mit 24-bit, 44.1khz. Klingt durchaus verwertbar.
    Bin mal gespannt, was sich da zusammenbraut!
     
  11. .s

    .s .hfu Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    12.03.06
    Beiträge:
    16.255
    Kekse:
    47.571
    Erstellt: 20.08.10   #11
    Soll die Spur dann einfach Roh geschickt werden, oder soll die schon etwas bearbeitet sein (zB EQ, Noisegate, Kompressor oder so was)?
     
  12. mrbungle

    mrbungle Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    23.01.06
    Zuletzt hier:
    23.04.17
    Beiträge:
    3.724
    Ort:
    Göttingen
    Kekse:
    5.287
    Erstellt: 20.08.10   #12
    Ich bin auch Drummer und noch dazu selber in dieser Art von Musik unterwegs. Interesse also auch hier vorhanden! :)
    Nur nochmal zum Aublauf:
    ich wuerde also einfach irgendeine Drumspur trommeln und diese dann rumschicken?
     
  13. .s

    .s .hfu Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    12.03.06
    Beiträge:
    16.255
    Kekse:
    47.571
    Erstellt: 20.08.10   #13
    Richtig :)
    Statt dem rumschicken würde ich einen Link empfehlen ;)

    (ps. 2 drums sind auch sehr lecker :) )
     
  14. mrbungle

    mrbungle Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    23.01.06
    Zuletzt hier:
    23.04.17
    Beiträge:
    3.724
    Ort:
    Göttingen
    Kekse:
    5.287
    Erstellt: 20.08.10   #14
    Das mit dem Link ist schon klar... ;)
    Ich werd gleich eh in den Proberaum aufbrechen. Mal schauen, was bei rumkommt.
     
  15. BlakeWilder

    BlakeWilder Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.12.04
    Zuletzt hier:
    21.09.20
    Beiträge:
    731
    Kekse:
    1.579
    Erstellt: 20.08.10   #15
    Folks!

    Das klingt ja sehr interessant. Wie läuft das denn dann weiter? Wie ´n Kettenbrief, nur in mp3- Form? Jeder gibt seinen Senf (nach oben genannter grober Songstruktur) dazu, oder wie? Würd´ mich auch gern einklinken, mit Gitarre.

    Greetz,

    Blake.
     
  16. mrbungle

    mrbungle Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    23.01.06
    Zuletzt hier:
    23.04.17
    Beiträge:
    3.724
    Ort:
    Göttingen
    Kekse:
    5.287
    Erstellt: 20.08.10   #16
    Aso:
    Spuren roh, dass man alles zum Ende hin komplett bearbeitet oder soll schon jeder selbst ein wenig dran arbeiten?
     
  17. .s

    .s .hfu Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    12.03.06
    Beiträge:
    16.255
    Kekse:
    47.571
    Erstellt: 20.08.10   #17
    Würd sagen, Schlagzeug kann schon in der LS etwas abgemischt sein, und die Gitarre maximal etwas mit EQ machen. Im Master dann erst wenn benötigt einen Kompressor.
    Lies einfach ein wenig den Thread :)

    Alles in WAV aufnehmen, und dann die Spur hochladen, sodass die anderen darauf zugreifen können.

    Gerade meine Idee: vielleicht können wir eine Dropbox Gemeinschaft gründen, die die Ordner untereinander "shared" :)
     
  18. mrbungle

    mrbungle Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    23.01.06
    Zuletzt hier:
    23.04.17
    Beiträge:
    3.724
    Ort:
    Göttingen
    Kekse:
    5.287
    Erstellt: 20.08.10   #18
    Dropbox ist ne Supersache, allerdings bin ich da schon mit 3 Bands vertreten. Einen weiteren geshareten Ordner wuerde mein 2GB Limit nicht aushalten... :D
    Wie waers mit ner Alternative?
    http://www.mydrive.ch
     
  19. Purpleferret86

    Purpleferret86 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.06.08
    Zuletzt hier:
    5.08.11
    Beiträge:
    31
    Ort:
    Saarlouis
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.08.10   #19
    Hier herrscht ja reges Interesse!
    Also dropbox/mydrive halt ich für ne gute Idee. Und was die Bearbeitung der einzelnen Spuren angeht, sollte das hauptsächlich nachher beim Mastern gemacht werden, damit auch alles aufeinander abgestimmt ist. Kann ja jeder sagen, wie er's später im Mix gerne hätte. Aber das hat ja nochn bisschen Zeit.

    Vielleicht sollte man die Songstruktur wirklich mal ein bisschen genauer in Angriff nehmen. Und evtl die Instrumentierung... "begrenzen". Nicht dass am Schluss 3 Drumsets, 14 Bässe und 2 Gitarren drin sind. (Oder vielleicht doch? --> "Orchestra of Doom") Aber man kann ja einfach ein paar Songs parallel laufen lassen, damit jeder mal dran kommt.:p

    Hätte nicht gedacht, dass sich da so schnell so viele Leute finden würden. Da muss man das ganze wohl doch etwas durchstrukturieren/organisieren.

    Aber ich ess jetz erst mal was. Mahlzeit!

    So... Wenn irgendwer ne kluge Idee hat, wie man das hier am besten organisiert, immer raus damit!
    Ansonsten würd ich sagen, mal abwarten was die Fellklopper meinen.
     
  20. Xytras

    Xytras Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    06.10.05
    Zuletzt hier:
    28.09.16
    Beiträge:
    7.612
    Ort:
    Berlin
    Kekse:
    44.039
    Erstellt: 20.08.10   #20
    Du kannst Deine Beiträge eine ganze Zeit lang (12 Std.) editieren, so vermeidest Du Doppelposts.
    Ansonsten denke ich es wäre sinnvoll, wenn ein Gitarrist mal ein Riff vorlegt - aber auch jede andere Herangehensweise ist natürlich möglich. Das Problem ist dabei halt, dass der Song in seiner Struktur mehr oder weniger feststehen muss, da sonst aufgrund der verschiedenen Aufnahme-Schritte ein homogener Sound quasi unmöglich ist. Vllt. wäre es also sinnvoll, zuerstmal eine Struktur und 2-3 Riffs dazu fest zu legen?
     
Die Seite wird geladen...