Strat-Kopie Used-Look verpassen

von Andi K., 09.04.07.

  1. Andi K.

    Andi K. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.01.06
    Zuletzt hier:
    16.01.15
    Beiträge:
    277
    Ort:
    Aschaffenburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    66
    Erstellt: 09.04.07   #1
    Helas liebe Mitmusiker,

    ich würde meiner Pacifica gerne diesen Used-Look verpassen ohne ihr dabei wirklich Schaden zuzufügen. Nach anderhalb Jahren sieht die Gitarre noch wie neu aus, abgesehen von ein paar kleinen Dellen, die man kaum erkennt.

    Hier zwei Fotos:
    http://home.arcor.de/executable/Pix/pacifica cut.jpg
    http://home.arcor.de/executable/Pix/pacifica body cut.jpg

    Es ist immernoch meine einzige E-Gitarre also würde ich sie ungern bei dem versuch sie optisch etwas zu bearbeiten komplett ruinieren.

    Zum Vergleich mal Bilder von Claptons Blackie:
    http://www.fendercustomshop.com.au/claptonblackie

    Danke im Voraus
     
  2. PlasticA

    PlasticA Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.01.06
    Zuletzt hier:
    28.02.13
    Beiträge:
    240
    Ort:
    Zella-Mehlis
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    321
    Erstellt: 09.04.07   #2
    soweit du dem englischen halbwegs mächtig bist, hab ich hier ein fettes tutorial für dich ;)

    viel erfolg ;)
    How to do a Relic-Guitar

    *hust* bewertungen sind wie balsam für die seele *hust*
     
  3. meckintosh

    meckintosh Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.01.04
    Zuletzt hier:
    12.01.16
    Beiträge:
    2.733
    Ort:
    fast in Flensburg
    Zustimmungen:
    24
    Kekse:
    10.370
    Erstellt: 09.04.07   #3
    Oder du machst das was Eric Clapton gemacht hat: spielen, spielen, spielen, spielen ...
    :D
     
  4. schrummel-klaus

    schrummel-klaus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.04
    Zuletzt hier:
    13.07.14
    Beiträge:
    308
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    178
    Erstellt: 09.04.07   #4
    Oder was SRV gemacht hat:
    Hinter sich herschleifen und ab und an mal an die Wand werfen.
    Ach ja, und spielen, spielen, spielen

    Grüße
    Klaus
     
  5. PietB

    PietB Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.05
    Beiträge:
    210
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    16
    Erstellt: 09.04.07   #5
    Der pdf link öffnet bei mir nicht :(
    Ich denke ein Problem, was du haben wirst, ist die Tatsache, dass die Gitarren 'damals' mit Nitrolack lackiert waren, der einfach schneller Macken bekommt, leichter abblättert usw.. Auf der Pacifica ist mit Sicherheit kein Nitrolack. Ich sage nicht, dasses nicht geht, denn ich habs noch nicht probiert, aber das wirds sicher nicht einfacher machen.

    Für vergilbte Potis/PU Wahlschalter gibts die Kaffee-Methode, dass du die Plastikteile über nacht in ne Kanne mit starkem, heißen Kaffe tust. Allerdings dürfte das im Kontrast zu den schneeweißen Pickupkappen und Pickguard auch nicht soo super aussehen.
    soviel mal von meiner seite.

    Edit: Der Link hat sich inzwischen geöffnet, scheinbar klappts auch ganz gut mit Polylack :)
     
  6. Gaedda1

    Gaedda1 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.05.06
    Zuletzt hier:
    10.08.09
    Beiträge:
    95
    Ort:
    Ja, genau da! Genau da auf dem Monitor!
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    31
    Erstellt: 09.04.07   #6
    Ich hatte mal was mit Batteriesäure gehört xD aber wenn das deine Einzige Klampfe ist, wär ich vorsichtig...
    Ich denke nicht, das das Holz Wasser zieht oder so, aber die PU's und das Fretboard solltest du trotzdem mit Vorsicht behandeln
     
  7. PlasticA

    PlasticA Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.01.06
    Zuletzt hier:
    28.02.13
    Beiträge:
    240
    Ort:
    Zella-Mehlis
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    321
    Erstellt: 09.04.07   #7
    @ PietB

    joah, sind ja auch ganze 70 Seiten inkl. Bildern :D
    Aber das Ergebnis sieht echt spitze aus.
     
  8. Kosai

    Kosai Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.05.06
    Zuletzt hier:
    18.02.14
    Beiträge:
    575
    Ort:
    Hagen
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    194
    Erstellt: 10.04.07   #8
    asphalt ist hier übelst wirksam, hab das mal wen machen sehn (als ich selbst noch gar nich gitarre gespielt hab). einfach bisl drüberschlörren, dabei dürfte sie nur optische schäden nehmen. gegen die wand werfen ist da schon problematischer :p .
    das griffbrett einfach vollschwitzen und nicht saubermachen oder bisl mit ner feile bearbeiten.

    achja für aged-optik bei schlagbrettern und überhaupt allen sachen helfen raucherproberäume wohl ganz gut, dauert halt bisl.

    so schwierig kann kaputtmachen ja nicht sein :)
     
  9. HansHans

    HansHans Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.10.06
    Zuletzt hier:
    18.11.07
    Beiträge:
    155
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.04.07   #9
    Stimmt wohl eigentlich nich ..... :great:
     
  10. Dimebag1984

    Dimebag1984 Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    15.01.07
    Zuletzt hier:
    11.04.16
    Beiträge:
    5.706
    Zustimmungen:
    15
    Kekse:
    10.818
    Erstellt: 10.04.07   #10
    Weisst du aus welchem Holz deine Gitarre gemacht ist?
    Wenn ich diesen Look haben wollte, würde ich wohl mit dünnem Schleifpapier die Kanten runterschleifen. Aber wenn du ne häßliche Spanplatte in der Gitarre verbaut hast wirkt das nicht gerade schön. (Könnte Erle sein, dann ging es gerade so...). Danach würde ich die ganze Sache klar Lackieren.

    Die Kopfplattte wäre wohl das geringere Problem... Etwas dunkle Farbe mit viel Wasser verdünnen und mit einem Schwamm einreiben. Sollte richtig hässlich fleckig werden ^^

    Ansonsten könnte man noch Kratzer rein machen... Die würde ich aber auf jeden Fall mit Klarlack nachlackieren.

    Dimebag von Pantera hat auf einem der "Vulgar Videos" seine Gitarre mit einem Akkuschrauber bearbeitet. Total Zerkratzt und danach die Furchen überlackiert. Hat auch sehr cool ausgesehen. Ist aber kein Used Look :)
     
  11. HansHans

    HansHans Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.10.06
    Zuletzt hier:
    18.11.07
    Beiträge:
    155
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.04.07   #11
  12. schrummel-klaus

    schrummel-klaus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.04
    Zuletzt hier:
    13.07.14
    Beiträge:
    308
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    178
    Erstellt: 10.04.07   #12
    Jau,
    immer feiner schleifen, bis hin zu 1000er Schleifpapier, dann kannst Du nachher
    mit normaler Autopolitur alles glatt polieren.
    Dann dürften keine Schleifspuren mehr zu sehen sein.
    Die blanke Holzstelle dann aber nicht mitpolieren.

    Grüße
    Klaus
     
  13. HansHans

    HansHans Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.10.06
    Zuletzt hier:
    18.11.07
    Beiträge:
    155
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.04.07   #13

    Werds probieren und denn erzählen obs gewirkt hat. Danke schonmal

    Wie steht ihr generell zu dem "Used-Look" eher Top oder Flop. Würdet ihr es auch machen an eurer Gitarre? :p
     
  14. PlasticA

    PlasticA Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.01.06
    Zuletzt hier:
    28.02.13
    Beiträge:
    240
    Ort:
    Zella-Mehlis
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    321
    Erstellt: 10.04.07   #14
    ich werd meinen used look selbst einspielen

    aber an so ner fender strat hat das schon was besonderes find ich ;)

    Bzgl. dem schleifen - siehst und liest du ja auch in dem Tutorial was ich oben gepostet habe, immer feiner werden und dann siehts aus wie echt ;)
     
  15. mastaofdisasta

    mastaofdisasta Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.04.06
    Zuletzt hier:
    26.06.12
    Beiträge:
    284
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    185
    Erstellt: 10.04.07   #15
    werds die nächsten tage bei meiner 50€ ebaystrat auchmal machen....
    verschlimmern kann man die ja nicht*gg*
    da ich ja eig. bassist bin is mir die gitte eh wurscht:D
    lg,
    dom
     
  16. churchi

    churchi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.03.07
    Zuletzt hier:
    9.06.15
    Beiträge:
    721
    Ort:
    Graz
    Zustimmungen:
    156
    Kekse:
    1.457
    Erstellt: 11.04.07   #16
    Bin eher der Meinung man sollte die Gitarre zum Used Look spielen und nix anderes ;-)
    Aber es gibt da schon Tipps: Reib Essig ein, oder besser Essigsäureessenz, Halt die Gitarre über Zigarettenrauch, schleif mit immer feinerem Schleifpapier drüber, Hau mit dem Hammer bei fester Unterlage Schrammen rein, Nimm Schraubzwingen und schraub sie so fest wie möglich immer weider an der selben Stelle an, Schütt Dicksaft drauf und lass ihn einige Tage drauf und versuchs dann wieder mit lauge zu waschen ...

    Oder spiel einfach bis die Finger Bluten, dann sind die Poti auch alle gefärbt ;-)

    Aber denk immer dran die Zeit die du brauchst um ihr einen Used Look zu verpassen hättest du acuh zum Spielen verwenden können.
     
  17. HansHans

    HansHans Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.10.06
    Zuletzt hier:
    18.11.07
    Beiträge:
    155
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.04.07   #17
    Stimmt und bringt einen Definitiv mehr :great:
     
  18. Kurac

    Kurac Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.07.04
    Zuletzt hier:
    5.06.11
    Beiträge:
    3.105
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    6.408
    Erstellt: 11.04.07   #18
    Ah,

    ich liebe den used look bei Strats. Hoffentlich sieht meine 62'er Vintage irgendwann auch so aus. Ich arbeite schon daran indem ich nicht gerade zimperlich mit ihr umspringe. Schaut aber schon etwas dreckiger aus als ich se bekommen hab (gepriesen sei der Nitrolack und das Olympic White Finish auf der man jeden scheiss sieht und tiefere Kratzer die sich dunkel verfärben :D) Ich versuche die Parts lieber so altern zu lassen, das mit dem Säurebad ist mir schon zu schnell. Ich hatte mal das Tremolo angehaucht bis es etwas feucht war und jetzt hab ich letztens ein paar Ansätze von Rost bemerkt. :great: Ich muss irgendwie hinkriegen das der Lack so nen schönes Lacksprungmuster bekommt, welches ja durch Temperaturschwankungen zustande kommen soll(Nitrolacke). Vlt. stell ich mir das Teil immer wieder mal für ne Zeit lang in den dreckigen, kalten Keller solange se nicht gespielt wird.


    mfg
     
  19. HansHans

    HansHans Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.10.06
    Zuletzt hier:
    18.11.07
    Beiträge:
    155
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.04.07   #19
    wow bestimmt ne schicke Gitarre :D Kannst du evtl . mal nen paar Fotos posten ?
     
  20. Kurac

    Kurac Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.07.04
    Zuletzt hier:
    5.06.11
    Beiträge:
    3.105
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    6.408
    Erstellt: 11.04.07   #20
    Voilá

    Die Fotos auf der 2. Seite (die verlinkte) sind die neusten. Mit der Kamera kann man die Macken/Dreck schlecht oder garnicht festhalten, sind noch nicht ausgeprägt genug. Aber hab se ja noch nicht mal ein Jahr...

    mfg
     
Die Seite wird geladen...

mapping