Stratocaster: String Tree wirklich notwendig?

EAROSonic
EAROSonic
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.06.21
Registriert
24.09.07
Beiträge
6.691
Kekse
60.422
Ort
Südwesten
Hi Leudä,

heute installierte ich an meiner Squier VM Strat einen China-Neck mit Ebenholzgriffbrett:

Squier VM Stratocaster 008_K.jpg


Saiten sind aufgezogen, spielt sich und klingt klasse. Nur einen (mehr sollen es, wenn überhaupt nicht werden) String Tree installierte ich noch nicht. Beim gesamten Test sprangen keine Saiten aus dem Sattel, so dass ich nun überlege, keinen String Tree zu verwenden. Generell spricht doch auch bei einer Strat nichts dagegen?! Erlaubt ist was gefällt und funktioniert. Sehe ich das so richtig?

Danke Euch!
 
kypdurron
kypdurron
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
20.06.21
Registriert
20.12.07
Beiträge
4.545
Kekse
26.340
Ort
Berlin
Logisch. das siehst du absolut richtig. kann man ja auch jederzeit nachrüsten, bei nachteilen für stimmstabilität o.ä.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
gustavz
gustavz
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.06.21
Registriert
26.04.12
Beiträge
1.661
Kekse
5.152
Ort
Hildesheim
Erlaubt ist was gefällt und funktioniert. Sehe ich das so richtig?
na klar! Ein Reibungspunkt weniger.
Du hast allerdings weniger Auflagedruck am Sattel und vlt. schwingen die längeren Diskantsaiten etwas mehr mit.
Solange sich das nicht negativ bemerkbar macht ist doch alles OK.

Übrigens: schöne Blackie, die Brücke in Schwarz hätte die Optik mMn noch gesteigert.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
EAROSonic
EAROSonic
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.06.21
Registriert
24.09.07
Beiträge
6.691
Kekse
60.422
Ort
Südwesten
Danke Euch für Eure Rückmeldungen. Ich lasse es jetzt erst einmal so. Hast schon Recht @kypdurron, nachrüsten kann ich immer noch, zumal der String Tree bereit liegt.

Übrigens: schöne Blackie, die Brücke in Schwarz hätte die Optik mMn noch gesteigert.
Ja, das hätte ich machen können, aber ich wollte sie nicht komplett in schwarz. Das Trem soll eine Art Gegengewicht darstellen und korrespondiert schön mit den Polpieces der Pickups. Dafür wird das Fender-Decal schwarz. Bin mir aber noch nicht sicher, ob ich ein 1950er oder ein breiteres 1960er nehme. Das sehe ich für mich noch nicht eindeutig.
 
Ben zen Berg
Ben zen Berg
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.06.21
Registriert
06.03.13
Beiträge
2.900
Kekse
18.166
Ort
Düsseldorf
Das Trem soll eine Art Gegengewicht darstellen und korrespondiert schön mit den Polpieces der Pickups.

Vielleicht nur schwarze Schrauben?

Blacky.jpg


Dann aber auch die von den PUs und von Switch...
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
EAROSonic
EAROSonic
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.06.21
Registriert
24.09.07
Beiträge
6.691
Kekse
60.422
Ort
Südwesten
Schwarze Schrauben für den Switch habe ich mir auch schon überlegt, aber noch nicht geschaut, ob es die gibt. Werden sich aber bestimmt finden lassen. Auf der anderen Seite, wären mir komplett schwarze Schrauben schon wieder etwas zuviel. Aber natürlich speichere ich mir das Foto mal ab.

Bei der Gelegenheit, mit welchem Programm machst Du denn solche Fotomontagen? Ich bastele ja auch gerne am Bildschirm rum, um zu sehen, wie dies oder jenes wirkt. Nur meine Fotos sehen immer recht unprofessionell aus:

Squier VM Stratocaster 003_K_dunkles Griffbrett 02.jpg


:-D
 
Gitarrensammler
Gitarrensammler
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.06.21
Registriert
30.07.17
Beiträge
2.424
Kekse
109.203
Findest du das mit dem Fender decal in Ordnung bei einer Squier mit China Hals?
Aber um beim Thema zu bleiben - String Tree muss nicht unbedingt ein, gehört für mich aber irgendwie zur Strat dazu. Bei den Fender Gitarren mit der geraden Saitenführung habe ich kaum Probleme mit Stimmstabilität.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 3 Benutzer
EAROSonic
EAROSonic
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.06.21
Registriert
24.09.07
Beiträge
6.691
Kekse
60.422
Ort
Südwesten
Ja, finde ich! Mache ich nur für mich und würde sie daraufhin nicht als Fender verkaufen, sondern als das, was sie ist. Wenn ich sie denn verkaufen wollte.

Die Stimmstabilität ist auch ohne String Tree gegeben. Konnte ich seit gestern immer wieder feststellen. Ich gehe nicht danach, was historisch gesehen dazu gehört oder nicht, vielmehr was mir gefällt und/oder notwendig ist.
 
Ben zen Berg
Ben zen Berg
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.06.21
Registriert
06.03.13
Beiträge
2.900
Kekse
18.166
Ort
Düsseldorf
  • Gefällt mir
Reaktionen: 3 Benutzer
EAROSonic
EAROSonic
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.06.21
Registriert
24.09.07
Beiträge
6.691
Kekse
60.422
Ort
Südwesten
Naja, hab meiner Squier ja nur einen anderen Hals angeschraubt. Bei selbst gewickelten Pickup usw. würde ich mir wohl ein eigenes Decal einfallen lassen. Bei Dir @Ben zen Berg irgendwas mit einem Berg :).

Aber in meinem Thread ging es nicht darum, ob man das mit dem Decal macht oder nicht, sondern um den Einsatz eines String Trees.
 
InTune
InTune
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
22.06.21
Registriert
04.07.11
Beiträge
5.347
Kekse
31.040
Ort
Süd Hessen
Gestaggerte Mechaniken hätte da gut zu Gesicht gestanden... drei, vier (saubere) Winklungen bei den Diskantsaiten erhöhen auch den Auflagedruck. Das würde ich aber nur machen, wenn das Tremolo nicht verwendet wird.
 
EAROSonic
EAROSonic
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.06.21
Registriert
24.09.07
Beiträge
6.691
Kekse
60.422
Ort
Südwesten
Das Tremolo verwende ich nicht, aber auch so üben die beiden hohen Saiten genügend Druck auf den Sattel aus, damit sie nicht herausspringen. Ich lass es jetzt erst einmal so. Fand jetzt auf die Schnelle welche von Sperzel und Hipshot. Die sehen jedoch nicht so schön Vintage aus.
 
OldRocker
OldRocker
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.06.21
Registriert
27.01.16
Beiträge
2.024
Kekse
9.843
Ort
Frankenthal
Hi,

....habe zwei Strats: eine rote mit SSH Bestückung und festgesetztem Tremolo und die blaue vom Avatar, SSS bestückt mit aktivem Vintage Trem, mit Rockinger Backstop ausgestattet. Bei der roten sind H und E-Saite mit Stringtree-weil`s besser klingt durch mehr Druck aufn Sattel(!), die blaue ist ohne Stringtree und hat Lockingmechaniken-so ist sie nahezu verstimmungsfrei beim Tremolieren.

Der selbstgefeilte Sattel aus reibungsärmeren Kunststoff der blauen ist recht hoch und hat tiefe Kerben, was bei meiner "gewalttätigen" Spielweise die E-Saite nur sehr selten herausspringen lässt-kommt ca. jeden zweiten Gig einmal vor und ist schnell wieder eingehängt.
Wären die Sattelkerben nicht so tief würden mir E-und aber auch H-Saite ständig rausspringen...
Bei der roten sind die Saiten mit Stringtree durchs Saitenziehen und Greifen nicht verstimmungsanfälliger als die vier ohne Stringtree und weissen leer angespielt die gleiche Brillanz auf wie gegriffen...bei der blauen haben H- und E-Saite leer angespielt etwas weniger Brillanz und Sustain als gegriffen...

Mein Fazit: wenn du dein Tremolo nicht benutzt macht der Stringtree definitiv Sinn-Sound und Sicherheit sind besser, Nachteile nicht vorhanden!
Wenn du das Tremolo benutzt ist die Gitarre ohne Stringtree deutlich weniger verstimmungsanfälliger-du brauchst aber evtl. einen höheren und dann mit tiefer gefeilten Sattelkerben ausgestatteten Sattel und hast Klangeinbussen bei leer angespielter H- und E-Saite...die man mit Zerre aber kaum wahr nimmt...

Gruss,
Bernie
 
murle1
murle1
RBC-Guitars
HCA
Zuletzt hier
22.06.21
Registriert
13.05.08
Beiträge
6.384
Kekse
52.036
Ort
Minden/Westf.
Die String Trees haben wenig mit Stimmstabilität zu tun! Ein gewisser Druck auf den Sattel muss einfach sein. DAS hat auch etwas mit Ton und Sustain zu tun. Nicht umsonst haben LP u-ä. Modelle eine abgewinkelte Kopfplatte. Bei denen wir dadurch der nötige Druck erzeugt. Wenn die Saiten nicht einigermaßen in die Kerben gedrückt werden, fangen sie früher an zu sirren, wenn die Kerben etwas ausgenudelt sind. Und mit Rollen StringTrees gibt es keine Nachteile. Schlimm ist es nur, wenn wie bei vielen Fender Strats und Tellies so ein Butterfly Saitenniederhalter verwendet wird, der ohne Zwischenstück bis auf die Kopfplatte geschraubt wurde. Dort gehört eine Distanzhülse dazwischen.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
EAROSonic
EAROSonic
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.06.21
Registriert
24.09.07
Beiträge
6.691
Kekse
60.422
Ort
Südwesten
Die Kopfplatte ist nun verziert:

Squier VM Stratocaster 009_K.jpg
 
gustavz
gustavz
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.06.21
Registriert
26.04.12
Beiträge
1.661
Kekse
5.152
Ort
Hildesheim
Da sieht man immerhin auf Anhieb das das ein Fake ist
 
skerwo
skerwo
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.06.21
Registriert
13.05.05
Beiträge
2.102
Kekse
19.376
Ort
nähe München
Zum Thema Stringtree:

auch ich verwende auf F-Style-Gitarren immer String Trees, weil es sich für mein Empfinden durch den verstärkten Druck auf die Sattelkerben positiv hinsichtlich des Klangs auswirkt. Sehr leicht können sonst die Saiten hinter dem Sattel auf dem Weg zu den Mechaniken das "Sirren" anfangen, was furchtbar klingt. Ich nutze dabei viel das Tremolo, bei guter Einstellung wirken sich String Trees nicht negativ aus. Wichtiger sind da Lockingmechaniken für die Stimmstabilität und ein perfekter Sattel.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben