String Butler

von Gosh, 19.10.16.

Sponsored by
pedaltrain
  1. Gosh

    Gosh Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.05.07
    Zuletzt hier:
    18.10.18
    Beiträge:
    103
    Zustimmungen:
    29
    Kekse:
    176
    Erstellt: 19.10.16   #1
    Hi.
    Habe eben ein YouTube-Video dazu gesehen.



    Auch in der Webseite der Gitarre und Bass ist dazu etwas zu finden .
    http://www.gitarrebass.de/equipment/der-string-butler/

    Habt ihr schon mal davon gehört? Oder bereits selbst Erfahrungen dazu gesammelt ?
    Nun zum Grund warum ich das schreibe ;)
    Mein Bandkollege hat eine Gibson Melody-Maker die nicht gerade Stimmstabil ist.
    Da der Sting Butler auch nicht so günstig ist,wollte ich vorher mal nach Erfahrungsberichten fragen.


    Hier auch noch die Kickstarter-Seite dazu:
    https://www.kickstarter.com/projects/98508740/the-string-butler-a-new-guitar-accessories-just-aw
     
  2. smartin

    smartin HCA-Gitarrenbau HCA

    Im Board seit:
    07.03.04
    Zuletzt hier:
    24.09.18
    Beiträge:
    3.277
    Ort:
    Bärlin
    Zustimmungen:
    1.776
    Kekse:
    27.336
    Erstellt: 19.10.16   #2
    Die Idee ist spitze und ich bin ein bisschen neidisch, dass ein anderer drauf gekommen ist :D

    Ich habe selbst schon Versuche gemacht, das TR-Cover gegen eins mit Saitenführung zu ersetzen, aber das sah einfach immer ziemlich blöd aus. Die Funktion war allerdings immer gut. Wenn das Teilchen also gut gleitende Rollen hat, funktioniert es defintiv und ist ne tolle Sache. Die Qualität kann ich leider nicht beurteilen.

    Man kann aber auch vorher mal mit günstigerem Graphitfett probieren den Sattel zu schmieren. Bei vielen Gitarren hilft das bereits sehr gut, daher hatte ich irgendwann auch die Arbeiten an meinen Umlenkrollen aufgegeben und stattdessen ein einfaches Graphitfett entwickelt, dass sich in der Summe deutlich besser verkauft :D
     
  3. gesch

    gesch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.08.15
    Zuletzt hier:
    18.10.18
    Beiträge:
    522
    Zustimmungen:
    409
    Kekse:
    1.259
    Erstellt: 19.10.16   #3
    Man kann jeden Mist verkaufen, man muss sich nur Mühe geben es so zu erklären, das niemand mehr zweifelt.

    Ich spiele seid vielen Jahren Les Paul und ES 335 - es gab noch nie, die aus dem Video beschriebenen Probleme. Villeicht habe ich aber auch nur einen guten Sattel bzw. habe ihn gut bearbeitet.

    Gruß
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  4. Etna

    Etna Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    13.01.11
    Beiträge:
    2.143
    Zustimmungen:
    1.403
    Kekse:
    25.183
    Erstellt: 19.10.16   #4
    Moin!

    Och... das ist ja immer das erste, was bei Google erschein, wenn man nach dem anderen großen G sucht: Stimmprobleme.

    Was kann man dagegen tun? Vielleicht eine Gitarre einer anderen Marke kaufen oder wenn es unbedingt sein muss, dann vielleicht zu einem Gitarrenbauer gehen und sein Setup korrigieren.

    Hachja... lass es. Die Kickstarter Kampagne war ja auch zurecht nicht erfolgreich. Das ist nämlich keine neue Idee. Immerhin hat Gibson sowas schon in den 50ern im Headstock gehabt:

    [​IMG]

    Das kritischste an der Geschichte ist, dass nur ein Winkel korrigiert wird. Und dann ist es noch der unwichtigere von beiden. Wenn du dir mal dein Headstock anschaust, miss doch mal den Winkel zwischen Griffbrett und Hals. Und dann wirst du vielleicht sehen, wo dein Kontaktproblem und Winkelproblem liegt. PRS hat ja nicht umsonst den Winkel der Saitenführung durch die Position der Tuner als auch den Headstockwinkel von um die 17° auf ganze 10° reduziert.

    Nicht umsonst musste Gibson auch letztes oder vorletztes Jahr einen ganzen Haufen Gitarren mit Messingsattel gegen einen Titansattel tauschen. Bei anderen Gitarren ist Messing kein Problem. Hier scheint sich aber die Saite durch die höhere Reibung und den höheren Druck einfach durchzufressen.

    Vielleicht als kleiner Denkanstoß. ;)

    Schicken Gruß,
    Etna

    P.S.: Und jaaaaa, mir wird schon seit längerem nachgesagt, dass ich Gibson hassen muss aufgrund meiner Kommentare. Aber es ist letztendlich nur berechtigte Kritik. Und meine scharfen Worte richten sich da an die Fanboys, bei denen sonst nichts davon ankommen würden.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
Die Seite wird geladen...

mapping