Stromanschluss bei ausl. 5150

von Sergej, 17.07.05.

  1. Sergej

    Sergej Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.12.04
    Zuletzt hier:
    28.09.10
    Beiträge:
    183
    Ort:
    Winsen/Luhe
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.07.05   #1
    Hi, ich wollte mal kurz was Fragen:

    Falls ich in den Besitz dieses 5150 gelangen sollte, wäre es möglich, ihn hier in Deutschland mit Strom zu versorgen? Denn der Stecker auf dem Bild sieht mir nicht sehr deutschland-konform aus ;)

    Gibt's da Adapter oder sowas, die einen Betrieb möglich machen? Und hätte dies irgendwelche Nachteile?



    [​IMG]
     
  2. Phil

    Phil Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.03
    Zuletzt hier:
    29.01.13
    Beiträge:
    339
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    62
    Erstellt: 17.07.05   #2
    jo du brauchst nen spannungswandler von 220V~ auf 110V~.
    der nachteil liegt darin das sonen teil geld kostet, schwer ist und du ihn immer
    dabeihaben musst.

    du kannst mal via google checken ob der 5150 nicht auf der
    primärseite des netztrafos auch abgriffe für 220VAC hat,
    wenn ja kann dir das ne werkstatt für nen paar euro ändern, dann
    kommt einfach nen neuer stecker ran und die anderen abgriffe werden mit sicherung und hauptschalter verbunden und fertig.

    für des stecker an sich gibts adapter auf schuko, allerdings hat der stecker auf dem bild keinen schutzkontakt und zweitens wird der amp imho 110V brauchen.

    viel glück.
     
  3. kusi

    kusi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    1.770
    Ort:
    schweizz
    Zustimmungen:
    24
    Kekse:
    2.272
    Erstellt: 17.07.05   #3
    wie gesagt, n spannungswandler mit genügend leistung.

    hier nicth mal so teuer;
    www.pollin.de => Spannungswandler MW 500
    knapp 30.-

    mfg kusi
     
  4. Runner

    Runner Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.08.03
    Zuletzt hier:
    22.11.15
    Beiträge:
    296
    Ort:
    Bielefeld
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    419
    Erstellt: 17.07.05   #4
    Ich schreib das jetzt mal hier rein, will keinen neuen Thread aufmachen...

    Ich hab nen ähnliches Problem wie Sergej, meine Endstufe (ADA Microtube 200) ist für 110 Volt ausgelegt.
    Der Typ, von dem ich die damals gekauft hab, hat mir noch nen Spannungswandler als Steckerversion mitgegeben, aber das Teil liefert zu wenig Leistung (45W).

    Ich hab die Endstufe auch schon aufgeschraubt, es gibt keine Abgriffe für 230V...

    Gibt es so einen Spannungswandler, wie kusi ihn oben verlinkt hat, auch als Rack-Version?



    Gruß

    Runner
     
  5. Sergej

    Sergej Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.12.04
    Zuletzt hier:
    28.09.10
    Beiträge:
    183
    Ort:
    Winsen/Luhe
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.07.05   #5
    Gut, meine Frage ist geklärt, dann helft mal dem Herrn über mir ;)
     
  6. Runner

    Runner Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.08.03
    Zuletzt hier:
    22.11.15
    Beiträge:
    296
    Ort:
    Bielefeld
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    419
    Erstellt: 18.07.05   #6
    Evtl. kann ein Mod den Thread ind den Rackbereich verschieben...
     
Die Seite wird geladen...

mapping