stromkabel als boxenkabel???

von beatnik1982, 01.02.08.

  1. beatnik1982

    beatnik1982 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.01.08
    Zuletzt hier:
    13.04.08
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.02.08   #1
    hallo leutz....

    hab da mal ne frage...eigentlich ist doch keinerlei unterschied zwischen "profesionellen boxenkabel" und normalem stromkabel, oder???

    bitte um antwort....

    ich meine abgeschirmt muß es ja nicht sein und das material ist doch auch das gleiche.
     
  2. e-R@Z0r

    e-R@Z0r Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.07.05
    Zuletzt hier:
    21.07.15
    Beiträge:
    565
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    280
    Erstellt: 02.02.08   #2
    Ich hoffe du weißt wovon du redest.
    Stromkabel (führt 230 V): [​IMG]
    Boxenkabel (Speakon) (leitet die elektrischen Imlulse an die Box weiter): [​IMG]

    MfG
    Lars
     
  3. guitar_anfaenger

    guitar_anfaenger Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.11.05
    Zuletzt hier:
    15.06.08
    Beiträge:
    665
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    298
    Erstellt: 02.02.08   #3
    wahrscheinlich spricht er vom leiter der im inneren der kabel verläuft. sicher könnte man die leiter eines stromkabels für ein boxenkabel verwenden, man müsste sich halt die entsprechenden stecker dranlöten

    es gilt einfach: strom ist strom. dem kabel (also dem kupferleiter) ist es egal ob da nun strom aus der steckdose kommt oder aus dem boxenausgang des amps
     
  4. EDE-WOLF

    EDE-WOLF HCA Bass/PA/Boxenbau HCA

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    9.988
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    539
    Kekse:
    31.754
    Erstellt: 02.02.08   #4
    klar geht alles.....


    nur findest du seltener 2,5² stromkabel... und für anwendungen jenseits der 500watt effektiv würd ich das schon nehmen!

    warum?
    weil höherer strom fließt bei nem verstärkten audiosignal als bei der ampzuleitung
     
  5. Rockopa

    Rockopa Globaler Moderator Moderator

    Im Board seit:
    10.12.03
    Beiträge:
    13.126
    Ort:
    Oranienburg
    Zustimmungen:
    1.143
    Kekse:
    45.525
    Erstellt: 02.02.08   #5
    Es ist egal,wenn Jemand meint er zerschneidet seine alte Verlängerungsschnur und macht da draus ein Boxenkabel so ist das ihm überlassen.
    Billige Verlängerungschnüre sind aber PVC ummantelt und deshalb nicht flexibel genug und führen meistens 3 Adern,obwohl man nur zwei braucht.
    Der Meterpreis bei guten Gummikabel wird auf dem selben Niveau liegen wie Gummikabel für Boxen.
    Ersterer hat aber drei Adern von dehnen man aber nur zwei benutzt und auch einen geringeren Querschnitt.
    Zweiterer hat natürlich einen optimalen Querschnitt,so wie Ede schon schrieb.
    Schliesslich soll über dieses Kabel so verlustlos wie möglich Leistung übertragen werden.
     
  6. Gast 23432

    Gast 23432 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.05
    Beiträge:
    30.432
    Zustimmungen:
    6.508
    Kekse:
    150.155
    Erstellt: 02.02.08   #6
  7. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.150
    Zustimmungen:
    1.124
    Kekse:
    49.622
    Erstellt: 02.02.08   #7
    Abgesehen von den Querschnittsfaktoren: Stromkabel verwenden aus Kostengründen meist billigeres bzw. nicht so materialdichtes Kupfer. Da sind dann z.B. kleinste Lufteinschlüsse drin. Dem Strom macht das nix, aber bei längeren Lautsprecherkabeln (was ja im PA-Bereich immer der Fall ist) hat das Auswirkungen auf den Widerstandswert, wobei dann ein Teil der Leistung auf der Strecke bleibt.
     
  8. beatnik1982

    beatnik1982 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.01.08
    Zuletzt hier:
    13.04.08
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.02.08   #8
    es geht ja nur um den proberaum. und die kabel sind maximal 6 meter lang.und da ich eben mehrere alte verlängerungskabel liegen habe dachte ich mir löte ich halt da den stecker dran. :-)
     
  9. EDE-WOLF

    EDE-WOLF HCA Bass/PA/Boxenbau HCA

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    9.988
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    539
    Kekse:
    31.754
    Erstellt: 02.02.08   #9
    tu das! aber MINIMUM 1,5er querschnitt
     
  10. beatnik1982

    beatnik1982 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.01.08
    Zuletzt hier:
    13.04.08
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.02.08   #10
    ist der klangliche unterschied zwischen boxenkabel und instrumentenkabel wirklich so groß?

    der unterschied im aufbau ist mir bewußt...
     
  11. EDE-WOLF

    EDE-WOLF HCA Bass/PA/Boxenbau HCA

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    9.988
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    539
    Kekse:
    31.754
    Erstellt: 02.02.08   #11
    instrumentenkabel?!? naja das brennt ab ^^


    riesen klangunterschiede wirds nicht geben....

    schon gar nicht in proberaumumgebung
     
  12. der onk

    der onk HCA PA-Technik HCA

    Im Board seit:
    15.04.06
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    7.130
    Zustimmungen:
    875
    Kekse:
    23.172
    Erstellt: 02.02.08   #12
    Kommt drauf an. 6m 0,22er Instrumentenkabel für Subwoofer und der Dämpfungsfaktor geht auf Tauchgang. Kann aber auch sein, daß gerade der daraus resultierende undefinierte Schwabbelbass der Zuhörerschaft gefällt... :D


    der onk mit Gruß
     
Die Seite wird geladen...

mapping