Studio Monitore gleichzeitig für Modeller und PC

von chrisRr, 22.11.20.

Sponsored by
QSC
  1. chrisRr

    chrisRr Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.09.09
    Zuletzt hier:
    30.11.20
    Beiträge:
    610
    Ort:
    Villach
    Kekse:
    2.386
    Erstellt: 22.11.20   #1
    Hallo,

    ich würde gerne über meine Studio Monitore Gitarre spielen(dzt noch Axe fx ii Modeller) und Musik hören vom PC.

    Funktioniert auch eigentlich , jedoch kann ich nur Musik hören wenn das Axe Fx auch eingeschaltet ist. Das würde ich gerne verhindern.

    Wie könnte ich das am besten realisieren ?

    Ein kleines Usb Audiointerface?

    Danke
     
  2. greyguitar

    greyguitar Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.12.17
    Zuletzt hier:
    1.12.20
    Beiträge:
    93
    Ort:
    Neuss
    Kekse:
    2.992
    Erstellt: 22.11.20   #2
    ja genau so, bei mir funktioniert es folgendermaßen:

    Helix Floor (line out) --> UR242
    Mac (usb) --> UR242
    UR242 (line out) --> Studio Monitore
     
  3. Zelo01

    Zelo01 Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    13.01.15
    Zuletzt hier:
    1.12.20
    Beiträge:
    1.974
    Kekse:
    6.114
    Erstellt: 22.11.20   #3
    Hi:hat:

    Ich bin mir nicht ganz sicher ob ich deine Frage richtig versteh.

    Du schreibst im Titel "gleichzeitig nutzen".

    -Willst du einfach nur ohne FXII Musik über PC hören können?
    -Oder willst du zur Musik gleichzeitig Gitarre spielen?

    Für ersteres reicht ein Audiointerface, für letzteres brauchst du neben dem Audiointerface zusätzlich noch ein kleinen Mixer.

    Nachtrag: Denkfehler. Der Mixer ist eigentlich in beiden Fällen nicht nötig. Die Gitarre könnte auch über die Direct Monitoring Funktion am Interface der Musik hinzu gemischt werden, sofern das Interface über eine direct Monitoring Funktion verfügt.
     
  4. greyguitar

    greyguitar Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.12.17
    Zuletzt hier:
    1.12.20
    Beiträge:
    93
    Ort:
    Neuss
    Kekse:
    2.992
    Erstellt: 22.11.20   #4
    stimmt, habe vergessen zu erwähnen das zum UR242 der Mixer als Software (dspMixFx) auf dem Mac mitläuft
     
  5. chrisRr

    chrisRr Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.09.09
    Zuletzt hier:
    30.11.20
    Beiträge:
    610
    Ort:
    Villach
    Kekse:
    2.386
    Erstellt: 22.11.20   #5
    Ok danke euch schon mal.
    Hab es nicht so gut beschrieben.

    Also im Moment mache ich es folgendermaßen.

    Gitarre ins axe fx weiter mit usb an den pc.
    Die Monitore natürlich am axe fx angeschlossen.

    Das axe funktioniert somit als Audio interface und ich kann Gitarre spielen und auch die Musik vom PC abspielen.
    Wenn ich nur Musik hören will muss aber das Axe fx ein sein, was mich etwas stört.

    Also ihr meint Audio Interface das direct monitoring kann oder ein kleiner Mixer?

    Wie würde ich dann das axe mit dem interface/mixer richtig verbinden?
     
  6. Zelo01

    Zelo01 Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    13.01.15
    Zuletzt hier:
    1.12.20
    Beiträge:
    1.974
    Kekse:
    6.114
    Erstellt: 22.11.20   #6
    hmmmm, versteh ich, aber wenn du ein zusätzliches Audiointerface kaufst, muss alternativ dieses das eingeschaltet sein. Kannst zwar das Axe abschalten, aber hast ein anderes Gerät rumstehen, was in Betrieb sein muss.

    Also wenn technisch mit deiner jetztigen Lösung alles möglich ist was du willst (bis auf das ausschalten des Axe), dann würde ich alles so belassen wie es ist.
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  7. Ralphgue

    Ralphgue Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.01.17
    Zuletzt hier:
    1.12.20
    Beiträge:
    3.938
    Kekse:
    15.042
    Erstellt: 22.11.20   #7
    Eine weitere Konstruktion:
    Ein passiver Monitorcontroller (MC) wie z.B.:
    https://www.thomann.de/de/mackie_big_knob_passive.htm
    Boxen am MC, 2 Quellen, umschaltbar, Quelle 1 AXE, Quelle 2 PC zum Musikhören.
    (Im Windows Soundmixer kann ich jeder internen PC Sound-Quelle (Browser, Mediaplayer, MP3 Software etc.) ein Aufgabegerät (z.B. interne Soundkarte) fest zuweisen.
    Sollte der Sound der internen Soundkarte nicht genügen, kann noch ein kleines Line Interface (nur für Output) dazwischenschalten.
    https://www.thomann.de/de/behringer_ucontrol_uca_202.htm
    Ob sich der Aufwand lohnt vs. AXE auschaltbar, steht auf einem anderen Blatt.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  8. Telefunky

    Telefunky Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.08.11
    Zuletzt hier:
    1.12.20
    Beiträge:
    15.909
    Kekse:
    45.716
    Erstellt: 22.11.20   #8
    Ich würde es (wie von Zelo vorgeschlagen) so belassen.
    Das Axe wird mit „unter 40W“ Stromverbrauch angegeben, dh etwa das doppelte von einem guten Standard-Interface.
    20 Watt sparen gegenüber ständigem Ein/Ausschalten ist imho keine gute Strategie.
    Die DSPs des Axe sind beim Musikhören im Leerlauf, vermutlich ist der Strombedarf sogar niedriger.
    Wenn Geräte gut entworfen sind, macht „Dauerlauf“ eigentlich keine Probleme.
    (ich habe diverse DSP Karten und Rechner die gut 20 Jahre alt sind)
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  9. chrisRr

    chrisRr Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.09.09
    Zuletzt hier:
    30.11.20
    Beiträge:
    610
    Ort:
    Villach
    Kekse:
    2.386
    Erstellt: 22.11.20   #9
    Der Lüfter des Axe Fx ist mir zu laut, es steht dazu direkt vor mir.

    Ich hab das quad cortex von neutal dsp vorbestellt, es soll das axe ablösen.
    Vielleicht warte ich dann noch bis dahin.


    Danke auf jeden Fall für die Hilfe
     
mapping