Studiomonitore oder doch ... was anderes?

  • Ersteller Touch Snowpard
  • Erstellt am

Status
Für weitere Antworten geschlossen.
T
Touch Snowpard
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
11.12.12
Registriert
06.12.12
Beiträge
4
Kekse
0
Hey Leute,
derzeit benutze ich in meinem Zimmer eine kleine 2.1 Anlage. Das Ding (Philips SPA 5300) will ich nun, zu Weihnachten, durch etwas besseres ersetzen.
Zuerst informatierte ich mich im Hi-Fi Bereich. Dort lagen gute Boxen bei ca. 300 Euro, der Verstärker zusätzlich 100-300. Das war mir eindeutig zu teuer, da mein
Budget bei ca. 250,- läge.
Also lies ich mich von einem Kumpel, der viel mit Musik zu tun hat, beraten. Er sagte mir, dass der Sound auf einer 2.0 Anlage, Studiomonitoren, eh besser sei. Ich selbst bin derzeit dabei, mich als DJ durchzusetzen, demnach wären Studiomonitore sicherlich auch von Vorteil.

Allerdings bin ich mir noch unsicher, denn:
Wie hört sich Musik auf Studiomonitoren an? Ich würde mit diesen zu 85% Musik hören, geht das damit ... "genauso gut"?

BtW: Rausgesucht hatte ich mir die folgenden: https://www.thomann.de/de/esi_near_08_classic.htm (ESI nEar 08 Classic Aktiv Studio-Nahfeld Monitore). Was haltet ihr von diesen?

Gruß und Danke im Voraus :)
 
Eigenschaft
 
D
dingends
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.11.16
Registriert
06.06.07
Beiträge
32
Kekse
56
T
Touch Snowpard
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
11.12.12
Registriert
06.12.12
Beiträge
4
Kekse
0
hier ist ein recht guter Test von Monitoren bis 1000 Euro. Unter anderem sind dort die ESI vertreten.
Dort sind nur die ESI 05 Experience. Aber laut diesem Test (http://www.computerbase.de/artikel/multimedia/2009/test-nahfeldmonitore-esi-near-04-05-und-08/) sollen die 08 wohl absolut in Ordnung und vor allem bassstark (ich höre mistens DnB, Dubstep und House) sein.

Was sagst du zu folgendem:
Allerdings bin ich mir noch unsicher, denn:
Wie hört sich Musik auf Studiomonitoren an? Ich würde mit diesen zu 85% Musik hören, geht das damit ... "genauso gut"?
 
Hamstersau
Hamstersau
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
10.08.18
Registriert
24.09.05
Beiträge
1.226
Kekse
3.838
Ort
Herrenberg
Du kannst mit Monitoren auch ganz normal Musik hören, sofern dir der Sound gefällt. Der muss nämlich möglichst neutral sein, um beim Mischen Fehler leichter finden zu können, Instrumente präzise im Panorama verteilen zu können etc....
Das sind Anforderungen die an HIFI Boxen nicht gestellt werden, auch wenn gute HIFI Boxen die meisten Aufgaben sicherlich auch gut bewältigen könnten.

Wenn du nicht weißt ob du Studiomonitore magst (ist ja auch Abhängig vom Modell), dann besuche einen Musikladen und höre dir ein paar an. Oder bestelle dir eben welche. Für basslastige Musik würde ich tendenziell eher größere Boxen suchen, da es bei kleineren Gehäusen schneller scheppert.

Abgesehen davon: Im Bereich von 250€ gibts keine super tollen Monitore, aber auf jeden Fall gute Lautsprecher. Je nach Anspruch kannst du damit gut leben. Ich habe mich bei ähnlichem Budget für die Samson Resolv A6 entschieden. Allerdings habe ich mit deinen fav. Musikrichtungen nichts am Hut. Die gibts aber auch als 8 Zöller. Sind auf jeden Fall einen Blick wert.

https://www.thomann.de/de/samson_resolv_a8.htm

Hasau
 
D
dingends
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.11.16
Registriert
06.06.07
Beiträge
32
Kekse
56
Ich denke mir persönlich wären es die 80 Euro von den ESI zu den KRK Rokit 5ern, bzw die 50 Euro von den Samson zu den KRK Rokit 5ern wert.

Schau dir mal die detailierten Fakten von den Rokit und den nEar an.

ESI nEar 5 [...] klingt im Vergleich zwar nicht ganz so ausgewogen, tief und präzise [wie die Rokit] [...]

Es kommt auch nicht darauf an, dass im Bonedo Test die nEar 5er getestet wurden, denn von der Detailauflösung werden sie sich mit den 8tern ähneln.

Bonedo ist denke ich etwas aussagekräftiger als computerbase. :D

Es ist dein Geld und deine Entscheidung, aber ich würde zu den KRK greifen.

gruß
 
T
Touch Snowpard
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
11.12.12
Registriert
06.12.12
Beiträge
4
Kekse
0
Ok, vielen Dank für die vielen Antworten :)

Weitere Frage dazu: Gibt es ein kleines Gerät, welches die Lautstärke regeln kann, sodass ich das nicht immer am Laptop per Tastenkombination machen muss oder hinten/vorne an den Lautsprechern?

Sprich, das Ding sollte folgend aussehen:
- Eingang: 3,5mm Klinkenstecker
- Ausgang: AUX-Kabel (2x 2,5mm Klinkenstecker)
- Regler für die Lautstärke
 
Spaceecho
Spaceecho
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
24.10.16
Registriert
05.12.11
Beiträge
219
Kekse
271
T
Touch Snowpard
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
11.12.12
Registriert
06.12.12
Beiträge
4
Kekse
0
Jägi;6206853 schrieb:
Für die Lautstärkeregelung könnte für dich dann ein Studio-/Monitorkontroller in Frage kommen.
Diese findest du beispielsweise hier:
https://www.thomann.de/de/cat.html?gf=studio_monitorcontroller&oa=pra
Danke, dort habe ich mir jetzt folgenden ausgesucht: https://www.thomann.de/de/sm_pro_audio_nano_patch_plus_black_b_stock.htm
Dort gibt es 2 XLR-Eingänge, 2x 6,3mm Buchse sowie 2x 3,5mm Miniklinke.
Zu sehen hier: http://www.smproaudio.com/images/products/monitorcontroller/nanopatch/Nano_Patch+_hires_2.jpg

Folgende Frage:
Welche Kabel brauche ich zum Verbinden mit den zwei Lautsprecherboxen (ausgehend von Esi nEar 08 Classic) und welche zum Verbinden mit dem Laptop?

Gruß und Danke im Voraus
 
S
  • Gelöscht von Gast27281
  • Grund: Werbung! und Uraltthread!
Signalschwarz
  • Gelöscht von Gast27281
  • Grund: Bezug entfernt!
-N-O-F-X-
  • Gelöscht von Gast27281
  • Grund: Bezug entfernt!
Signalschwarz
  • Gelöscht von Gast27281
  • Grund: Bezug entfernt!
Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Ähnliche Themen


Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben