Subwoofer Selberbauen

von D-a-N, 13.02.07.

  1. D-a-N

    D-a-N Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.10.06
    Zuletzt hier:
    2.12.14
    Beiträge:
    838
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    154
    Erstellt: 13.02.07   #1
    Hallo,
    Ich habe von einem Freund einen guten 15" Basslautsprecherbekommen, da sein Subwoofer den Geist aufgegeben hat, und er mit dem Speaker nichts mehr anfangen kann (Für die Box hat er leider noch verwendung). Auf den Speakern steht nur drauf: "Sinus/Musik 200/400", also die Wattzahl. Nun möchte ich mir daraus einen Subwoofer als PA ergänzung bauen (PA: 2x 12" Tops, Powermischer mit 2x500Watt (4Ohm)). Nun wollt ich hier mal ganz dumm reinfragen was ich brauch und wie das geht^^ Ich dachte ich kaufe ein bisschen holz und schraube da ne kiste raus, und sege vorne ein Loch rein, hinten eins für die Anschlüsse und vorne ein für 1-2 Bassreflexrohre. Dann polstere ich innendrinn alles mit Noppenschaum aus, und befestige eine Frequenzweiche oder ein Tiefpass filter (was ist besser) dann verbinde ich alles und fertig. Ist so ungefähr richtig? Welche komponenten nimmt man am besten (nur das billigste, ist ja erstmal nur um Erfahrungen zu Sammeln, nicht für Auftritte).
    Zur Verstärkung. Entweder Amp-->SUB(mit frequenzweiche oder Tiefpass, dann laufen die Tops eben fulrange)-->Tops. (Dann bräuchte ich noch einen Lautstärkeregler am SUB.) Dafür dann erstmal einen SUB, und wenns halbwechs geklappt hat für den anderen Kanal noch einen zweiten. Oder Variante 2: Tops auf dem Main Kanal hitereinander schießen, und auf dem 2. Monitor Kanal den SUB.

    Ich hoffe jemand nimmt sich die Zeit und erklärt mir das ein bisschen, und sieht es nicht als völlig hoffnungslos an.

    Viel Dank im Voraus.
     
  2. the flix

    the flix Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    13.11.05
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    4.886
    Ort:
    Immendingen
    Zustimmungen:
    682
    Kekse:
    23.911
    Erstellt: 13.02.07   #2
    Das Chassi ist aber noch intakt?

    Als erstes müsste mal wissen, was das für ein Chassi ist. Steht irgend ein Firmenname und/oder Bezeichnung darauf? Was für ein Sub war das, in dem es eingebaut war? Kannst du mal ein Bild reinstellen?

    Um einen Sub zu bauen, braucht man die TSP, die Thiele-Small-Parameter, um das Gehäuse und die Bassreflexabstimmung zu berechnen.

    Und die sinnvollste Art den Sub zu betreiben, wäre mit einer Freqeunzweiche und einem extra Amp.
     
  3. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.752
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.714
    Kekse:
    46.197
    Erstellt: 13.02.07   #3
    da werden sich gleich noch ein paar Cracks zum Thema Selbstbau mit ungefähr -zig Fragen melden
    derweil unterhalte ich euch mit einem Zitat von Lini:

    "Lautsprecherbau ist so einfach wie zum Mond zu fliegen: Du baust dir ´ne Rakete, setzt dich hinein und fliegst rauf! "
     
  4. Werner

    Werner Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.10.03
    Zuletzt hier:
    29.11.16
    Beiträge:
    677
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    1.964
    Erstellt: 13.02.07   #4
    Verstehe ich das richtig, dass der Speaker defekt ist? :confused:
     
  5. lini

    lini HCA PA-Praxis & LS-Selbstbau HCA

    Im Board seit:
    16.11.03
    Zuletzt hier:
    30.07.12
    Beiträge:
    2.426
    Ort:
    95032 Hof
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    2.627
    Erstellt: 13.02.07   #5
    Eigentlich hat the flix ja schon alles gesagt, was man für die Konstruktion eines passenden Gehäuses braucht. Ohne genaue Bezeichnung des Chassis und dessen Parameter ist das absolut sinnlos.

    Bei solchen Vorhaben pflege ich gerne Harry zu zitieren, der mich ganz richtig zitiert:
    Soll heisen: Im Prinzip alles kinderleicht, nur stecken die Probleme meist in den Details...:rolleyes:
     
  6. D-a-N

    D-a-N Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.10.06
    Zuletzt hier:
    2.12.14
    Beiträge:
    838
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    154
    Erstellt: 13.02.07   #6
    Also der speaker ist nicht defekt. Nur der gesamten Subwoofer ist mal hingefallen, die kiste hat leichte schäden und frquenzweiche und elektronic im sub is kaput.
    Ich habe nur den Speaker bekommen.
    Ich hab keine näheren Infos dazu... Sorry. Wenn es Dann nicht geht habe ich auch noch einen schlechteren 15" Speaker von Conrad für 50€. Dazu habe ich aus dem Katalog nähere Daten, und zum üben reichts auch erstmal mit dem muss ja nich so gut klingen.
    Also der Speaker hat: 200/600Watt @ 8Ohm, 22-3000Herz, 96sb Schall druck, Resonanz: 34Herz(was is das?), Qts: 0.356(was ist das?), Vas: 216,4l(was ist das?), Korb: Stahl und die Einbautiefe und Korbdurchmesser. Aber der geht bis 3000Herz, ist er dann überhaupt als Subwoofer geeignet?
    Und noch ne Frage: Was is der Unterschied zwischen einem Stahl und einem Alu-Druckguss Korb??

    Edit: Ich könte mir auch nen ganz neuen Speaker in unterster Preisklasse kaufen: Eminence Beta 15" denke das der besser ist als der von Conrad für 50€
     
  7. lini

    lini HCA PA-Praxis & LS-Selbstbau HCA

    Im Board seit:
    16.11.03
    Zuletzt hier:
    30.07.12
    Beiträge:
    2.426
    Ort:
    95032 Hof
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    2.627
    Erstellt: 13.02.07   #7
    Mit dem Conrad-Chassis lässt sich schon was machen. Allerdings wird die Kiste mit 200 Liter Nettovolumen ziemlich groß. Das braucht man normalerweise gerade mal für einen 18"er. Wenn Du aber unbedingt was mit dem Teil bauen möchtest, dann sollte die Kiste eben die erwähnten 200 Liter Netto haben und brauchst ein BR-Rohr mit 150mm Durchmesser und 90 mm Länge. Wunder darfst Du von dem Teil natürlich keine erwarten.
    Den Beta kannst Du dir aus dem Kopf schlagen. Das Teil ist absolutes Spielzeug und als Sub nicht zu gebrauchen. Sowas taugt höchstens als Tiefmitteltöner in ganz billigen 15/2er Fullrangeboxen.
     
  8. NightflY

    NightflY Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.12.05
    Zuletzt hier:
    22.08.11
    Beiträge:
    1.010
    Ort:
    Belgier an die Costa Blanca, España
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.073
    Erstellt: 13.02.07   #8
    Wieso sich das leben schwer machen?, nimm einfach die mass von das alte gehause und bau es genau nach (auch gleiche holzart verwenden und achten auf versteifungen).

    Also der Speaker hat:
    - 200/600Watt @ 8Ohm ist die leistung
    - 22-3000Herz ist der frequenzgang
    - 96dB Schalldruck
    - Resonanz: 34Herz ist die frekwenz wobei die woofer das signal verstärkt (wo er mitschwingt), davon sollte man besser weg bleiben also bandpass über 34Hz
    - Qts: 0.356 das kenn ich auch nicht genau.
    - Vas: 216,4l das ist das volume oder der einhalt von der box
    Aber der geht bis 3000Herz, ist er dann überhaupt als Subwoofer geeignet? Yep, es ist nicht weil dein auto 200Kmh fahren kann, das du das auch machen musst, an die andere seite kannst du nicht mit ein auto das nur bis 120Kmh fahrt versuchen 200Kmh zu fahren.
    Und noch ne Frage: Was is der Unterschied zwischen einem Stahl und einem Alu-Druckguss Korb?? Das material, wo stahl schwerer und biegbarer ist, ist Alu leichter und steifer aber teuerer...
    LG
    NightflY

    Edit: Danke Rockopa :great:
     
  9. Rockopa

    Rockopa Globaler Moderator Moderator

    Im Board seit:
    10.12.03
    Beiträge:
    13.122
    Ort:
    Oranienburg
    Zustimmungen:
    1.142
    Kekse:
    45.525
  10. D-a-N

    D-a-N Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.10.06
    Zuletzt hier:
    2.12.14
    Beiträge:
    838
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    154
    Erstellt: 14.02.07   #10
    Danke, gute Seite, also eignet sich für den Speaker and Bassreflexgehäuse. Aber so viel versteh ich da noch nicht. Muss das wohl nochmal ein paar mal lesen...
     
  11. Mike Severloh

    Mike Severloh Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.03.06
    Zuletzt hier:
    2.12.13
    Beiträge:
    84
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    113
    Erstellt: 14.02.07   #11
    Hi, dafür eignet sich ein Gehäuse das 158 l Volumen hat und

    ein Bassreflex-Rohr 15,24 cm Durchmesser / 12 cm lang, oder
    ein Bassreflex-Rohr 10,16 cm Durchmesser / 2.8 cm lang.

    Letzteres wäre z. B. die Materialdicke der Boxenwand plus die Differenz zu 2.8 cm als aufgeleimte Holzplatte.

    Dann ergibt sich eine Butterworth B4-Abstimmung mit ca. 39 Hz unterer Grenzfrequenz, was für normalen Bass mit Stimmung auf E gerade ausreicht.

    Bedenke: über 160 l insgesamt, das ist gross. Wie´s klingt kann nur jemand sagen ders gehört hat.
     
  12. D-a-N

    D-a-N Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.10.06
    Zuletzt hier:
    2.12.14
    Beiträge:
    838
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    154
    Erstellt: 14.02.07   #12
    Und noch ne Frage:
    Woran erkannt man eig. ob ein Speaker als Subwoofer, oder nur als Mittel/tieftöner für PA Tops oder gar für die HIFI Abteilung geeignet ist?
     
  13. lini

    lini HCA PA-Praxis & LS-Selbstbau HCA

    Im Board seit:
    16.11.03
    Zuletzt hier:
    30.07.12
    Beiträge:
    2.426
    Ort:
    95032 Hof
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    2.627
    Erstellt: 14.02.07   #13
    HiFi-Bässe erkennt man normalerweise an der Gummisicke. PA-Subs haben zu 99% eine Sicke aus Gewebe.
    Ein Sub hat normalerweise eine größere Schwingspule, da er mehr Leistung verkraften muß als ein Tiefmitteltöner. Er kommt frequenzmäßig natürlich auch weiter runter, dafür aber nicht ganz so weit rauf wie ein Tiefmitteltöner.

    Lad dir das Programm winLSD auf LinearTeam Welcomes You ':-) runter und gib die benötigten Parameter einfach mal ein. Mit dem Programm lässt sich wunderbar spielen und man lernt doch einiges über die Zusammenhänge im Lautsprecherbau.
     
  14. D-a-N

    D-a-N Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.10.06
    Zuletzt hier:
    2.12.14
    Beiträge:
    838
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    154
    Erstellt: 15.02.07   #14
    Bei wieviel Herz trennt man 15" Subs von 12"Tops?? So bei 150?? Oder noch tiefer?
     
  15. lini

    lini HCA PA-Praxis & LS-Selbstbau HCA

    Im Board seit:
    16.11.03
    Zuletzt hier:
    30.07.12
    Beiträge:
    2.426
    Ort:
    95032 Hof
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    2.627
    Erstellt: 15.02.07   #15
    Kann man so pauschal nicht sagen. Das kommt auf den Frequenzgang der beiden Boxen an, aber mir wären (ganz allgemein) 150 hz zu hoch.
     
  16. EDE-WOLF

    EDE-WOLF HCA Bass/PA/Boxenbau HCA

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    9.987
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    538
    Kekse:
    31.754
    Erstellt: 24.02.07   #16

    falsch.... Vas ist das äquivalenzvolumen.... siehe wiki oder google
     
Die Seite wird geladen...

mapping