Subwoofer zu Mackie SRM450

von tomalmeth, 07.02.08.

  1. tomalmeth

    tomalmeth Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.02.08
    Zuletzt hier:
    23.06.11
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.02.08   #1
    Hallo,

    ich habe mir neulich 2 Mackie SRM450 Aktivboxen gekauft und bin auch sehr gut zufrieden damit.
    Ich habe damit eine kleine Apreeskiparty im Freien beschalt.
    Gerne hätte ich jetzt allerdings noch etwas mehr Bassdruck mit dabei, die Skihose sollte zumindest ein wenig flattern....!
    Allerdings will ich den preislichen Rahmen nicht ganz ausser acht lassen.
    Ich habe mir überlegt, ob es beispielsweise mehr Sinn macht, 2 Stück Mackie SWA1501 a´799,00 Euro oder lieber 1 Stück Mackie SWA 1801z a´1195,00 Euro anzuschaffen.
    Oder gar den Mackie SWA 2801z a´1699,00 Euro ?
    Oder vielleicht was ganz anderes?
    Was meint Ihr wäre am idealsten bezüglich Sound und Systemerweiterung?
     
  2. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.771
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.722
    Kekse:
    46.721
    Erstellt: 08.02.08   #2
    Servus und danke für deinen ersten Beitrag,

    grundsätzlich wären mir zwei Subs lieber als ein Mono-Woofer. Die 15er kenne ich allerdings nicht, kann dir jedoch sagen, dass der 18er Mackie sehr viel Spaß macht. Ein richtiger schöner Rummmmmmssss ohne schwammig zu sein.
    Der Doppelachtzehner ist ein Riesenoschi - da kommt noch die Transportfrage hinzu.

    Bevor ich nur einen 18er Mackie hinstelle würde ich eventuell mal auch über zwei db technologies Stage Opera 61.18 nachdenken:
    Die benutzen wir in Kombination mit zwei 3-Wege-Mackies.

    Wenn allerdings zur Wahl steht, dass du einen 18er Mackie nimmst und irgendwann später vielleicht doch mal einen zweiten, dann nimm diesen.
     
  3. tomalmeth

    tomalmeth Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.02.08
    Zuletzt hier:
    23.06.11
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.02.08   #3
    vielen Dank erstmal für Deine Antwort.
    Eigentlich bliebe ich gerne im System sprich beim gleichen Produkt,
    da ich ein absoluter Neuling in diesem Bereich bin und etwas Angst habe die Systemkomponenten zu mischen.
    Ich habe mich bei der Anschafung der beiden Tops für Aktivboxen entschieden, da ich eigentlich nur einstöpseln will und fertig.
    Wenn ich jetzt ein oder zwei Aktive Subs dazunehmen würde, muss ich ja eigentlich nur die Subs anfahren und von dort auf die Tops.
    Wenn es allerdings kein Problem ist von einem x-belibigen Aktiv-Sub auf meine beiden Tops zu fahren, bin ich gerne auch für andere Marken (sofern sie ein besseres Preis-Leistungsverhältnis haben) offen.

    Die Option mir einen zweiten 18" Mackie später nachzukaufen ist mir fast sympatischer als jetzt zwei ander zu kaufen, die wohl im einzelnen etwas günstigr sind, aber zusammen ja doch auch einiges kosten.


    Gruss Markus
     
  4. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.771
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.722
    Kekse:
    46.721
    Erstellt: 08.02.08   #4
    du kannst problemlos andere (markenfremde) Subs darunterstellen (machen wir und viele andere ja auch)
    Wichtig ist eigentlich nur, dass es gleiche Subs und gleiche Topteile sind

    Und richtig: du gehst vom Pult entweder in einen Mono-Sub oder in zwei Subs rein. Am Sub stellst du die Trennfrequenz ein (meistens 90, 120 oder 150 Hz) und das abgetrennte Signal geht dann in die Tops.
    Das funktioniert mit einem, mit zwei oder mit beliebig vielen Subs.
    Wichtig ist nur, dass du die Topteile nicht durchschleifst, sondern den frequenzkorrigierten Ausgang nimmst. Aber das sollte an jedem aktiven Sub einigermaßen vernünftig beschrieben sein.
     
  5. der onk

    der onk HCA PA-Technik HCA

    Im Board seit:
    15.04.06
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    7.130
    Zustimmungen:
    875
    Kekse:
    23.172
    Erstellt: 08.02.08   #5
    Der Vollständigkeit halber sollte man aber anfügen, daß viele Aktiv-Subwoofer KEINE Weiche für die Tops besitzen, sondern nur einen Tiefpass für den internen Speaker und man bei solchen Boxen eben noch eine externe Aktivweiche anschaffen muß...


    der onk mit Gruß
     
  6. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.771
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.722
    Kekse:
    46.721
    Erstellt: 08.02.08   #6
    echt? - wußte ich nicht :o
    die Mackies und Stage Operas haben jedenfalls die Weiche drin - da ist also keine Gefahr
     
  7. tomalmeth

    tomalmeth Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.02.08
    Zuletzt hier:
    23.06.11
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.02.08   #7
    Danke für eure Ausführungen.

    Ich hätte da nochmal eine generelle Frage.

    Würde es mehr Sinn machen einen bzw. zwei doppel 18er Subs anzuschaffen, oder ist es soundmässig besser je 2 x18er und 2 x15er anzuschaffen?
    Bei Mackie schenkt sich das preislich nicht allzu viel.
    Ich habe mal gelesen zu 12er Tops wären 15er Subs verträglicher, wobei ja die 18er eigentlich mehr Bums bringen. Was meint ihr?
     
  8. der onk

    der onk HCA PA-Technik HCA

    Im Board seit:
    15.04.06
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    7.130
    Zustimmungen:
    875
    Kekse:
    23.172
    Erstellt: 08.02.08   #8
    Das ist Geschmacksache und abhängig von der Anwendung. 'Ne Liveband mit dem Wunsch nach durch eine Person tragbaren Subwoofern stellt da sicher andere Anforderungen als ein DJ-Team mit Schwerpunkt Tretpauke-und-Bass. ;)

    Eine Mischung 18/15 würde ich nicht anraten. Es sei denn, man betreibt die 18er als Infra unter den 15ern und trennt die Chose ordentlich per Controller...


    der onk mit Gruß
     
Die Seite wird geladen...

mapping