Suche 3/4 Gitarre mit Nylonsaiten für Rucksacktouren

  • Ersteller Spacken Jack
  • Erstellt am
S
Spacken Jack
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.11.09
Registriert
29.03.09
Beiträge
1
Kekse
0
Moin,
ich bin Pfadfinder und suche eine Gitarre zum wandern. Aus Gewichts- und Packmaßgründen soll sie 3/4-Größe haben.


(1) Welches Budget steht dir zur Verfügung?

um 100 € (maximal 150)



(2) Wie schätzt du dich spieltechnisch ein? Also eher Anfänger, Fortgeschrittener, erfahrener Gitarrist oder sogar Profi (Berufsmusiker)?

eher noch Anfänger



(3) Suchst Du eine Gitarre für einen bestimmten Stil ? (z.B. Fingerpicking, Schlagbegleitung (Strumming), überwiegend Plektrum)

nur ohne Plektrum, irgendwann hoffentlich auch Fingerpicking



(4) Wo setzt du das Instrument primär ein? (nur zuhause, auf der Bühne, im Studio...)

Auf Fahrt, dh. den Tag über ist sie in der Tasche an den Rucksack geschnallt und wird Abends im Zelt gespielt.



(5) Soll es eine Westerngitarre, Klassische (Nylon) Gitarre, 12-String, oder sonstiges sein?

Klassisch 3/4



(6) Welche Griffbrettbreite würdest du bevorzugen? (42-43mm entsprechen am ehesten einem E-Gitarrengriffbrett, 43-45mm sind die Standardbreiten bei Stahlsaitengitarren, 46mm ist ein nicht so häufiges breites Stahlsaitengriffbrett. ab 48-52mm beginnen Griffbretter von klassischen Gitarren.)

4-5 cm lieber was schmaler



(7) Eher einen dicken Hals oder einen schlanken? (hier geht es nicht um die Breite sondern das Volumen des Halses)

egal



(8) Hast Du schon eine Vorstellung, wie Deine Gitarre klingen soll? (silbrig, knackig, percussiv, weich, hell, dunkel, verschwommen, definiert)

Ich würde es knackig kräftig sauber nennen



(12) Hast du bestimmte Ansprüche an die Optik?

Finish Natur wäre gut, ist aber kein muss.



(13) Sonstiges?

Pfadfinderlieder greift man (fast) ausschließlich in den ersten 3 Bünden, keine Ahnung ob das evtl weiterhilft.



Ich hab im Netz die hier gefunden => http://www.musicstore.de/de_DE/EUR/Yamaha-CS-40-NT-3/4-Konzertgitarre-Natur/art-GIT0000644-000

Die wurde dann von einem Gitarrenbauer bei mir in der Nähe ausgelacht. Er meint unter 300 € fängt er gar nicht an zu arbeiten. Er war aber auch schon was älter und schien nicht so ganz verstanden zu haben was ich mit der Gitarre vor habe.

Hab auch mal gehört, dass sich der Hals schnell verziehen kann. Ich denke, das wird schneller passieren wenn man unterwegs ist (Feuchte, Temperaturschwankungen).

Könnte das wirklich ein Problem werden, bzw tritt das bei allen Gitarren auf die so benutzt werden?

Ich hoffe, jemand hat vielleicht nen bzw den "Geheimtipp".

Danke schon einmal!
 
Eigenschaft
 
Zuletzt bearbeitet:
U
ulo
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
02.04.09
Registriert
30.03.09
Beiträge
1
Kekse
0
Servus,

hab mir für solche Zwecke mal die "porty" von Hohner gekauft.

http://www.musik-center.de/Hohner-Porty-Nylon::141.html?refID=idealo

Die ist echt handlich (noch kleiner als eine 3/4), kann man aber noch ganz ordentlich greifen. Die ist auch wirklich stabil gebaut, fühlt sich eher an wie Brennholz, kann also sicher auch mal einen Schlag vertragen.
Der Nachteil: Auch ihr Klang erinnert eindeutig an Brennholz! Ich hab sie nur dabei, wenn ich einer "echten" Gitarre de Reise nicht antun will - für ein spontanes Lagerfeuerlied ist sie dann aber auch ganz gut zu haben ...

schöne Grüße,
Uli
 

Ähnliche Themen


Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben