Suche 5 Saiter!

von schnaetter, 08.07.06.

  1. schnaetter

    schnaetter Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.09.04
    Zuletzt hier:
    6.04.12
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.07.06   #1
    Öhm ja hatte letztens Geburtstag und abitur bestanden und da häufte sich das geschenkegeld schon nen bissl so dass ich endlich in der lage bin zu investieren! So dass sind so meine vorstellungen...öhm wenn was unklar ist fragen, sind bestimmt nen paar paradoxe drin aber das sollte sich klären!
    Joa spiel seit 2 jahren bass bisher nur net inner festen band (bis vor kurzem...hoffe ich)! Hab mich immer so mit nem sehr guten gitarristen zusammengesetzt und alles mögliche gezockt! Mein einziger bass den ich hab und auf dem ich bisher immer gespielt hab ist nen Ibanez Soundgear, und da mich ne tiefere saite reizt und ich sowieso nen neuen bass mir holen wollte dachte ich vielleicht könnt ihr mir helfen! eins noch: wenn ihr was für mich habt könntet ihr mir sagen wos die gibt? Wollt die schon ganz gerne anspielen...zur not in musik produktiv! Wohne in Münster (nrw) also irgendwo da inner nähe wär net schlecht!

    schonmal danke für jegliche hilfe!

    MFG Patrick

    Stufe dich selbst ein!
    [x] Ambitionierter Anfänger
    [x] Fortgeschrittener
    sowas dazwischen...?!?


    Preisrahmen:
    500 bis 1000 Euro
    jenachdem wenns sich lohnt zu sparen

    Stil der eigenen Band?
    [x] Metal
    [x] Rock
    [x] Blues
    [x] Jazz
    sonst recht flexibel

    Allgemeines
    [x] Standard

    Bauart
    [x] Solidbody

    Saitenzahl
    [x] 5-Saiter

    Stringspacing
    [x] Enges Stringspacing
    also da ich net so sehr slappe denke ich eher das, wollt aber bald mal nen bissl slappen daher auch lieber net zu eng!

    Mensur
    [x] Egal

    Hals
    [x]Natur

    Zustand
    [x] Neu

    Wie soll der Klang sein?
    [x] drücken soll er!
    [x] Seidige Mitten hätte ich gerne!
    öhm ja... wenn des beides geht ^^

    Wie soll der Bass aussehen?
    [x] Klassische Form (MuMa)
    [x] Moderne-Klassische (Yamaha RBX, LTD B etc.)
    [x] Spector/Steinberger Design (Warwick Streamer etc.)
    [x] Exotisch (z.B. Mosrite, Ritter...)

    Lackierung
    [x] See-Through-Lackierung
    [x] Natur-Finish (Wachs, Öl, garkeins)
    [x] Struktur Lack
    [x] Grafik

    Was soll er für Extras haben?

    Aktiv oder Passiv?
    [ ] Aktive Klangregelung (2-Band)
    [ ] Aktive Klangregelung (3-Band)
    [ ] Aktive Klangregelung (3-Band mit parametrischen Mitten)
    [ ] Umschaltbar von Aktiv auf Passivbetrieb
    [ ] Passiv
    ziemlich egal...wenns aufn preis drückt lieber passiv...

    Konstruktion

    Halskonstruktion
    [x] Durchgehender Hals

    Hardware
    [x] Besonders gut einstellbare Bridge
     
  2. d'Averc

    d'Averc Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    23.07.04
    Zuletzt hier:
    15.11.16
    Beiträge:
    16.297
    Ort:
    Elbeweserland
    Zustimmungen:
    1.666
    Kekse:
    54.570
    Erstellt: 08.07.06   #2
    zu beiden herzlichen glückwunsch :) !

    zum bass fällt mir erst einmal der chinesische bruder meines eigenen fortress ein, weil ich mich an ähnlich bunten sachen betätige (vll. etwas weniger metal) und da mit j-type pu (allerdings anderer pu) für meinen geschmack sehr gut fahre. alternativ vll.´ne rb-´vette special 5, dann hättest du gleich einen eindruck vom klangunterschied bzgl. der unterschiedlichen korpushölzer im startbereich deiner preisvorstellung.
    Im gebrauchtsektor sind vll. div. vetten und streamer - auch mit p/j und p/m-bestückung - an deinem oberen preislevel realisierbar.
    platz frei für die anderen markenfans - fender(style) mit p/j passt immer ;)
     
  3. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.765
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.721
    Kekse:
    46.721
    Erstellt: 08.07.06   #3
    ich würde auch mal sagen: Rockbass Corvette :great:
    mit 2 Einschränkungen: die hat keinen durchgehenden Hals und nur eine "normal" verstellbare Bridge - d.h. "nur" Einstellmöglichkeit für Saitenhöhe und Intonationskorrektur (sollte aber reichen)
     
  4. schnaetter

    schnaetter Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.09.04
    Zuletzt hier:
    6.04.12
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.07.06   #4
    @d'averc: danke! :D
    @harry: jo so tragisch is des auch net mit dem hals und den bridges :D
    wäre eher interessant wenn ich mal wirklich zu viel geld haben sollte und irgendwas so um 10.000 eu ausgeben könnte :D wenn das mal der fall sein sollte (also in 5 jahren oder mehr :D)
    Also die gefallen mir beide doch schon gut! nur eine frage: lohnt es sich nen bissl zu sparen oder auf weihnachten (zum beispiel) zu warten um dann was hochwertigeres (wenn man des so nennen kann) mir zu holen (also 1,5-2k)? wobei ich eher denke dass des was ich angegeben habe reichen sollte und die beiden bässe schon nen guten eindruck machen(hochwertig genug :D) , die ihr mir vorgeschlagen habt! Kenn nur außer musik-produktiv (zu teuer) keinen laden inner nähe der die möglicherweise führt und ich wollt die dann doch schon anspielen. ZUr not spiel ich die da an und bestell sie mir :D dass wär auch gut! Sonst vielleicht noch nen paar alternativen zum vergleichen...
     
  5. d'Averc

    d'Averc Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    23.07.04
    Zuletzt hier:
    15.11.16
    Beiträge:
    16.297
    Ort:
    Elbeweserland
    Zustimmungen:
    1.666
    Kekse:
    54.570
    Erstellt: 08.07.06   #5
    versuchen wir uns dann ´mal höher zu robben:
    im top-level bereich wäre da für mich zum antesten, da keine erfahrung mit dem modell der streamer StageII nt mit afzelia-body *lechs* ;).

    und in realistischer preislage der:
    [​IMG]
    [​IMG]
    ´vette proline. da könnte ich analog zu meinem fortress schließen, dass der ahorn-korpus mehr klangliche transparenz liefert als gängige jazzis. reiche obertöne und brillianter klang sind sowieso vorhanden. falls du so etwas suchst. warwick-brückenreiter minimal seitlich verschiebbar. die widenecks (zwei varianten, auch bei den 6ern) sind für mich allerdings unspielbar. ich vermute dann auch stärkere kopflastigkeit.
    also: einfach ´mal probieren!
     
  6. schnaetter

    schnaetter Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.09.04
    Zuletzt hier:
    6.04.12
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.07.06   #6
    Jo der 'vette ist doch ma interessant! Für rockigere geschichten wär das wegend der höheren transparenz evtl interessanter! Bei blues wäre das denke ich schon ok^^! Außerdem gefällt mir das oil finish doch recht gut! Mit dem breiten hals müsste ich echt mal anspielen da ich bisher noch net so die erfahrung damit gemacht hab! Werd dann auch ma gucken wos den zum anspielen gibt! Wenns weitere vorschläge gibt, auch von anderen marken zum vergleichen, nur her damit! Bis zum kauf werden wohl noch nen paar monate sparzeit verstreichen:D!

    Der streamer wär mir dann doch zu teuer :D aber man darf ja träumen ;) hehe!
     
  7. d'Averc

    d'Averc Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    23.07.04
    Zuletzt hier:
    15.11.16
    Beiträge:
    16.297
    Ort:
    Elbeweserland
    Zustimmungen:
    1.666
    Kekse:
    54.570
    Erstellt: 09.07.06   #7
    auch mit schwerpunkt metal hätte ich dir stumpf in deiner angepeilten preislage einen k-5 aus dem hut gezogen. da hast du den gewünschten druck und fetten sound. "luftige", "transparente" sachen möchte ich damit allerdings nicht so gerne spielen. nichtsdestotrotz ist er für mich ein geiles flinkes teil unter den 5saitern.
     
  8. schnaetter

    schnaetter Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.09.04
    Zuletzt hier:
    6.04.12
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.07.06   #8
    Hehe wenn der nach Fieldys wünschen gebaut ist kann ich mir den klang grob vorstellen...:D

    Für blues geschichten wäre dan vieleicht doch der vette eher geeignet..?
    Is so das was ich zwar inner band net spiele aber persöhnlich viel und damit auch so rockläufe usw entwickele!
    Bei metal hab ich immer so das gefühl der klang muss rein drücken und schwer sein, was aber auch auf die spezifische musikrichtung ankommt, was sich evtl. mit aktiven pus bei der vette einrichten lässt (zumindest außreichend)...?

    Wenn ich was metalliges spiele kommt es mir sowieso ziemlich schreddrig vor und von klanglicher finess ist da meistens nicht mehr viel von zu hören :D
    (ich muss dazu sagen dass ich mit fingern spiele, also kein picgeschreddr^^).
     
  9. d'Averc

    d'Averc Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    23.07.04
    Zuletzt hier:
    15.11.16
    Beiträge:
    16.297
    Ort:
    Elbeweserland
    Zustimmungen:
    1.666
    Kekse:
    54.570
    Erstellt: 09.07.06   #9
    ja. und, wie schon gesagt ähnliches, was eine p, jj, pj-bestückung hat.
    (ich will hier aber keinen glaubenskrieg anzetteln - das ist letztendlich pers. geschmack).
     
  10. schnaetter

    schnaetter Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.09.04
    Zuletzt hier:
    6.04.12
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.07.06   #10
    Wie sähe es denn mit einer j/h bestückung aus? Wie ich gelesen hab oben wäre die auch geeignet? Wegend evtl. mehr druck...oder reicht die jj bei dem bass volkomen?
     
  11. d'Averc

    d'Averc Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    23.07.04
    Zuletzt hier:
    15.11.16
    Beiträge:
    16.297
    Ort:
    Elbeweserland
    Zustimmungen:
    1.666
    Kekse:
    54.570
    Erstellt: 10.07.06   #11
    die mec-j´s sind bestimmt nicht schwächlich. ist jedoch wieder eine frage der präferenz. bzgl. des "drucks" stehen mec-hb dem muma-hb auch nicht nach. das könnte dann dann der ´vette fna sein. ob der "genug näselt"? - probieren. desweiteren hatte ich ´mal einen ibanez rd-500 für meine primären (blues-)rock-sachen in betracht gezogen (andere preislage). den fand ich nicht nur von der bespielbarkeit her gut. allerdings kein "knurrmonster" und m.e. schwächelnde mitten-/höhendarstellung (aber da sollten wir weder preislich noch äppel mit birnen vergleichen). gibt es neuerdings
    ebenso als rd-505.

    edit: der glaube versetzt u.u. (sand)berge mit jm. das wäre dann z. b. ein basic oder bullet. ich hatte jedoch noch keinen in den griffeln.
     
  12. mobis.fr

    mobis.fr Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.02.06
    Zuletzt hier:
    2.05.15
    Beiträge:
    608
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    1.163
    Erstellt: 10.07.06   #12
    tach,

    ich hab auch ne rocbass corvette. ich finde der fehlt allerdings der bums untenrum. klingt sehr nach jaco. ok ist fretless, aber die bundierte version besteht ja auch aus den gleichen hölzern.

    aber die richtigen warwick corvettes liegen ja auch in deinem preisrahmen.
    vielleicht kannste die ja im musik-produktiv anspielen. ich weis aber nicht genau ob die auch so "mittig" klingen wie die rockbässe. aber ich kann natürlich auch im bassbereich von meinem lefay verwöhnt sein ;)

    dadurch, dass du ein enges stringspacing wünscht, fallen halt diverse bässe wie zB der yamaha tbr weg.


    gruß
    mobis
     
  13. schnaetter

    schnaetter Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.09.04
    Zuletzt hier:
    6.04.12
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.07.06   #13
    Dann ändern wir des mit dem stringspacing halt :D...
    So ne präferenz is das net...weis eh net was man beim soundgear sagen würde..eher eng oder weit? Beim anspielen werd ichs ja dann sehen^^ hab nämlich bisher keine probleme was die erreichbarkeit von irgendwelchen bünden aus irgendwelchen lagen angeht! Auch die breite ist net so des problem...
    Dachte eher daran, dass ich evtl. durch enges spacing vielleicht nen schnelleres spielen hinbekomme, aber is halt nur übungssache...also warscheinlich werd ich damit keine probleme haben.

    Sonst außer der corvette dem jazzman dem fortres dem k5 und dem yamaha tbr (interessiert mich schon was mir da evtl entgehen könnte) sagt mal was ich noch alles umbedingt testen sollte! Wie gesagt denke dass ich den kauf weihnachten tätigen werde da ich dann geld genug hab für die teureren! Daher hab ich viel zeit mich auszutoben^^

    Das mit den pus test ich dann auch mal! scheint ja alles doch relativ zu sein ^^ is doch sone sache für sich:D
     
  14. warwicker

    warwicker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.12.04
    Zuletzt hier:
    17.02.12
    Beiträge:
    529
    Ort:
    Emden
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    430
    Erstellt: 10.07.06   #14
  15. Voronwe

    Voronwe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.02.05
    Zuletzt hier:
    8.10.16
    Beiträge:
    1.197
    Ort:
    Köln, Deutschland, Germany
    Zustimmungen:
    55
    Kekse:
    625
    Erstellt: 10.07.06   #15
    wenn du schon Soundgear spielst, nimm doch den Ibanez SR 505.... ca. 650 €, hammer geiles Gerät, spiele ihn seit nem halben Jahr, keine Probleme. Gut, hätte ich damals 1000€ gehabt, hätte ich mir wahrscheinlich was anderes gekauft, aber dann hast du ja noch genug für Equipment übrig ;)
     
  16. schnaetter

    schnaetter Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.09.04
    Zuletzt hier:
    6.04.12
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.07.06   #16
    Jo überleg ich mir mal alles und sind is natürlich auh noch zu testen die beiden^^! Mir is der warwick allerdings zu hell und matt :( (und vom sound her wollt ich eher was anderes als ähnliches meinem ibanez haben).
    Sagt mal was haltet ihr denn von dem "Herr Schwarz" http://www.lefay.de/index.php?id=11 ? Nen basserkollege hat den mal angespielt bei seinem lehrer und meinte er hätte noch nie so einen gut bespielbaren bass gehabt! Mich würden mal nen paar reviews interessieren, da der erstaunlicherweise echt günstig für die art von bass ist... und der klang würde mich auch interessieren...nur dieser name...lol :D

    Edit: Ok mein basserkollege und freund hat netterweise die sufu benutzt und sogar was gefunden...:D also interessant is der wohl für alles, nur man muss halt manchmal warten manchmal net... den behalt ich im hinterkopf!
     
  17. mobis.fr

    mobis.fr Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.02.06
    Zuletzt hier:
    2.05.15
    Beiträge:
    608
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    1.163
    Erstellt: 11.07.06   #17
    hab ja auch n herr schwarz...
    knurrt nicht, aber drückt dafür wie sau im bassbereich. und wenn du den aktiven nimmst dann sei dir gesagt, dass die elektronik 4 mAh frisst. aber dafür greift die auch gut und man kann die bässe noch drückender machen (höhen dreh ich wenn dann nur raus)

    ich habe hier meine ersten eindrücke geschildert. (die DRs kommen mir nicht mehr auf den bass).

    aktiv ist eigentlich nicht nötig, da er a) im passiven betrieb genau soviel output hat, wie im aktiven und b) der sound im passiven schon vollkommend ausreichend ist um genug variation zu erzeugen.

    also vielleicht noch auf weihnachten warten und nen herren anschaffen (blond oder schwarz ist ja egal ;) ).
     
  18. salzstange

    salzstange Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.01.06
    Zuletzt hier:
    10.09.15
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.07.06   #18
    sorry für verkehrtes forum!!!!

    beste grüße salzstange
     
  19. schnaetter

    schnaetter Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.09.04
    Zuletzt hier:
    6.04.12
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.07.06   #19
    Das drücken is mir auch das wichtigste! Danke dann weis ich schonmal da bescheid! Kann mir dann evtl. die 250 für aktiv sparen!

    @salzstange Jo kein problem^^!
    @alle die mir was verkaufen wollten: Da ich eure beiträge nicht gelesen hab, könnt ihr mir ja private nachrichten schicken mit links zu den instrumenten usw! Guck mir gerne reviews an^^! Wenns nen interessantes angebot ist, mal sehen! Mus nur dazu sagen, dass mir nen neuer bass lieber ist, aber mal schaun^^! Bin mal gespannt wenn ich dann mal losgehe um des alles anzutesten! :D

    Hoffe nur dass ich mit den warwicks klarkomme, weil die teilweise gut aussehen (kommt aufs modell und finish an). nur die sind ja teilweise echt schwer und kopflastig und so! Also eher für ne waagerechte spielweise! Ich mags aber lieber nen bissl senkrechter, deshlab mal schaun!
     
  20. schnaetter

    schnaetter Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.09.04
    Zuletzt hier:
    6.04.12
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.09.06   #20
    So war jetzt gestern bei Beyers musik gewesen und hab mich nen bissl durchgespielt! Muss sagen, das mir die warwick klanglich nicht so gut gefallen haben! Der sound war mir ein wenig zu matt...
    Wie auch immer ich hab da zwei bässe gefunden, die in der engeren auswahl stehen:

    Bassline Buster CW 5 mit riegelahorndecke und 2 soapbar pickups (kent armstrong)

    und

    Colver Xpression xp - 15.5

    die haben beine nen ganz guten sound wie ich finde, wobei mir der bassline besser gefallen hat und besser zu bespielen war!

    Wollte mal fragen wa ihr so von denen haltet und ob die beide von der preis leistung her so ok sind? kaufen werde ich die mir entweder diese weihnachten schon oder wenn ich mein zivi beendet hab von nem teiol meines entlassungsgeldes!
     
Die Seite wird geladen...

mapping