Suche Allround Saiten ...

von Shavo, 19.01.05.

  1. Shavo

    Shavo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.05.04
    Zuletzt hier:
    12.06.13
    Beiträge:
    807
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    208
    Erstellt: 19.01.05   #1
    hi,
    ich suche allround saiten ...ghs boomers sind atraktiv vom preis, habe aber gehört die hätten schön viel höhen, dicken bass aber kaum grummelige mitten ... und die mag ich am meisten ...
    kann mir da einer andere saiten empfehlen ???
    auch wenn die mitten prägnant seien sollen dürfen die bässe und höhen auf keinen fall zu kurz kommen ...
     
  2. slapstick

    slapstick Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.09.04
    Zuletzt hier:
    25.07.09
    Beiträge:
    492
    Ort:
    buxtehude
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    34
    Erstellt: 19.01.05   #2
    ich find die ernie ball sehr cool... sind aber teurer als boomers...
     
  3. Luebbe

    Luebbe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.03
    Zuletzt hier:
    22.10.16
    Beiträge:
    1.580
    Ort:
    Stuttgart Ost
    Zustimmungen:
    25
    Kekse:
    2.707
    Erstellt: 19.01.05   #3
    Ich finde schon dass die Boomers gut in den Mitten drücken, allerdings nicht dreckig.
     
  4. Heike

    Heike HCA Bass Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    19.11.03
    Beiträge:
    4.447
    Zustimmungen:
    435
    Kekse:
    14.673
    Erstellt: 19.01.05   #4
    Ernie Ball Slinky ist im Bass doch deutlich schwächer und insgesamt härter im Klangcharakter als etwa D'Addario XL, was mir zum Thema "Standard" immer so mit als ersteres einfällt. Die XL haben recht fette Bässe und Mitten, sowie halbwegs Brillanzen. Im Bass ziehen sie gegen La Bella Deep Talkin' Bass allerdings den Kürzeren (die in den Höhen aber zwar musikalisch sind, aber nicht so präsent wie XL), in den Höhen gegen die erwähnten GHS Boomers (die allerdings auch noch lange keine Extrembrillanzen bieten, aber schon eine gewisse Härte haben).

    Mehr von allem böte Thomastik-Infeld Power Bass mit kontrabaßartig erblühenden Bässen, Knurremitten und reichlich Brillanzen, insgesamt sehr rund und punchy, auch für Slap auf's vortrefflichste geeignet.
     
  5. Shavo

    Shavo Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.05.04
    Zuletzt hier:
    12.06.13
    Beiträge:
    807
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    208
    Erstellt: 19.01.05   #5
    hi,
    vielen dank heike für die kompetente antwort !!! :great:
    wie teuer sind denn die thomastik-infeld und wo gibts die???

    neben dem soudn zählt für mich auch die haltbarkeit... wie siehst denn da aus ... da sollen die ghs boomers ja ziemlich gut abscheniden oder liege ich da flasch?
     
  6. Heike

    Heike HCA Bass Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    19.11.03
    Beiträge:
    4.447
    Zustimmungen:
    435
    Kekse:
    14.673
    Erstellt: 20.01.05   #6
    Wenn etwa mein .PDF Katalog von saitenkatalog.de noch gültig ist, bei denen € 33,95 für den Viersaiter/34" Mensur-Satz. Liegt zwar mehr als 10 € über den Boomers, klingt aber auch so :) Vielleicht sind andere Läden aber auch billiger.

    Meiner Erfahrung incl. Spielweise (Anschlag wie'n Pferd mit'n Hufen), Schweiß (kaum) und sonstiger Beanspruchung (sehr schonend) nach halten alle erwähnten recht gut. Es sind weder Saiten, die man alle paar Tage wechseln muß wie Rotosound Swing Bass, noch Marathonläufer wie Elixir.
     
  7. Shavo

    Shavo Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.05.04
    Zuletzt hier:
    12.06.13
    Beiträge:
    807
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    208
    Erstellt: 20.01.05   #7
    hi,
    hab grad mal bei saitenkatalog.de geguggt ... die kosten 30,85 € ... der preis ist ok aber passen die jetzt auf meinen dean egde hammer???
     
  8. Heike

    Heike HCA Bass Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    19.11.03
    Beiträge:
    4.447
    Zustimmungen:
    435
    Kekse:
    14.673
    Erstellt: 20.01.05   #8
    Das ist doch ein Viersaiter mit 34" Mensur, oder? Wenn ja, dann passen sie. Oder warum sollten sie das nicht?
     
  9. Shavo

    Shavo Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.05.04
    Zuletzt hier:
    12.06.13
    Beiträge:
    807
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    208
    Erstellt: 20.01.05   #9
    hi,
    bin grad nach hause gekommen ...
    jo 34" un vier saiter ... werde mir die thomastik zum geburstag wünschen ...

    hab aber nochmal ne grundsätzliche frage :
    welche stärke sollte man nehmen???
    bzw was sollte man beachten???
     
  10. bassterix

    bassterix Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    15.12.04
    Zuletzt hier:
    25.07.16
    Beiträge:
    3.583
    Ort:
    Where I lay my head is home
    Zustimmungen:
    23
    Kekse:
    5.680
    Erstellt: 20.01.05   #10
    High!

    bezüglich der stärke der saiten geht das ganz nach deinem geschmack...wenn du eher rockiges zeug spielst dann würde ich eher dickere empfehlen weil die mehr druck machen...und da sind die powerbass saiten vom herrn infeld sicher interressant; aber es ist natürlich auch eine kleine umstellung wenn du vorher dünnere saiten hast und dann auf einmal auf dickere wechselst....ich werd diese woche sowieso neue saiten besorgen und die einmal antesten...

    auf was man sonst noch achten sollte ist das sie in die kerben des sattels passen, falls sie zu dick sind, was ich aber nicht glaube...einfach ein wenig nachfeilen...
     
  11. Heike

    Heike HCA Bass Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    19.11.03
    Beiträge:
    4.447
    Zustimmungen:
    435
    Kekse:
    14.673
    Erstellt: 20.01.05   #11
    Es gibt den Viersaiter/34" Mensur-Satz nur in der Stärke .047 - .068 - .080 - .107, was typisch ist für Dr. Thomastik, wie der Laden früher mal hieß, weil die ihre Konstruktionen in jeder Hinsicht zu optimieren trachten. Die Saitenspannung ist "mittelleicht", während meine bevorzugten Jazz RWs zwar dünner sind, aber "mittlere" Spannung haben (die genauen Zahlen müßten auf Website u/o dort erhältlichem PDF-Katalog stehen).

    Sonst sieht man das eher beim Wechseln zwischen verschiedenen Herstellern, daß etwa bei gleichen Durchmessern Ernie Ball Slinky härter ist und schlechtere Balance hat als D'Addario XL.

    Sonst müßte alles damit klargehen, die sind ja nun nicht exzessiv dick.
     
  12. LeGato

    LeGato Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    08.09.04
    Zuletzt hier:
    22.09.16
    Beiträge:
    1.925
    Ort:
    Göttingen
    Zustimmungen:
    188
    Kekse:
    25.151
    Erstellt: 21.01.05   #12
    Es steht ja schon in diesem unsäglichen Admin-Mecker-Thread: Heikes Posts sind stets ein linguistischer Hochgenuss! :)

    Sorry, ist jetzt ein bissel OT, aber dieser eloquente Umgang mit meiner Muttersprache ist mir immer wieder Fest und wohltuende Oase im in dieser Beziehung sonst eher freudlosen Internet. :great:

    Wollte das nur mal loswerden. Weitermachen! :)

    LeGato
     
  13. Shavo

    Shavo Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.05.04
    Zuletzt hier:
    12.06.13
    Beiträge:
    807
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    208
    Erstellt: 21.01.05   #13
    hi,
    ja das finde ich auch ... wie hast du das gelernt??? :confused:
    oder ist das angeboren ???
     
  14. Shavo

    Shavo Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.05.04
    Zuletzt hier:
    12.06.13
    Beiträge:
    807
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    208
    Erstellt: 21.01.05   #14
    hi,
    kann ich irgendwie (vieleicht nachmessen ???) wie dick meine saiten sind, die immoment drauf sind ... auf verpackung guggn geht nicht, sind imemr noch die gleichen vom kauf drauf ... gekauft hab ich den bass bei musik-produktiv ...
     
  15. bassterix

    bassterix Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    15.12.04
    Zuletzt hier:
    25.07.16
    Beiträge:
    3.583
    Ort:
    Where I lay my head is home
    Zustimmungen:
    23
    Kekse:
    5.680
    Erstellt: 21.01.05   #15
    High!

    da bin ich jetzt selbst überfragt...aber die meisten hersteller bestücken ihre bässe mit den standardstärke von 105-45.
    wie heike schon gesagt hat, werden die infeld auf jeden fall passen, die sind nur geringfügig dicker 107-47. das mit dem feilen hättest du nur machen müssen wenn du extrem dickere saiten genommen hättest.
    sorry für die panikmache :o
     
  16. Shavo

    Shavo Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.05.04
    Zuletzt hier:
    12.06.13
    Beiträge:
    807
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    208
    Erstellt: 21.01.05   #16
    na dann geht ja alles klar ...
    kann man eigentlich irgendwo bass saiten anspielen ???
    wenn man das mit bässen, effekten udn amp amchen kann, müsste das doch auch angeboten werden oder??

    achja noch was :
    was ändert sich grundsätzlich am spielgefühl, wenn man dickere saiten nimmt???
     
  17. bassterix

    bassterix Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    15.12.04
    Zuletzt hier:
    25.07.16
    Beiträge:
    3.583
    Ort:
    Where I lay my head is home
    Zustimmungen:
    23
    Kekse:
    5.680
    Erstellt: 21.01.05   #17
    das hab ich noch nie gehört das man saiten anspielen könnte...hat auch wenig sinn für ein geschäft...einen bass anzuspielen ist ja in ordnung da wird ja nichts verbraucht aber saiten nützen sich ab...verschmutzen, rosten, usw...da geht leider nur probieren über studieren...

    i weiss net wie ich das spielgefühl jetzt beschreiben soll mhhh...dicker halt:D , ok spass beiseite...man stellt sich eigentlich ganz schnell auf die neue situation ein, war bei mir zumindest so...is halst wie vieles geschmackssache...ich für meinen teil meine dass es um den sound gehen sollte und wenn dickere saiten zu dir passen dan spiel sie...wenn nicht bleib bei den dünneren...einfach ausprobieren...es muss dir gefallen und du musst mit ihnen zurecht kommen...
     
  18. Heike

    Heike HCA Bass Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    19.11.03
    Beiträge:
    4.447
    Zustimmungen:
    435
    Kekse:
    14.673
    Erstellt: 21.01.05   #18
    Das frage ich mich manchmal auch, im Kindergartenalter (den ich aus verständlichen Grünen mied wie die Pest) hatte ich mit dem Deutschen, besonders dem örtlichen Dialekt, noch dermaßen Schwierigkeiten, daß ich manches einfach nicht verstanden habe, also z.B. ob von "Gurken" oder "Kartoffeln" die Rede war. Oder generische Bezeichnungen hab' ich peinlicherweise als Eigennamen verhört, weil ich mir sonst keinen Sinn zusammenreimen konnte. Ganz schlimm auch das Thema Ortsnamen. Usw. usf.

    In der 3. Klasse hab' ich dann schon ganze Aufsätze in nur 3 (entsprechend komplexen) Sätzen geschrieben.

    Aber gut, das Spielgefühl hängt nicht nur vom Durchmesser, sondern auch von Spannung und Elastizität der Saite ab. Wie gesagt, etwa Jazz ist dünner und doch strammer als Power Bass, weil letztere dünnere Kerne und dickere Windungen haben.
     
  19. d'Averc

    d'Averc Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    23.07.04
    Zuletzt hier:
    15.11.16
    Beiträge:
    16.297
    Ort:
    Elbeweserland
    Zustimmungen:
    1.666
    Kekse:
    54.570
    Erstellt: 23.01.05   #19
    Es wird wohl .45 auf .105 sein (Zweifel? Neu gekauft? Dann einfach Dean anmailen oder Mikrometerschraube einsetzen/ausleihen & messen ...)
     
  20. AK

    AK HCA Bass/Elektronik HCA

    Im Board seit:
    01.06.04
    Zuletzt hier:
    25.03.16
    Beiträge:
    1.508
    Ort:
    Burladingen
    Zustimmungen:
    125
    Kekse:
    13.267
    Erstellt: 27.01.05   #20
    Hatte Thomastik Infeld bisher nur für den Kontrabass und Upright und habe mir aufgrund Deines positiven Statements für die Power Bass Saiten welche besorgt. (0.047 - 0.068 - 0.080 - 0.107 - 0.119)
    Das war ein sehr guter Tipp - klingen so wie Du sie beschrieben hast. :great:
    Mal sehen ob sie nach den Faschings-Gigs noch leben...
     
Die Seite wird geladen...

mapping