Suche Amp Thread #9

von Hatecrew, 22.11.05.

  1. Hatecrew

    Hatecrew Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.10.05
    Zuletzt hier:
    1.07.07
    Beiträge:
    70
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.11.05   #1
    hi

    Brauch nen lauten verstärker für meine Band (rock).
    mit einem guten Preis/Leistungs verhältnis !
    hab keine ahnung davon ! bis jetzt hab ich einen peavy bandit 100 Watt verstärker , das reicht aber nicht nach meiner meinung!


    mfg derEine
     
  2. -=-[PsYcO]-=-

    -=-[PsYcO]-=- Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.06.04
    Zuletzt hier:
    25.03.06
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.11.05   #2
    villeicht liegts ja auch an deinen einstellungen?
    100Watt sollten normal reichen.
     
  3. Chillkröte86

    Chillkröte86 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.02.05
    Zuletzt hier:
    17.11.11
    Beiträge:
    453
    Ort:
    Dortmund
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    351
    Erstellt: 22.11.05   #3
    seh ich genauso ... pack mal n paar mitten rein...100 watt sollten dicke reichen, hab auch hundert watt und den master etwa auf hälfte...und unser drummer is nich grad ner ausgeglichene typ :D
     
  4. Distel

    Distel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.07.05
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    953
    Ort:
    Unterfranken
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    528
    Erstellt: 22.11.05   #4
    1. Die 100 Watt reichen locker! Muss an der Einstellung liegen oder ihr seid alle schon halbtaub und spielt zu laut....
    2. Wenn du trotzdem nen neuen Amp willst, gib mal bitte mehr Infos an. Welche Musikrichtung genau ("Rock" ist ziemlich weit gefächert), auf was du persönlich Wert legst im Sound, Topteil mit Box oder Combo und vor allem dein preisliches Limit!
     
  5. Hatecrew

    Hatecrew Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.10.05
    Zuletzt hier:
    1.07.07
    Beiträge:
    70
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.11.05   #5
    ich hab aber kein vollröhren 100watt amp.........

    ja topteil mit box wäre cool limit bis 400€
     
  6. RfC

    RfC Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.08.04
    Zuletzt hier:
    17.08.13
    Beiträge:
    932
    Ort:
    Saarland
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.411
    Erstellt: 22.11.05   #6
    Also: 100 Watt sind 100 Watt. Egal ob Röhre oder Transistor. Die physikalische Größe Röhrenwatt gibt es nicht.
    Die Röhrenamps geben nur mehr Leistung ab, als angegeben wird. Die angegebene Leistung ist die Leistung der Endstufe bevor sie verzerrt. Eine leichte Verzerrung tritt bei Röhrenndstufen schon recht früh ein. Ein voll aufgedrehter 100 Watt Röhrenamp leistet also durchaus 130-140 Watt.
    Bei einem Transistorverstärker ist ein Verzerren der Endstufe nicht erwünscht. Die bleiben also bei den angegebenen 100 Watt.

    Und wenn 100 Watt nicht reichen (egal ob Transistor oder Röhre) ist entweder dein Amp oder deine Ohren im Eimer. Oder du machst was falsch.
    Lies dir mal den Thread durch "Lautstärkefaktoren von Amps".

    Für 400 Euro gibt es kein Top+Box das sich zu kaufen lohnen würde!!

    Da musst du schon Glück haben und bei ebay nen Attax Top+Box ergattern.

    Kann man das nicht mal pinnen? Irgendwie werden das immer mehr mit Halfstack für 300 oder 400 Euro. Am Besten noch neu, Vollröhre 300 Watt, Midi und 23778 Kanäle. :rolleyes:

    Gruß Chris
     
  7. eep

    eep Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.09.03
    Zuletzt hier:
    7.11.16
    Beiträge:
    1.942
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    528
    Erstellt: 22.11.05   #7
    was ich mal ganz dumm in den Raum setzen würde:

    Kauf dir für 400€ eine ordentliche 4*12 Box (gebraucht, threads dazu gibts ja genug hier!).

    Warum???
    zum ersten erhälst du einen grösseren Schalldruck, wegen grösseren Membranfläche (siehe sticky -> lautstärkefaktoren von amps, oder so ähznlich).

    zweitens dürfte deine Ampleistung zunhemen, den dein Amp wird schätzungsweise im augenblick nur mit 80W laufen. Die 100W erhälst du erst, wenn du mit mindestimpedanz in den amp gehst, also mit zusatzbox (wenn dies so vorgesehen ist).

    Ob die endstufe die eigentliche Leistung ohne zu überhitzen ( -> Aussetzer) aushält, kann ich dir nicht sagen, sollte sie allerdings.

    Für den Rest siehe Rfcs post, oder die unzähligen amp-suche threads (neuerdings numeriert), wo es fast immer um die frage geht: halfstack für 400€.
    (ist das eigentlich jetzt eine krankheit die kursiert? vorläufer der vogelgrippe???)

    gruss
    eep
     
  8. gainer

    gainer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.11.05
    Zuletzt hier:
    27.10.16
    Beiträge:
    570
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.11.05   #8
    (Aus dem Thread "Lautstärkefaktorenvon Amps")

    Ich weiß nicht was ich glauben soll? :)
     
  9. eep

    eep Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.09.03
    Zuletzt hier:
    7.11.16
    Beiträge:
    1.942
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    528
    Erstellt: 22.11.05   #9
    Hab jetzt die Lautstärkefaktoren NICHT durchgelesen, aber denke mal beides ist richtig!!!

    Geht halt drum, wie die Leistung gemessen wird:
    Die physikalische grösse ist halt Watt, egal ob röhrenamp und transenamp.

    Wie wird gemessen? Man will dass der amp maximal verstärkt, ohne zu verzerren! Da kommt dann die Toleranz der Abweichung zwischen eingangs- und ausgangssignal (klirrfaktor und all das zeugs...).
    Transen verstärken mehr oder weniger linear. ausserdem klingt übersteuern der endstufe geusslich, somit sind bei den 100W Leistungsabgabe schluss. Alles was drüber geht klingt unästhetisch für das menschlische Ohr. (transen kappen einfach das sinussignal, so dass du oben ein flaches plateau bekommst).
    Röhren verstärken nicht linear, sondern nach einer abfallenden kurve. (bzgl. der linearen verstärkung). Dh. sie verzerren das signal viel eher und ändern die sinuskurve in eine andere "glatte" Kurve um (also ohne ecken, wie es beim kappen entsteht), erzeugen also somit eine sehr natürliche verzerrung, die eben wärme und obertöne beisteuert.

    was hat das nun als Konsequenz: Nimmst du zwei amps (transe und röhre) und verlangst eine bestimmte abweichung zwischen eingang- und ausgangssignal, findest du anhand der Verstärkungsgraphen eine gewisse maximale Leistung.

    Problem ist eben nur, dass du eben einen röhrenamp typischerweise im "übersteuerten" bereich spielst, der amp also nicht mehr detailgetreu verstärkt (ändert das signal um) und du somit über die eigentliche maximale leistung kommst.
    Be Transe ist dies auch möglich, nur klingts extrem mies. (kennt man ja auch von stereoanlage)

    So kommts dann eben wie rfc schrieb, dass eine "gemessene" 100W Röhre im praktischen spiel also schon ein paar mehr watt hat.
    Zusätzlich kommt eben, dass röhren noch obertöne hinzufügen im "mittenbereich", der ton also wärmer klingt, und somit auch lauter für das menschliche ohr.
    Deswegen kann man sagen, dass man transenamp ungefähr die doppelte bis dreifache leistung braucht, um die gleiche Lautstärke für das menschliche ohr zu erhalten...

    Hoffe es war jetzt einigermassen klar, was ich schrieb.

    gruss
    eep
     
  10. Grey

    Grey Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.03.05
    Zuletzt hier:
    31.08.06
    Beiträge:
    368
    Ort:
    Bergisch Gladbach
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    101
    Erstellt: 23.11.05   #10
    Ich will ja jetzt wirklich nicht den Spass verderben, aber es macht wirklich, wirklich, wirklich wenig Sinn sich ein Halfstack für 400 € zu kaufen. Ok meiner Meinung nach machts auch immer noch wenig Sinn sich ein komplettes Halfstack für 700€ zu kaufen - ausgenommen wirkliche Glückstreffer im Internet. Ganz besonders sogar, wenn man eh einen Combo hat der allein schon 80-100 Watt leistet.
    Den meisten hier kommt es allerdings wirklich nurnoch um die gesteigerte Lautstärke gegnüber den transen Combos an. Da empfehle ich wirklich sich mal im Internet um No-Name Vollröhren Amps mit nur einem Kanal umzuschauen. Das ist dann wirklich die unterste Preisklasse in der das Preis/Leistungsverhältnis noch gut ist. Z.B der Petersburg p100 ist da die richtige Wahl. Der kann zwar von alleine nicht viel außer laut, aber mit einem gescheiten Boss Overdrive oder anderen ist man da schon gleich dreimal so gut dran wie mit nem MG z.B.
    Nehmt meinen Rat an. Warten und sparen ist immer scheiße - weiß ich, aber es macht einfach keinen Sinn.

    Alles Gute,

    Grey.
     
  11. storms18

    storms18 Guest

    Kekse:
    0
    Erstellt: 23.11.05   #11
    Naja für 400€ bekommst du glaub ich nich sonderlich viel Lautstärke mehr.
     
  12. RfC

    RfC Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.08.04
    Zuletzt hier:
    17.08.13
    Beiträge:
    932
    Ort:
    Saarland
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.411
    Erstellt: 23.11.05   #12
    @eep: jeyp! so isses :great:

    Das sind alles theoretische Diskussionen. Man kann die Verstärkerkonzepte eben schlecht von der Lautstärke her direkt vergleichen. Ob man jetzt 300 Watt bei einer Transistorendstufe braucht um subjektiv so laut zu sein wie mit einer 100 Watt Röhrenendstufe... naja, keine Ahnung. Ist evtl etwas übertrieben.
    Aber es dürfte egal sein, da eine 100 Watt Transistorendstufe jedenfall genug Leistung hat für jede Band.

    Außerdem wird man da auch oft etwas geneppt. Ich habs gerade bei Fender Amps schon so oft erlebt, dass es hieß: boah der steht erst auf 2 von 10 und ist schon soo laut?!?
    Das liegt weniger an der Lautstärke des Amps, sondern eher an der (beschissenen) Lautstärkeregelung. Auf 0 ist aus, auf 1 schon zu laut. Dann geht das noch bis 3 oder 4 und dann kommt keine Lautstärke mehr, sondern nur noch Matsch. Gerade Röhrenamps haben oft solche Sprünge. Da wird die maximale Lautstärke die man damit erzielen kann häufig doch überschätzt...
     
  13. storms18

    storms18 Guest

    Kekse:
    0
    Erstellt: 23.11.05   #13
    Jap beim Fender Fm212r is es auch so.

    Auf 1 is es aus, auf 2 fast zu laut und auf 3 Auf Proberaum lautstärke.

    Bis 5 kommt da noch ne ganze Menge aber nach 5 kommt nur mehr wenig.

    Nur von 8 auf 10 fängt die Endstufe an zu clippen.
     
Die Seite wird geladen...

mapping