Amp fürs Band spielen

von JuFre, 10.10.05.

  1. JuFre

    JuFre Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.10.05
    Zuletzt hier:
    20.01.08
    Beiträge:
    36
    Ort:
    Göttingen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.10.05   #1
    Hi
    Ich bin relativ neu hier und hab mir schon einige Threads zu dem Thema durchgelesen. Aber irgendwie hab ich dadurch noch nich den richtigen Amp für mich gefunden.
    Also: ich hab im moment nen 40€ noname verstärker und der geht mir langsam aufn sack. ich spiel jetz auch inner band, und möchte nu nen neuen. Preisrahmen wäre so 200€, (jedenfalls nicht viel mehr), gerne auch gebraucht (ebay halt) und er sollte wohl so 50 Watt haben...
    Wegen bevorzugter Musirichtung weiss ich net so genau, hab mich noch nicht auf irgendwas spezialisiert. mach so das was mir spaß macht (gerne mit zerre, also punk, rock... aber auch clean); aber jedenfalls kein metal!
    Hab so gelesen, das vielleicht valvestate, peavy bandit, h&k attax gut wären, aber so ganz sicher bin ich da meiner sache noch nicht.
    also ich wär sehr dankbar, wenn mir jemand tips geben könnte, welche sich da vielleicht gut eignen könnten.
    thx
     
  2. KingDingeling

    KingDingeling Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.04.05
    Zuletzt hier:
    22.02.15
    Beiträge:
    666
    Ort:
    Paderborn
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    216
    Erstellt: 10.10.05   #2
    Hmm 200 €uronen sind da schon ein wenig knapp... wie lange spielst du denn schon ? Es würd sich für eine Band eher lohnen noch ein wenig draufzulegen, dann hast Du länger was davon. Ist halt nur die Frage, ob du auf keinen Fall mehr locker machen könntest. Ich glaub nämlich dass die dein neuer Verstärker dann auch ziemlich schnell "auf den Sack gehen würde".
     
  3. jazzz

    jazzz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.02.05
    Zuletzt hier:
    14.01.16
    Beiträge:
    1.164
    Ort:
    Graz
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    867
    Erstellt: 10.10.05   #3
    Somit hast du die Standardantworten schon abgehakt :great:

    Meiner Meinung nach sind da noch die H&K Edition Combos zu nennen und (weiß nicht ob es die jetzt auch wieder gibt) die alten Transistorgitarrenamps von Trace Elliot...die hatten einen sehr eigenen, guten Sound.

    Alles unter € 500,- ist mMn schon schwierig zu empfehlen und zu entscheiden, vor allem wenn es bandtauglich sein soll. Leider kann ich dir da nur beschränkt helfen.

    Ich hoffe trotzdem es hat ein bisschen was gebracht :D



    greetz
    jazzz
     
  4. JuFre

    JuFre Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.10.05
    Zuletzt hier:
    20.01.08
    Beiträge:
    36
    Ort:
    Göttingen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.10.05   #4
    gitarre spiel ich so seit nem halben jahr (bin jeden tag fleißig am üben:)) meinen alten verstärker hab ich halt seitdem un ich hab jetz malnen bisschen aufm verstärker von nem kumpel gespielt, und da hab ich halt zum ersten mal einen unterschied gemerkt:D.
    Ich will mir vorrangig nen neuen für die bandprobe kaufen, mit dem ich halt evtl. auch mal auftreten könnte.
    noch mal was anderes, was haltet ihr von dem hier: http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=7354740835&rd=1&sspagename=STRK:MEWA:IT&rd=1
    der wär halt bei mir abzuholen, dann könnt ich porto sparn...
    aber weiss nicht, ob der so toll ist...
     
  5. Rockin'Daddy

    Rockin'Daddy Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    21.09.05
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    20.705
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    4.347
    Kekse:
    114.580
    Erstellt: 10.10.05   #5
  6. Darkninja

    Darkninja Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.06.05
    Zuletzt hier:
    22.07.13
    Beiträge:
    509
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    30
    Erstellt: 10.10.05   #6
    Wieviel Watt braucht denn ein Gitarrenamp um Bandtauglich zu sein?
     
  7. Rockin'Daddy

    Rockin'Daddy Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    21.09.05
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    20.705
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    4.347
    Kekse:
    114.580
    Erstellt: 10.10.05   #7
    Kommt doch darauf an welche Mucke und wie laut man probt. Und wie viel Kaffee der Drummer schon drinne hat:D .

    Aber der kleene Marshall wäre bestimmt schon ein echtes Upgrade.
     
  8. Moerchen

    Moerchen Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.07.04
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    1.436
    Ort:
    Waltrop
    Zustimmungen:
    192
    Kekse:
    5.043
    Erstellt: 10.10.05   #8
    Ich würde inner Band mit min. 50-60W Transistor ankommen und Röhre so ab 20W, kommt auf den Drummer an.
     
  9. JuFre

    JuFre Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.10.05
    Zuletzt hier:
    20.01.08
    Beiträge:
    36
    Ort:
    Göttingen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.10.05   #9
    @ rockindaddy
    danke für die berichte, hab sowas schon immer gesucht!
    ich denke, ich werde mein glück dann mit dem probieren, und hier dann veröffnen, obs geklappt hat^^
     
  10. SickSoul

    SickSoul HCA - Gitarren Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    26.10.04
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    6.400
    Ort:
    Irgendwo im Nirgendwo
    Zustimmungen:
    1.777
    Kekse:
    39.356
    Erstellt: 10.10.05   #10
    Ließ dir zum Thema Lautstärke mal diesen Thread durch: https://www.musiker-board.de/vb/showthread.php?t=55777

    Wenn du die Gelegenheit dazu hast, dann teste mal den Behringer V-Tone GM 212 an. Ist ein 120Watt starker Combo mit zwei 12"Lautsprechern für 199€ (Music-Store). Kauf ihn aber nicht blind und achte beim testen auch auf die Verarbeitung und spiel auch mal sehr viel teurere Amps an um zu sehen, was dir noch alles offensteht mit mehr Geld. Er ist und bleibt ein 200€-Verstärker und bei den Features muss selbst Behringer irgendwo sparen! Andere Amps mit vergleichbaren Features kosten locker das doppelte bis dreifache oder mehr.
    Ansonsten wurden ja schon recht gute Amps für den Preis genannt :great:

    MfG
     
  11. [E]vil

    [E]vil Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.03
    Beiträge:
    11.438
    Ort:
    Odenwald
    Zustimmungen:
    663
    Kekse:
    14.423
    Erstellt: 10.10.05   #11
    ich empfehle nen marshall valvestate vs65r. gibts bei ebay manchmal für 200 euro. klingen wirklich geil für ihren preis und sind imho für fast alles zu gebrauchen.
     
  12. JuFre

    JuFre Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.10.05
    Zuletzt hier:
    20.01.08
    Beiträge:
    36
    Ort:
    Göttingen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.10.05   #12
    also, ich hab den amp bei mir zu hause und muss sagen, ich bin begeistert:)
    aaaber, es gibt nen problem:
    vermutlich ist was am netzanschluss nich so ganz in ordnung, denn im verstärker summt es plötzlich mehr oder weniger laut. kann man da was machen??
    und über dem anschluss des netzkabels wirds nahc ner zeit auch nen bisschen warm, auf der restlichen oberseite aber nicht. ist das normal??
    bitte helft mir! danke!!
     
  13. [E]vil

    [E]vil Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.03
    Beiträge:
    11.438
    Ort:
    Odenwald
    Zustimmungen:
    663
    Kekse:
    14.423
    Erstellt: 13.10.05   #13
    dass es warm wird liegt zum einen am netzteil und zum anderen an der vorstufenröhre, die muss ja warm sein damit sie funktioniert. is also normal. das summen nehm ich jetz mal als brummen hin. könnte an irgendwelchen netzteilen liegen, die du mit an der gleichen leitung hast (also irgendwo im raum, alle steckdosen kommen ja von der selben leitung im normalfall). die können n mächtig fieses brummen verursachen. dass es am amp liegt, is nich aus zu schliessen. bei solchen sachen solltest du aber am besten nem fachmann fragen.
     
  14. cockandball

    cockandball Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.06.05
    Zuletzt hier:
    15.04.08
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.10.05   #14
    also die billig-lösung (aber nicht zukunftsträchtig) wäre ein verzerrerpedal (ebay 40EUR - rotziger sound), dann eine boxensimulation (behringer GI box, 40EUR neu) und dann irgendeine gebrauchte aktive PA-box. ist zwar sehr alternativ (und vielleicht auch punkig), aber halt nicht die feine englische. so hab ich auch angefangen (bis auf die boxensimulation...) vor 13 jahren....... max 200EUR..... voila!

    ansonsten würde ich dir raten etwas mehr geld zu investieren. mit einigen gigs holt man das schnell wieder rein......... ab 500EUR bist du glaub ich eh schon auf der sicheren seite..........
     
  15. Thin Lizzy

    Thin Lizzy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.10.05
    Zuletzt hier:
    18.03.08
    Beiträge:
    99
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.10.05   #15
    Also ich hatte GENAU (!!!!!) das gleiche Problem !! Ich wollte auch HÖCHSTENS 200 eero (kein schreibfehler :D ) ausgeben.
    Ich hab mich auf Internet- Seiten und im Musikgeschäft informiert, und da hab ich den richtigen gefunden !
    Mit 30 Watt kommt man gegen einen ordentlichen Schlagzeuger nicht an, ich hatte erst ma den AD 15 VT von Vox im Auge, der hat mir echt gefallen, passt perfekt für punk, grunge (er ist sogar metal-fähig), da hab ich mir gedacht, ich leg einfach noch das doppelte drauf und hol mir den AD 50 VT ! Beim Kauf hatte ich ein schlechts Gewissen, aber als ich dann mit dem gespielt hab war ich echt froh. Einfach emfehlenswert der amp. Mein Kumpel hat sogar den Peavey Bandit 112 verkauft um den AD 50 VT auch zu holen. der amp haut mächtig rein und reicht für ne band, meine emfehlung !!
     
  16. yamcanadian

    yamcanadian Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.07.04
    Zuletzt hier:
    21.01.07
    Beiträge:
    734
    Ort:
    Paderborn
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    242
    Erstellt: 13.10.05   #16
    Das kann ich nur unterstreichen. Vielleicht musst du auf die 200 dann noch nen Fuffi drauflegen, aber dafuer hast du dann einen 1. absolut bandtauglichen und 2.richtig schoen klingenden Amp.
     
  17. JuFre

    JuFre Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.10.05
    Zuletzt hier:
    20.01.08
    Beiträge:
    36
    Ort:
    Göttingen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.10.05   #17
    vielen dank noch für eure hinweise, aber ich habe jetzt einen marshall g80 rcd für 200 mäuse gekauft (das steht auch schon weiter oben:D)
    wegen dem summproblem mach ich also lieber nochmal nen neuen thread mit ner passenden überschrift auf.
    aber vielen dank für eure beratung!
     
  18. [E]vil

    [E]vil Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.03
    Beiträge:
    11.438
    Ort:
    Odenwald
    Zustimmungen:
    663
    Kekse:
    14.423
    Erstellt: 13.10.05   #18
    wo hastn du denn geschrieben, dass du nen g80 gekauft hast? du hast als antwort gleich nach nem beitrag von mir über nen vs65r haste geschrieben, dass du den amp zuhause hast. bin ich also vom vs65r ausgegangen. naja in dem fall kannste meinen beitrag übers warm werden mehr oder weniger vergessen. die kiste hat nämlich keine röhre. wird wohl am netzteil alleine liegen.
     
  19. JuFre

    JuFre Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.10.05
    Zuletzt hier:
    20.01.08
    Beiträge:
    36
    Ort:
    Göttingen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.10.05   #19
    oh, sorry, hab ich gar nicht so dran gedacht, weil ich ja meinte, dass ich schreibe, ob die ebay auktion geklappt hat oder nicht... mein fehler
     
Die Seite wird geladen...

mapping