suche basscombo für proberaum

von antikernkraft, 26.12.07.

  1. antikernkraft

    antikernkraft Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.12.07
    Zuletzt hier:
    31.03.16
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.12.07   #1
    Frohe Weihnachten

    Ich will demnächst eine basscombo kaufen. Sie soll in einem Proberaum stehen und gegen 2 gitarren und einem Drumer mithalten. Wir spielen mehr so in Richtung Metal...

    Kann mir irgendwer helfen?

    Ich hab mir da mal 3 rausgesucht ( weis nicht ob sich die eignen)

    warwick blue cab 60
    Ashdown five fifteen
    behringer bxl 900 a
     
  2. FO ArmyMan

    FO ArmyMan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.01.06
    Zuletzt hier:
    22.02.14
    Beiträge:
    1.057
    Ort:
    Hagen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    927
    Erstellt: 26.12.07   #2
    Also wenn einer von den Kandidaten ne Chance hat, dann der Ashdown. Was für'n Sound möchtest du und was darf er kosten?
     
  3. Cadfael

    Cadfael HCA Bass Hintergrundwissen HCA HFU

    Im Board seit:
    27.11.06
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    10.686
    Ort:
    wo der Pfeffer wächst
    Zustimmungen:
    1.484
    Kekse:
    95.034
    Erstellt: 26.12.07   #3
    Hallo antikernkraft,

    erinnerst Du dich daran, dass ich vor 25 Jahren für Dich demonstriert habe?! :)

    Zu deiner Farge ... :o

    Es ist extrem schwer Dir einen Amp um die 200 Euro zu empfehlen, denn in dieser Preisklasse ist nichts wirklich für Metal geeignet (laut genug / von guter Qualität). :(

    Am besten wäre etwas gebrauchtes zu kaufen.

    Neu hätte dieser Behringer zumindest ca. 180 Watt. Guten Klang kann man aber nicht wirklich erwarten: http://www.musik-service.de/behringer-bx-1800-prx395757533de.aspx

    Wo läge denn deine absolute Schmerzgrenze im Preis?

    Gruß
    Andreas
     
  4. antikernkraft

    antikernkraft Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.12.07
    Zuletzt hier:
    31.03.16
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.12.07   #4
    die schmerzgrenze liegt so bei 250 €
     
  5. strep-it-us

    strep-it-us Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.04.04
    Zuletzt hier:
    28.09.16
    Beiträge:
    830
    Ort:
    63801 Kleinostheim
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.767
    Erstellt: 27.12.07   #5
    Hallo antikernkraft,
    Hier findest du eine Auflistung gängiger Anfängercombos.
    Hier habe ich schon einmal ein FAQ zum Verstärkerkauf geschrieben, was vielleicht auch interessant für dich sein könnte.

    In dem FAQ hab ich auch schon was zu Billigherstellern wie Behringer, Harley-Benton usw. geschrieben. Zusammengefasst denke ich: Wer billig kauf, kauft zweimal. Ein billiger Verstärker liefert zwar teilweise Lautstärke, aber hat eine so schlechte Soundqualität, dass er dich in deiner musikalischen Entwicklung behindern könnte.

    Soviel würde ich an deiner Stelle mindestens investieren:
    Warwick Sweet 15.2
    SWR LA-15
    Hartke A-10

    Diese Combos haben einen guten Klang und sind auch recht laut.
     
Die Seite wird geladen...

mapping