Suche E-Gitarre, max.300 € Budget!

Wolf22
Wolf22
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
11.12.20
Registriert
06.01.10
Beiträge
69
Kekse
0
Hallo an Euch alle,

ich wühle mich schon seit Tagen durch das Forum, war schon im MusicStore, allerdings leider nicht so richtig fündig geworden. Zwei Gitarren, die Sie nicht haben, die ich aber auch durch Eure Erfahrungsberichte sehr interessant finde, würde ich jetzt gerne in die engere Wahl nehmen. Wie seht ihr es im direkten Vergleich zur Ausstattung Sound Verarbeitung etc. mit der Johsnon JLP 90 TBK und der Cort M600? Vielleicht habt ihr ja noch andere Vorschläge wie, die Vintage V100 oä.

Ich muss dazu sagen, dass ich seit ca. 3 Jahren eine Westerngitarre spiele, daher habe ich in dem Feld nicht besonders viele Vorkenntnisse, vielleicht reicht mir als "blutiger" Anfänger ja auch was günstigeres??? Vorerst will ich nur zuhause und am liebsten über Kopfhörer spielen. Vielleicht ist ja auch eine Yamaha silent nicht schlecht. Was meint ihr?

Viele Grüße
Wolf
 
Eigenschaft
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
musikuss
musikuss
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.07.21
Registriert
27.06.07
Beiträge
11.368
Kekse
33.489
Eine E-Gitarre ist natürlich nochmal was anders als eine Akustik, aber wenn du schon ne Western hast und dich E reizt spricht ja nix dagegen

Die Johnson oder die Cort wären sicher beide gut zum geeignet, nimm die die Dir besser gefällt.

---------- Post hinzugefügt um 14:43:11 ---------- Letzter Beitrag war um 14:36:11 ----------

Ne andere "klassische" Empfehlung wäre eine Yamaha Pacifica ..

---------- Post hinzugefügt um 14:45:30 ---------- Letzter Beitrag war um 14:43:11 ----------

zB https://www.thomann.de/de/yamaha_pacifica_112_yns.htm

Gibts auch in weiteren Farben und natürlich auch in teureren Ausführungen.

---------- Post hinzugefügt um 14:51:58 ---------- Letzter Beitrag war um 14:45:30 ----------

dazu dann ein kleiner Übungsamp und sonstiger Kleinkram (Plektren, Ersatzsaiten etc.)

http://www.musik-schmidt.de/Crate-FW15R-B-WARE-.html

http://www.youtube.com/watch?v=CFt1hYTSpWM
 
Wolf22
Wolf22
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
11.12.20
Registriert
06.01.10
Beiträge
69
Kekse
0
Dank dir für deine Antwort! Ja, das reizt mich schon, beide Gitarren finde ich optisch super. Da ich eine Cort Gitarre habe, weiß ich das die sehr gut verarbeitet sind --> zumindest meine Westerngitarre! Also rein technisch oder von der Ausstattung sind die beiden auf Augenhöhe? Dann werde ich noch eine Nacht drüber schlafen und mich dann für eine der beiden entscheiden:)
 
musikuss
musikuss
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.07.21
Registriert
27.06.07
Beiträge
11.368
Kekse
33.489
Für beide Gitarren gibt es im Forum ein gutes Review .. ich habe die Cort noch nicht in den Händen gehabt, besitze aber auch 2 Corts und kann die gute Qualität bestätigen, schöne PRS Kopie auf jedenfall. :)
 
Wolf22
Wolf22
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
11.12.20
Registriert
06.01.10
Beiträge
69
Kekse
0
Die Reviews habe ich beide gelesen, die sind sehr gut! Ich denke, ich werde mich aufgrund meiner Erfahrungen für die Cort entscheiden, aber mal sehen, ich werde euch auf dem Laufenden halten und vielleicht aus Sicht eines Neulings alles weitere berichten:)
 
P
Prog. Player
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
15.12.19
Registriert
19.10.07
Beiträge
2.264
Kekse
2.934
Ort
Falun
Für beide Gitarren gibt es im Forum ein gutes Review .. ich habe die Cort noch nicht in den Händen gehabt, besitze aber auch 2 Corts und kann die gute Qualität bestätigen, schöne PRS Kopie auf jedenfall. :)

Ich dagegen schon und kann nur sagen, es ist eine sehr gute PRS Kopie, besser sind hier nur noch die PRS SE Modelle und fuer 299 euro finde ich die Cort schon unverschämt guenstig. Das Halsprofil ist sehr angenehm, nicht zu dich nicht zu duenn. Die Pickups (habe hier nur das Tremolo Modell in der Hand gehabt) von EMG sind die passiven HZ, man merkt auch das es EMG sind, aber sie sind dennoch sehr flexibel einsetzbar. Qualität insgesamt stimmt absolut. Sehr schöne Gitarre.

---------- Post hinzugefügt um 20:26:41 ---------- Letzter Beitrag war um 20:25:42 ----------

Die Reviews habe ich beide gelesen, die sind sehr gut! Ich denke, ich werde mich aufgrund meiner Erfahrungen für die Cort entscheiden, aber mal sehen, ich werde euch auf dem Laufenden halten und vielleicht aus Sicht eines Neulings alles weitere berichten:)

Mach dies. Denn die M600 ist da schon den meisten anderen Gitarren dieser Preisklasse ueberlegen. Ausserdem wie schon gesagt fuer nahezu alles einsetzbar, obwohl sie nicht danach aussieht.
 
P
Prog. Player
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
15.12.19
Registriert
19.10.07
Beiträge
2.264
Kekse
2.934
Ort
Falun
Und du kennst sie alle...

Nein. Der Unterschied an der Sache ist allerdings das die M600 eigentlich etwas mehr als 300 euro kostet. Das diese dann zu diesem Preis nahezu unschlagbar ist, ist logisch oder? Denn normalerweise liegt die vom Preis her in der Ecke wo man auch bereits eine Godin Session bekommt ;)

Zumal diese Cort nebenher Sachen verbaut hat, welche man so nicht direkt in der Preisklasse bekommt. Z.B. ein gutes Wilkinson Tremolo (bei der T Version halt), EMG HZ Pickups oder Duncan Pickups....auch die Hölzer sind echt gut. Qualitativ hatte ich bisher auch noch keine schlechte Cort in der Hand.
 
schmendrick
schmendrick
R.I.P.
Zuletzt hier
20.11.18
Registriert
06.02.07
Beiträge
11.446
Kekse
51.636
Ort
Aue
Nein. Der Unterschied an der Sache ist allerdings das die M600 eigentlich etwas mehr als 300 euro kostet.

Zumal diese Cort nebenher Sachen verbaut hat, welche man so nicht direkt in der Preisklasse bekommt. Z.B. ein gutes Wilkinson Tremolo (bei der T Version halt), EMG HZ Pickups oder Duncan Pickups....auch die Hölzer sind echt gut. Qualitativ hatte ich bisher auch noch keine schlechte Cort in der Hand.

Wer bestimmt denn, was eine Gitarre "eigentlich" kostet? :) Die Johnsons liegen bei einem UVP von 499€, sind made in Korea mit Wilkinson-Hardware und Tesla (!)- Pickups.
 
Wolf22
Wolf22
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
11.12.20
Registriert
06.01.10
Beiträge
69
Kekse
0
@uww nein, habe ich noch nicht angespielt, danke für den Tipp! Die Gitarre gibt es sogar im Musicstore, das ist nicht weit weg. Die könnte ich mir nochmal angucken!

Ansonsten habe ich leider die M600 nur noch als Demoware für den Preis von 299 € gefunden! Tendiere dann doch mehr zur Johnson, da der Anbieter auch direkt um die Ecke wohnt und ich diese theoretisch abholen könnte!
 
M
malandro
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.02.20
Registriert
05.04.12
Beiträge
15
Kekse
0
Ich Habe die Johnson vor ein paar tagen bekommen und ich finde sie super....
 
defender19789
defender19789
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
24.02.17
Registriert
22.10.07
Beiträge
1.307
Kekse
1.022
Ort
Wilhelmshaven
unser gitarrist hat die johnson und ist super zufrieden mit dem teil und er lässt dafür seine yamaha rgx tt die fast das dreifache kostet zu hause
 
P
Prog. Player
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
15.12.19
Registriert
19.10.07
Beiträge
2.264
Kekse
2.934
Ort
Falun
Wer bestimmt denn, was eine Gitarre "eigentlich" kostet? :) Die Johnsons liegen bei einem UVP von 499€, sind made in Korea mit Wilkinson-Hardware und Tesla (!)- Pickups.

Du die Johnson kenne ich ebenso, weiss also was sie können. Soll auch absolut nicht negativ gemeint sein. Ist ebenfalls eine gute Gitarre. Ich rede nun auch nicht davon was sie nun kostet sondern. Von dem Preisrahmen wo die Cort wie auch die Johnson angeboten werden. Und hier muss man dann schon sagen das die natuerlich unschlagbar sind. Denn es ist eben immernoch ein Unterschied ob eine Gitarre normal 250-300 kostet oder ob sie nahezu 50% guenstiger da Abverkauf oder was auch immer ist. Fuer 500 kann man logischerweise mehr Markensachen verbauen, da mehr Budget als bei 300 euro. Ich mein fuer 399 kriegst du zur Zeit ja auch die Gibson Melody Makers, sind wohl guenstiger geworden, da sie nicht so begehrt sind. Muss man sich nur mit dem Minimalismus den die Ausstrahlen anfreunden können. Aber naja die Johnsons wie auch die Cort wuerde ich ganz klar ueber den Yamaha Pacificas sehen welche mit ein Platzhirsch in der Preisklasse ja sind.
 
J
Jojovoss
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
29.05.13
Registriert
01.05.12
Beiträge
8
Kekse
0
Hey Wolf!

Ich kann nur sagen...wenn du schon sagst,dass du westerngitarre spielst is das schon n riesen schritt! besser als ganz neu anzufangen!
Ich hab mit ner alten strat kopie angefangen und hab mir dann ne SG von Gibson geholt,um was richtiges inner hand zu haben! Hätte ich mir die früher geholt!!!
Mit ner vernünftigen SG von Gibson oder Epiphone kannst du nix falsch machen! Wenn du als einsteiger probleme mit den verschiedenen Mensuren hast ist ne SG genau richtig!
Ich kann dir die hier ganz besonders empfehlen ( https://www.thomann.de/de/epiphone_vintage_g_400_wc_bundle_2.htm ), weil die nicht nur hammer aussieht, sondern auch noch gute PUs hat! Die is dazu auch noch TOP verarbeitet!!! Und ich weiß ja net ob du schon nen Amp hast, aber der Fender Amp wird auf jeden fall reichen, bis du auf große gigs gehst wie ich manchmal!
Schau dir die Gitarre einfach mal an!
EIN TIPP NOCH:

'' BEVOR DU IRGENDEINE GITARRE KAUFST, SETZ DICH IN NEN MUSILADEN,KRALL DIR DIE GITARRE AN DER DU INTERESSE HAST UND TESTE DIE SOLANGE, BIS DU DIR SICHER BIST OB ODER OB NICHT!!!
DAS KANN/SOLL AUCH MAL NE STUNDE DAUERN!!!''
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
Evili
Evili
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.04.21
Registriert
12.05.08
Beiträge
610
Kekse
1.498
Kauf dir ne Ibanez GRGR121. Sieht zwar wie ne brutale Metalgitarre aus, Fakt ist aber dass sie nur 200 € kostet, genial zu bespielen ist, super verarbeitet und einfach toll ist.

http://www.musik-service.de/Gitarren/E-Gitarren/Ibanez-GRGR-121-EX-BKN.html

Für den Preis wirklich das beste, hab mich selbst genau mit dem Thema auseinandergesetzt (Gitarrenschüler etc..)
 
Wolf22
Wolf22
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
11.12.20
Registriert
06.01.10
Beiträge
69
Kekse
0
Hi, beides sehr interessante Gitarren! Die Washburn gefällt mir optisch schon ganz gut. Ich weiß, nach meinem letzten Besuch beim MusicS. das mir auch eine Yamaha Pacifica 112 reichen würde! Empfohlen wurde mir dann noch so ein Line 6 Pod 2.0. Das fand ich mit den ganzen Einstellungen nicht ganz so toll, weniger ist manchmal mehr:) Da ich die Cort M600 BBB nicht mehr bekommen werde --> zumindest finde ich keinen Shop der sie noch verkauft, bin ich bei folgender Gitarre hängengeblieben: http://en.euroguitar.com/guitar/cort/g/g285/114108.html .Allerdings sprengt diese dann auch schon den 300 € Rahmen! Was können eigentlich die Fender-Gitarren in dem unterem Preissegment? Gruß Wolf
 
P
Prog. Player
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
15.12.19
Registriert
19.10.07
Beiträge
2.264
Kekse
2.934
Ort
Falun
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
musikuss
musikuss
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.07.21
Registriert
27.06.07
Beiträge
11.368
Kekse
33.489
@Wolf22

Mit der Cort hättest du halt schon ein ganz anderes Kaliber am Start, Sperzel Mechaniken, Markenpickups, solides Tremolo etc.

Alternativ und ein wenig günstiger würde ich Dir diese empfehlen
http://de.musicoutlet.eu/cort-electric-guitar-g-series-g290-ftb.html

Die waren allesamt mal wesentlich teurer und haben schon professionellen Anspruch, alleine durch die Specs

Hier Sumpfesche Korpus, aktive EMG Bestückung SA SA (2 Singlecoils, brummfrei) EMG 89 (ist ein 85er plus Singlecoil, splittbar), Ahornhals mit Palisander Griffbrett, Sperzel Mechaniken, Edelstahltremolo..

Ich denke auch wenn du jetzt mehr investierst hast du auf längere Sicht mehr Spaß mit dieser deutlich hochwertigeren Gitarre. Upgraden braucht man da wirklich nix mehr. :)
Alleine die tolle Pickup Kombination rechtfertigt den Aufpreis.

https://www.thomann.de/de/emg_set_sasa89_black.htm

http://www.youtube.com/watch?v=pfbz5S7BbWg
 
Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben