Suche Effektgerät mit Metallica/Maiden/Pantera Sounds unter 200

von Fläxx, 21.08.07.

  1. Fläxx

    Fläxx Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.01.07
    Zuletzt hier:
    10.09.07
    Beiträge:
    33
    Ort:
    Haren
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.08.07   #1
    Hallo,

    ich möchte mir bald ein neues Multieffektgerät holen! Im Moment spiele ich das Behringer X-VAMP. Am Anfang war ich sehr zufrieden damit, aber langsam zweifele ich an dem Gerät. Man hat keine vernünftigen Töne, um z.B. Metallica, Maiden, Pantera oder ähnliches zu spielen!

    Deshalb suche ich jetzt ein Heavy Metal Effekt Gerät! Was könnt ihr mir empfehlen? Preis bis 200€!

    Danke
    Fläxx
     
  2. Fläxx

    Fläxx Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.01.07
    Zuletzt hier:
    10.09.07
    Beiträge:
    33
    Ort:
    Haren
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.08.07   #2
    Ich habe gerade mal ein bisschen gestöbert, und bin hierauf gestoßen!
    Ist das Behringer Fußleiste FCB-1010 Midi (Link) dazu wohl geeignet, was ich geschrieben habe? Ich habe das nämlich glaub ich mal bei Musik Produktiv gespielt, und war ziemlich angetan!
     
  3. nighthawkz

    nighthawkz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.04.06
    Zuletzt hier:
    6.06.13
    Beiträge:
    3.373
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    4.253
    Erstellt: 21.08.07   #3
    Das von dir genannte Gerät ist selber kein Soundumwandler sondern eine Steuerleiste, die ist quasi sowas wie die Tastatur an einem PC - besser wird er durch sie nicht. Wenn du die mal bei Musik Produktiv gespielt hast, dann nur als Steuermodul für irgendwas anderes.

    Was hast du außer dem V-amp? Welche gitarre, hast du einen Verstärker?
     
  4. themarvellous

    themarvellous Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.12.06
    Zuletzt hier:
    28.08.15
    Beiträge:
    772
    Ort:
    Daheim
    Zustimmungen:
    37
    Kekse:
    3.144
    Erstellt: 21.08.07   #4
    Moin, ich kann Dir nur Das Vox Valvetronix SE / LE empfehlen, sehr ausgereiftes Spielzeug...

    Jede Menge Amp-, & Effektmodulationen, auch verfügt das Floorboard über Expressionspedale und genug Speicherplätze und es wertet jeden Transistor durch die vrebaute 12AX7Doppeltriode auf.

    Aber Du sagtest Metall, also kauf Dir ein Line6 Pod (flourboard, oder Pod xt mit Midiboard,...,...)

    MfG

    Marv
     
  5. Fläxx

    Fläxx Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.01.07
    Zuletzt hier:
    10.09.07
    Beiträge:
    33
    Ort:
    Haren
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.08.07   #5
    Ich habe eine Squier Stratocaster und eine Johnson Reaptone-30R Verstärker!

    Das ist aber ein bisschen über meinem Buget! Ich wollte eigentlich an die 200 € ausgeben! Und nicht an die 400€!
     
  6. dave_murray

    dave_murray Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.07.06
    Zuletzt hier:
    22.11.16
    Beiträge:
    1.200
    Ort:
    Graz
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    589
    Erstellt: 21.08.07   #6
    Tipp: kauf dir nen gutem amp, das macht mehr aus! :great:

    mfg
     
  7. rollthebones

    rollthebones Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.10.06
    Zuletzt hier:
    29.09.08
    Beiträge:
    1.135
    Ort:
    dark side of the moon
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    751
    Erstellt: 21.08.07   #7
    Tech21 GT2 oder TRIAC. Damit hauste alles raus.
     
  8. [E]vil

    [E]vil Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.03
    Beiträge:
    11.438
    Ort:
    Odenwald
    Zustimmungen:
    663
    Kekse:
    14.423
    Erstellt: 21.08.07   #8
    stimm ich zu. n gutes multi an nem schlechten amp bringt nich wirklich viel.
     
  9. Fläxx

    Fläxx Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.01.07
    Zuletzt hier:
    10.09.07
    Beiträge:
    33
    Ort:
    Haren
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.08.07   #9
    welchen AMP dann z.B. ?
     
  10. Thompsen

    Thompsen Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.05.07
    Zuletzt hier:
    21.03.16
    Beiträge:
    862
    Ort:
    Ilmenau
    Zustimmungen:
    50
    Kekse:
    1.288
    Erstellt: 21.08.07   #10
    also wenn du bei Amps trotzdem bei 200 € bleiben willst dann passt wohl am besten der Peavey Bandit 112, der ist auch bandtauglich und kommt wohl am nähsten an deinen gewünschten Sound ran in der Preisklasse :)
     
  11. dave_murray

    dave_murray Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.07.06
    Zuletzt hier:
    22.11.16
    Beiträge:
    1.200
    Ort:
    Graz
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    589
    Erstellt: 21.08.07   #11
    nene, spar lieber was mehr geld weg.

    und für metallica wäre ein mesa am besten, für iron maiden ein marshall und dimebag spielte eine transe, wenn ich mich nicht irre oder?

    also vl ein modeling amp?

    mfg
     
  12. nighthawkz

    nighthawkz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.04.06
    Zuletzt hier:
    6.06.13
    Beiträge:
    3.373
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    4.253
    Erstellt: 21.08.07   #12
    Dem stimm ich zu, für deine Zwecke macht dich der Bandit glücklich :D Ich habe den sogar mal bei einer Profiband erlebt und das klang gar nicht schlecht (hab ihn selber früher gehabt).
     
  13. 101010-fender

    101010-fender Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.03
    Zuletzt hier:
    2.10.12
    Beiträge:
    1.576
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.930
    Erstellt: 21.08.07   #13
    Gebrauchter Pod XT und Kopfhörer rein,
    damit wirst du das Beste erreichen,
    mit 200€ wird, bis eventuell auf den Microcube,
    nichts brauchbares zu finden sein.
    Die Gitarre spielt auch einen großen Faktor,
    die Single Coils deiner Strat werden nicht den nötigen Palm Mute Wums geben,
    den zb eine mit Humbuckern hat ( ja ich weiß, dass Maiden Strats spielen,
    trotzdem kommen mit Humbuckern zb abgedämpfte Noten um einiges differenzierter und heftiger rüber ).
     
  14. -Ape-

    -Ape- Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.11.04
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    1.913
    Ort:
    Hessisch Sibirien, MKK
    Zustimmungen:
    42
    Kekse:
    1.988
    Erstellt: 21.08.07   #14
    Modeling Amps sind zwar auch ganz net, aber wenn er schon sein Geld sparen sollte, dann doch einfach auf einen gescheiten Metalverstärker der alles kann. Mit nem Equalizer im Effekt-loop lässt sich auch noch einiges änderen wenn man noch was anderes will.
     
  15. [E]vil

    [E]vil Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.03
    Beiträge:
    11.438
    Ort:
    Odenwald
    Zustimmungen:
    663
    Kekse:
    14.423
    Erstellt: 22.08.07   #15
    n guter metal amp, der alles kann, kostet aber auch ne ganze stange mehr als 200 euro. davon abgesehen klingt dann immernoch jeder amp anders, auch wenn man mit nem eq ne ganze menge anstellen kann. der grundsound bleibt eben. modeling amps haben eben den vorteil, dass sie nach verschiedenen amps klingen können. die kombination aus nem guten amp und nem guten multi bringt imho die meiste flexiblität, kostet aber auch entsprechend, wobei n bandit zum laut machen vom multi wohl auch zu gebrauchen wär. ich hatte mein zoom g7 lange zeit vor nem marshall valvestate hängen und war damit recht zufrieden. klar, an meinem fireball klingts um welten besser, aber der hat auch ne ecke mehr gekostet.
     
  16. chrisss86

    chrisss86 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.11.06
    Zuletzt hier:
    12.12.14
    Beiträge:
    878
    Ort:
    Kiel
    Zustimmungen:
    142
    Kekse:
    1.377
    Erstellt: 22.08.07   #16
    Für ca. 200 Euro würd ich den Tech 21 Tri AC preamp empfehlen.
    http://tech21nyc.com/triac.html > Dort gibt es auch Soundsamples (in dem Fall sogar mit Pantera und Metallica Style Presets)
     
  17. dave_murray

    dave_murray Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.07.06
    Zuletzt hier:
    22.11.16
    Beiträge:
    1.200
    Ort:
    Graz
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    589
    Erstellt: 22.08.07   #17
    soundsamples sind nichtsaussagend, weil der threadhersteller ja nicht den gleichen amp, die gleiche gitarre usw. hat wie der, der die samples aufgenommen hat

    mfg
     
  18. chrisss86

    chrisss86 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.11.06
    Zuletzt hier:
    12.12.14
    Beiträge:
    878
    Ort:
    Kiel
    Zustimmungen:
    142
    Kekse:
    1.377
    Erstellt: 22.08.07   #18
    Nö, ich finde man kann sich mit Soundsamples einen wesentlich besseren Eindruck machen als mit reinen Soundbeschreibungen. Abgesehen davon steht ja genau dabei, welche Gitarren und dann ist das Ding direkt ins Pult gespielt.
     
  19. -Ape-

    -Ape- Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.11.04
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    1.913
    Ort:
    Hessisch Sibirien, MKK
    Zustimmungen:
    42
    Kekse:
    1.988
    Erstellt: 22.08.07   #19
    Genau das. Es ist halt die Frage ob man für 200 Euro wirklich guten und Flexiblen-Sound bekommt und ob es sich nicht lohnt zu sparen anstatt 200 Euro raus zu hauen und dann doch irgendwie unzufrieden zu sein.
     
  20. max0

    max0 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.01.07
    Zuletzt hier:
    10.08.15
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.08.07   #20
    Hi,

    empfehle: Korg Toneworks AX1500G, weil sehr flexibel und prima preis/leistung-verhältnis! mit 180 kröten biste dabei!

    max
     
Die Seite wird geladen...

mapping