Suche ein "spezielles" Interface

  • Ersteller ChristianZ_aus_A
  • Erstellt am
ChristianZ_aus_A
ChristianZ_aus_A
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
21.02.21
Registriert
23.02.11
Beiträge
629
Kekse
957
Ort
Aku
Hallo zusammen,

ich hoffe ihr könnt mir helfen. Wie bereits im Titel steht, suche ich ein "spezielles" Interface, weiß nicht, wie ich das ganze sonst nennen sollte.

Aktuell nutze ich ein Audient iD14, möchte aber gerne auf ein andere Interface umsteigen, da mir das ein oder andere am iD14 nicht gefällt.
Folgende Punkte gefallen mir nicht:

Nur 2 Eingänge
Keine Möglichkeit, die Preamps zu umgehen
Keine Möglichkeit für Inserts
Kein Digitalausgang bzw weitere Ausgänge als die Monitorausgänge
Bei eingestecktem Kabel in den DI In ist der hintere Eingang abgeschalten

Kommen wir jetzt zu dem, was ich gerne hätte bzw mir vorstelle:

4 Eingänge, diese müssen keinen MicPre haben, egal ob als Klinke oder XLR ausgeführt, gerne auch über D Sub
Sofern mit Preamps ausgestattet, sollten sich diese per Line In umgehen lassen

Meine Idee ist, 2 Eingänge mit je einem externen Mic Pre zu versehen, um unterschiedliche Klangfarben zu bekommen
Ein weiterer Eingang soll eine DI Box bekommen und Eingang 4 wäre Reserve.
Keinen Lautstärkeregler, da ich dies gern per Monitorcontroller steuern würde
Wenn möglich, Inserts, ist aber kein muss.
Erweiterungsmöglichkeit für Eingänge, sofern ein Schlagzeug aufgenommen werden soll

Tja, und mit diesen Anforderungen finde ich kein passendes Interface.
Nutze einen PC mit USB 3, sowohl ein externes Interface als auch eine PCIe Karten wären okay für mich.

Extern finde ich gar nix passendes, zumindest nicht für unter 1k€, das wäre schon die absolute Schmerzgrenze, eher günstiger
Und Intern finde ich nur die RME HDSPe AIO

Gibt es keine weiteren Alternativen ?
Übersehe ich vielleicht etwas ?


Gruß Christian
 
Telefunky
Telefunky
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
21.06.21
Registriert
25.08.11
Beiträge
16.214
Kekse
47.870
Meine Idee ist, 2 Eingänge mit je einem externen Mic Pre zu versehen, um unterschiedliche Klangfarben zu bekommen
Der Unterschied in der 'Klangfarbe' ist bei guten (!) Preamps eher im homoeopathischen Bereich, bei Gerätepreisen von 500€ pro Kanal aufwärts ;)
Ich habe selbst ein ID22 und zum Vergleich Telefunken V676a Preamps - da ist definitiv ein Charakterunterschied vorhanden, aber den würde man eher einer speziellen Definition des Signals zuordnen als ihn 'Färbung' zu nennen. Vorausgesetzt man hört wirklich genau hin.

Was du (vermutlich) vorhast lässt sich einfacher mit unterschiedlichen Mikrofonen realisieren oder in der Verarbeitung auf der DAW Spur, zB durch Wahl des Kompressors oder Reverb/Delay Plugins.
Dort sind die Unterschiede dramatisch (im Verhältnis zu Preamps).

Die Audient ID Vorstufen sind imho ein sehr guter Kompromiss zwischen modern und vintage, bei exzellent niedrigen Rauschwerten. Die Definition der Wandler ist ausgesprochen phasentreu, was zusammen den guten Gesamteindruck erzeugt und sich auch beim Monitoring bemerkbar macht.

Wenn du 4 Kanäle brauchst, kannst du auf ein ID44 'aufsteigen' (das ID14 lässt sich sicher gut verkaufen).
Das ist auch im Firmware-Bereich stark verbessert, es speichert jetzt Einstellungen onboard und muss sie nicht erst vom Rechner laden, hat echte Inserts und Adat/SPDIF-Schnittstellen zur Erweiterung.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
adrachin
adrachin
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
21.06.21
Registriert
06.05.14
Beiträge
8.494
Kekse
21.286
Ort
Blauen
Eine Marian Karte vielleicht? Ich hatte mal gesucht nach guten Karten. Ausser RME habe ich nur die gefunden mit anständiger Qualität.

Oder die günstige Variante:

 
ChristianZ_aus_A
ChristianZ_aus_A
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
21.02.21
Registriert
23.02.11
Beiträge
629
Kekse
957
Ort
Aku
Die Marian Karten habe ich gesehen, da geht es halt rein analog oder digital zu, während die RME Karte noch Digi In/Out bietet und somit flexibler ist.

Das Fireface habe ich gesehen, da ist mir dann aber die Karte lieber, kann dann direkt vom D-Sub Stecker auf das Patchbay, die Mischung aus Front und Reareingängen ist mMn immer bescheiden...

Klanglich bin ich mit dem Audient zufrieden, das 44er möchte ich aber nicht. Es stört, das sämtliche Kabel quer über den Tisch laufen müssen und man zum umstecken das Interface immer anheben muss, da anders kein Platz wäre bzw die Bedienung eingeschränkt. Deswegen lieber die RME Karte und ein Patchfeld, ist für mich die bessere Lösung
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
901
901
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
21.06.21
Registriert
28.03.08
Beiträge
2.958
Kekse
18.254
Ort
Hessisch Uganda
Interne Karten haben oft das Problem, dass die Masse nicht ordentlich von der Masse des Computers getrennt ist und noch dazu sind da viele elektromagnetische Einstreuungen unterwegs. Ein separates Interface ist idR unproblematischer, was Störgeräusche angeht.
 
ChristianZ_aus_A
ChristianZ_aus_A
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
21.02.21
Registriert
23.02.11
Beiträge
629
Kekse
957
Ort
Aku
Mit internen Karten habe ich noch keine Erfahrung. Vor dem iD14 waren ein Scarlet 2i2 (erste Generation) und eine PreSonus Audiobox hier, eine der beiden, weiß leider nicht mehr welche, hat sich vom PC Monitor Störgeräusche eingefangen.
Egal, ob es rechts oder links darunter stand, es war schlimm. Stand es dann mind. 30cm vom Monitor weg, ging es.
Daher ist das jetzt kein Punkt, der mich erstmal von einem internen Interface abschrecken würde.

Was ich leider nirgends gefunden habe: Hätte es gerne, das bei einem Wechsel von Monitore auf KH der Monitor stumm geschalten wird und andersrum
Kann das irgendein externes Interface bis 1k € ? Monitor Controller können das zumindest beim Umschalten von Paar 1 auf 2 usw.

Ach ja, aktuell kann ich die Software des Audient nicht nutzen, die Firmware will sich einfach nicht updaten lassen, egal, was ich versuche
 
S
saitentsauber
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
21.06.21
Registriert
09.04.08
Beiträge
4.932
Kekse
19.463
Da ich mich da nicht so auskenne, nur Mal als Frage: gibt's nix passendes bei den Mischpulten?
 
T
tubevoltage
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
20.11.19
Registriert
29.10.11
Beiträge
57
Kekse
0
Da ich mich da nicht so auskenne, nur Mal als Frage: gibt's nix passendes bei den Mischpulten?

Wenn Du Aufnahmen mit dem PC machen möchtest, dann bist Du mit einem Recording Interface besser beraten.

Siehe Post #4, das war ein sehr guter Tip von mjmueller.

Die Qualität und Flexibilität von RME Recording Interfaces zusammen mit TotalMix FX (und DIGICHECK, etc) bietet Dir kein Mixer
und auch kein anderer Anbieter von Recording Interfaces.

Deutsche Firma, ambitioniertes Team, stabile und performante Treiber (geringe RTL's), sehr gute Dokumentation, Treiberpflege und Support, daher auch hohe Wiederverkaufspreise, wenn man es dann doch mal verkaufen müsste. Und immer wieder neue Funktionsupdates zum Nulltarif.
 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben