Suche eine DJ-PA-Anlage für 300 Personen

  • Ersteller Skylinex7
  • Erstellt am
S

Skylinex7

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
28.04.15
Mitglied seit
02.03.15
Beiträge
5
Kekse
0
Hey Leute.
Bin dabei Produzent und Dj zu werden und habe schon auf einiges Partys aufgelegt. Nun möchte ich mir eine eigene PA-Anlage kaufen da dieses ständige ausleihen nervt.
Natürlich hab ich mich schon ordentlich erkundigt und bin bei der HK Audio Linear 5 hängen geblieben. Die soll wohl Preis/Leistung gut sein und ordentlich rein hauen :D
(Bessere Vorschläge als die HK Audio Linear 5?oder Meinung dazu?)

Nun ist meine wichtigste Frage.
Es gibt ja diese HK Audio Linear 5 Packs.. Davon interessiert mich am meisten das L5 Big Venue Pack. Nur wenn man diese Produkte einzeln kauft sind die ordentlich teurer.
Derzeit möchte ich nicht 8000€ für eine Anlage ausgeben aber bin bereit jeden Monat ein großen Teil dafür an die Seite zu legen so das ich in etwa 1-3 Jahren die 8000€ locker habe.
Nur wie ihr euch sicher vorstellen könnt möchte ich nicht so lange warten. Also gibt es Einzelne Boxen die ich mir nach und nach kaufen sollte die aber auch miteinander harmonieren?(Welche würdet ihr empfehlen?){Harmonieren alle HK Audio Linear 5 Lautsprecher miteinander ?}
Dachte ich fange mit 2 normalen Aktiv Fronts an folge mit 2 Subs und später nochmal mit 2 Subs.. Ist sowas ausbaufähig so das ich später auch logisch gesehen 16 Lautsprecher benutzen kann ?(Nur als Beispiel :D)

Ich hoffe ihr wisst was ich meine und könnt meine Fragen beantworten :)


1.) Anwendung

a) Musikart:

[X] DJ- und Playback-Anwendungen
[ ] Sprache
[ ] Verleih
[ ] Livemusik (Band / Orchester)

Stil: House.Charts.Trap.Electro.Pop.Hardstyle.Schlager

Bandbesetzung / was soll über die Anlage gehen:


b) Größe und Location der Veranstaltungen:
Bitte hier die Personenzahl angeben, die aktiv beschallt werden soll - also nicht die Besucher mitrechnen, die eigentlich nur an der Bar stehen und sich unterhalten wollen.

[ ] nur Proberaum, Gigs bis ca. 50 Leute
[ ] ...bis ca. 100 Leute
[ ] ...bis ca. 200 Leute
[X] ...bis ca. 300 Leute (möchte aber sehr wahrscheinlich erweitern)
[ ] ...bis ca. 500 Leute
[ ] ...bis ca. ____ Leute...

Übliche Größe der Locations, in m²:

[ ] 50 m²
[X] 100 m² +
[ ] 200 m²
...

[ ] genaue Abmessung (falls bekannt): ______

obige Angaben für [X] Indoor oder [X] Outdoor/Zelt.


c) Anzahl und Art der Boxen:

[X] komplettes Front-System
[ ] Mid/High-Speaker
[X] Subwoofer
[ ] Monitore: Anzahl:____
[ ] komplette PA: Front und Monitore


d) aktiv / passiv
[X] aktiv
[ ] passiv
[ ] egal / was will der von mir?



2.) Budgeterwünscht: Anfang ca 1000-1200€ [ziehe oben]
absolutes Maximum: 8500€ erweiterbar


3.) Vorhandenes PA-Equipment (Typenbezeichnung nicht vergessen):
Pioneer DDJ SX mit Laptop und dazugehörigen Equipment

[X] weitere Nutzung erwünscht.
[ ] Verkauf, eine Option, um das Budget aufzustocken



4.) Klangliche Ansprüche:[ ] sollte halt zum Proben reichen
[X] sollte klingen
[~] sollte exzellent klingen (Bemerkung: gehobenes Budget vorausgesetzt!)



5.) Zukunftsfähigkeit:
[ ] wir wechseln eh ständig die Belegschaft
[X] mittelfristig sollts schon halten
[ ] wir halten ewig!



6.) Zustand des zu kaufenden Equipments:
[X] neu
[X] gebraucht (bei guten Angeboten in meiner Nähe NRW)
[ ] egal



Wenn Beratung für den Kauf einer Komplett-Anlage (inkl. Mikros, Mischpult, Verkabelung,...) gewünscht wird, bitte den folgenden Teil noch ausfüllen:

7.) Mischpult

[ ] analog
[ ] digital (meist etwas komplexere Bedienung)
[ ] egal

Anzahl Mono-Kanäle:___
Anzahl Subgruppen:___
Anzahl pre-Auxwege (Monitor-Wege):___
Anzahl post-Auxwege (Effekte):___


Sonstiges:

[ ] integrierte Effekte
[ ] Meterbridge


8.) Erwünschte externe Effekte:
___



9.) Sonstiges/Bemerkungen:
ziehe oben


Gut ist wenn die Anlage eine Sicherung hat. Nicht das sie kaputt geht bei großer Benutzung. Glaube aber das haben alle oder?


Gruß Sky :)
 
Donsiox

Donsiox

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
20.02.21
Mitglied seit
07.08.13
Beiträge
907
Kekse
3.177
Hallo Sky,
Nun möchte ich mir eine eigene PA-Anlage kaufen da dieses ständige ausleihen nervt.
was hast du denn bisher immer ausgeliehen und wofür hast du diese Anlagen eingesetzt? (indoor/outdoor; Personenanzahl)

.) Budgeterwünscht: Anfang ca 1000-1200€ [ziehe oben]
Damit könnte man z.B. zu Anfang zwei Tops kaufen und weiterhin Subwoofer zumieten.


[X] gebraucht (bei guten Angeboten in meiner Nähe NRW)
das ist eine gute Idee ;) Bei 1k€ gibt's auf jeden Fall ein Pärchen RCF/HK/Dynacord, vllt. was von Seeburg o.ä.
allerdings werden das oft keine Aktivkisten sein.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
H

humi

Vertrieb VA Technik
HCA
Zuletzt hier
11.10.17
Mitglied seit
03.06.08
Beiträge
3.440
Kekse
26.009
Wer den Klang der HK Linear 5 mag (ich formulier es mal so höflich), kann innerhalb des Systems problemlos Bass zu Top kombinieren ... aber nicht verschiedene Bässe kombinieren und bei einem Top pro Seite ist Schluß, da dank des asymetrischen Horns ein Clustern nur mit Löchern und / oder Kammfiltereffekten möglich ist.
Außerdem bietet HK in dieser Serie eines der schlechtesten Beispiele wie man SPL Angaben "schön rechnet" ... 139dB aus einem direktstrahlenden 15"/1" Top :rofl: :bang::patpat:
Des weiteren ist ein System, welches nur 10" und 12" Bässe bietet nicht gerade eine gute Wahl, um später aufzurüsten ... hier ist wirklich beim "Big Venue Pack" der Endausbau erreicht.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 3 Benutzer
PattiF

PattiF

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.01.20
Mitglied seit
06.02.09
Beiträge
778
Kekse
2.064
Ort
daheim
Meine Meinung:

kauf dir zwei Tops für das vorhandene Geld (sei dir aber bewusst dass das auch noch nicht Spitzenklasse ist)
miet dir Subs dazu, bis du dir welche kaufen kannst

oder schau dich gebraucht um

wie humi schon schreibt, von den HK würd ich Abstand nehmen
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Donsiox

Donsiox

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
20.02.21
Mitglied seit
07.08.13
Beiträge
907
Kekse
3.177
Nun, für das Geld gibts gebraucht schon n Pärch 12" Seeburg.
Amateurklasse ist das auch nicht mehr.
 
mix4munich

mix4munich

Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
14.04.21
Mitglied seit
07.02.07
Beiträge
5.744
Kekse
35.751
Ort
Oberroth
Da Du anfangs eh noch eine ganze Weile zumieten musst, kauf doch einfach dieselben Tops, die Du bislang immer bei Deinem Stammverleiher angemietet hast. Damit wäre sichergestellt, dass seine Subs dazu passen. Beim nächsten Verleih kannst Du ihm dann gleich stecken, dass Du Interesse hättest, falls er seine Subs irgendwann mal verkaufen möchte :)

Was nutzt der denn?

Gruß,
Jo
 
S

Skylinex7

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
28.04.15
Mitglied seit
02.03.15
Beiträge
5
Kekse
0
Erstmal Riesen Dank für die ganzen Antworten :)
Also ausgeliehen hab ich selbst noch nicht so viel da man mich meistens als Dj ordert wo die Anlage schon aufgebaut ist.
Persönlich gefallen hat mir die Kombination von 2x Novacoustic L12A + 4x Solton AART 15 da ich nur noch nicht extrem viel Erfahrung habe bin ich auf eure Ratschläge gespannt.Könnt mir gerne weitere Boxen empfehlen :)
Kleine Nebenfrage. Normalerweise sind bei Aktivboxen doch an der Box ein Lautstärke Hebel.Bei einigen Aktiv Lautsprechern aber nicht.Wieso ? Geben die dann immer Voll Power ?
& wie ich schon gehört habe kann/sollte man Fronts nicht mit irgendwelchen Subwoofer mischen.. Welche würden den gut zusammen passen ?
 
S

Soundattack HH

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
08.03.15
Mitglied seit
22.01.14
Beiträge
11
Kekse
0
Ort
Hamburg
Die LionSerie von Nova ist nicht so der Hammer. Greife lieber gleich zu den VS12m der Nova Visio Serie. Die können gut mit den VS215 Bässen kombinieren.
 
feuertaenzer

feuertaenzer

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.12.15
Mitglied seit
16.10.07
Beiträge
296
Kekse
1.152
Ort
haselünne
Ich kenne KEINE Aktivbox ohne Lautstärkeregler (mal abgesehen von meinen Studiomonitoren). Zeig mal her :D

Auch ich rate dir erstmal zu zwei potenten Topteilen, die du dann nach und nach mit Subs erweiterst. Da kannst du dann sogar durchaus am Anfang auf KleinSTveranstaltungen auch mal ohne Sub los.
Natürlich wären Kling &Freitag, Seeburg Fohhn etc. ein Traum, aber neu bezahlbar und auch gut erweiterbar wären imho z.B. Kandidaten alá QSC K-Serie ( hab ich selbst, feine Teile), Mackie SRM, RCF Art-Serie, Dynacord A, diverse dB Kandidaten...- Eigentlich kommt es auf deinen Geschmack an , mit keiner dieser Boxen machst du einen Fehler, alle haben passende wunderbare Subs in ihren Serien (bis auf die neuen dB subs, die sollen seit der Umstellung auf digitales amping eher Rückschritte gemacht haben - zB sind die schwerer geworden, komische Entwicklung)
Ich verstehe auch den Hass einiger Leute auf HK nicht, die Linear-Serie habe ich noch nicht gehört, aber alles andere von denen hat mir zumindest eingeschränkt bis jetzt gefallen. Klar - eine PR:O löst nicht so schön auf und klingt nicht ganz so brilliant wie eine Seeburg, hat dafür aber zu einem niedrigeren Preis eine annähernd ähnlich gute Zuverlässigkeit. Wenn ich in ein Zelt komme in der ne PR:O steht, vermiest mir das - ganz im Gegensatz zu einigem anderen Müll - nicht die Vorfreude auf die Veranstaltung.
Aber um in deinem Budget zu bleiben ... Wie wärs denn erstmal mit zwei Art312ern? ( https://www.thomann.de/de/rcf_art_312_a_mk_iii.htm) Ich kenne nur die Vorgänger, aber die waren sehr gut!...- Bei den beiden bist du dann inkl. Stativen und Kabelage locker im Budget. Wenn die nächsten Euros auf dem Konto sind holst du die den ersten Sub ( https://www.thomann.de/de/rcf_sub_718as.htm ... oder halt den etwas teureren aus der ART-Serie ) dazu, n Jahr später nochmal den gleichen.

Ob du diese oder andere 12" Topteile nimmst, ist letztendlich dein Bier...- jeder hier wird mir zustimmen wenn ich dir rate probe zu hören ;)
LG
Peter
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
S

Skylinex7

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
28.04.15
Mitglied seit
02.03.15
Beiträge
5
Kekse
0
Danke für die Antworten und ein besonders großes Dank an feuertaenzer! Endlich jemand der mir exakt was empfehlt. Also die RCF ART 312 A MK III sehen vom Preis in Ordnung aus wie ist das mit Erweitern? Kann man auch mit anderen Marken erweitern? Nicht das die Musik un-synchron wird. Wo kann ich in meiner Nähe den gut solche Lautsprecher Probe hören ? Wohne in der nähe von Münster/NRW.
Welche Tops sind den besser ? Die RCF ART 312 A MK III ( https://www.thomann.de/de/rcf_art_312_a_mk_iii.htm ), die Nova Visio VS 12M (https://www.thomann.de/de/nova_visio_vs_12m.htm)(sind bei den beiden den Sicherungen drin die im Notfall abschalten?) oder noch andere in der Preisklasse 500-1000€ ?
& Jetzt einmal bitte eure Meinung welche Tops würdet ihr euch erst kaufen und mit welchen Subs nach kaufen aber ganz nach Preis/Leistung?

Entschuldigt die ganzen Fragen bin kein Profi aber ich liebe Lautsprecher & Musik und hoffe ihr könnt alles beantworten. :)
 
Donsiox

Donsiox

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
20.02.21
Mitglied seit
07.08.13
Beiträge
907
Kekse
3.177
Wenn du mal auf was wirklich gutes rauskommen möchtest und nicht immer wieder etwas ersetzen müssen, taugen die Art nix.
Ich schrieb oben schonmal was zu gebrauchten Seeburg Acoustic Line. Da kostet ein Paar 12" Tops (aktiv & gebraucht) so um 1.6k, wenn ich michtig erinnere.
Auch die höheren Rcf-Serien o.ä. könnte man anschauen.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
feuertaenzer

feuertaenzer

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.12.15
Mitglied seit
16.10.07
Beiträge
296
Kekse
1.152
Ort
haselünne
Fahr doch einfach mal zu Musik-Produktiv nach Ibbenbüren... http://www.musik-produktiv.de Der Musicstore in Köln ist auch nicht allzu weit weg. Bei beiden findest du genug zum Anhören und Meinung bilden.
Ich hoffe ich krieg von den Thomännern hier nicht allzu viel Haue, aber Treppendorf ist doch ne Ecke weit weg ;).

Donsioux, bei allem Respekt - aber der Threadersteller wollte nunmal (möglichst) neue Sachen im Bereich bis 1200€. Da ist mit Seeburg etc. (die natürlich ne andere eigentlich anzustrebende qualitätsklasse sindl, da hast du Recht) nicht viel zu machen.

Die Art 712 soll noch mal n ganzes stück besser als die 312 sein.... und liegt auch noch knapp im Budget ;) https://www.thomann.de/de/rcf_art_712_a_mk_ii_bundle.htm

Ja, die Art-Serie sind eher gute Mittelklasse als Oberklasse, aber die verlangt der TE ja auch nicht, und selbst wenn der TE in 5 Jahren keinen Spaß mehr an den RCF hat, haben die einen vergleichsweise geringen Wertverlust, ist nunmal Inustriestandard ;).
Aber trotzdem - wenn du kannst, hör Probe! Die Boxen müssen DIR gefallen. Jeder hier hat seine eigenen Favoriten. Ich steh auf ie QSC k-serie, donsieux auf seeburg (ich eigentlich auch :D, wenns das Portemonnaie hergeben würd ;) ) - jeder hier wird dir zu anderen Boxen raten.
Aber letztendlich hat Donsieux auch Recht - FALLS du die Kohle für Oberklasse-Tops locker machen kannst, dann tus! Wenn nicht - Mit den Mittelklasse-Tops von RCF,QSC,dB,Mackie,HK machst du nicht viel falsch, es gibt einen Grund warum alle dieser Boxen am Markt bestehen.

Achja, zu deiner Frage betreffend des Erweiterns mit Firmenfremden Subwoofern...- Grundsätzlich ja, das geht! Nur musst du halt für eine saubere Frequenztrennung zwischen Bassboxen und Topteilen sorgen. Trotzdem würde ich firmenfremde Kombis immer vorher probehören.
Sehr selten kriegt man phasenprobleme, ab und an passt der eher hifimäßige klang einer komponente nicht zum sehr direkten Klang einer anderen. Aber ehrlich gesagt habe ich nicht sooo viel Erfahrung mit Systemen aus unterschiedlichen Fabrikaten, auch wenn ich meinen K-sub sowohl unter meine QSC, electrovoice und unter meine dB topteile stelle - ohne Probleme.
 
Zuletzt v. Moderator bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
DJ Pan

DJ Pan

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
15.04.18
Mitglied seit
10.01.15
Beiträge
198
Kekse
1.863
Also ich habe 2 712er RCF Art und die Dinger schieben an, dass ganz aus ist. Investieren die 100€ mehr pro Box im Vergleich zu den 312ern und du wirst keine LeistungsProbleme haben. Die sind Hammer und klingen hammergeil. Für 12er.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
eotsskleet

eotsskleet

Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
08.03.17
Mitglied seit
02.12.06
Beiträge
820
Kekse
7.125
Ort
Lenzburg, Aargau, Schweiz
Bin dabei Produzent und Dj zu werden und habe schon auf einiges Partys aufgelegt. Nun möchte ich mir eine eigene PA-Anlage kaufen da dieses ständige ausleihen nervt.

Aha, ausleihen nervt, kann ich verstehen... Da kann es schon Sinn machen was selber anzuschaffen!

Also ausgeliehen hab ich selbst noch nicht so viel da man mich meistens als Dj ordert wo die Anlage schon aufgebaut ist.

Na wie jetzt?

Spass bei Seite.. Ich kann dich schon verstehen!
Du willst dir eine eigene Anlage zulegen die so um die 8000€ kosten soll aber willst nur nach und nach Komponenten dazu kaufen. Wie du das schon richtig angesprochen hast machen zuerst 2x Tops Sinn und dann nach und nach Subs dazukaufen!

Nunja wenn du als DJ Mugge mit Tiefgang auflegen willst müssen da unbedingt Subs dazu! Was machst du also wenn du erst die 2 Tops hast? Hier finde ich es wichtig einen Partner (Freund und/oder Verleiher) in der Nähe zu haben der dir entsprechendes Material ausleihen kann! Wenn du weisst was beim Nachbarn verfügbar ist (und du mit der Qualität und dem Preis zufrieden bist) dann kaufst du dir die passenden Tops als erste Investition!

Ich könnte mir aber auch gut vorstellen dass du auf dem Gebrauchtmarkt ein gutes System findest für die Hälfte deines Budgets! (Ich hab mein altes HK Actor für rund 3000Euro verkauft und das hatte meinen DJ-Kunden in den Qualitätsansprüchen immer genügt!)

P.S. Für 300Personen brauchts mehr als nur 4 15"Subs! Ich hab das immer mit 8x 15"Subs gemacht aber auch dann habe ich nicht alle Gäste aktiv beschallen können!
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
D

der onk

HCA PA-Technik
HCA
Zuletzt hier
15.04.21
Mitglied seit
15.04.06
Beiträge
7.718
Kekse
25.951
Neukauf in Höhe von 8k binnen ein bis drei Jahren... das ist ja ein ganz schön breites Zeitfenster. ;-)

Ich möchte jetzt nicht über den Sinn einer eigenen PA diskutieren, denn als angehender Produzent wirst Du sicher kalkuliert haben, ob die Anschaffung betriebswirtschaftlich betrachtet sinnvoll ist, oder es nur darum geht, sich paar Kilometer zum Verleiher zu sparen. Wenn die Anschaffung also feststeht, würde ich die nicht einen Teil der Anlage kaufen und zumieten, sondern die komplette PA kaufen via Finanzierung. Bei den niedrigen Zinsen momentan echt einen Gedanken wert und man kann die komplette Anlage vom ersten Tag an nutzen.


domg
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Donsiox

Donsiox

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
20.02.21
Mitglied seit
07.08.13
Beiträge
907
Kekse
3.177
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
S

Skylinex7

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
28.04.15
Mitglied seit
02.03.15
Beiträge
5
Kekse
0
Hey Leute,
Danke für die Antworten :)
Also die RCF 712 gefallen mir schon :D Habe sie nur noch nicht gehört ;) Nur wie ist das mit den Subs ? Werde mir wohl die ersten paar mal welche dazu leihen nur wenn ich mir danach selbst welche kaufe muss ich da auf etwas bestimmtes achten ? Mir macht nämlich die Verzögerungszeit Angst und möchte nicht das sich das blöd anhört..
Mit diesen Tops&Subs hab ich schon Erfahrung https://www.thomann.de/de/nova_l12a.htm https://www.thomann.de/de/solton_aart_15.htm & die gefallen mir ziemlich gut. Hatte nur noch nicht die Gelegenheit so viele andere anzuhören.Nun ist meine Frage.. Welche sind den jetzt Technisch & vom Klang her besser ? Die Nova oder die RCF 712 ? & sind die RCF 712 mit den Solton Subs kombinierbar? Oder kennt ihr sonst noch gute Subs in der Preisklasse..(etwas mehr darf notfalls auch sein)Möchte mir nur keine Tops kaufen wenn ich nicht weiß ob die mit den Subs erweiterbar sind. Ich denke ihr wisst was ich meine :)
& Danke mit den Tipp zur Finanzierung aber ich denke ich werde mir erst welche kaufen wenn ich auch das Geld sicher habe :)
 
DJ Pan

DJ Pan

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
15.04.18
Mitglied seit
10.01.15
Beiträge
198
Kekse
1.863
Also ich nutze die 712er mit aktuell einem pyrit 212 subA

Der macht schon Druck aber ist nix für moderne Musik, da er zwar schön kickt und auch Tiefgang hat aber den Druck bringt er nicht so auf die Fläche. Bin schon am überlegen mir einen 2. Zu holen oder auf 15 oder 18 umzustellen. Die Tops vertragen meiner Meinung nach locker 4 subs ohne an die Grenze zu müssen.
 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben