Suche eine Westerngitarre für Fortgeschrittene OHNE Cutaway! Budget 1000€

von Krisch_2002, 09.12.16.

  1. Krisch_2002

    Krisch_2002 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.12.16
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 09.12.16   #1
    Hey,

    hier mal der Fragebogen:

    (1) Wie hoch ist das (eingeplante) Budget? Wo liegt die finanzielle Grenze, die auf keinen Fall überschritten werden soll?

    bis 1000€

    (2) Soll es eine Westerngitarre, Klassische Gitarre, 12-String, oder sonstiges sein? (Informationen hierzu: https://www.musiker-board.de/wester...schiede-zwischen-konzert-westerngitarren.html )

    Eine Westerngitarre

    (3) Welche Arten des Kaufs kommen in Frage? Neukauf, Gebrauchtkauf? Internet- oder Ladenkauf? In letzterem Falle: Möchtest du eine Empfehlung für ein Fachgeschäft? Wenn ja, welche Gegend?

    Internetkauf, oder auch im Fachhandel, wohne in der Nähe von Hamburg.


    (4) Wo setzt du das Instrument primär ein (Zu Hause, Bühne, Studio?) und wie groß ist deine Erfahrung mit akustischen Gitarren?

    Primär Zuhause, aber auch einige klein Vorstellung, brauche dafür aber keinen akustischen Verstärker.

    (5) Suchst du eine Gitarre für einen bestimmten Stil ?

    Fingerpicking/ Fingerstyle und Cover von Liedern ist das meiste, was ich mache. Spiele aber auch klassisch.

    (6) Welche Korpustypen / Korpusgrößen kommen für dich in Frage? (Informationen hierzu: https://www.musiker-board.de/wester...m-pickups-bei-akustikgitarren.html#post651036 )

    Das ist eigentlich egal, nur keine Jumbo oder Cutaway!

    (7) Welche Sattelbreite würdest du bevorzugen? Gibt es Vorlieben zu Halsdicke oder -form?

    Eigentlich auch egal. Dünn ist etwas angenehmer.

    (8) Welche Features sind dir besonders wichtig?
    [] Massive Decke
    [] Massiver Boden und Zargen
    [] Cutaway !Auf keinen Fall!
    [] Tonabnehmer !Auf keinen Fall!



    (9) Hast du Wünsche bezüglich der Holzsorten?

    Da kenne ich mich nicht wirklich aus, wäre nett, wenn man mich bezüglich der Holzart beraten könnte :)


    (10) Weitere Wünsche wie Optik, klangliche Eigenschaften (mit Vergleich?) oder sonstiges:

    Ich fände es besser, wenn die Gitarre ein dunkleres Holz hat. Die von Seagull sind ganz schön, aber taugen die auch zum FingerPicking?
     
  2. Corkonian

    Corkonian Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.01.10
    Zuletzt hier:
    11.08.18
    Beiträge:
    4.767
    Ort:
    Cork
    Zustimmungen:
    1.660
    Kekse:
    17.273
    Erstellt: 09.12.16   #2
    Zum Fingerpicken taugen die Wide Fretboard Seagulls. Ich finde die gut bespielbar, nur der Headstock stoert mich ungemein. Ausserdem habe ich Hund und Katze, daher brauche ich was mit Binding gegen Stoesse und andere Attacken.
    Ansonsten ist Dein Wunschzettel so breit aufgestellt, dass er auf (fast) alles passt. Mein Geheimtip fuer Fingerpicker waere die Gordon Giltrap von Vintage, aber leider hat Vintage keinen guten Vertrieb in D-Land.
     
  3. Krisch_2002

    Krisch_2002 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.12.16
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 09.12.16   #3
    Ist die Seagull Mosaic Artist gut für Fingerpicking? Oder lieber die S6 Original? Bin schon fortgeschritten, macht es da was aus, wenn ich eine Anfänger Gitarre nehme?
     
  4. Corkonian

    Corkonian Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.01.10
    Zuletzt hier:
    11.08.18
    Beiträge:
    4.767
    Ort:
    Cork
    Zustimmungen:
    1.660
    Kekse:
    17.273
    Erstellt: 09.12.16   #4
    Die S6 ist ganz sicher keine Anfaengergitarre...
     
    gefällt mir nicht mehr 3 Person(en) gefällt das
  5. saitentsauber

    saitentsauber Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.04.08
    Beiträge:
    3.402
    Zustimmungen:
    1.685
    Kekse:
    15.918
    Erstellt: 10.12.16   #5
    +1 Vielleicht wäre es eine gute Idee, wenn Du schreiben würdest, welche Gitarre Du hast und warum Du eine andere möchtest bzw. was Dich derzeit stört. Alternativ (oder auch zusätzlich) könntest Du in einen guten Laden in HH fahren, Instrumente im Bereich von (sagen wir) 500-1500 anspielen und dann mit präziseren Vorstellungen den Fragebogen ergänzen.
     
  6. GEH

    GEH MOD A-Saiteninstrumente Moderator

    Im Board seit:
    12.10.07
    Beiträge:
    17.492
    Zustimmungen:
    3.877
    Kekse:
    52.397
    Erstellt: 10.12.16   #6
    Hallo im Forum!
    Der Wunsch ist i.d.R. gar kein Problem.
    Bei günstigen Gitarren werden oft Cut und PU kombiniert, ohne Cut mit PU oder mit Cut ohne PU ist dann machmal schwer zu bekommen, also entweder beides oder beides nicht - so wie du es willst.
    Im höheren Preisegment wird das aber flexibler.
     
  7. rw

    rw Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.06.07
    Beiträge:
    3.073
    Zustimmungen:
    654
    Kekse:
    5.898
    Erstellt: 10.12.16   #7
    Jupp. Schalloch + Just Music haben eine große Auswahl, Merkel (Bergedorf), Andresen (Lübeck) und das Wandsbekermusikhaus (HH) immer wieder sehr spannende Angebote, für die Trüffelsucher.

    Wenn Du auch klassisch spielst - suche mal nach einer günstigen Stoll (die in den letzten Jahren aber auch deutlich im Preis angezogen haben). Stoll baut auch klassische Gitarren, seine Steelstrings gefallen mir mit dieser Tradition ausgesprochen gut (habe selbst nur deswegen keine, weil sie meinen Gurians ähnlich sind; Michael Gurian kam auch vom klassischen Gitarrenbau und dessen Instrumente unterscheiden sich klanglich deutlich von den "typischen" Martin- oder Gibson-Ikonen). Als Auch-bzw. Im-Moment-vor-allem-Klassiker gefallen mir aber auch die Seagulls ausgesprochen gut (davon habe ich eine S6 und eine S12).
     
  8. emptypockets

    emptypockets R.I.P.

    Im Board seit:
    12.11.09
    Zuletzt hier:
    2.11.17
    Beiträge:
    6.268
    Ort:
    Schleswig - Holstein, NO von HH,S von HL, W von SN
    Zustimmungen:
    4.912
    Kekse:
    53.979
    Erstellt: 10.12.16   #8
    Bei der Auswahl in HH würde ich mir ehrlich gesagt die Fahrt nach Lübeck sparen. Dieser Laden macht nun 'mal gar keinen Spass, leider. Denn er wäre für mich der nächstgelegene....
     
  9. schmendrick

    schmendrick Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.07
    Zuletzt hier:
    18.08.18
    Beiträge:
    11.378
    Ort:
    Aue
    Zustimmungen:
    4.397
    Kekse:
    51.646
    Erstellt: 10.12.16   #9
    Ich habe, gerade für Picking, auch eine Seagull S6 hier. Für mich ideal.
    Und nein, das ist keine Anfängergitarre.
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  10. peter55

    peter55 A-Gitarren, Off- & On-Topic Moderator HFU

    Im Board seit:
    29.01.07
    Beiträge:
    57.122
    Ort:
    Urbs intestinum
    Zustimmungen:
    15.531
    Kekse:
    219.892
    Erstellt: 10.12.16   #10
    Woran macht ihr den Begriff "Anfängergitarre" fest? Am Preis?

    Mir hätte es damals sehr viel Spaß gemacht als Anfänger auf einer Martin zu spielen ;)
     
  11. rw

    rw Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.06.07
    Beiträge:
    3.073
    Zustimmungen:
    654
    Kekse:
    5.898
    Erstellt: 10.12.16   #11
    Der Begriff kam vom TE ins Spiel. Meine erste Steelstring (nach einer einfachen, aber ordentlichen Hopf-Nylon) war auch eine Gurian, die Martins fand ich im Klang langweilig und deren Verarbeitung in den 1970ern war häufig "legendär";-)
     
  12. Corkonian

    Corkonian Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.01.10
    Zuletzt hier:
    11.08.18
    Beiträge:
    4.767
    Ort:
    Cork
    Zustimmungen:
    1.660
    Kekse:
    17.273
    Erstellt: 10.12.16   #12
    Nuja, nach 35 Jahren Gitarre spielen spiele ich immer noch gern auf einer Yamaha FG7xx. Die empfehle ich genau deswegen auch gern Anfaengern als gute "Einstiegsgitarre". Es gibt IMHO nur gute und weniger gute Gitarren. Gute Gitarren machen Spass. Weniger gute halt keinen Spass. Der Preis ist nur ein Kriterium vom vielen...
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  13. *flo*

    *flo* Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.01.08
    Zuletzt hier:
    18.08.18
    Beiträge:
    1.359
    Zustimmungen:
    88
    Kekse:
    1.088
    Erstellt: 11.12.16   #13
    Hi

    gute Allroundgitarren(Picking/Fingerstyle/Strumming) sind auf jeden Fall Grand Auditorium/MiniJumbo Korpusgrößen
    Seagull, Simon&Patrick, Furch (G-Modelle) sind da eine Empfehlung die ins Budget passen
    auch Eastmann, wenn auch aus Asien, wäre ein Anspieltipp.

    *flo*
     
  14. Maijunge

    Maijunge Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.05.13
    Beiträge:
    1.027
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    1.755
    Kekse:
    11.068
    Erstellt: 18.12.16   #14
    Welche Seagull Mosaic Artist meinst du denn ?, es gibt die Dreadnought-Version und die Folk-Version...prinzipiell kann man auch auf einer Dread Fingerpicking spielen, es kommt m.M.n. eher primär darauf an, ob dir eine Dread von der Haptik her zusagt.

    Und NEIN !, die S 6 ist mitnichten eine Anfänger-Gitarre.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  15. Nebensache

    Nebensache Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.12.16
    Zuletzt hier:
    17.01.18
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    534
    Erstellt: 24.12.16   #15
    Also weil du sagtest, dass du Wert auf nen breiten Hals legst, die sidewalkserie von Stanford hat 48 mm.
     
  16. OldRocker

    OldRocker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.01.16
    Zuletzt hier:
    18.08.18
    Beiträge:
    1.112
    Ort:
    Radolfzell
    Zustimmungen:
    848
    Kekse:
    4.389
    Erstellt: 09.01.17   #16
    Hi,
    ist das Thema noch aktuell?

    Wenn ja, dann bring ich mal wieder Gitarren von Eastman ins Spiel: 300er/400er/evtl. 500er Serie. Die heißen dann AC320(AC322), AC420(AC422), AC520(AC522). Die in Klammern sind die jeweiligen Grand Auditorium Modelle.

    Grüsse,
    Bernie
     
Die Seite wird geladen...

mapping