suche Fender Stratocaster für Blues/Bluesrock

  • Ersteller dippy_finger
  • Erstellt am
dippy_finger

dippy_finger

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.03.21
Mitglied seit
05.10.06
Beiträge
385
Kekse
3.564
Ort
Worms / Rhein
Hi,

ich bin auf der Suche nach einer Strat für Blues/Bluesrock. Ich habe 3 Gitarren mit Humbucker Bestückung. Da ich eine Gitarre verkaufe, ist wieder Platz für was neues. Mein Musikgeschmack scheint sich momentan etwas zu ändern (soll ja vorkommen) und mir Sachen wie z.B. Popa Chubby und Brant Bjork gefallen und ich merke, das es wohl ein Fehler war, den Strat Sound als für mich ungeeignet einzustufen.

Ich such jetzt also eine Strat (gebraucht) um die 500 Euro. ich weis es ist nicht die Welt aber vielleicht ist ja doch was brauchbares zu bekommen.

Die Gitarre sollte SSS Bestückung haben und einen schönen rotzigen Sound. Ich habe ein Angebot für eine
FENDER AMERICAN SPECIAL STRAT für 500€. Vielleicht kann jemand eine Einschätzung zu der Strat abgeben oder kennt alternativen.

Gruß
Dippy
 
kypdurron

kypdurron

Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
05.03.21
Mitglied seit
20.12.07
Beiträge
4.539
Kekse
26.340
Ort
Berlin
Die American Specials sind m.E. qualitativ sehr gut, durchaus auf dem Level der Standards. Halt nur etwas einfacher (oder auch klassischer) ausgestattet und eben ohne Koffer, dadurch billiger. Da sie erst kurz aufm Markt sind kann sie auch noch nicht alt sein, denke daher der Preis geht i.O. Im Output eher kräftig, könnte Deinen Klangvorstellungen entgegenkommen. Allerdings würde ich empfehlen sie wenn möglich mal anzuspielen - den Hals fand ich doch ziemlich eigen, zumindest wenn man sonstige Fender-Hälse gewohnt ist. flacher Radius, kräftiges Profil, fette Bünde - muss man mögen.

Alternativen sind sicher die Highway 1 Modelle, aber auch die Classic- und Classic Player-Modelle aus mexikanischer Fertigung,, sowie sicherlich weitere (Diego, Sondermodelle, evtl. auch eine besonders billige Standard, whatever). Die Mexikaner sind auch etwas günstiger, denke aber der Aufpreis zu einem US-Modell lohnt sich.
 
marcellusw

marcellusw

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.07.19
Mitglied seit
15.11.06
Beiträge
406
Kekse
1.024
Ort
Niedersächsische Provinz
Moin,

also ich hab die American Special und bin sehr zufrieden.
Sollte auch für die angegebene Musik das richtige sein.
Aber wie kypdurron schon schrieb, probier sie aus. Ich hatte z.B. mit den Jumbo-Bünden am Anfang auch etwas zu kämpfen.
Für den Preis ist sie allerdings auch ein Schnäppchen, wenn denn nix kaputt ist.
 
Chris Jetleg

Chris Jetleg

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.11.16
Mitglied seit
07.06.07
Beiträge
1.925
Kekse
4.982
Ich würde mich mal nach einer 80er Jahre Fender Made in Japan Strat umsehen - meiner Meinung nach die beste Lösung wenn man 500 Euro zur Verfügung hat! Top Verarbeitung, klasse PU's und bereits etwas Vintage Charme.
 
bluesfreak

bluesfreak

Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
05.03.21
Mitglied seit
11.02.05
Beiträge
9.366
Kekse
53.433
Ort
Burglengenfeld
Servus,

schau Dir mal die Jimi Vaughan Strat an, gibts gebraucht of für knapp so 400 in der Bucht. Die Tex Mex zusammen mit der geänderten Beschaltung (der zweite Tone regelt den Steg) hat man eine sehr ordentlich Blues/Bluesrock Klampfe an der man auch gefahrlos am Steg rocken kann ohne daß man eine Schneise in die Menge der Zuhörer vor der Bühne schneidet. Ansonsten kann ich Dir u.a. auch die Diego's ans Herz legen (seehr gute Qualität für wenig Geld) oder falls der nackige Headstock nicht stört die Rockinger Ready-to-Play Series die sprengen zwar Dein Budget aber nur minimalst.
Versuch auf jedenfall eine mit Erle Body und Palisandergriffbrett zu bekommen, Esche und Esche/Maple knallt für Deinen Zweck zu sehr.

PS: Und wenn Dir Chubby und Bjork gefallen hör dir mal Philip Sayce an...
 
H&M

H&M

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
21.12.18
Mitglied seit
02.01.06
Beiträge
2.591
Kekse
7.069
Ort
Dresden
Die Classic Player Strats mit den CS69 Pickups sind Top Gitarren für das Geld. Gibts bei Ebay oft deutlich unter 500 Euro.
 
dippy_finger

dippy_finger

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.03.21
Mitglied seit
05.10.06
Beiträge
385
Kekse
3.564
Ort
Worms / Rhein
nochmals vielen Dank für netten Antworten,

ich hab mich mal schlau gemacht und die American Special angespielt und kam sehr gut dem dem Halsprofil zurecht. Ich fand das Profil jetzt nicht unbequem. Vom Sound her fand ich sie auch sehr ansprechend obwohl mir da im Strat-Bereich die Erfahrung fehlt. Ich werd´ die gebrauchte American Special, die ich in meinem ersten Eintrag erwähnt hatte kaufen. :great:

Ich hatte auch vergessen zu erwähnen, das die Pickups "meiner Zukünftigen" American Special durch das Custom Shop Texas Special Set ausgetauscht wurden (die Originalen PUs bekomme ich aber mitgeliefert). Bin mal gespannt wie sich der Sound dann ändert.

@bluesfreak: die American Special hat zwar einen Ahorn-Hals aber ich fand jetzt nicht, das die Gitarre zu arg "knallt"....btw.....Philip Sayce kannte ich bisher noch nicht, war aber ein geiler Tip! Gefällt mir
 
Butzenqualm

Butzenqualm

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.03.21
Mitglied seit
26.03.08
Beiträge
1.696
Kekse
9.097
Für das Geld wohl eine gute Wahl. :great:
Allerdings hat die American Special Strat die Texas Special Pickups schon serienmäßig verbaut.
 
bluesfreak

bluesfreak

Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
05.03.21
Mitglied seit
11.02.05
Beiträge
9.366
Kekse
53.433
Ort
Burglengenfeld
Anstatt hier dauernd zu fragen und anderer Leute Zeit zu verschwenden hättest Du auch auf der Fender Website nachsehen können... ein bisschen Eigeninitative schadet nie und ja da sind TX Specials drinnen. Wobei es mich eh wundert was die LEute an den TX Specials so toll finden, die Fat50s oder CS69 klingen deutlich besser und mehr nach Strat als diese Mittenhupen genannt TX Special...
 
Butzenqualm

Butzenqualm

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.03.21
Mitglied seit
26.03.08
Beiträge
1.696
Kekse
9.097
Ja, dem kann ich mich nur anschließen.
Fender hat deutlich bessere Pickups als die Texas Special, vorallem die 57'/62' und die CS 69er halte ich für die besten Sets von Fender.
Aber das ist alles Geschmackssache. ;)
 
G

Gast98793

Inaktiv
Zuletzt hier
30.06.19
Mitglied seit
21.09.07
Beiträge
2.775
Kekse
2.068
Ja, dem kann ich mich nur anschließen.
Fender hat deutlich bessere Pickups als die Texas Special, vorallem die 57'/62' und die CS 69er halte ich für die besten Sets von Fender.
Aber das ist alles Geschmackssache. ;)


Ja, das ist wirklich Geschmackssache und natürlich auch davon abhängig, welchen Sound man möchte. Persönlich würde ich dir da aber durchaus zustimmem wollen... .

Aber, um noch einmal auf den Threadstarter zurück zu kommen. Da es sich anscheinend wohl eher um den Einstieg in die Stratwelt handelt, würde ich erst einmal ´auf Nummer sicher´ gehen und mir eine gebrauchte 2008+ american standard holen. Die ist noch nicht so speciell und doch sehr sehr ordendlich... .
 
kypdurron

kypdurron

Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
05.03.21
Mitglied seit
20.12.07
Beiträge
4.539
Kekse
26.340
Ort
Berlin
Na ist doch super, ich fand die wie gesagt sehr gut die Specials, und wenn der Hals Dir liegt umso besser. Und dann kannste ja noch einen Satz der Pickups verkloppen, wirdse noch mal billiger :great:
 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben