Suche fussschalter für boost (Lautstärke)

von Haldrenalin, 13.03.17.

Sponsored by
pedaltrain
  1. Haldrenalin

    Haldrenalin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.03.17
    Zuletzt hier:
    3.05.17
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    0
    Erstellt: 13.03.17   #1
    hallo Leute,

    Ich suche einen fusstreter ,den ich zwischensetzen kann, der die Lautstärke quasi auf Knopfdruck erhöht. So für Solos und so.
    Ein Pedal denke ich ist nicht so gut weil ich damit ja auch zu weit runter treten kann sodass nichts mehr zu hören ist.

    Beispiel: Ich spiele mit meiner Band normal ein Lied. Spiele Rhythmus...so jetzt kommt das Solo das ich spiele und da muss ja denn etwas mehr Lautstärke rein. So Solo vorbei jetzt brauch ich die exakte Lautstärke wie vor dem Solo wieder zurück.

    Gibt es sowas?
    Sind das diese Kompressoren?

    Ich hoffe das das jetzt einigermaßen verständlich war wie ich das meine.

    Danke und Grüße
     
  2. madrenegade

    madrenegade Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.05.09
    Zuletzt hier:
    16.08.18
    Beiträge:
    75
    Ort:
    Görlitz
    Zustimmungen:
    16
    Kekse:
    35
    Erstellt: 13.03.17   #2
    Hört sich nach einem ganz normalen Boost-Pedal an... Pedal aus = Rhythmus, Pedal an ein per Poti eingestellter Boost
     
  3. Lucces

    Lucces Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.04.08
    Zuletzt hier:
    15.08.18
    Beiträge:
    954
    Ort:
    Trier
    Zustimmungen:
    23
    Kekse:
    658
    Erstellt: 13.03.17   #3
    Nur darauf achten dass der Boost hinter der Zerre sein muss um den gewünschten Effekt zu erzeugen sonst bekommst du nur mehr Drive :) Also wenn du ein Zerr-Pedal verwendest einfach dahinter, wenn der Amp schon verzerrt dann in den Effektloop am besten damit :)
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  4. redstrat95

    redstrat95 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.08.10
    Zuletzt hier:
    16.08.18
    Beiträge:
    2.072
    Ort:
    Filderstadt
    Zustimmungen:
    859
    Kekse:
    7.091
    Erstellt: 13.03.17   #4
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  5. dubbel

    dubbel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.07.13
    Zuletzt hier:
    16.08.18
    Beiträge:
    2.780
    Zustimmungen:
    1.609
    Kekse:
    7.171
    Erstellt: 13.03.17   #5
  6. Smoke165

    Smoke165 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.06.09
    Zuletzt hier:
    16.08.18
    Beiträge:
    3.314
    Zustimmungen:
    1.399
    Kekse:
    8.079
    Erstellt: 13.03.17   #6
    Ich würde eher zu sowas greifen:
    https://m.thomann.de/de/boss_ge7_equalizer.htm?o=2&search=1489403526
    Das in den Loop und denn kann der neutral auch nur lauter machen wenn man will, aber man hat auch noch die Möglichkeit, spezielle Frequenzen zu betonen und den Sound fürs Solo etwas anzupassen. 113 Tacken nur damit man lauter machen kann fänd ich persönlich n bisschen dolle:er_what:
     
  7. redstrat95

    redstrat95 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.08.10
    Zuletzt hier:
    16.08.18
    Beiträge:
    2.072
    Ort:
    Filderstadt
    Zustimmungen:
    859
    Kekse:
    7.091
    Erstellt: 13.03.17   #7
    Ich ehrlich gesagt auch, habe den vor ein paar Jahren noch für 70 € gekauft.
    Seltsam auch, dass die + Version mit Treble und Bassregler 15 € weniger kostet :gruebel:
     
  8. ksx54

    ksx54 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.03.14
    Beiträge:
    2.676
    Zustimmungen:
    1.195
    Kekse:
    3.711
    Erstellt: 13.03.17   #8
    da gibt es Vol. Pedale mit Poti zum Einstellen der Minimallautstärke bei geschlossenem Pedal, z.B. das Bespeco VM 14, geht sogar Stereo.
    Und wie es der Zufall so will:whistle:, hätte ich eines abzugeben. Einfach mal PN.
     
  9. RockTone

    RockTone Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.06.13
    Zuletzt hier:
    16.08.18
    Beiträge:
    1.028
    Ort:
    Essen
    Zustimmungen:
    351
    Kekse:
    3.287
    Erstellt: 13.03.17   #9
    @Haldrenalin: möchtest du jetzt ein Pedal, was auf Knopfdruck dein Gitarrensignal verstärkt? (= klassischer CleanBoost etc.)
    oder ein Pedal, womit du dein Signal umschalten kannst von "gebremst/runter gedreht" auf "volles Volume" = wäre dann so als würdest du das Gitarrenvolume runter/rauf drehen... ?

    was oben auch erwähnt wurde (Volume hinter der Zerrstufe).. wäre wie ein zweites Master Volume quasi - falls dein Amp einen Effektweg hat, könntest du hier ein Volume Pedal zwischen Pflanzen, oder
    halt ein Pedal, wo auf Knopfdruck zwischen einer eingestellten Lautstärke und frei durchgehendem Signal umgeschaltet werden kann

    Ich regel das mittlerweile direkt mit dem Gitarren Volume, was anfangs etwas ungewohnt ist und man mit der Zeit Übung bekommt und auch wärend eines Songs nicht ins Schiwtzen gerät :D

    Gruß
    Oliver
     
  10. FretboardJunkie

    FretboardJunkie Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    22.01.10
    Zuletzt hier:
    16.08.18
    Beiträge:
    1.032
    Ort:
    Arnsberg
    Zustimmungen:
    444
    Kekse:
    16.781
    Erstellt: 13.03.17   #10
    Moin!

    Ich mache es so, dass ich einen Clean Booster in den Effektweg meines/meiner Amps einschleife. Vor dem Amp geht zwar prinzipiell auch, aber je nach Konfiguration kann es passieren, dass lediglich die Saturation, also der Zerrgrad und nebenbei die Kompression der Vorstufe erhöht wird, ohne dass es lauter wird. Der Ton säuft dann ab, oft wird es mulmig und undifferenziert im unteren Frequenzbereich.

    Den oben empfohlenen MXR Micro Amp habe ich zwar, aber ich benutze lieber einen MXR MC 401. Der MC 401 kann bis +20 dB, man sollte auf jeden Fall vorsichtig sein, normalerweise reichen +6 dB vollkommen aus für eine Sololautstärkenanhebung.

    Eine andere Möglichkeit wäre z.B. einen EQ einzuschleifen, wenn man bestimmte Frequenzen boosten möchte. Als ich noch einen Mesa/Boogie spielte, habe ich den internen EQ ein/ausgeschaltet, um zwischen Rhythmus- und Solopegel zu schalten.

    Als Amps habe ich zur Zeit einen Friedman BE 100, eine Smallbox und einen Realguitars Eddie

    Grüße Thomas
     
  11. Haldrenalin

    Haldrenalin Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.03.17
    Zuletzt hier:
    3.05.17
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    0
    Erstellt: 13.03.17   #11
    danke ertsmal für die vielen antworten.

    hatte bei thomann nochma geguckt. ich werde mir so einen einfachen booster bestellen.
    wie der oben abgebildete von redstrat95.
    kann ich den denn über den fx loop laufen lassen? also hinten im amp reinstecken über return und so und gut? dann kann ich den ja über den fx schalter an meinen footswitch steuern richtig?

    https://www.thomann.de/de/tc_electronic_spark_mini_booster.htm

    is der ok?

    oder der.... https://www.thomann.de/de/pigtronix_class_a_boost.htm
     
  12. Smoke165

    Smoke165 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.06.09
    Zuletzt hier:
    16.08.18
    Beiträge:
    3.314
    Zustimmungen:
    1.399
    Kekse:
    8.079
    Erstellt: 13.03.17   #12
    Für den reinen Lautstärke-Boost muss der in den FX-Loop.
    Vorm Amp kommts drauf an. Kannst dir vor dem Amp im Prinzip vorstellen, dass es wirkt wie wenn man den Gainregler weiter aufdreht. Im Clean-Kanal wirds dann erst lauter, bis es dann irgendwann verzerrt. Und je stärker man sowieso schon verzerrt, desto geringer ist der tatsächliche Lautstärkesprung und es kommt einfach nur noch mehr Verzerrung und Kompression dazu. Im FX-Loop ballerst du den Boost ja in die Endstufe, die widerum deutlich später verzerrt. Da müsste der Amp schon extrem laut eingestellt sein für.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  13. Haldrenalin

    Haldrenalin Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.03.17
    Zuletzt hier:
    3.05.17
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    0
    Erstellt: 13.03.17   #13
    also als fx loop verwenden. das is die beste variante. richtig?

    was sind gute booster für unter 100 euro? habt ihr vorschläge?
     
  14. Smoke165

    Smoke165 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.06.09
    Zuletzt hier:
    16.08.18
    Beiträge:
    3.314
    Zustimmungen:
    1.399
    Kekse:
    8.079
    Erstellt: 13.03.17   #14
    Siehe erster Satz: Für den klangneutralen, reinen Lautstärkeboost ja. Da ist Loop am besten für.

    Obs auch vorm Amp geht: Kp. Glaskugel verbummelt, und habe keinen Schimmer welchen Amp du wie eingestellt in welchem Channel mit welcher Gitarre spielst. Du schmeißt ja mit Infos nicht um dich, aber ich glaube das ist hier eh egal.
    --- Beiträge zusammengefasst, 13.03.17 ---
    Ich sehe keinen Grund, nicht einfach den von dir verlinkten TC Mini Booster zu nehmen. Willst dus flexibler, nimm 'nen EQ-Pedal. Bei den linear-Boostern wirst du keine riesigen Unterschiede haben (im Idealfalls ja gar keinen) und TC baut scho ordentliche Sachen.
     
  15. dubbel

    dubbel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.07.13
    Zuletzt hier:
    16.08.18
    Beiträge:
    2.780
    Zustimmungen:
    1.609
    Kekse:
    7.171
    Erstellt: 14.03.17   #15
    1.) der tc spark mini ist ganz gut, der blackstar lt boost auch. Die anderen in der preisklasse kenne ich nicht.

    2.) um von rhythmus auf solo zu wecheln würde ich den booster vor den amp hängen, nicht in den effektweg. Unterschied: ausser "einfach lauter" kannst du auch den sound leicht andicken.
     
  16. ksx54

    ksx54 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.03.14
    Beiträge:
    2.676
    Zustimmungen:
    1.195
    Kekse:
    3.711
    Erstellt: 14.03.17   #16
    also ich hatte schon etliche Booster und muss sagen, keiner davon war wirklich richtig klangneutral. Irgendeine Veränderung war immer zu hören, deshalb gibt es ja auch Clean-, Mitten- usw Booster und da liegen eigentlich die Stärken eines Boosters. Der soll den Sound " frischer " oder mit mehr Höhen, Mitten, oder den Zerrkanal eines Amps so richtig puschen. Dabei ist aber eben immer ein etwas anderer Klang, jedenfalls meistens, deshalb, wenn nur eine Lautstärke Anhebung gewünscht ist, würde ich ein Vol- Pedal in den Loop hängen. Da kann man auch wenn mal ne Zwischenlautstärke gebraucht wird, schnell reagieren. Ansonsten minimal- und maximal Lautstärke einstellen und gut iss.
     
  17. Rotor

    Rotor Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.06.09
    Beiträge:
    2.518
    Ort:
    Rhlp
    Zustimmungen:
    605
    Kekse:
    1.391
    Erstellt: 14.03.17   #17
    Servus,
    genau wie du es beschreibst hab ich damals nen booster gesucht, der nur lauter machen soll. Hab seit 5-6 jahren diesen hier und bin voll zufrieden:
    https://www.thomann.de/de/electro_harmonix_nano_lpb1.htm?ref=search_prv_5

    Ich hab alle effekte vorm amp, also nix im einschleifweg (Unterschiede waren für mich da nicht zu hören bzw irrelevant und zu vernachlässigen). Bei mir geht der boost direkt in den amp, die anderen effekte kommen alle davor. So hab ich beim verzerrer einen boost, z.b. für soli, oder auch clean wenn ich das mal möchte. Funktioniert alles prima so. Bei ebay hab ich den damals für unter 30,- bekommen. Bisher noch keine ausfälle oder sontiges.
     
  18. Haldrenalin

    Haldrenalin Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.03.17
    Zuletzt hier:
    3.05.17
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    0
    Erstellt: 14.03.17   #18
    Aber es nicht alle Pedale einstellbar oder?
    Oder kann man bei allen die mini und maximale Lautstärke einstellen?
     
  19. clasch66

    clasch66 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.03.15
    Beiträge:
    626
    Ort:
    Rhein Main
    Zustimmungen:
    358
    Kekse:
    1.319
    Erstellt: 14.03.17   #19
    Warum eigentlich immer lauter? Wieso nicht mal leiser?! :rolleyes:

     
  20. ksx54

    ksx54 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.03.14
    Beiträge:
    2.676
    Zustimmungen:
    1.195
    Kekse:
    3.711
    Erstellt: 14.03.17   #20
    naja, ich kenne nicht alle Vol. Pedale. Das Bespeco, was ich hergeben will, hat so ein Poti zum Einstellen und erfüllt genau den Zweck, für den du was suchst. Einfach in den FX Loop und wenn Pedal zu, Rhythmus, wenn auf- Lead, ohne auch nur ein Fünkchen des Sounds zu verändern. Und ist dabei noch lächerlich billig.
    Auch neu zu haben hier,https://www.musikhaus-korn.de/de/bespeco-volume-pedal-stereo-vm-14/pd/48442
     
Die Seite wird geladen...

mapping