Suche Gerät zum Überprüfen der Patchlautstärke

ATP111
ATP111
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
27.03.17
Registriert
08.04.11
Beiträge
443
Kekse
558
Ort
Karlsruhe
Hallo,

ich nutze mein GT-8 zusammen mit dem Tubemannplus und ner Velocity Endstufe. Alles Verbunden über die 4KB-Methode. Soweit alles wunderbar funktioniert auch super.
Bei GT-8 habe ich natürlich verschiedene Patches mit den unterschiedlichsten Einstellung. Bisher habe ich die Lautstärke der einzelenen Patches nach Gehör angepaßt. Das ganze ist meiner Meinung nach aber auch immer etwas umständlich. Beispielsweise verändere ich in einem Patch einen Effekt oder füge noch einen dazu oder ändere was an den EQ-Einstellungen des Patches. Danach muß ich dann wieder die Lautstärkenanpassung zu den anderen Patches vornehmen, also öfter mal hin und her schalten, drehen, wieder hören usw... Das geht natürlich alles, ging ja bisher auch.

Ich habe mich aber nun gefragt ob es nicht irgendein kleines Helferchen gibt, dass ich z.B. an den Output des GT-8 hänge und das mir anzeigt wie laut mein momentaner Patch ist (Die Einheit wäre ja erstmal egal). Ich könnte dann ja jeden Patch genau auf diese Lautstärke einpegeln ohne dass ich ständig hin und herschalten müßte.


Hat jemand eine Idee ob es so etwas gibt?
 
Charvelniklas
Charvelniklas
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.07.21
Registriert
29.06.07
Beiträge
1.571
Kekse
2.843
Ort
Braunschweig
Ich seh bei dem Ansatz ein Problem:
Die reine Lautstärke ist nicht maßgeblich. Dir geht es ja darum, dass sich deine Sounds durchsetzen (in dem Maß, in dem sie es sollen...). Allein dadurch wird das mit der Lautstärke sehr relativ. Wenn ein Sound in die typische Kerbe schlägt, für die man gerne V30-Speaker benutzt, braucht er vielleicht nicht laut zu sein, weil er sowieso schon ziemlich penetrant werden kann. Ein weicher Cleansound ist eine andere Geschichte und dann ist ein harter Hi Gain Sound mit Mittenloch wieder was anderes...
Außerdem willst du vermutlich auch mal ein Patch für Soli benutzen, sodass das lauter sein sollte...
Ich glaube, dass man ständig neu anpasst und einpegelt (und zwar, wenn man MIT der Band spielt), ist die einzig sinnvolle Methode. Auch wenn es ein bisschen Arbeit bedeutet.
Um das ganze etwas zu entschärfen und im Livebetrieb zu vereinfachen, kann ich dir zu nem guten Volumepedal raten. Mir hat das sehr geholfen.
 
ATP111
ATP111
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
27.03.17
Registriert
08.04.11
Beiträge
443
Kekse
558
Ort
Karlsruhe
Hallo Charvelniklas,
vielen Dank für deine ausführliche Antwort. So was in der Richtung hatte ich mir fast schon gedacht. Hast natürlich schon recht das die Lautsärke der einzelnen Patches immer im Gesamtzusammenhang zu sehen ist. Bisher habe ich im Prinzip auch bei jedem Patch noch die Möglichkeit per Fußtritt (Z.B. Booster, EQ oder Anhebung der Patchlautstärke über die CTL-Taste) die Lautstärke auch während des Spielens zu erhöhen, bzw. über das Volumenpedal des GT-8 den Pegel etwas zurückzunehmen.
Ich dachte eher um so eine gewisse Grundeinstellung der Patches zu bekommen wäre so ein kleines Tool evtl. Hilfreich. Ganz ohne Nachregeln wird´s bestimmt nicht gehen.
 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben