[Suche] günstigen Combo - als Endstufe/Backup-Amp

von Gary Moore, 31.08.10.

Sponsored by
pedaltrain
  1. Gary Moore

    Gary Moore Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.03.07
    Zuletzt hier:
    13.03.13
    Beiträge:
    1.922
    Ort:
    im wunderschönen Franken
    Kekse:
    3.159
    Erstellt: 31.08.10   #1
    Hi,
    ich suche noch nach einer Lösung für Modulation- und Delay/Reverb-Effekte bei meinem Carvin Vintage 16.

    Erste Idee war ein FX-Loop. Nachrüsten wäre kein Problem, nur wird es nicht viel besser klingen als die Effekte vor dem Amp. Grund:
    Ich ertappe mich immer öffters dabei, dass ich den Amp mit nur 5W Leistung spiele. Zusätzlich habe ich einen alten Fane-Speaker verbaut, der 16Ohm hat. Der Carvin liefert nur 8Ohm. Das geht ohne Probleme, der Amp wird nur ein bisschen bei der Ausgangsleistung beschnitten. D.h. er läuft mit ca. 3W.
    Bei Bandlautstärke klingt das super, allerdings bleibt dann die Endstufe nicht mehr clean und fängt an zu verzerren. Deswegen ist ein FX-Loop sinnlos.

    Zweite Idee ist jetzt, die Effekte nach der Endstufe zu packen. Klar, einfach zwischen Amp und Speaker ist schwachsinn und endet mit toten Effekten und einem toten Amp. Meine Idee:
    Behringer GI-100
    https://www.thomann.de/de/behringer_gi100_ultra-g.htm
    Das trockene Signal geht dann witerhin durch den Amp-Speaker. An den Line-Out hänge ich meine Effekte und gehe in eine seperate Gitarren-Endstufe + Box (Speaker-Sim ausgeschaltet).

    Da Endstufen jedoch nicht ganz günstig sind und eine gute Box auch ein bisschen Geld kostet suche ich jetzt nach:
    - einem 1x12" Combo
    - gerne Transistor
    - genug Leistung um mit dem Carvin mithalten zu können
    - FX-Loop (damit ich in die Endstufe gehen kann)
    - brauchbare Clean- und Crunch-Sounds (um in als Backup-Amp nutzen zu können, falls der Carvin den Geist aufgibt)
    - günstig zu bekommen (max. 200,- gebraucht)

    Fällt euch da was ein?
     
  2. Satan Claus

    Satan Claus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    7.12.10
    Beiträge:
    514
    Ort:
    Pulsnitz
    Kekse:
    336
    Erstellt: 31.08.10   #2
    Die alten H&K Attax-Serie ( aus den 90ern ) geht für 100 - 150€ übern Tisch, hat einen 12er ( der 200er hat 212 ) und liefern im Clean und Crunchbereich absolut amtliche Sounds.
    Effektschleife ist auch vorhanden.

    Oder: Peavey Bandit 112. Kostet neu ca. 300,- , gebraucht und in gutem Zustand für weniger als die Hälfte zu haben. Erfüllt ebenfalls alle Voraussetzungen.
    Wenn du der Marshall MG-Serie nicht ganz abgeneigt bist: die größeren ( MG50 und MG100 ) haben meines Wissens nach ebenfalls eine Effektschleife, sind definitiv laut genug. Auch wenn immer wieder Leute auftauchen, die von den Geräten abraten weil sie angeblich fürchterlich klingen ( kann ich nicht beurteilen, hab noch keinen angespielt ).
     
  3. The_Buzzsaw

    The_Buzzsaw Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.04.06
    Zuletzt hier:
    5.12.20
    Beiträge:
    1.131
    Ort:
    Backnang
    Kekse:
    1.594
    Erstellt: 31.08.10   #3
  4. G.A.S.Mann

    G.A.S.Mann Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.02.06
    Zuletzt hier:
    19.01.21
    Beiträge:
    1.857
    Kekse:
    6.453
    Erstellt: 31.08.10   #4
    Hi!
    Der Fame GX60R kostet neu 120,- und geht gebraucht für ca. 60 bis 70 weg.
    Gibts gebraucht relativ häufig, da die Gitarre&Bass den mal als Aboprämie rausgehauen hat, zumindest hab ich in den ebay-Kleinanzeigen welche gesehen, ist ein 2-Kanaler mit Effektloop. Der Zerrsound ist so lala, für den Preis sogar ok, und der Cleansound kann richtig was.
    Der Amp wäre also, falls der Fender von Buzzsaw es nicht wird, auch ne Alternative.
     
  5. René2097

    René2097 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.11.06
    Zuletzt hier:
    19.01.21
    Beiträge:
    329
    Ort:
    Osten
    Kekse:
    913
    Erstellt: 01.09.10   #5
    Ich schließ mich Santa an. Bei deinen Anforderungen hab ich sofort an Peavey gedacht. Ich hatte schon einige von denen und die hatten immer einen FX-Loop und/oder einen seperaten Poweramp-In. Ich glaub auch das fast alles Peaveys(jeden den ich bis jetzt gesehen habe) auf 4/8/16Ohm laufen was sie ideal mach um sie mal an andere Boxen anzuschließen. Ich würd dir also auch zum Bandit raten.
     
  6. javi

    javi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.12.05
    Zuletzt hier:
    17.01.21
    Beiträge:
    676
    Kekse:
    1.490
    Erstellt: 02.09.10   #6
    Ich kann dir einen Fender Champ 25 SE anbieten.
    Der hat zwar "nur" 25 Watt aber die sind Fender typisch sehr laut.Die Endstufe ist Vollröhre ( 2 x 6L6GC ).12" Speaker.
    Sehr guter Clean/Crunch Sound.Effects Loop mit "Preamp out" / "Poweramp out".
    In der Vorstufe ist eine 12AX7A mit Transistorschaltung.
    Kann dir gerne die Bedienungsanleitung und die Schaltskizze zuschicken.
     
  7. Luke und Trug

    Luke und Trug Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.05.10
    Zuletzt hier:
    15.12.19
    Beiträge:
    2.729
    Ort:
    Frankfurt (Main)
    Kekse:
    20.656
    Erstellt: 02.09.10   #7
    Ich schließ mich auch Satan Claus an, aber eher mit dem H&K- Tipp. Aber auch den neuen Attax 100 Combo kriegste mit bissl Glück für 200€ gebraucht. Der Crunch- Sound ist einfach genial, Effektschleife vorhanden, Krach machen kann er auch!
     
  8. charger

    charger Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.03.09
    Zuletzt hier:
    31.12.13
    Beiträge:
    13
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.09.10   #8
    Ich habe gerade einen Kustom HV 100 verkauft. Der hat alles was du brauchst Celestion- Speaker und gute Effekte schon eingebaut. Der hat eine Röhrenvorstufe. Es gibt auch Volltransistor- Amps von Kustom mit der gleichen Endstufe, soviel ich weiß.Die werden ganz günstig gehandelt.Ich hab 173 gekriegt.
     
mapping