Suche günstiges Controller-Keyboard

von Amad3us, 01.02.08.

  1. Amad3us

    Amad3us Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.04.06
    Zuletzt hier:
    28.11.10
    Beiträge:
    206
    Ort:
    (Versmold) Bielefeld
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    70
    Erstellt: 01.02.08   #1
    Hallo Community!

    Also mein Anliegen sieht folgendermaßend aus:

    Ich suche ein Master-/Controller-Keyboard um damit, die "VSL Vienna Instruments" zu bedienen.

    Masterkeyboard fällt weg, da ich bereits das Roland RD300SX besitze und dies auch gut mit 88 Tasten als Masterkeyboard benutzen kann.
    Das Problem ist der Roland-typische Joystick: Pitchbend und Modulation in einem Controller. Und man kann eh nicht genug Controller haben.

    Jetzt suche ich ein Keyboard mit wenig Tasten (das treibt den Preis nur in die Höhe und ich besitze ja schon das RD 300SX), aber mit möglichst vielen Controllern.

    Ich weiss jetzt nicht, ob sich das in so einem Fall eben Controller-Keyboard nennt, aber ich gehe mal stark davon aus :rolleyes:.

    Ich möchte da auch nicht zuviel Geld aus geben höchstens 150Eur, aber mir wäre es lieb, wenn es unter 100 Eur bleibt. Vorschläge trotzdem alle her :cool:!

    Danke im Voraus.

    EDIT: Diese beiden Keyboards sind doch dann miteinander Kompatibel? Also dass ich von dem Roland die Tastatur benutzen kann und von dem kleineren die Controller?

    Liebe Grüße,
    Amadeus
     
  2. HaraldS

    HaraldS Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    03.03.05
    Zuletzt hier:
    10.04.14
    Beiträge:
    4.890
    Ort:
    Recklinghausen
    Zustimmungen:
    750
    Kekse:
    29.296
    Erstellt: 01.02.08   #2
    Ich habe hier die VSL Special Edition am Start und spiele die über einen Yamaha S80-Synthesizer ein. Große Notwendigkeit für Controllerorgien hatte ich bisher nicht, das Entscheidende bei der VSL ist die sinnvolle Anwendung der Artikulationen über die Switch-Tasten auf dem Masterkeyboard. Man kann natürlich noch die Lautstärke über einen Drehregler regeln, aber hast du wirklich die Notwendigkeit für viele Controllerknöpfe?

    Lassen sich die MIDI-Daten der beiden Slider am RD300sx nicht dafür nutzen bzw. per MIDIOX in die notwendigen Datenarten umwandeln? Das wäre die € 0,00-Lösung und du hast keine Probleme mit neuen Geräten, die Zeit, Geld und Nerven kosten.

    Falls dir 4 Controller reichen (mehr kann man ja eh nicht gleichzeitig bedienen) dann reicht vielleicht schon ein BEHRINGER BCN 44 B-CONTROL NANO. Ansonsten gibt's auch den BEHRINGER BCR 2000 mit Drehknöpfen bzw. den BEHRINGER BCF 2000 mit Fadern und Drehknöpfen. Es gibt auch noch sowas wie den Faderfox LD2 MIDI Controller, das ist aber außerhalb des von dir genannten Budgets.

    Naja, was heißt schon "kompatibel"? Die beiden Geräte sollen sich ja gar nicht gegenseitig Daten zuschicken (obwohl auch das gehen würde), nur der Computer soll ja alle Daten vernünftig empfangen und verarbeiten. Dazu brauchst du entweder eine MIDI-Merge-Box zum Zusammenführen der beiden MIDI-Datenströme oder ein MIDI-Interface mit mehreren MIDI-IN-Ports. Zweiteres ist auf die Dauer variabler und empfehlenswerter.

    Harald
     
  3. Amad3us

    Amad3us Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.04.06
    Zuletzt hier:
    28.11.10
    Beiträge:
    206
    Ort:
    (Versmold) Bielefeld
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    70
    Erstellt: 04.02.08   #3
    Hi Harald!

    Danke, du hast alle meine Fragen beantwortet ;)!

    Danke nochmal!

    Liebe Grüße,
    Amadeus
     
Die Seite wird geladen...

mapping