[Suche] Konzertgitarre ohne Schnickschnak bis max 400€

  • Ersteller Gitarrenmensch
  • Erstellt am
G
Gitarrenmensch
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.12.21
Registriert
08.10.05
Beiträge
537
Kekse
4.015
Ort
zuhause
(1) Welches Budget steht dir zur Verfügung?
bis allerhöchstens 400 €



(2) Wie schätzt du dich spieltechnisch ein? Also eher Anfänger, Fortgeschrittener, erfahrener Gitarrist oder sogar Profi (Berufsmusiker)?

sehr Fortgeschritten



(3) Suchst Du eine Gitarre für einen bestimmten Stil ? (z.B. Fingerpicking, Schlagbegleitung (Strumming), überwiegend Plektrum)

Fingerpicking und Strumming



(4) Wo setzt du das Instrument primär ein? (nur zuhause, auf der Bühne, im Studio...)

in Afrika zum Singen in der Runde



(5) Soll es eine Westerngitarre, Klassische (Nylon) Gitarre, 12-String, oder sonstiges sein?

Nylon



(6) Welche Griffbrettbreite würdest du bevorzugen? (42-43mm entsprechen am ehesten einem E-Gitarrengriffbrett, 43-45mm sind die Standardbreiten bei Stahlsaitengitarren, 46mm ist ein nicht so häufiges breites Stahlsaitengriffbrett. ab 48-52mm beginnen Griffbretter von klassischen Gitarren.)

ziemlich egal, solangs nich zu eng ist. Also schon normale konzertgitarrenbreite



(7) Eher einen dicken Hals oder einen schlanken? (hier geht es nicht um die Breite sondern das Volumen des Halses)

eher einen dickeren



(8) Hast Du schon eine Vorstellung, wie Deine Gitarre klingen soll? (silbrig, knackig, percussiv, weich, hell, dunkel, verschwommen, definiert)

hell und knackig


Im folgenden hab ich kaum erfahrung bei konzertgitarren, insofern suche ich da das beste was ich für das Geld bekomme. Am besten ohne Schnickschnack.

Danke schonmal für die Beratung!

MFG
 
Eigenschaft
 
[HWOS] g30rG
[HWOS] g30rG
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.06.21
Registriert
24.04.06
Beiträge
1.113
Kekse
2.775
Ort
München
hi g-man,

also für 400 euro gibt es da schon recht spielbares (ich glaube es ist durchaus sinnvoll die 400 voll auszuschöpfen). :great:
du sagst zwar, dass du von konzertgitarren nicht viel ahnung hast, aber wenn du schon "sehr fortgeschritten" bist, hast du ja (wie auch beschrieben) schon recht klare soundvorstellungen.
bevor ich zu konkreterem komme muss also an dieser stelle wieder der tipp stehen:
geh ganz unvoreingenommen in den gitarrenladen deines vertrauens (und auch alle anderen - zum ausprobieren) und höre dich durch.

das knackige holt man in dieser preisklasse am besten aus den fingern, denn so wirklich charaktervoll-dymanisch-knackig ist in der preisklasse kein instrument.

vermeide es auf jeden fall, dich auf große namen festzulegen. gerade in dieser preisklasse gibt es gerne das ein oder andere unterbewertete schätzchen eines "kleineren" herstellers. da kann ich dir jetzt pauschal keine nennen, die muss man einfach vorort im laden entdecken.

neben diesen lassen dich die großen namen in der preisklasse durchaus nicht im stich!
sehr solide instrumente kommen hier wie so oft von yamaha. die yamahas von der stange klingen auch alle sehr ähnlich.
die spanier schlampen manchmal ein wenig in der verarbeitung, und auch in der holzauswahl gibt es streuungen. ein sonntagsmodell von rodriguez in dieser preisklasse, kann aber durchaus gut das sein, was du suchst.

zu höfner und ortega möchte ich an dieser stelle nichts sagen, weil ich von denen lange nichts mehr in der hand hatte. :redface: die beiden namen müssen auf jeden fall fallen. such dir jemanden, der dir dazu was sagen kann :)

kommt ein gebrauchtkauf in frage?
falls ja, hanika 50 pc/pf unbedingt einmal spielen ;) i.d.R. klasse verarbeitet, lassen sich sehr sauber spielen und bringen echt dynamischen sound für den preis. (vielleicht wäre er dir ein wenig zu weich, aber das musst du einfach mal austesten)

viel erfolg und spaß bei der suche!
georg :)
 
Disgracer
Disgracer
A-Gitarren-Mod
Moderator
Zuletzt hier
26.11.22
Registriert
18.10.06
Beiträge
5.502
Kekse
60.160
Ort
Bochum
Georg bringt es eigentlich sehr auf den Punkt.
Am einfachsten wenn man so genau weiß was man will und zudem noch etwas spielen kann ist die Option in den Laden zu gehen.

Grade in dem Preisbereich haben viele Musikhändler auch ihre Hausmarken, die teilweise wirklich sehr gut sind, auch wenn man den Namen nicht kennt ;-)

Richtung hell und knackig noch ein Tipp: guck nach Gitarren mit Ahornkorpus (das sind die hellen ;-) oder Zypresse (geht dann schon möglicherweise Richtung Flamenca).
 
C
CompassLove
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.09.12
Registriert
16.10.04
Beiträge
20
Kekse
0
ich kann dir Gitarren der Marke "Vicente Sanchis" sehr empfehlen.
Keine großer und berühmter Hersteller
stellt aber wirklich feine Gitarren her

Ab 400 bekommste da ne Massive Fichten oder Zederndecke

Sind TOP bespielbar, und haben auch einen sehr ausgewogenen Klang.

Gibt es aber nicht überall zu kaufen
 
G
Gast 41820
Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
16.11.11
Registriert
19.02.08
Beiträge
194
Kekse
514
Ort
Aschaffenburg
Servus Gitarrenmensch,

wenns was in der Preisklasse sein soll dann leg noch ein paar wenige €uros drauf und schau dir dieses schöne Model einmal an.

Lag Autumn 314 NCE



Ganz großes Kino!


Gruß, Simeon
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben