Suche neue Saiten für Epiphone Viersaiter

von Blitz-Linski, 17.06.08.

  1. Blitz-Linski

    Blitz-Linski Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.02.08
    Zuletzt hier:
    1.09.12
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.06.08   #1
    Hallo Leute!

    Ich spiele nun seit einem Jahr E-Bass, bin voll motiviert, es macht mir sehr viel Spaß und ich kann nicht genug bekommen. Jedoch habe ich bei meinem Epiphone Embassy Standard IV noch nie die Saiten gewechselt und das macht sich einfach bemerkbar, da die einfach voll schmutzig und abgegriffen sind. Das Griffbrett ist natürlich ähnlich verdreckt und "angeschmandet" durch den Handschweiß etc., aber das ist ja normal. Deshalb wird es meiner Meinung mal Zeit, dass sich bei meinem guten Stück was ändert und mal nen paar neue Saiten angeschafft werden. Ich spiele bevorzugt Rock/Indie-Rock wie Arctic Monkeys, Strokes und sowas. Ich kenne mich mit den verschiedenen Saiten und den jeweiligen Eigenschaften jedoch überhaupt nicht aus und ihr könnt mir da bestimmt helfen. Es sollte einfach einen guten Klang haben. Ich spiele bis jetzt irgendwelche Standardsaiten, die schon beim Kauf auf meinem Bass angebracht waren - kann also die Marke leider nicht herausfinden. Mein Preisrahamen liegt so zwischen 15 und 35 Euro. Ich denke, da kann man was finden, oder?

    Schöne Grüße,
    Simon
     
  2. Easton

    Easton Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.11.06
    Zuletzt hier:
    22.07.13
    Beiträge:
    1.148
    Ort:
    Bremen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    2.687
    Erstellt: 17.06.08   #2
    Hui, in diesem Preisrahmen kannst du dir ja fast alle kaufen.
    Also empfehlen kann ich dann nur die Ernie Balls. Da sind auch viele andere hier im Forum überzeugt von. Eine Review steht in meiner Signatur ^^.
    Ansonsten gibt es da noch: Jim Dunlop, GHS Boomers, Warwick Red Label und und und. Also an Auswahl hapert es bestimmt nicht. Aber letztendlich musst du für dich selbst entscheiden, welche Saiten für dich am besten sind. Ich stelle ja dann immer gerne die These auf: 'Das persönlichste am Bass sind die Saiten'. Aber so ein Findungsprozess dauert lange. Kauf dir immer wenn du neue brauchst, eine andere Marke. Ich empfehle dann, fang mit 'Ernie Ball Super Slinkys' an (schwacher Reim, ich weiß).

    EDIT: Auch im Namen der Internationalen Saitenherstellerriege ;) empfehle ich, öfters als jährlich die Saiten zu wecheln.

    EDIT2: Heike hat hier auch mal was schönes geschrieben.
    https://www.musiker-board.de/vb/saiten-zubeh-r/37747-saiten-eine-elementare-einf-hrung.html
     
  3. Cervin

    Cervin Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    28.03.05
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    6.218
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    397
    Kekse:
    38.246
    Erstellt: 17.06.08   #3
    Erstmal so generell:
    Du solltest 2 sachen unterscheiden:
    Bespielbarkeit und Sound. beides total subjektive dinge.

    Da du noch am Anfang deiner Saitensuchkarriere bist,
    solltest du erstmal herrausfinden was dir gefällt.
    Stärkerer oder weicherer Saitenzug,
    raue oder glatte oberfläche,
    nickel oder stahl...


    Und dann natürlich die Soundeigenschaften der Saiten selber,
    eher basslastig oder ausgeglichen,
    viele höhen,
    lange anhaltende brillianzen...

    Nicht zuletzt natürlich noch die benötigte Stärke...

    Du siehst, es ist garnicht so einfach.
    Sei ruhig mutig und teste ein paar durch, dann wirst du langsam merken was du magst, und was nicht. D'addario XL sind so ziemlich das absolute mittelding, damit kommt jeder "klar", bespielbarkeit und sound sind ausgeglichen. Also kannst du daran schonmal ein paar sachen festmachen was Sound und Bespielbarkeit angeht.

    Eine grobe übersicht über die Saiten sollte dir dieser Thread bieten:
    https://www.musiker-board.de/vb/sai...ltimative-wie-klingt-welche-saite-thread.html

    Gerade am Anfang stehen dir alle Türen und Tore offen. Man läuft aber acuh schnell gefahr, sich mit irgendwas zufrieden zu geben weil man es nicht anders kennt...
     
  4. Blitz-Linski

    Blitz-Linski Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.02.08
    Zuletzt hier:
    1.09.12
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.06.08   #4
    Für mich stellt sich die Frage, ob ich dann nicht als junger Padawan in Sachen Basssaiten besser erst einmal die D'Addario XL probieren soll. Die sind doch grundsolide und wenn sie mir nicht zusagen, kann man immer noch etwas testen. Die Ernie Balls hören sich auch gut an, zwischen denen kann ich mich ja vorübergehend entscheiden! Wie schaut's denn bei beiden mit der Haltbarkeit aus?
     
  5. Cervin

    Cervin Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    28.03.05
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    6.218
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    397
    Kekse:
    38.246
    Erstellt: 18.06.08   #5
    Genau das, wollte ich damit sagen :D

    Haltbarkeit ist immer ein hin und her. bei einem halten die saiten länger und beim anderen die... das hat u.A. damit zu tun wie und wieviel du spielst. Dann natürlich auch die zusammensetzung deines Handschweißes (ja ist so ;) ).
    Generell kann man alle Stahlseiten zusammenfassen, mit einer mittellangen lebensdauer.
    Spätestens nach 3 Monaten sollten 'se runter.
    Nickel "stirbt" was schneller und beschichtet hält was länger.

    Aber wie gesagt, bei manch einem sind die beschichteten nach 3 monaten auch durch ;)
     
  6. Blitz-Linski

    Blitz-Linski Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.02.08
    Zuletzt hier:
    1.09.12
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.06.08   #6
    Na ja, danke nochmal. Es werden jetzt dann doch wohl Saiten von Warwick, weil der Musikhändler meines Vertrauens nur eine relativ kleine Auswahl hat. Dann fang ich halt mit diesen Saiten an meine Erfahrungen zu sammeln... Rock On!
     
Die Seite wird geladen...

mapping