Suche Rack-Spezialanfertigung

von Jack Bruno, 13.06.10.

Sponsored by
QSC
  1. Jack Bruno

    Jack Bruno Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.02.07
    Zuletzt hier:
    25.04.20
    Beiträge:
    190
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.06.10   #1
    Moin,

    ich bin auf der Suche nach folgendem Rack:
    Triple Door L-Rack
    vorne UND hinten 8HE nutzbare Höhe
    oben 12HE für 01V96
    das Ganze auf Rollen.

    Ich bin bisher nirgendwo fündig geworden, es gibt scheinbar nur L-Racks mit Einbau ausschließlich vorne und hinten mit Service Klappe.

    Ich möchte aber vorne Endstufen und CD-Player etc. einbauen, und hinten einen Lichtcontroller, an den ich nicht ran muss, daher müssten hinten auch Rackschienen samt Deckel sein.

    Gibts irgendwo sowas zu einem halbwegs erschwinglichen Preis???

    Danke für eure Tipps!
    Andreas
     
  2. RaumKlang

    RaumKlang Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    25.11.06
    Zuletzt hier:
    30.01.14
    Beiträge:
    5.209
    Kekse:
    21.306
    Erstellt: 13.06.10   #2
    Was denn jetzt? L-Rack (oben und vorne Schienen und Deckel) oder Triple-Door (hinten, vorne und oben Deckel und Schienen)?
    Müssen die 8HE unter dem Pult freibleiben (also 8HE + Pulthöhe)?


    Baut Dir jeder Casebauer - MGM, Amptown, Procase. Rechne mal ab 500,- aufwärts, je nach Material. Bei Triple-Door sollte es schon 9mm sein, sonst wird das zu wackelig.
    Alternativ könnte man 6,5mm nehmen, dann würde ich aber unter dem Pult noch eine Platte einbauen, um die Stabilität zu wahren.

    Ich persönlich würde jetzt eben zum Kollegen in die Werkstatt fahren und die Kreissäge anschmeißen, könnte dann unegfähr so aussehen:
    https://www.musiker-board.de/pa-zub...ordingsloesung-brainstorming.html#post4720292 (wobei das jetzt Rack-in-Case und dadurch recht schwer ist).
     
  3. Jack Bruno

    Jack Bruno Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.02.07
    Zuletzt hier:
    25.04.20
    Beiträge:
    190
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.06.10   #3
    definitiv triple door mit vorne, hinten und oben Schienen.
    Vorne für Amps
    Hinten für Anschluss-Leiste + Lichtcontroller
    Oben fürs 01V (am besten mit Aufsteller zum schräg stellen)

    effektiv nutzbare Höhe vorne wären 7 HE, daher dachte ich 7HE + Pulthöhe.
    Hinten ist das egal, da brauch ich max 4 HE

    Wie schwer ist dein Selbstbaucase denn?
    So viel schwerer als gewöhnlich?
    Käme halt ordentlich was an Gewicht rein: 15kg 01V, 2x 8kg Crown Endstufen, CD, Drahtlosmikro
    Ich würde mal ca. 40kg schätzen
     
  4. RaumKlang

    RaumKlang Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    25.11.06
    Zuletzt hier:
    30.01.14
    Beiträge:
    5.209
    Kekse:
    21.306
    Erstellt: 13.06.10   #4
    Ich habe mich noch nicht getraut es zu wiegen :-)

    Aktuell sind drin:
    1x StudioLive 1642
    1x M-ONE
    1x FMR RNC mit Netzteil
    1x BlueTube DP mit Netzteil
    1x Altair CN-220
    Harting 108 mit Pultauflösung, Steckdosenleiste

    Ganz grob würde ich mal sagen, dass das so um die 40kg wiegt, evtl. etwas mehr. Ist allerdings alles 9mm Multiplex - innen wie außen.
     
  5. Jobsti84

    Jobsti84 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.09.07
    Zuletzt hier:
    26.08.14
    Beiträge:
    83
    Ort:
    36396 Hessen
    Kekse:
    436
    Erstellt: 14.06.10   #5
    Der Pille bei mir baut recht anständige Cases, der muss eh grad 2 Stück für den 01V96 machen.
    Kann dich gerne mal an ihn weiterleiten.

    Ich lasse meins aus dem 7mm PVC von Penn bauen (Super leicht und etwas günstiger), das andere wird wohl aus 9mm mpx gebaut.
    Unten vorne 1HE für Geräte frei, Mixer fest 15° Schräge und hinten, unter den Mixer kann man noch 2-3 ADA 8000 etc. machen.

    Allerdings würde ich empfehlen für den Mixer nen separates Case bauen zu lassen, mein's wird nen Haubencase.
    Andere Geräte würde ich ganz ehrlich extra verstauen, da tuts auch nen günstiges Geräte-Case. Nicht nur wegen Flexibilität, sondern auch wegen Gewicht.
    Ich kenne schon genug leute, welche wieder von ihren großen Cases abgekommen sind und nun den Kram einzeln nutzen.
    nen Amprack kommt zB hinter die Front PA, selbst sitzt man davon ja öfters weiter weg.
    CD Player und andere Geräte benötigt man auch net jedes mal oder mal anderes Equipment, oder benötigt mal nen ganz anderen Mixer,
    somit ist mal mit separaten Cases flexibler, das Tragen fällt auch viel leichter, vor allem wenn es Treppen zu besteigen gilt.

    Wird ähnlich diesem aussehen, nur nicht so tief und etwas steiler. Das Innengestell wird bei mir fest, kann man aber auch rausnehmbar machen lassen:
    [​IMG]

    PS:
    Wenn du das gleiche wie ich nehmen würdest, würde es sicher etwas günstiger werden (für dich jedenfalls), da 1x Planung weg fällt und das gleiche Material benötigt wird.
    Mit Rasterscharnieren, also Schrägsteller lasse ich auch gerade eins für kein Soundcraft bauen, auch das PVC Zeugs, meine werden allerdings Nachtblau ;)

    Achso und Lichtkram macht man NIE in nen Amp- oder gar Mixer- oder Effektrack mit bei!
    Für Effektgeräte, DrahtlosMikros/Headsets, Stromverteiler, Lichtkram (Dimmer, Pult ...) usw. nutze ich jeweils ganz günstige Effektcases, das tuts locker.
    Amps haben nen gescheites Amprack, außer das mit dem leichten Amp, das ist nen SKB Case.

    Wäre das alles in einem Case, wären das weiter über 100 Kg.
    So trage ich eben je nach Bedarf 2-8 Cases mit mir rum, welche bis auf das Amprack recht leicht sind und quäle mich net ab
    Das Amprack hat Rollen und wenn ich lustig sein sollte, kann ich immernoch alle Cases aufeinander stapeln ;) (Werden übrigens untereinander mit Powercon verbunden)
     
  6. Jack Bruno

    Jack Bruno Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.02.07
    Zuletzt hier:
    25.04.20
    Beiträge:
    190
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.06.10   #6
    Hallo Jobsti84,

    das klingt alles ganz logisch und das würde ich auch alles so machen wie du es vorschlägst, nur sind wir eine so kleine Band, dass wir im Grunde so gut wie keinen Platz mehr im Auto haben, und da dachte ich, dass ein einziges Case mit allem drin letztendlich sogar weniger Platz einnimmt, als separate Cases. Mittlerweile bin ich glaube ich auch drauf aus, das 01V in einem separaten Case zu packen und ein simples 8HE Case für alles andere zu kaufen.

    Ich muss übrigens alles verstauen (auch Lichtcontroller), da wir von der Bühne alles selbst machen, und da muss alles auf engstem Raum vorhanden sein.

    Ich würde ja auch für alle Komponenten jeweils ein extra Case kaufen, nur ist ein Effektrack beispielsweise wiederum nicht tief genug, um dann das 01V samt Case oben drauf zu stellen, somit müsste ich wieder irgendwas haben, wo ich das Pult drauf stelle etc. Da dreh ich mich im Kreis. Hab auch schon unser Auto vermessen, mehr als ein Haubencase fürs 01V und ein max. 8HE hohes Rack auf Rollen bekommen wir nicht ohne Probleme mit, und da dachte ich halt, das sei vom Platz her ähnlich, wenn man auch das Pult ins Case rein bekommt. Das ganze hat aber ja scheinbar auch einen finanziellen Haken.....

    Ich weiß langsam nicht mehr was ich überhaupt noch machen soll :)
     
  7. Jobsti84

    Jobsti84 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.09.07
    Zuletzt hier:
    26.08.14
    Beiträge:
    83
    Ort:
    36396 Hessen
    Kekse:
    436
    Erstellt: 14.06.10   #7
    hehe ;-)

    Naja sowas muss immer genau geplant werden, vor allem bei Platzproblemen.
    Ich spiele im Auto ja immer gerne Tetris mit den ganzen Cases, das geht recht gut. Wie das bei dir/euch dann aber am besten passt, dass müsst ihr wissen.

    Ich persönlich habe am liebsten nen Tisch mit dem Mixer drauf und das Ding net auf nem Case stehen, nur Tische hat oder bekommt man eben net immer.
    Dafür gibt es dann auch 12HE Cases, welche man oben ausklappen kann und nen Tisch hat, heißt dann DJ Tisch oder sowas. Ansonsten könnte man auch nen Klapptisch einpacken, aber da sind wir wieder beim Transportproblem.

    PS:
    Vor allem wegen Mikros, also Empfänger usw. in einem Case mit anderen Sachen muss man immer vorher ausprobieren.
    ich habe da schon schlechte Erfahrungen sammeln dürfen, vor allem mit "Digital" Endstufen, hier streut es mächtig ein. (Eine TunerEinheit würde rein garnix mehr empfangen, auch wenn sie 3-4HE drüber ist!)
     
  8. Heiko Otten

    Heiko Otten Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.07.10
    Zuletzt hier:
    3.10.17
    Beiträge:
    101
    Ort:
    Rheinbach
    Kekse:
    282
    Erstellt: 07.02.11   #8
    Hallo Zusammen,
    also ich baue meine Cases prinzipiell selbst, egal ob für Geräte oder Zubehör. Habe aber herausgefunden das es sinnvoller ist den ganzen Kram auf mehrere Kisten zu verteilen. Am Anfang war auch der Gedanke, alles in einem Case und so nah beieinander, mittlerweile habe ich ein Top(Winkelcase) mit Mixer, Doppel CD Player, Funkmikrofon, und Equalizer sowie Notbookausatz. Dazu die Endstufen in jeweils ein Case mit 3 HE und die Lichtsteuerung in einem. Selbst wenn man wenig Platz hat, ist es einfacher mehrer kleine Kisten zu verstauen als eine oder zwei grosse sperrige. Und man muss je nach Bedarf nicht immer den ganzen Krempel schleppen. Aber eines muss ich noch zum Thema Selbstbau loswerden, es ist meistens Liebhaberei und Spass selbst zu bauen, billiger wird das auf keinen Fall, wenn ich alles so zusammenrechne ( die Zeit ist da ein Grosser Faktor ), kann Dir aber gern beim Planen und eventuell auch bauen helfen.

    Also guten Start in die Woche
     
mapping