Suche Rat: Von Reggae bis Indie-Rock

von Ghoulscout, 02.06.07.

  1. Ghoulscout

    Ghoulscout Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.06.06
    Zuletzt hier:
    16.12.15
    Beiträge:
    1.811
    Ort:
    Ingelheim
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    355
    Erstellt: 02.06.07   #1
    Hallo,
    da sich meine eigentliche Band warscheinlich bald auflöst, hab ich mich mal ein wenig nach anderen Sachen angeguckt und nun bald einen Termin zur Jamsession mit 3 anderen Musikern. Diesen Leuten geht es darum nru eigene Sachen zu jammen und zu spielen, nicht zu covern. Als Musikrichtung ahben sie mir "Von Reggae bis Indie Rock" gesagt. Ich hab wahnsinnig lust mal was anderes zu machen als den ganzen Metalkram, nur kenne ich mich da musikalisch nicht besonders gut. Habt ihr ein paar Vorschläge, was für Beats ich da mal einüben könnte?
     
  2. mrbungle

    mrbungle Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    23.01.06
    Zuletzt hier:
    4.12.13
    Beiträge:
    3.905
    Ort:
    Göttingen
    Zustimmungen:
    34
    Kekse:
    5.287
    Erstellt: 02.06.07   #2
    Bau doch dein Set einfach mal um, so ala Snare, Bass, 1 Haenge- und ein Standtom + Hihat, 2 Crashes und Ride und jam einfach mal drauf los.
    Beats vorschlagen bringt imho nichts, weil du dich ja dann wohl erstmal auf die Mukke der Jungs einstellen bzw. einspielen wirst. :)

    edith sagt noch, dass du dir auch einfach nen bissi Indie und Reffae anhoeren kannst.
     
  3. Ghoulscout

    Ghoulscout Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.06.06
    Zuletzt hier:
    16.12.15
    Beiträge:
    1.811
    Ort:
    Ingelheim
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    355
    Erstellt: 02.06.07   #3
    Ja, ich durchforste gerade Papis Plattenregal nach so CDs. Mein Schlagzeug ist eh nicht viel größer, insofern kann ichs auch so lassen, aber ich sollte die Doppelfußmaschine wegnehmen, seitdem ich das Ding habe rühr ich die HiHat viel zu wenig an. Ja, wenn ich Montag wieder spielen kann probier ich ein paar Sachen aus, aber vielleicht hat ja trotzdem jemand Ideen.
     
  4. Miles Smiles

    Miles Smiles Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    13.04.06
    Beiträge:
    8.459
    Ort:
    Behind The Sun
    Zustimmungen:
    1.472
    Kekse:
    59.796
    Erstellt: 02.06.07   #4
    Also von Bob Marley bis Bonnie Prince Billy oder Dave Matthews oder Pearl Jam oder wie?

    Was soll denn Indie für Musik sein? Schön langsam wird alles als Indie bezeichnet, was nicht in den Hitparaden der Pop-Sender ist, dabei ist dies als Stilrichtung ziemlicher Nonsens, ist doch egal, ob die Musik unabhängig vermarktet wird, oder von einem großen Namen.
     
  5. Ghoulscout

    Ghoulscout Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.06.06
    Zuletzt hier:
    16.12.15
    Beiträge:
    1.811
    Ort:
    Ingelheim
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    355
    Erstellt: 02.06.07   #5
    Du, das kann ich dir nur sagen, das ist nur was ich als Auskunft bekommen habe. Ich verbinde damit so Bands wie dieser ganze THe Hives Kram, aber mal schauen, Montag kann ich wieder ans Schlagzeug (scheiss Wochenende) und dann Jam ich mir mal was zusammen, hab mri auch ein paar Youtubevideos angesehen, bin aber trotzdem für Ideen dankbar.
     
  6. Doug Heffernan

    Doug Heffernan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.05.07
    Zuletzt hier:
    8.09.07
    Beiträge:
    9
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.06.07   #6
    Beim Reggae ist es ja meistens so, dass die Gitarre ziemlich "abgehackt" ist. Sprich am Anfang des Taktes werden die Seiten angeschlagen und, was weiss ich, auf ca. 2 oder ggf. 3 wieder abgedämpft. Das gibt dann immer dieses klassische "Döööp-Döp-Döööp-Döp" (nur als kleine Veranschaulichung...). Ich hab mit meiner ehemaligen Band aus Spaß eine Raggae-Jamesession gemacht, und ging eigentlich recht simpel vor.
    Wenn man mal das oben genannte Beispiel nimmt: Einfach auf der 1 BD + (halb-)offene HH spielen, die HH auch weiter klingen lassen, dann wenn die Gitarre auf z.B. der 2 abgedämpft wird, Snare + HH (dabei schließen). usw usw...

    Ist jetzt ein sehr simples Beispiel, habs mal versucht zu erklären. Dass das auf Dauer einseitig ist, klar, aber ich finde, da kann gut drauf aufbauen und viele Sachen mit basteln, sei es mit den Toms oder irgendwelchen seltsamen Bassdrum-Formationen.


    Gruß, Doug
     
  7. Ghoulscout

    Ghoulscout Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.06.06
    Zuletzt hier:
    16.12.15
    Beiträge:
    1.811
    Ort:
    Ingelheim
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    355
    Erstellt: 03.06.07   #7
    Ah, sehr guter Tipp danke. Kann man ja dann durch ein bisschen erweitertes Hihat Gefrickel erweitern, scheint laut den Youtubevideos die ich gesehen habe recht typisch zu sein.
    Gruß Julius
     
Die Seite wird geladen...

mapping