Suche passenden Amp für Telecaster-Sounds (Indie-Rock)

  • Ersteller flipnaut
  • Erstellt am
flipnaut
flipnaut
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.07.21
Registriert
31.05.11
Beiträge
51
Kekse
0
Ort
Köln
Hey,

da ich hier schon einmal gute Erfahrungen gemacht hatte, will ich mal erneut auf Empfehlung auf Amp Suche gehen. Ich suche einen Verstärker, der etwa drei Sounds abdeckt: Clean, Clean/Crunch und fast High Gain. Ich spiele eine G&L Asat Classic, die relativ mittenbetont klingt und etwas weniger Twang als Fendergitarren hat, die also auch gut rocken kann. Mein Stil ist weitestgehend Indie-Rock, wobei ich gerne auch mal Richtung Foo Fighters gehe und es eben rockiger mag. Es ist selten, dass mal ein Song auf einem Sound durchgeht....

Hier mal drei Soundbeispiele (leider alles nur Software-Amp Sounds - deshalb klingt es auch so scheiße :D)

Indie-Rock
http://soundcloud.com/flipnaut/t-gab-7
Mix aus Indie-Rock und so nem Foo-Riff:
http://soundcloud.com/flipnaut/rumo
Das ist hier ist eher so Rock:
http://soundcloud.com/flipnaut/loudest-scream-3_mixed


Der Amp sollte gut mit Bodentretern zurecht kommen und ich möchte in Zukunft auch gerne mit Volumepoti spielen - genauso aber auch einfach instant von Clean auf fett-verzerrt schalten können. Ich brauche auch diese aktuell sehr angesagten angezerrten Crunch-Sounds (Endstufen/Vorstufen-Verzerrungen etc. Sounds).... wobei für meine Musik der Crunch wahrscheinlich das wichtigste wäre plus nem guten Clean Kanal und mehr Zerrung dann mit nem Bodentreter. Ein High-Gain Kanal ist kein muss!
Zudem muss er für den Proberaum und kleine Clubgigs reichen, sollte aber auch im Wohnzimmer und zum Recorden genutzt werden. Also eine Allzweckwaffe - jedoch besonders und mit tollem Ton ;) Bislang habe ich den Eindruck gibt es sowas irgendwie nicht...

Was schon mal aus der Wahl fällt sind weitestgehend Marshall (klingt irgendwie nie), Bugera, Peavey, Laney, Vox... Suche was ausgefallenes... ZUletzt hatte ich mal einen Fender Hot Rod 4x10". Clean klang der super - aber crunch konnte der gar nicht ab und die Zerrsounds waren extrem mieserabel.

Interessant aktuell (wobei das auch noch ständig wechselt):

Hiwatt Tube Serie (keine Ahnung ob die crunch können und ob die klingen, aber ich liebe Motorpsycho. Kenne auch keinen Laden, wo man die testen kann)
Egnater Rebel 20/30 (finde ich cool den Röhrenswitch und dass man die auch auf 1 Watt spielen kann/ zudem günstig!)
Valvetech Amplifier Hyseed 30 (perfekt! wahnsinns Ton! Leider zu teuer)
Orange Dual-Terror (hmm irgendwie zu karg, kauft gerade jeder und mehr so auf Rock ausgelegt)
Fender Deluxe Reverb (klang zumindest einmal in einem Laden nicht schlecht... Aber überzeugte auch irgendwie nicht völlig)
Hughes & Kettner Statesman
Bogner Palermo 18 Head

Ich finde auch Topteile interessanter als Combos. Tops haben den Vorteil, dass man sie in nen anderen Raum als die Box stellen kann. Finde ich zum Aufnehmen besser. Zudem beeinflusst der Amp dann auch nicht die Röhren (Vibration und so...). Zudem ist das Gewicht besser ;) Lieber zwei Mal schleppen als sich zu verschleppen.

Nun bin ich gespannt auf Vorschläge. :eek:
 
Zuletzt bearbeitet:
gutmann
gutmann
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
24.07.21
Registriert
12.01.06
Beiträge
3.868
Kekse
25.321
Ort
88515
Motorpsycho :rock:

Hervorragend, einer meiner Top-Favouriten und soundtechnisch ein Ideal!

Wenn ich mir so deine Anforderungen an einen Amp durchlese denke ich sofort an den Diezel Schmidt - dieser Amp liefert mir jedenfalls genau das was du suchst, gute clean und crunchsounds, genügend Gain, Pedaltauglich ist er sehr und auf's Volume-Poti einer ASAT reagiert er vorzüglich.

Einen Hayseed gibt's zu nem brauchbaren Kurs bei Tube Town - den kann man sich mal ansehen...

Was ich in letzter Zeit auch noch sehr schätze ist der Steavens Brian. Dieser Amp hat auch 2 Kanäle + Boost, etwas fuzziger und rauchiger als der Schmidt. Zur Zeit bin ich aber nicht sicher ob ich den Amp behalte, nur für den Fall daß dich sowas interessieren würde.

Einen Hiwatt würde ich mir auf alle Fälle auch noch ansehen, gerade mit nem guten Fuzz davor ist sowas ein Traum, Orange oder Matamp könntest du dir auch noch anschauen.

Ich sinniere mal weiter und komm wider mit neuen Tipps ;)
 
flipnaut
flipnaut
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.07.21
Registriert
31.05.11
Beiträge
51
Kekse
0
Ort
Köln
Uuuuh alter kannst du dich da einloggen und mir mal die Mailadresse von dem Typen da geben mit dem Hayseed? Willich ist bei mir ganz in der Nähe!!! Leider klappt bei mir die Registrierung da irgendwie nicht, nachdem ich es mehrmals probiert habe :/
 
gutmann
gutmann
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
24.07.21
Registriert
12.01.06
Beiträge
3.868
Kekse
25.321
Ort
88515
Ne Mailadresse ist nicht zugänglich, ich habe aber mal ne PM geschrieben und danach gefragt - ich kann auf diesem Weg auch gerne deine Mailadresse weiterreichen wenn du das möchtest..
 
mix4munich
mix4munich
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
23.07.21
Registriert
07.02.07
Beiträge
5.849
Kekse
36.559
Ort
Oberroth
Ich spiele seit kurzem einen Fender Deluxe Vintage Modified - zwei Kanäle, Echo, Hall und Chorus an Bord. Die Cleansounds sind SEHR clean, funky, manchmal fast schon hart. Und der Overdrive-Kanal ist wesentlich besser (britischer, konkreter, mittig drückender und durchsetzungsfähiger) als der aller anderen Fenders, die ich angespielt habe: Deluxe (ohne VM), HotRod und noch ein paar, deren Namen ich mir nicht merken konnte. Wenn Du entweder mit Volumenpoti spielst oder mit Zerrern arbeitest, kriegst da leicht drei Sounds raus. Ich nutze den Fulltone OCD und den Ze(h)ndrive für unterschiedliche Zerrcharakteristiken, der Amp kommt sehr gut damit zurecht.

Viele Grüße
Jo
 
T
thomas_remote
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
27.05.20
Registriert
26.06.07
Beiträge
183
Kekse
281
Ort
Graz
Hi!

Ich spiel in ner Garge Punk-Rock´n Roll Band und spiel neuerdings ne Standard Tele.

Wir haben nen Fender TwinReverb (zu nem Topteil umgebaut), das ist nicht so das wahre. Is insgesamt schon etwas zu scharf im Sound.

Ich spiel über nen 6505 und das rockt schon gewaltig. Ich spiel dabei über den "Clean" Kanal, allerdings im low Input. Die Cleansounds die ich dadurch erhalte sind, entgegen aller Schimpfereien bezüglich des Cleankanals vom 6505, sehr gut. Zum zerren hab ich ein Rodenberg Gas 828. Damit kann ich alles abdecken. Ich will dir nicht unbeding zu nem 6505 raten, ich wollt nur anbringen, dass solche Musik mit diesem Amp auch funktioniert. Ich hab ihn halt weil ich auch in ner Metalband spiele. Ich war angenehm überrascht wie gut der Amp rocken kann.

Du hast ja auch den Statesman von H&K aufgelistet. Mein Bandkollege hat das Topteil. Ich hab letztens mal mit der Tele drübergespielt. Hat mir sehr gut gefallen. Sowohl über den Cleankanal mit nem Overdrive davor, als auch über den Zerrkanal. Der Amp verträgt sich übrigens gut mit Pedalen. Da kommen richtig gute Rocksounds raus. Clean ist auch super.
 
MoCo
MoCo
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
15.03.21
Registriert
13.02.08
Beiträge
1.266
Kekse
7.182
Ort
Braunschweig
Auch wenn Du was Ausgefallenes willst und Vox ausschließt (warum eigtl?) - Ich finde, nen AC30 + Pedal passt perfekt auf diese Anforderungen. Gerade für Indie und Clean/Crunch gibts hier kaum was Besseres und den HiGain liefert dann ein guter Bodentreter (z.B. Suhr Riot). Im Speziellen würde ich den AC30 Handwired empfehlen, da der einfach extrem gut klingt. Hayseed geht natürlich auch. Hört man ja viel Gutes, selbst habe ich noch keinen gespielt. Laut diversen Diskussionen in den Ami-Boards klingt der allerdings auch nicht besser als der AC30HW (ggfs. mal selbst recherchieren).

Wenns günstig bleiben muss, ist der Statesman sicherlich eine tolle Alternative und von Haus aus auch noch etwas flexibler als AC30 und Hayseed.

Gruß
 
phess90
phess90
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.07.21
Registriert
18.10.10
Beiträge
1.616
Kekse
3.963
Wenn ich mich da nochmal einhaken darf.
Ich würde dir auch empfehlen mal einen Vox auszuprobieren. Tomte, Ghost of Tom Joad, Tocotronic...sowas ist genau dafür gemacht um die Musik zu spielen. Gerade den AC30 gibt es auch teilweise als Head (Heritage und AC50). Und der ist auch super mit Pedalen zu befeuern und ultradynamisch.

edit: ich lese gerade der Hayseed (ultra Review bei yt gefunden, danke dafür) wird mit EF86 betrieben. Schau mal in den Heritage modellen oder der 2010 HW Serie von Vox.
 
MoCo
MoCo
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
15.03.21
Registriert
13.02.08
Beiträge
1.266
Kekse
7.182
Ort
Braunschweig
Jein. Bei den Hayseeds bekommt man grundsätzlich den Top-Boost. Der EF86-Kanal ist hingegen optional. Stattdessen könnte man aber z.B. auch einen Reverb nehmen (siehe http://www.valvetechamps.com/theamp.htm). Wenn man einen EF86-Kanal haben möchte, ist der Hayseed natürlich gut geeignet oder alternativ eben bei Vox der Heritage (der nicht mehr produziert wird). Wenn man den EF86-Kanal nicht möchte/braucht, würde ich aber den HW vorziehen.
 
phess90
phess90
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.07.21
Registriert
18.10.10
Beiträge
1.616
Kekse
3.963
Achso, das hatte ich dann falsch verstanden. Danke für die Erklärung. Ist ja Geschmackssache. Ich pers. hatte ja beide jeweils eine Woche zuhause und im Proberaum zum testen und habe mich letztendlich einfach für den entschieden welchen ich gebraucht (und um 1/2 reduziert) kaufen konnte weil sich kein klarer Fav. herauskristalisieren konnte.
Aber flexibler ist der HW schon das stimmt.
 
Lord Ashram
Lord Ashram
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.02.17
Registriert
04.03.12
Beiträge
528
Kekse
496
Ort
Wittgenstein
Engl Classic Serie...gibt´s net mehr neu, recht selten, würde ich mal antesten.
 
flipnaut
flipnaut
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.07.21
Registriert
31.05.11
Beiträge
51
Kekse
0
Ort
Köln
Vielen Dank für die Anregungen! Ich habe zunächst erstmal ein Rendevou mit einem gebrauchten Hayseed 30 Top ;) Bin mal gespannt. Wenn das Teil noch in Ordnung ist, sollte einem Kauf nichts im Wege stehen.... Fehlende Box würde ich dann mit einem 1x12" Halrey Benton Vintage30 überbrücken xD
 
MoCo
MoCo
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
15.03.21
Registriert
13.02.08
Beiträge
1.266
Kekse
7.182
Ort
Braunschweig
Auha... das schmerzt beim Lesen.. ;) Vintage 30 vor nen Hayseed... ich hoffe, es bleibt dann beim "Überbrücken". Aber im Ernst: Der V30 dürfte nicht sonderlich gut mit vox-typischen Amps harmonieren - aber vllt gehts ja erstmal. Ansonsten würde ich hier eher in Richtung Alnico Blue/Gold, Greenback o.ä. gehen.
 
68goldtop
68goldtop
HCA classic amps & guitars
HCA
Zuletzt hier
24.07.21
Registriert
05.09.05
Beiträge
8.094
Kekse
39.323
Hi MoCo!

Auha... das schmerzt beim Lesen.. ;) ... Der V30 dürfte nicht sonderlich gut mit vox-typischen Amps harmonieren...

Wir haben über dieses Thema schon mal in einem anderen Thread gesprochen...
Da der Vintage 30 "eigentlich" als eine Art modernes Pendant zum Blue Bulldog entwickelt wurde, wüsste ich nicht, was dagegen spräche...


Hier:

https://www.musiker-board.de/verstaerker-boxen-e-git/481137-warum-v30-3.html#post5900526

hatte ich schonmal eine Grafik mit einem Vergleich der Frequenzverläufe der beiden Speaker gepostet.
Bis auf einen relativ engen Bereich (um 7-8 KHz) sind die Verläufe nahezu identisch ;)


cheers - 68.
 
MoCo
MoCo
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
15.03.21
Registriert
13.02.08
Beiträge
1.266
Kekse
7.182
Ort
Braunschweig
Hi 68, Jepp, Du hast recht! Also geben wir dem V30 eine Chance. :) (dennoch bleibe ich hier seehr skeptisch!)

flipnaut, toll wäre dann ein kleiner Erfahrungsbericht, wenn Du den Hayseed kaufst und wie er sich dann mit der Harley Benton macht.

greez
 
flipnaut
flipnaut
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.07.21
Registriert
31.05.11
Beiträge
51
Kekse
0
Ort
Köln
Wie mir der Verkäufer sagte seien folgende Speaker gut:
- Celestion H 30 Heritage
- Celestion Gold Bulldog
- Celestion G 12 H 30 Anniversary

und by the way: 90% des Sounds eines Cabinets kommt vom Gehäuse
 
68goldtop
68goldtop
HCA classic amps & guitars
HCA
Zuletzt hier
24.07.21
Registriert
05.09.05
Beiträge
8.094
Kekse
39.323
Hi!

Wie mir der Verkäufer sagte seien folgende Speaker gut:
- Celestion H 30 Heritage
- Celestion Gold Bulldog
- Celestion G 12 H 30 Anniversary...

Der "Heritage" heisst auch G12H30 - und es gibt ihn in 2 verschiedenen Ausführungen - mit 55 und mit 75 Hz "Bass Resonance".

Aber sonst - ja, sind alles gute Speaker.
Allerdings gibt´s auch noch viele, viele andere gute Speaker...


...und by the way: 90% des Sounds eines Cabinets kommt vom Gehäuse

Na, dann isses ja eigentlich egal welchen Speaker du nimmst ;)


cheers - 68.
 
flipnaut
flipnaut
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.07.21
Registriert
31.05.11
Beiträge
51
Kekse
0
Ort
Köln
Sofern das mit den 90 Prozent stimmt, ja ;) Ich persönlich glaube eher, dass so 50/50 ist. Wenn das Holz gut percussiv mitschwingt klingt das natürlich besser, als wenn es ganz tod ist.
 
Rayvshimself
Rayvshimself
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.02.18
Registriert
29.05.11
Beiträge
642
Kekse
677
Ort
RLP
Sofern das mit den 90 Prozent stimmt, ja ;) Ich persönlich glaube eher, dass so 50/50 ist. Wenn das Holz gut percussiv mitschwingt klingt das natürlich besser, als wenn es ganz tod ist.
:rolleyes:
dann noch 50 die Gitarre und 50 der Amp und das kabel und und und

Hätte aber auch gedacht das ein Vox AC30 HW genau das richtige für dich wäre. Gibt es auch als Top und klingt mega gut. Außerdem können Vox mega gut mit Pedalen aus.
 
MoCo
MoCo
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
15.03.21
Registriert
13.02.08
Beiträge
1.266
Kekse
7.182
Ort
Braunschweig
Celestion Alnico Gold und Celestion G12H30 Anniversary kann ich sofort unterschreiben!
Genau die Kombination habe ich derzeit auch in meinem AC30HW drin (aber noch nicht im Proberaum getestet). Standard waren bei mir ansonsten bisher 2 Golds un davor Blue + Greenback (geht alles).
Für mich persönlich topt der Gold auch noch den Blue, da er etwas mehr Bass hat und auch bei stärkerer Zerre souveräner/stabiler bleibt.

90% Gehäuse und 10% Lautsprecher halte ich hingegen für Quatsch. Klar hat das Gehäuse einen großen Einfluss, aber die Lautsprecher auf 10% zu reduzieren ist meiner Meinung nach dann doch zu unverhältnismäßig proportioniert - da würde ich auch mindestens in Richtung 50/50 tendieren.

Gruß
 
Zuletzt bearbeitet:

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben