Suche schön klingende Westerngitarre (Klang so in Richtung Johnny Cash)

  • Ersteller NoobOnGuitar
  • Erstellt am
N
NoobOnGuitar
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.04.09
Registriert
29.03.09
Beiträge
6
Kekse
0
(1) Welches Budget steht dir zur Verfügung?
bis 200€



(2) Wie schätzt du dich spieltechnisch ein? Also eher Anfänger, Fortgeschrittener, erfahrener Gitarrist oder sogar Profi (Berufsmusiker)?

Anfänger



(3) Suchst Du eine Gitarre für einen bestimmten Stil ? (z.B. Fingerpicking, Schlagbegleitung (Strumming), überwiegend Plektrum)

nein eigentlich nicht._________________________________________



(4) Wo setzt du das Instrument primär ein? (nur zuhause, auf der Bühne, im Studio...)

zuhause



(5) Soll es eine Westerngitarre, Klassische (Nylon) Gitarre, 12-String, oder sonstiges sein?

Westerngitarre


(6) Welche Griffbrettbreite würdest du bevorzugen? (42-43mm entsprechen am ehesten einem E-Gitarrengriffbrett, 43-45mm sind die Standardbreiten bei Stahlsaitengitarren, 46mm ist ein nicht so häufiges breites Stahlsaitengriffbrett. ab 48-52mm beginnen Griffbretter von klassischen Gitarren.)

Ich weis net was im normalen Bereich liegt, aber auf jeden Fall normal groß für eine Westerngitarre.


(7) Eher einen dicken Hals oder einen schlanken? (hier geht es nicht um die Breite sondern das Volumen des Halses)

schlanken



(8) Hast Du schon eine Vorstellung, wie Deine Gitarre klingen soll? (silbrig, knackig, percussiv, weich, hell, dunkel, verschwommen, definiert)

Einen weichen, eher hell, ich sag mal wie man sich vorstellt wenn man am Lagerfeuer sitzt. (I Hung my Head von Johnny Cash entspricht ung. meinen Vorstellungen)



(9) Bei Steelstrings oder auch "Western"gitarren: welche Korpustypen kommen für dich in Frage?

das normale >.<


(10) Welche Features sind dir besonders wichtig?
[ ] Massive Decke
[ ] Massiver Boden
[ ] Massive Zarge
[ ] hochwertige Mechaniken
[ ] Cut-Away (um bei Soli die Lagen jenseits des 15.(!) Bundes greifen zu können. Beispiel ohne / Beispiel mit)
[ ] Pickup/Preamp System (also ein Tonabnehmersystem für das optionale Spielen über einen Verstärker)
[ ] sonstiges: ________________________________________

(11) Hast Du Wünsche bezüglich der Holzsorten??

Decke: _________
Boden&Zargen: __________


(12) Hast du bestimmte Ansprüche an die Optik? __________________________________________________


(13) Sonst noch was? Extrawünsche?
 
Eigenschaft
 
DaniArrow
DaniArrow
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.03.17
Registriert
13.08.08
Beiträge
481
Kekse
373
Ort
Unterföhring bei München
Ich würde dir auch die Cort Earth 70 NS empfehlen.
Wenn du dich entscheiden würdest noch etwas mehr zu investieren (was sich in dem Fall meiner Ansicht nach lohnen würde) gäbs noch die Yamaha FG730S (http://www.musik-service.de/Gitarre-Yamaha-FG-730-S-prx395749582de.aspx) - die eine der besten Gitarren in der Preisklasse bis 400,- Euro ist. Wäre also was wo du länger was von hättest...
 
I
ike clanton
Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
03.03.10
Registriert
29.08.07
Beiträge
805
Kekse
844
johnny cash spielte meist Martin gitarren. in seinen letzten jahren eine speziell für ihn gebaute schwarze Martin D-35 - vom sound her kommt da keine cort mit...
 
Akquarius
Akquarius
Mod Emeritus
Ex-Moderator
HFU
Zuletzt hier
20.11.13
Registriert
02.06.07
Beiträge
5.769
Kekse
14.188
Ort
Neuss
Naja, das wäre dann auch ne etwas andere Preislage...
 
I
ike clanton
Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
03.03.10
Registriert
29.08.07
Beiträge
805
Kekse
844
schon. aber "in richtung johnny cash" - und dann ne cort 70 - sorry jungens, das wird nix.
 
toni12345
toni12345
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
24.10.21
Registriert
26.05.07
Beiträge
2.909
Kekse
21.542
Warum denn nicht? Natürlich hat Cash die schöne Martin-Signature, die klanglich etwas mehr hermacht als eine billige Cort. Aber er ist jetzt ja nicht gerade berühmt für seinen ausgereiften Gitarrensound. Der steckt sich sogar Pappdeckel zwischen die Saiten, damit es schön scheppert!;)

Ich möchte mal behaupten, eine ordentlich verarbeitete Dreadnought wie die empfohlene Cort mit nicht zu dünnen Saiten eignet sich hervorragend dazu, "I hung my head" am Lagerfeuer zu spielen. Und wenn du nicht genau wie Jonny Cash klingst, liegt das höchstwahrscheinlich zu 95% am Gesang und nur ein kleines bisschen an der Klampfe :D:D.

Gruß,
Toni
 
mac1501
mac1501
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
08.08.12
Registriert
19.07.08
Beiträge
648
Kekse
1.535
Ort
Wo meine Frau auch wohnt
Schaut mal hier http://www.youtube.com/watch?v=k7K4jH7NqUw mit dem Papierstreifen ist es egal was für eine Gitarre du spielst :D Martin, Cort, Yamaha oder Lacomanischitti mit Edelfurniertapete.

Sogar eine Fender Acoustic ist erlaubt http://www.youtube.com/watch?v=Y2iv_E-Fn9E&feature=related Die Kopfplatte muss mehr wiegen als der ganze Korpus. :D

In den alten Jonny Cash Videos zu stöbern ist echt witzig. Wenn man mal so schaut, hat er eigentlich viele Gitarrenmarken durch. Ich habe nebem Martin auch Gibson und die von mir genannte Fender erkannt. Ach ja, ich tendiere auch zur Cort Earth 70. Für das Geld eine gute und vielseitige Gitarre. Da bleibt sogar noch Geld für ein Jonny Cash Songbook übrig. Dann 1-2 Jahre kräftig üben + sparen und dann kannst du dir eine andere holen, wenn du willst.
 
I
ike clanton
Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
03.03.10
Registriert
29.08.07
Beiträge
805
Kekse
844
Und wenn du nicht genau wie Jonny Cash klingst, liegt das höchstwahrscheinlich zu 95% am Gesang und nur ein kleines bisschen an der Klampfe

:) correct. :)
 
I
ike clanton
Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
03.03.10
Registriert
29.08.07
Beiträge
805
Kekse
844
In den alten Jonny Cash Videos zu stöbern ist echt witzig. Wenn man mal so schaut, hat er eigentlich viele Gitarrenmarken durch. Ich habe nebem Martin auch Gibson und die von mir genannte Fender erkannt. Ach ja, ich tendiere auch zur Cort Earth 70. Für das Geld eine gute und vielseitige Gitarre. Da bleibt sogar noch Geld für ein Jonny Cash Songbook übrig. Dann 1-2 Jahre kräftig üben + sparen und dann kannst du dir eine andere holen, wenn du willst.

yepp. das liegt vorallem daran, dass mr. cash himself meist einen git spieler auf der bühne hatte der seinen (also cashs) part spielte. :) das wird übrigens häufiger so gemacht. wenn er selbst spielte, dann meist nur 4 oder 5 griffe, meist in einem einfachen muster. seine art Ghostriders zu spielen ist Em G Em G Em C Am Em für die strophen und Em G G Em C Em für den chorus. dafür setzte er den capo in den 3. bund.

wenn du texte und griffe brauchst, schau mal unter

www.chordie.com

dort kannst du die dinger sogar transponieren lassen.

was cashs gits betrifft, in seiner ABC TV show verwendete er ausschließlich Martins, zu beginn eine 12th fret mit fensterkopf, später eine D-45 und dann seine D-35.
bei dem eröffnungs concert zur "highwayman tour" nutze er eine Guild D-55 in sunburst. und sein letztes ablum "house of cash" wurde mit einer Martin 00028 (meist) aufgenommen.
ich habe ein bild von ihm, auf welchem er in (s)einem studio sitzt und auf einer Takamine spielt. und in einem TV interview spielt er eine Martin D-16.
die filmaufnahmen zu Ride A Train Through USA wurden mit einer Martin 00028 aufgenommen und in der schlußsequenz spielt er eine nylon besaitete wanderklampfe.
 
mac1501
mac1501
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
08.08.12
Registriert
19.07.08
Beiträge
648
Kekse
1.535
Ort
Wo meine Frau auch wohnt
ich habe ein bild von ihm, auf welchem er in (s)einem studio sitzt und auf einer Takamine spielt. und in einem TV interview spielt er eine Martin D-16.

Ist ganz oft so, Studio wird eine ganz andere Gitarre gespielt als in der Öffentlichkeit. Meist muss man irgendwelche Endorser Verträge erfüllen oder die im Studio verwendete Klampfe ist optisch so bescheiden oder politisch inkorrekt, da wird auf der Bühne was anderes genommen. Johnny mit einer Takamine aus Japan auf der Bühne oder im TV? Das würde sein traditionelles amerikanische Puplikum aber nicht lustig finden und die Hersteller seiner Signatureteile auch nicht. ;)

Ghostplayer und auch Playbacks bei Live Auftritten werden oft verwendet, nicht nur in der Countryszene, ist zumindest für mich nichts neues. :)
 
Steffos
Steffos
Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
19.12.09
Registriert
08.04.09
Beiträge
61
Kekse
110
Ort
Schönau am Königssee
Wir dürfen natürlich nicht vergessen das er nur 200 € ausgeben will.
 
Akquarius
Akquarius
Mod Emeritus
Ex-Moderator
HFU
Zuletzt hier
20.11.13
Registriert
02.06.07
Beiträge
5.769
Kekse
14.188
Ort
Neuss
sam.jpg


Daher bitte ich Euch, zum Thema zurückzukommen. Es geht hier um eine Kaufberatung, nicht um das Equipment von J.C.
 
I
ike clanton
Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
03.03.10
Registriert
29.08.07
Beiträge
805
Kekse
844
hey bernd nun hab dich mal nicht so!
schließlich ist bei de menge an gear die J.C. spielte eine aussage "klang wie johnny cash" schwer einzuordnen... :mad:
 
Akquarius
Akquarius
Mod Emeritus
Ex-Moderator
HFU
Zuletzt hier
20.11.13
Registriert
02.06.07
Beiträge
5.769
Kekse
14.188
Ort
Neuss
Mensch Ike.

"Klang wie Johnny Cash" und "200 EUR".

Bei 200 EUR hätte er auch schreiben können "Klang wie Eric Clapton" oder "Klang wie Buddy Holly". Bei 200 Eur kannst Du schon froh sein, wenn die Gitarre insgesamt einen einigermaßen brauchbaren Klang hat.

Da macht die Art zu Spielen sehr viel mehr aus als die Wahl der Gitarre um einen J.C. Sound zu erreichen.
 
mac1501
mac1501
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
08.08.12
Registriert
19.07.08
Beiträge
648
Kekse
1.535
Ort
Wo meine Frau auch wohnt
Da macht die Art zu Spielen sehr viel mehr aus als die Wahl der Gitarre um einen J.C. Sound zu erreichen.

Jau, mit einem Stück Papier oder Pappe zwischen den Saiten, da ist es schnuppe was für eine Gitarre. :D

Im ernst, J. C. hat in seinem Leben bereits so viele Gitarren gespielt, da kann man ihn nicht auf eine festnageln wollen die "seinen Sound" beschreibt. Eine gute Western mit seriösen Klang und alles ist abgedeckt. Ich bleibe bei meiner Empfehlung = Cort Earth 70. Reicht vollkommen, sie ist vielseitig weil relativ ausgewogen. Kein HighLight aber sie passt fast überall. Kann man in vielen Geschäften anspielen, auch wichtig. Eine Tusq Stegeinlage wertet die Cort noch einmal kräftig auf, wesentlich besserer Sustain, sie "schnurrt" nun in meinen Armen und dem Klang schadet es auch nicht, ganz im Gegenteil. Stegeinlage PQ-9650-00 bei PickUp oder PQ-9216-00 ohne PickUp - bitte aber vorher noch überprüfen, da diese Angaben zu meiner Cort passen ich aber nicht ausschließen kann, das evtl. unterschiedliche Stegeinlagen ab Werk zum Einsatz kommen.
 
I
ike clanton
Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
03.03.10
Registriert
29.08.07
Beiträge
805
Kekse
844
bernd,

sieh doch net immer alles nur schwarz oder weiß.
ich habe einen witz gemacht - siher hast du recht und wir sind ein wenig abgedriftet...
und? wen hats gestört?
wenns ich tröstet, ich komm mit meiner Martin gern mal zu dir und wir machen zusammen mal einen J.C. jamm-nachmittag ;)
immer locker bleiben... ;)
 
I
ike clanton
Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
03.03.10
Registriert
29.08.07
Beiträge
805
Kekse
844
@mac1501:

wo bekommst du die stegeinlagen her?
und was kosten die dinger?
ich frage nur, weil ich mir eigentlich meine immer vom git-bauer aus knochen machen lasse...
tusq wäre natülich auch eine überlegung....
 

Ähnliche Themen


Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben